Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Neueste Bewertungen für Poseritz

  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von Nike

    07.04.2017

    Gerne probiere ich Produkte von regionalen Molkereien bzw. Anbietern.

    Im Sky - Supermarkt auf Poel entdeckte ich das Sanddorn - Quark - Dessert.
    Ich war begeistert von dem leicht süß- säuerlich - herben Geschmack des Sanddorns und der cremigen Konsistenz des mit Joghurt verfeinerten Quarkes.
    Er diente uns als erfrischendes Desert.

    Leider ist dies das bislang einzige Produkt der Molkerei, welches ich erkenne, aber es ist absolut erwähnens - und empfehlenswert.

    Ich glaube, ich muss die Kühltheke plündern vor der Heimfahrt, um mir einen kleinen Vorrat mitzunehmen. In der Gefriertruhe hält es sich ja etwas länger. ;-)
    -------------------
    Und was meint ihr, was ich getan habe? Samstag Abend kurz vor Toresschluss die Kühltheke geplündert. Es soll ja keiner behaupten, ich würde den Insebewohnern alles wegfressen.
    Dabei entdeckte ich noch andere Produkte der Molkerei: Joghurt pur und mit Frucht, Buttermilch, Deserts und Frischkäsebällchen in Rapsöl sowie Pellkartoffelquark in verschiedenen Geschmachsrichtungen. Ich entschied mich für zwei Döschen mit Knoblauchfrischkäse.
    Die Produktpalette ist um Fruchtsäfte erweitert.
    Außerdem werden Brotaufstriche aus Wildfrüchten hergestellt.

    12 Mitarbeiter/innen verarbeiten wöchentlich 7.000 l Milch der Agrarprodukt Pseritz GmbH mit 400 Milchkühen aus zertifizierter Tierhaltung mit Weidegang.
    Weiterhin werden ca. 400 l Fruchtsäfte wöchentlich verarbeitet.

    Die Produkte haben ihren Preis. Ein Sanddorndessert kostet 1.20 €, die Käsebällchen 2.20 €.

    Nicht nur, dass jeder Cent meines Erachtens gerechtfertigt ist, das hat seinen Grund.

    Das Unternehmen besteht seit 1998. Es handelt sich um einen EU zugelassenen Milchverarbeitungsbetrieb mit BIO Zertifizierung.
    Von 1954 bis 1989 befand sich auf dem Poseritzer Hof ein Abferkelstall.
    Die Molkerei wurde in den Jahren 1997/98 neu errichtet.
    2008 wurde ein Hofladen und Café errichtet.
    2014 wurden die letzten Betonreste der vormaligen Gebäude entfernt und Obstbäume gepflanzt.

    Die hervorragenden Produkte sind sehr wohlschmeckend.

    Die Milch als Basisprodukt stammt von Rügener Weidekühen, wird nicht homogenisiert und die Produkte mit ihren natürlichen Kulturen können ausreichend lange reifen.

    Wer nach Rügen kommt, sollte die Molkerei im Südosten der Insel unbedingt einmal besuchen, um sich von der Qualität der Produkte zu überzeugen.

    geschrieben für:

    Lebensmittel / Molkereien in Poseritz

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    kisto Sanddornprodukte sind auf Rügen auch weit verbreitet...Aber auch in Berlin gibt es beispielsweise Sanddorneis. Sehr lecker!
    Ausgeblendete 2 Kommentare anzeigen
    Nike Habe meine Bewertung soeben um einige Informationen ergänzt um dem Informationsbedürfnis der an den Produkten Interessierten gerecht zu
    werden.

    1.
  2. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    .... Die Kirche zu Poseritz ist ungewöhnlich groß....

    ..."Der Baubeginn der St.-Marienkirche lag nach 1300, zunächst wurde das Langhaus errichtet, später, etwa um 1450 wurden der Chor im Osten und der Turm im Westen angefügt. Im 18. Jahrhundert erhielt die Kirche eine jener Zeit entsprechende Ausstattung. Der Altar stammt aus dem Jahr 1703 aus der Werkstatt von Jacob Freese, die Kanzel wurde 1753 erbaut. Wie in vielen Rügener Kirchen gibt es auch hier einen Beichtstuhl. Bei einer Innenrestaurierung in den 30ger Jahren des 20. Jahrhunderts wurden die Emporen weitgehend entfernt. Von 1986 bis 1993 konnte die Kirche nicht genutzt werden. 1988 begann eine Grundsanierung, die bis zum Jahr 1993 etwa 1,2 Mio DM gekostet hat. Die Dachstühle und Dächer über dem Hauptschiff und Chor mussten erneuert werden, die Statik der Kirche wurde gesichert, das Mauerwerk saniert. Der Turm wurde durch stählerne Anker in seiner Standfestigkeit gesichert und die Haube mit Eiche neu beschindelt."...

    Sie war ursprünglich dreischiffig geplant, wurde danach aber einschiffig gebaut..... Das Langhaus wurde etwa 1300 auf dem Fundament großer Findlinge errichtet..... Erst im 15.Jahrhundert wurden Chor und Turm angebaut....

    ....Leider konnten wir auch diese Kirche nur von außen betrachten,aber manche Kirchen beteiligen sich im Sommer an der Aktion "offene Kirche" .... und vielleicht haben wir dann auch hier Glück, diese einmal von innen zu sehen .....

    geschrieben für:

    evangelische Kirche in Poseritz

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Ein golocal Nutzer eigentlich schade wenn Kirchen geschlossen sind liebe Schalotte
    Es sei denn sie besitz wertvolle Kirchenschätze... dann kann ich es nachvollziehen. Bei uns ist die Hospitalkirche nur zu Gottesdiensten geöffnet, weil man schon dort schon wertvolle Dinge geklaut hat, die aber Gott sei Dank wieder aufgetaucht sind.

    2.
  3. Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von Lenzy

    Auch wenn die Speisekarte sehr überschaubar ist findet jedermann was für seinen Geschmack. Die Kochkunst ist hier auf einem überdurchschnittlichen Niveau. Das Ambiente ist toll und es wird ein super Blick auf das Wasser garantiert. Hier erwartet euch im Naturhafen von Puddemin ein kleines und feines Lokal!

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Puddemin Gemeinde Poseritz

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    3.
Wir stellen ein