Bewertung von Konzentrat zu Landratsamt Vogtlandkreis , Abt. Führerscheinstelle / Fahrerlaubnisrecht

5

Bewertung zu Landratsamt Vogtlandkreis , Abt. Führerscheinstelle / Fahrerlaubnisrecht

Konzentrat „Frühaufsteher“
Für die "älteren" Jahrgänge steht derzeit der Umtausch des alten Führerscheins in einen neuen, EU-konformen Kartenführerschein an.
Für mich war das planmäßig bis spätestens 19. Januar 2022 zu erledigen.
Inzwischen habe ich diese Woche den Umtausch erledigt, die EU-Karte kommt in den nächsten drei Wochen. Wo und wie das ablief, beschreibe ich in einer anderen Bewertung.

Die Abteilung Fahrerlaubnisrecht in Plauen ist deshalb einbezogen, weil für Führerscheinerteilungen/umstellungen , die nicht am aktuellen Wohnort ausgestellt wurden, eine sogenannte Karteikartenabschrift notwendig ist.
Die erhält man dort, wo der letzte Führerschein ausgestellt wurde.
Für mich war das 1984 die entsprechende Stelle im Rat des Kreises Auerbach im Vogtland.
Durch die Wende und mehrere Kreisreformen gibt es dieses Amt nicht mehr. Da im bürokratisch gut regulierten Deutschland nichts verloren geht, sind die Unterlagen nun im Landratsamt Vogtlandkreis in Plauen aufbewahrt.

Ich stellte etwa 8 Wochen vor meinem Umstellungstermin einen formlosen Antrag per Email. Ich bat dabei um Bestätigung des Eingangs sowie Zusendung der Unterlagen entweder an mich oder direkt an die Führerscheinstelle, die meinen neuen EU-Führerschein ausstellt.
Eine Eingangsbestätigung erhielt ich nicht und auch keine Karteikartenabschrift. da man das, falls irgendwas schief gegangen wäre, auch noch nachreichen kann, nahm ich als Beleg den Ausdruck meiner Email mit zum Termin.
Dies erwies sich als überflüssig, denn der Mitarbeiter stellte bei der Durchsicht der Unterlagen ( es waren nur Ausweis , Foto und alter Führerschein vorzulegen ) fest, dass die Karteidaten aus dem Vogtlandkreis vorliegen.

Also alles bestens. Völlig geräusch- und papierlose Ausführung meines Auftrags. So einfach kann es mit Behörden funktionieren. Da gebe ich gern fünf Sterne.

bestätigt durch Community

Ausgezeichnete Bewertung

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


Ausgeblendete 32 Kommentare anzeigen
ubier @vinzenztheis: Wenn Deine Altersangaben hier bei Golocal stimmen, bist Du zwischen 19.1.22 und 19.01.23 auch fällig. Fristversäumnis ist bußgeldbewehrt…
Felixel Fürn Rollator wird auch einmal ein Führerschein benötigt, für die, die sehr sportlich sind!
grubmard Bei Führerscheinen mit Ausstellungsdatum bis zum 31. Dezember 1998 ist das Geburtsjahr des Fahrerlaubnis-Inhabers ausschlaggebend:

vor 1953: Umtausch bis 19. Januar 2033
1953 bis 1958: Umtausch bis 19. Januar 2022
1959 bis 1964: Umtausch bis 19. Januar 2023
1965 bis 1970: Umtausch bis 19. Januar 2024
1971 oder später: Umtausch bis 19. Januar 2025

Bei Führerscheinen mit Ausstellungsdatum ab dem 1. Januar 1999 gilt das Ausstellungsjahr des Führerscheins (*):

1999 bis 2001: Umtausch bis 19. Januar 2026
2002 bis 2004: Umtausch bis 19. Januar 2027
2005 bis 2007: Umtausch bis 19. Januar 2028
2008: Umtausch bis 19. Januar 2029
2009: Umtausch bis 19. Januar 2030
2010: Umtausch bis 19. Januar 2031
2011: Umtausch bis 19. Januar 2032
2012 bis 18. Januar 2013: Umtausch bis 19. Januar 2033
(*) Fahrerlaubnisinhaber, deren Geburtsjahr vor 1953 liegt, müssen den Führerschein bis zum 19. Januar 2033 umtauschen, unabhängig vom Ausstellungsjahr des Führerscheins.

(Quelle: https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/faq-fuehrerschein-umtausch-1842574)
Konzentrat Danke für grünen Daumen, eure Wortmeldungen und die interessanten Infos zu den Umtauschfristen.
Nun könnt ihr ganz einfach mein Geburtsjahr eingrenzen :-)
opavati® Ich geh nun auch lieber in der nächsten Woche, denn 2033 wird mir vielleicht keiner mehr den Führerschein umtauschen … sondern zum Rollator raten. :-)
FalkdS Damenglückwunsch,
Es gibt keine Bußgeld, wenn du nicht fristgerecht umtauschst, Du bist ja noch im Besitz deiner Fahrerlaubnis, hast nur aktuell kein gültiges Dokument dafür / davon.
grubmard "Der Umtausch ist für alle Betroffenen verpflichtend. Wer seinen Führerschein nicht umtauscht und weiterhin mit dem alten „Lappen“ Auto fährt, muss mit einem Verwarngeld in Höhe von 10 Euro rechnen. Im Ausland können zudem weitere Probleme auf dich zukommen."

(Quelle: https://www.inside-digital.de/news/43-millionen-fuehrerscheine-ungueltig-vielen-droht-2022-ein-bussgeld)
FalkdS grubmard, schrieb ich doch, in deinem Text steht ja auch Verwarngeld und nicht Bußgeld... Da gibt es einen Unterschied, der Punkt in Flensburg...
Und dafür gibt es keinen Punkt in Flensburg.
Konzentrat Entschuldigung, hier habe ich tatsächlich das Bußgeld fälschlich mit 10 Euro Verwarngeld gleichgesetzt.
FalkdS und grubmard haben da völlig recht.
FalkdS Das glaube ich Dir grubmard

Aber genau das ist ja das Problem, gefährliches Halbwissen...

Das mit den möglichen Problemen im Ausland kann allerdingszutreffen, da hab ich keine Ahnung.
grubmard Also mir hat man im Bürgeramt gesagt, das mein alter Lappen ab 19.1.22 als Dokument ungültig ist und er trägt auch einen entsprechenden Stempel (könnte ich, wenn gewünscht, per Foto belegen).
FalkdS grubmard, Du schreibst, was ich schon geschrieben habe, in meinem Kommentar steht:
"...Du bist ja noch im Besitz deiner Fahrerlaubnis, hast nur aktuell kein gültiges Dokument dafür / davon." Das heißt doch "ungültiges Dokument" auch.

Ach so und ich glaube dir so, brauche kein Foto...
Ich muss auch bald, also bis 19. Januar 2027 umtauschen.
Konzentrat Das kann ich mal noch nachtragen:
Zur Gültigkeit meines alten Führerschein wies mich der Sachbearbeiter darauf hin, dass diese noch drei Wochen nach Antragstellung andauert. In dieser Zeit soll der neue Kartenführerschein zugeschickt sein.
Dies wurde im Schein mit einem Stempel "FE gültig bis 11.2.21 " dokumentiert.
Übrigens kein Schreibfehler meinerseits, es wurde tatsächlich zum Antragstermin im Januar 2022 als Gültigkeitsdatum das Jahr 2021 eingetragen !
Das habe ich gerade eben festgestellt, wo ich den Schein zur Hand nehme. Da sieht man mal wieder, wie wichtig Golocal sein kann :-))

Ich werde nun meinen Zahlbeleg von der Antragstellung mitführen, damit ich bei einer eventuellen Polizeikontrolle den Sachverhalt darlegen kann.
opavati® Wie oft hast du schon deinen Führerschein/Fahrerlaubnis vorweisen müssen?! Ich kann mich an vielleicht eine Hand voll mal erinnern .... :-)
Felixel Von Führerscheinstellen kommen wohl öfter einmal solche "Versehen".
Wir haben am 02.11.21 ein Schreiben mit Rückgabe von dort erhalten. Die Rückgabe sollte aber schon zum 14.01.21 sein. Also muss man diese Schreiben sehr genau lesen.
FalkdS Felixel, die Führerscheinbesitz-App finde ich problematisch. Denn was machst du, wenn du kein Handy mit hast oder der Akku leer ist, die Polizei den Führerschein sehen will? Wie soll ein Fahrverbot umgesetzt werden, wenn du dir das App-Bild als Screeshot speicherst und es der Polizei "vorlegst"?
FalkdS Im Übrigen wurde hier gelöscht ud überarbeitet, sodass manche Kommentare nicht mehr passen. Ich werde meine Kommentare aber deswegen nicht mehr überarbeiten. Dann passt der eine oder andere eben nicht mehr...
FalkdS konniebritz, du hast ja Träume, von derer Nutzung einer CovPass-Kontroll-App bei der Polizei hab ich noch nie etwas gehört.
Ich habe sie privat, falls ich mal jemandem die Gültigkeit meiner Zertifikate und dass ich der Zertifikatinhaber bin nachweisen kann. Dann brauche nur noch den BPA...
Calendula Bin ich vielleicht froh, dass mich so etwas nichts
angeht. ,-
Herzlichen Glückwunsch zum verdienten grünen Daumen.
opavati® Meinen DDR-Führerschein musste ich mal in Stuttgart vorzeigen, der junge Hauptkommisar hatte sowas noch nie gesehen …
konniebritz @FalkdS: der öffentliche Dienst hinkt mit der modernen Technik immer etwas hinterher. Das kenne ich aus einem anderen Bereich des öffentlichen Dienstes. Ich habe dort mal gefragt, wann sie Eintritt fürs Museum verlangen ;-)
Konzentrat @opavati, da hast du völlig recht, Führerscheinkontrollen oder überhaupt Kontrolle von Führer *g* und/oder Fahrzeug habe ich in den letzten mindestens 10 Jahren nicht erlebt. Vorher nur sehr selten.
Konzentrat In meiner Bewertung der Fahrerlaubnisbehörde Glauchau, wo mein neuer EU-Kartenführerschein beantragt wurde, habe ich inzwischen nachgetragen, das dieser eine Woche nach Beantragung bereits bei mir eintraf.
Also kann ich das rosa DDR-Blättchen nun ins Archiv zum alten NVA-Wehrdienstausweis legen :-)
opavati® Ja, das ist der richtige Platz, neben der Erkennungsmarke, ich habe auch noch den Einberufungsbefehl für den »E-Fall« dabei ...