Bewertung von matthias.schlosser zu HÖHL Containerdienst GmbH

1

Bewertung zu HÖHL Containerdienst GmbH

matthias.schlosser
Die Firma Höhl Containerdienst GmbH ist ein Paradebeispiel dafür, wie man sich als seriöses Unternehmen nicht benehmen sollte - erst recht nicht gegenüber einem (früheren) Stammkunden, dem man vierstellige Umsätze verdankt!

Schon von Anfang an wurden sehr fragwürdige Rechnungen ausgestellt: Es wurden andere Materialien abgerechnet, als wir tatsächlich abgegeben hatten, es wurden unterschiedliche Preise für identische Abfälle berechnet, es gab angebliche "Verunreinigungen" des Containers usw.

Nachdem wir die Rechnungen anfangs noch brav bezahlt haben, wurde es uns dann aber irgendwann zu bunt, und wir haben einen begründeten Widerspruch gegen die letzte fragwürdige Rechnung des Containerdienstes eingelegt.

Daraufhin wurden uns von Frau Höhl "Beweise" (Fotos und eine Materialprobe) für die angebliche Richtigkeit der Rechnung versprochen. Diese wurden jedoch niemals geliefert – und das, obwohl der Container, der Aussage Frau Höhls nach, sogar noch unberührt auf dem Hof stand! Ein Schelm, der dabei Böses denkt…

Die o.g. letzte unrechtmäßige Forderung wurde schließlich, trotz rechtswirksamer (und von Höhl auch nicht widerlegter) Einrede unsererseits, an einen bekannten Inkasso-Hai übergeben, um uns zur Zahlung zu zwingen, was schließlich vor dem Amtsgericht endete.

Im Zuge der Verhandlung wurde dann reichlich mit unwahren (und offenkundig unsinnigen) Behauptungen um sich geworfen: Beispielsweise wären wir – trotz abzugsfreier Zahlung sämtlicher vorangegangener Rechnungen innerhalb von max. 2 Tagen nach Rechnungszugang (also auch der früheren, fehlerhaften Rechnungen!) – angeblich notorisch "zahlungsunwillig".
Es wurde auch behauptet, unsere Container hätten (moderne) Leichtbaustoffe enthalten – Baustoffe, die es jedoch, wie aus meinem eigenen Fotobeweis ersichtlich und von Zeugen bestätigt, an unserem gesamten Altbau (mutmaßlich aus dem 18. Jahrhundert) noch nicht einmal gibt!
Die wilden Behauptungen gingen noch weiter, aber ich erspare dem geneigten Leser weitere Wiederholungen dieses gequirlten Unsinns…
Erwähnenswert dürfte dagegen noch sein, daß die Geschäftsführerin während der Verhandlung an plötzlicher "Amnesie" litt, was ihre eigenen vollmundigen Versprechungen bez. der Beweise, die sie uns zukommen lassen würde, angeht. Man wollte sogar, trotz vorlegbaren Telefonprotokolls, noch nicht einmal mehr mit uns über dieses Thema gesprochen haben…

Wer bei der Firma Höhl, wider besseren Wissens, trotzdem einen Container zu bestellen beabsichtigt, der sollte wirklich ganz genau prüfen, was und wie Frau Höhl und ihre Angestellten (der Volksmund würde sie wohl eher als Spießgesellen bezeichnen!) abrechnen! Und am besten auch schon mal vorsorglich direkt noch einen Zeugen beim Beladen und bei der Übergabe des Containers dazu holen, sowie reichlich Fotos von jeder einzelnen Lage seines Schutts anfertigen, damit sich hinterher nicht plötzlich noch Plutonium, Schweröl oder das gesamte verschollene Bernsteinzimmer auf dem Wiegeschein finden!

Ich könnte mich hier noch lange über Frau Höhl und ihre fragwürdige Geschäfts- und Rechtsauffassung auslassen oder Vermutungen darüber anstellen, inwieweit diese auffälligen Unregelmäßigkeiten womöglich sogar ein (erheblich umsatzsteigerndes!) System haben, möchte es aber bei zwei abschließenden Wörtern belassen, die alles aussagen, was man zu dieser Firma wissen muß:

NIEMALS WIEDER!!!

---------------
Nachtrag:

Wegen Androhung rechtlicher Schritte hatte ich meine Bewertung vorübergehend aus dem Netz genommen. Ich habe sie nun, mit kleineren redaktionellen Änderungen, wieder eingestellt.

An den Abmahn-Anwalt: Ein Konjunktiv I kann weder als Tatsachenbehauptung aufgefaßt werden, noch als Beleidigung. Es handelt sich per definitionem um eine sog. Möglichkeitsform. Ich hoffe, die Basisgrammatik des Deutschen hat jeder für Ihre Kanzlei tätige Anwalt zwischenzeitlich nachgeholt, um sich nicht noch einmal vor Gericht dermaßen zu blamieren.

Auch wenn es Ihnen, Herr und Frau Höhl, nicht gefällt: Die Wahrheit findet immer Ihren Weg - und mich machen Sie definitiv nicht mundtot!

bestätigt durch Community

Ausgezeichnete Bewertung