Bewertung von Schalotte zu Seebrücke Schönberger Strand

5

Bewertung zu Seebrücke Schönberger Strand

Schalotte „Sonnenblume“ via Android
Während unseres Urlaubs im Kieler Umland, gehörte ein Ausflug zur Seebrücke Schönberger Strand einfach dazu. Zuvor waren wir im Museumsbahnhof, über den ich auch schon an anderer Stelle berichtet habe.

Die Seebrücke wurde am 30.06.2001, nach einer sechsmonatigen Bauzeit, eingeweiht. Wer genaue Daten der Seebrücke, wie Material oder genaue Breiten ubd so weiter wissen möchte, der möge auf der Homepage nachlesen.

Ich habe nun etwas zur Geschichte der Seebrücke zusammengetragen.

1897 wurde die Kiel-Schönberger Eisenbahn gebaut und somit begann die touristische Entwicklung. Zuerst konzentrierte sich allerdings alles auf den Schönberger Strand. Anfang des 20. Jahrhunderts investierte man kräftig in den Bau von Hotels.

Es dauerte gar nicht lange und es waren bald mehr Kurgäste im Ort, als Einwohner. So zählte man im Jahr 1910, schon 2000 Urlauber und etwa 7000 Tagesgäste. Dabei hatte Schönberg gerade mal 1558 Einwohner.

In dieser Zeit der Aufbruchstimmung, entschieden sich zwei Hotelbesitzer, in die Offensive zu gehen und wollten für 30.000 Reichsmark eine Seebrücke bauen. Am 23.Juli 1912 war die 304 Meter lange Holzbrücke fertig. Seit dem gab es eine regelmäßige Dampfer-Verbindung zwischen Kiel und dem Schönberger Strand. Da bot es sich natürlich an, auch die Eisenbahnstrecke bis zum Strand zu erweitern.

1914 war, mit Beginn des Ersten Weltkrieges, erst einmal mit dem touristischen Aufschwung, alles vorbei. Das deutsche Militär zerstörte die Brücke, damit der Feind nicht anlanden konnte. Nach nur 25 Monaten endete die "Brückenherrlichkeit".

1925 wurde dann mal wieder ein 25 Meter langer Anlegesteg errichtet, denn für eine neue Seebrücke fehlte das Geld. Eisgang und die rauhen Herbststürme zerstörten diesen jedoch. So war der kleine Traum wieder hin.

1970 errichteten Soldaten der Batterie des Flugabwehrbataillons IV aus Lütjenburg, in einer Übung eine "Kleine Seebrücke". Aber auch diese wurde durch die Kraft des Meeres zerstört.

Immer wieder war die Sehnsucht nach einer neuen Seebrücke präsent, konnte aber wegen fehlender Finanzen nicht umgesetzt werden. Die Sehnsucht blieb und die Einheimischen waren sich sicher, das der Traum einer neuen Seebrücke, die allen Widrigkeiten trotzt, wahr werden würde. Doch erst im Jahr 2000, war es möglich für 2,8 Millionen D-Mark, den Brückenbau wieder anzugehen.

Mehr als 25.000 Menschen feierten die Eröffnung. Fast genau auf den Tag, hatte Schönberg nach 87 Jahren wieder eine Seebrücke. Der Traum wurde wahr .....

bestätigt durch Community

Ausgezeichnete Bewertung

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


diepolz Ja genau! Unser letzter Besuch hier war ebenfalls während eines Kurzurlaubes in Kiel, gegen Ende September 2013. Wir haben bei schönstem Sonnenschein Fischbrötchen und andere Leckereien probiert, etwas getrunken, uns in die Sonne gesetzt, sind bis zum Ende gegangen und haben uns zwischendurch den Wind um die Ohren pusten lassen.
Da ich (nicht zufällig) eine Tragetasche meiner Lieblingslandmetzgerei dabei hatte, konnte ich diese auf der Seebrücke ablichten. ;-)
Dann sollte ich wohl anschl. nur noch 1...3 Fotos hochladen...
Ausgeblendete 11 Kommentare anzeigen
eknarf49 Ich finde es immer wieder großartig, wieviele schöne Orte in Deutschland man durch Euch alle kennenlernt. Danke für den interessanten Bericht, liebe Schalotte.
Schalotte Eknarf, so geht's mir auch und es macht mir Spaß, Orte zu beschreiben, die noch weiße Flecken bei Golocal sind.
Volatile Ein schöner Artikel. Da bekommt man richtig Lust mal dorthin einen Abstecher zu machen. Glückwunsch zum Grünen Daumen.