Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Neueste Bewertungen für Radeberg

  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Herr Sperling hat uns auf die Nachfrage der neuen Mehrwertsteuer von 16 statt 19 Prozent gesagt, dass der Bruttopreis der Fahrzeuge nach dem 1.7.2020 unverändert wäre und er sich selbst den Vorteil einbehalten würde. Irgendwie versteht dieser doch eher rüpelhafte Geschäftsführer die von der Regierung angeschobenen Konjunkturpakete nicht. Wir haben das Wohnmobil nicht gekauft und ich habe mich heute sehr gefreut, dass dieses Wohnmobil noch immer nicht verkauft ist - obwohl uns Herr Sperling durch das Instrument „Künstliche Verknappung“ im Verkaufsgespräch weis machen wollte, dass gerade noch zwei Parteien an genau diesem Fahrzeug interessiert wären! Der Verkäufer tut mir leid - er war kompetent und freundlich! Händler ist nicht zu empfehlen.

    geschrieben für:

    Wohnwagen in Großerkmannsdorf Stadt Radeberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Radeberger Reisemobile Sperling Hallo Mimimimisch,

    als allererstes DANKESCHÖN.

    Anscheinend hat Ihr Glück über den „Nichtverkauf“ auch auf uns abgefärbt, denn so haben wir ein höherwertiges Fahrzeug verkaufen können. Unser Verkäufer hat sich hierrüber natürlich sehr gefreut.

    Auf die Mehrwertsteuer möchten wir garnicht groß eingehen, nur so viel:

    Die Bundesregierung hat bei der Senkung der Mehrwertsteuer eher aus volkswirtschaftlicher Sicht entschieden und geht von positiven Masseneffekten aus. Doch Unternehmer müssen ihre Firma im Blick haben. Sie müssen betriebswirtschaftlich entscheiden und sehen, was für sie am günstigsten ist.

    So kann es sein, das Unternehmen die Mehrwertsteuersenkung einbehalten, da es sonst einen negativen betriebswirtschaftlichen Effekt geben wird.

    mit freundlichen Grüßen
    Radeberger Reisemobile

    1.
  2. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Herr Sperling hat uns auf die Nachfrage der neuen Mehrwertsteuer von 16 statt 19 Prozent gesagt, dass der Bruttopreis der Fahrzeuge nach dem 1.7.2020 unverändert wäre und er sich selbst den Vorteil einbehalten würde. Irgendwie versteht dieser doch eher rüpelhafte Geschäftsführer die von der Regierung angeschobenen Konjunkturpakete nicht. Wir haben das Wohnmobil nicht gekauft und ich habe mich heute sehr gefreut, dass dieses Wohnmobil noch immer nicht verkauft ist - obwohl uns Herr Sperling durch das Instrument „Künstliche Verknappung“ im Verkaufsgespräch weis machen wollte, dass gerade noch zwei Parteien an genau diesem Fahrzeug interessiert wären! Der Verkäufer tut mir leid - er war kompetent und freundlich! Händler ist nicht zu empfehlen.

    geschrieben für:

    Wohnwagen in Großerkmannsdorf Stadt Radeberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Radeberger Reisemobile Sperling Hallo Mimimimisch,

    als allererstes DANKESCHÖN.

    Anscheinend hat Ihr Glück über den „Nichtverkauf“ auch auf uns abgefärbt, denn so haben wir ein höherwertiges Fahrzeug verkaufen können. Unser Verkäufer hat sich hierrüber natürlich sehr gefreut.

    Auf die Mehrwertsteuer möchten wir garnicht groß eingehen, nur so viel:

    Die Bundesregierung hat bei der Senkung der Mehrwertsteuer eher aus volkswirtschaftlicher Sicht entschieden und geht von positiven Masseneffekten aus. Doch Unternehmer müssen ihre Firma im Blick haben. Sie müssen betriebswirtschaftlich entscheiden und sehen, was für sie am günstigsten ist.

    So kann es sein, das Unternehmen die Mehrwertsteuersenkung einbehalten, da es sonst einen negativen betriebswirtschaftlichen Effekt geben wird.

    mit freundlichen Grüßen
    Radeberger Reisemobile

    2.
  3. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Herr Sperling hat uns auf die Nachfrage der neuen Mehrwertsteuer von 16 statt 19 Prozent gesagt, dass der Bruttopreis der Fahrzeuge nach dem 1.7.2020 unverändert wäre und er sich selbst den Vorteil einbehalten würde. Irgendwie versteht dieser doch eher rüpelhafte Geschäftsführer die von der Regierung angeschobenen Konjunkturpakete nicht. Wir haben das Wohnmobil nicht gekauft und ich habe mich heute sehr gefreut, dass dieses Wohnmobil noch immer nicht verkauft ist - obwohl uns Herr Sperling durch das Instrument „Künstliche Verknappung“ im Verkaufsgespräch weis machen wollte, dass gerade noch zwei Parteien an genau diesem Fahrzeug interessiert wären! Der Verkäufer tut mir leid - er war kompetent und freundlich! Händler ist nicht zu empfehlen.

    geschrieben für:

    Wohnwagen in Großerkmannsdorf Stadt Radeberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Radeberger Reisemobile Sperling Hallo Mimimimisch,

    als allererstes DANKESCHÖN.

    Anscheinend hat Ihr Glück über den „Nichtverkauf“ auch auf uns abgefärbt, denn so haben wir ein höherwertiges Fahrzeug verkaufen können. Unser Verkäufer hat sich hierrüber natürlich sehr gefreut.

    Auf die Mehrwertsteuer möchten wir garnicht groß eingehen, nur so viel:

    Die Bundesregierung hat bei der Senkung der Mehrwertsteuer eher aus volkswirtschaftlicher Sicht entschieden und geht von positiven Masseneffekten aus. Doch Unternehmer müssen ihre Firma im Blick haben. Sie müssen betriebswirtschaftlich entscheiden und sehen, was für sie am günstigsten ist.

    So kann es sein, das Unternehmen die Mehrwertsteuersenkung einbehalten, da es sonst einen negativen betriebswirtschaftlichen Effekt geben wird.

    mit freundlichen Grüßen
    Radeberger Reisemobile

    3.
  4. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Herr Sperling hat uns auf die Nachfrage der neuen Mehrwertsteuer von 16 statt 19 Prozent gesagt, dass der Bruttopreis der Fahrzeuge nach dem 1.7.2020 unverändert wäre und er sich selbst den Vorteil einbehalten würde. Irgendwie versteht dieser doch eher rüpelhafte Geschäftsführer die von der Regierung angeschobenen Konjunkturpakete nicht. Wir haben das Wohnmobil nicht gekauft und ich habe mich heute sehr gefreut, dass dieses Wohnmobil noch immer nicht verkauft ist - obwohl uns Herr Sperling durch das Instrument „Künstliche Verknappung“ im Verkaufsgespräch weis machen wollte, dass gerade noch zwei Parteien an genau diesem Fahrzeug interessiert wären! Der Verkäufer tut mir leid - er war kompetent und freundlich! Händler ist nicht zu empfehlen.

    geschrieben für:

    Wohnwagen in Großerkmannsdorf Stadt Radeberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Radeberger Reisemobile Sperling Hallo Mimimimisch,

    als allererstes DANKESCHÖN.

    Anscheinend hat Ihr Glück über den „Nichtverkauf“ auch auf uns abgefärbt, denn so haben wir ein höherwertiges Fahrzeug verkaufen können. Unser Verkäufer hat sich hierrüber natürlich sehr gefreut.

    Auf die Mehrwertsteuer möchten wir garnicht groß eingehen, nur so viel:

    Die Bundesregierung hat bei der Senkung der Mehrwertsteuer eher aus volkswirtschaftlicher Sicht entschieden und geht von positiven Masseneffekten aus. Doch Unternehmer müssen ihre Firma im Blick haben. Sie müssen betriebswirtschaftlich entscheiden und sehen, was für sie am günstigsten ist.

    So kann es sein, das Unternehmen die Mehrwertsteuersenkung einbehalten, da es sonst einen negativen betriebswirtschaftlichen Effekt geben wird.

    mit freundlichen Grüßen
    Radeberger Reisemobile

    4.
  5. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Herr Sperling hat uns auf die Nachfrage der neuen Mehrwertsteuer von 16 statt 19 Prozent gesagt, dass der Bruttopreis der Fahrzeuge nach dem 1.7.2020 unverändert wäre und er sich selbst den Vorteil einbehalten würde. Irgendwie versteht dieser doch eher rüpelhafte Geschäftsführer die von der Regierung angeschobenen Konjunkturpakete nicht. Wir haben das Wohnmobil nicht gekauft und ich habe mich heute sehr gefreut, dass dieses Wohnmobil noch immer nicht verkauft ist - obwohl uns Herr Sperling durch das Instrument „Künstliche Verknappung“ im Verkaufsgespräch weis machen wollte, dass gerade noch zwei Parteien an genau diesem Fahrzeug interessiert wären! Der Verkäufer tut mir leid - er war kompetent und freundlich! Händler ist nicht zu empfehlen.

    geschrieben für:

    Wohnwagen in Großerkmannsdorf Stadt Radeberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Radeberger Reisemobile Sperling Hallo Mimimimisch,

    als allererstes DANKESCHÖN.

    Anscheinend hat Ihr Glück über den „Nichtverkauf“ auch auf uns abgefärbt, denn so haben wir ein höherwertiges Fahrzeug verkaufen können. Unser Verkäufer hat sich hierrüber natürlich sehr gefreut.

    Auf die Mehrwertsteuer möchten wir garnicht groß eingehen, nur so viel:

    Die Bundesregierung hat bei der Senkung der Mehrwertsteuer eher aus volkswirtschaftlicher Sicht entschieden und geht von positiven Masseneffekten aus. Doch Unternehmer müssen ihre Firma im Blick haben. Sie müssen betriebswirtschaftlich entscheiden und sehen, was für sie am günstigsten ist.

    So kann es sein, das Unternehmen die Mehrwertsteuersenkung einbehalten, da es sonst einen negativen betriebswirtschaftlichen Effekt geben wird.

    mit freundlichen Grüßen
    Radeberger Reisemobile

    5.
  6. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Herr Sperling hat uns auf die Nachfrage der neuen Mehrwertsteuer von 16 statt 19 Prozent gesagt, dass der Bruttopreis der Fahrzeuge nach dem 1.7.2020 unverändert wäre und er sich selbst den Vorteil einbehalten würde. Irgendwie versteht dieser doch eher rüpelhafte Geschäftsführer die von der Regierung angeschobenen Konjunkturpakete nicht. Wir haben das Wohnmobil nicht gekauft und ich habe mich heute sehr gefreut, dass dieses Wohnmobil noch immer nicht verkauft ist - obwohl uns Herr Sperling durch das Instrument „Künstliche Verknappung“ im Verkaufsgespräch weis machen wollte, dass gerade noch zwei Parteien an genau diesem Fahrzeug interessiert wären! Der Verkäufer tut mir leid - er war kompetent und freundlich! Händler ist nicht zu empfehlen.

    geschrieben für:

    Wohnwagen in Großerkmannsdorf Stadt Radeberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Radeberger Reisemobile Sperling Hallo Mimimimisch,

    als allererstes DANKESCHÖN.

    Anscheinend hat Ihr Glück über den „Nichtverkauf“ auch auf uns abgefärbt, denn so haben wir ein höherwertiges Fahrzeug verkaufen können. Unser Verkäufer hat sich hierrüber natürlich sehr gefreut.

    Auf die Mehrwertsteuer möchten wir garnicht groß eingehen, nur so viel:

    Die Bundesregierung hat bei der Senkung der Mehrwertsteuer eher aus volkswirtschaftlicher Sicht entschieden und geht von positiven Masseneffekten aus. Doch Unternehmer müssen ihre Firma im Blick haben. Sie müssen betriebswirtschaftlich entscheiden und sehen, was für sie am günstigsten ist.

    So kann es sein, das Unternehmen die Mehrwertsteuersenkung einbehalten, da es sonst einen negativen betriebswirtschaftlichen Effekt geben wird.

    mit freundlichen Grüßen
    Radeberger Reisemobile

    6.
  7. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Herr Sperling hat uns auf die Nachfrage der neuen Mehrwertsteuer von 16 statt 19 Prozent gesagt, dass der Bruttopreis der Fahrzeuge nach dem 1.7.2020 unverändert wäre und er sich selbst den Vorteil einbehalten würde. Irgendwie versteht dieser doch eher rüpelhafte Geschäftsführer die von der Regierung angeschobenen Konjunkturpakete nicht. Wir haben das Wohnmobil nicht gekauft und ich habe mich heute sehr gefreut, dass dieses Wohnmobil noch immer nicht verkauft ist - obwohl uns Herr Sperling durch das Instrument „Künstliche Verknappung“ im Verkaufsgespräch weis machen wollte, dass gerade noch zwei Parteien an genau diesem Fahrzeug interessiert wären! Der Verkäufer tut mir leid - er war kompetent und freundlich! Händler ist nicht zu empfehlen.

    geschrieben für:

    Wohnwagen in Großerkmannsdorf Stadt Radeberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Radeberger Reisemobile Sperling Hallo Mimimimisch,

    als allererstes DANKESCHÖN.

    Anscheinend hat Ihr Glück über den „Nichtverkauf“ auch auf uns abgefärbt, denn so haben wir ein höherwertiges Fahrzeug verkaufen können. Unser Verkäufer hat sich hierrüber natürlich sehr gefreut.

    Auf die Mehrwertsteuer möchten wir garnicht groß eingehen, nur so viel:

    Die Bundesregierung hat bei der Senkung der Mehrwertsteuer eher aus volkswirtschaftlicher Sicht entschieden und geht von positiven Masseneffekten aus. Doch Unternehmer müssen ihre Firma im Blick haben. Sie müssen betriebswirtschaftlich entscheiden und sehen, was für sie am günstigsten ist.

    So kann es sein, das Unternehmen die Mehrwertsteuersenkung einbehalten, da es sonst einen negativen betriebswirtschaftlichen Effekt geben wird.

    mit freundlichen Grüßen
    Radeberger Reisemobile

    7.
  8. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Herr Klotsche hat schon mehrfach für uns gearbeitet, ob das das Beziehen der Wohnmobilpolster war, oder der Umbau und das Beziehen der Couchgarnitur, oder das Legen des Küchenfußbodens. Es war alles zu unserer vollsten Zufriedenheit, von uns bekäme er 10 Sterne.
    Familie Schindler aus Dresden

    geschrieben für:

    Raumgestaltung / Bodenbeläge in Radeberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    8.
  9. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Herr Sperling hat uns auf die Nachfrage der neuen Mehrwertsteuer von 16 statt 19 Prozent gesagt, dass der Bruttopreis der Fahrzeuge nach dem 1.7.2020 unverändert wäre und er sich selbst den Vorteil einbehalten würde. Irgendwie versteht dieser doch eher rüpelhafte Geschäftsführer die von der Regierung angeschobenen Konjunkturpakete nicht. Wir haben das Wohnmobil nicht gekauft und ich habe mich heute sehr gefreut, dass dieses Wohnmobil noch immer nicht verkauft ist - obwohl uns Herr Sperling durch das Instrument „Künstliche Verknappung“ im Verkaufsgespräch weis machen wollte, dass gerade noch zwei Parteien an genau diesem Fahrzeug interessiert wären! Der Verkäufer tut mir leid - er war kompetent und freundlich! Händler ist nicht zu empfehlen.

    geschrieben für:

    Wohnwagen in Großerkmannsdorf Stadt Radeberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Radeberger Reisemobile Sperling Hallo Mimimimisch,

    als allererstes DANKESCHÖN.

    Anscheinend hat Ihr Glück über den „Nichtverkauf“ auch auf uns abgefärbt, denn so haben wir ein höherwertiges Fahrzeug verkaufen können. Unser Verkäufer hat sich hierrüber natürlich sehr gefreut.

    Auf die Mehrwertsteuer möchten wir garnicht groß eingehen, nur so viel:

    Die Bundesregierung hat bei der Senkung der Mehrwertsteuer eher aus volkswirtschaftlicher Sicht entschieden und geht von positiven Masseneffekten aus. Doch Unternehmer müssen ihre Firma im Blick haben. Sie müssen betriebswirtschaftlich entscheiden und sehen, was für sie am günstigsten ist.

    So kann es sein, das Unternehmen die Mehrwertsteuersenkung einbehalten, da es sonst einen negativen betriebswirtschaftlichen Effekt geben wird.

    mit freundlichen Grüßen
    Radeberger Reisemobile

    9.
  10. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Herr Klotsche hat schon mehrfach für uns gearbeitet, ob das das Beziehen der Wohnmobilpolster war, oder der Umbau und das Beziehen der Couchgarnitur, oder das Legen des Küchenfußbodens. Es war alles zu unserer vollsten Zufriedenheit, von uns bekäme er 10 Sterne.
    Familie Schindler aus Dresden

    geschrieben für:

    Raumgestaltung / Bodenbeläge in Radeberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    10.