Bewertung von Epikura zu Olsdorfer Krug

1

Bewertung zu Olsdorfer Krug

Epikura
Wir haben beim Dorffest schon häufiger Gulaschsuppe VOR dem Olsdorfer Krug gegessen und waren jedes Mal begeistert. Allerdings sind wir auf das "Gulaschsuppen-Phänomen" bei einem anderem Lokal in Bad auch schon reingefallen, es hätte uns eine Lehre sein müssen.
Aber die sehr verlockende Karte verhieß gut bürgerliches Essen und es duftete auch fein.
Also haben wir uns nach dem Markttag hier ein Mittagessen gegönnt.

Vorspeise: Spargelcremesuppe
Wer die "Hollo-Bollo"-Geschichte von Herrn Rach kennt, weiß, was ich meine... Für alle anderen: die Suppe hatte Pudding-Konsistenz und war lauwarm... Immerhin waren Stücke von frischem Spargel enthalten.

Hauptgericht:
Junior hatte eine Lauchcreme-Suppe die große Ähnlichkeit mit der "Spargelcremesuppe" hatte, aber eher Suppenkonsistenz vorwies... Geschmack war ok, nichts weltbewegendes

Ich hatte eine Rinderroulade mit Rotkohl und Kartoffeln bestellt.
Die Roulade war außen zum Teil sehr dunkel (was ich eigentlich mag), aber an diesen Stellen hat man auf dem Fleisch gekaut, wie auf Schuhsohlen. Das Innenleben war in Ordnung und das Einzige an dem Essen, was ich einigermaßen ok fand.
Die Kartoffeln schmeckten wie von vorgestern und waren völlig verkocht.
Das Rotkraut war nicht rot, sondern braun, keine Ahnung wie man das hinbekommt - unsere Schwiegermutter kocht Kraut selbst, das ist NIE braun. Geschmeckt hat es viel zu süß und wie aus dem Glas.
Die Soße hat , wenn etwas von der Soßenkelle getropft ist, kleine Krater hinterlassen (Glutamat? Mehl? Wir wissen nicht, wie man das hinbekommt) und schmeckte genau so, wie die Soße von Hauptgericht Nummer 2, der Kohlroulade... Nach Packung.

Die Kohlroulade war ok - da kann man nicht viel verkehrt machen - nach Kohl und Schweinemett. Nicht mehr, nicht weniger... Die Kartoffeln haben wir uns geteilt. Ach ja, in der Kohlrouladensoße waren noch Speck-Schinken-Würfel...

Schade, das Lokal ist eigentlich ganz hübsch, dafür gibt es den einen Stern. Die Bedienung sah aus, als wäre ihr die Qualität des Essens peinlich.

Ein echter Fall für "Rach", denn mit frischen Zutaten und frisch gekocht wäre das ein richtig netter Mittag geworden.


* Bewertungen stammen auch von diesen Partnern