Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Neueste Bewertungen für Stockelsdorf

  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen
    von jjbgood

    Sowas habe ich noch nicht erlebt. Da wurde ich vor die Tür gesetzt, weil ich Sozialhilfe bekomme.

    Ich habe Dr. Krapalis aufgesucht, da ich einen neuen Hausarzt gesucht habe und er mir empfohlen wurde. Habe dann auch schnell einen Termin bekommen und war dann schließlich in der Praxis. Ich habe ihm dann gesagt, dass ich schon länger nicht mehr beim Arzt war und wegen diverser Vorerkrankungen gerne einen allgemeinen Check machen wollte, dem er auch zugestimmt hat. Er hatte sich Zeit genommen Infos über meine Krankheitsgeschichte einzuholen, hat sich Notizen gemacht, Sachen hinterfragt und sogar schon Pläne für eine weitere Behandlung gemacht. Im Anschluss fragte er mich, was ich beruflich mache - woraufhin ich sagte, dass ich Grundsicherung beziehe, da ich erwerbsunfähig bin. Er hakte nach, ob dies einen psychischen Hintergrund hätte, was ich bejahte. Dann wollte er wissen, wie ich mir meine Zukunft vorstelle und, ohne ins Detail gehen zu wollen, warum meine Situation so ist, wie sie ist, sagte ich ihm, dass ich in meiner jetzigen Lage nicht sehen kann, dass sich das bessern wird - ich aber auf künstlerischen Wege versuche langfristig von der Sozialhilfe wegzukommen. Daraufhin verfinsterte sich seine Miene schlagartig und er sagte, dass er mit mir kein "Arbeitsverhältnis" aufbauen könnte und mich nicht als Patienten haben möchte. Ich ging davon aus, dass er mich irgendwie missverstanden oder missinterpretiert hat und hakte nach, wo genau das Problem sei und dann sagte er tatsächlich "Menschen, die vom Geld von anderen leben, behandle ich nicht". ... Ja, da war ich erstmal baff und wusste gar nicht, was ich sagen sollte. Ich habe versucht mich zu erklären, gar mich zu rechtfertigen, aber er würgte mich direkt ab und verwies mich seiner Praxis. Ohne auch nur Tschüss zu sagen oder ähnliches. Er hat sich richtig in Rage geredet und fing an zu schnauben, als hätte er einen Asthmaanfall. Das war schon fast erschreckend. Ich habe die Praxis wortlos verlassen und musste mich vor der Tür erstmal sammeln und realisieren, was da gerade passiert ist. Dass Menschen, die von Sozialhilfe leben oft als Schmarotzer angesehen werden und wie Menschen 2. Klasse behandelt werden, ist ja kein Einzelfall. Dass man aber aus einer Arztpraxis geworfen wird, weil man im Vertrauensgespräch mitteilt, dass man Erwerbsunfähig ist und Sozialhilfe bekommt, und mit was für einem Ton noch dazu, das habe ich noch nicht erlebt.

    Der Mann mag kompetent sein, aber mir gegenüber hat er sich als völlig herablassend, diskriminierend und unhöflich entblößt. Ich fühle mich nach wie vor sehr gedemütigt und habe bereits Kontakt zur Ärztekammer und der Kassenärztlichen Vereinigung aufgenommen, die den Fall prüfen werden. Sollten andere Leute ähnliche diskriminierende Erfahrungen gemacht haben, sollten sie nicht zögern, dies auch zu melden - da, wenn es nur bei mir alleine bleibt, Aussage gegen Aussage steht und der Mann keine Konsequenzen davon tragen wird.

    Zur Qualität der Praxis kann ich dementsprechend nicht viel berichten. Nur darüber, dass der behandelnde Arzt menschenverachtend und cholerisch zu sein scheint.

    geschrieben für:

    Fachärzte für Allgemeinmedizin in Stockelsdorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    1.
  2. Userbewertung: 1 von 5 Sternen
    von jjbgood

    Sowas habe ich noch nicht erlebt. Da wurde ich vor die Tür gesetzt, weil ich Sozialhilfe bekomme.

    Ich habe Dr. Krapalis aufgesucht, da ich einen neuen Hausarzt gesucht habe und er mir empfohlen wurde. Habe dann auch schnell einen Termin bekommen und war dann schließlich in der Praxis. Ich habe ihm dann gesagt, dass ich schon länger nicht mehr beim Arzt war und wegen diverser Vorerkrankungen gerne einen allgemeinen Check machen wollte, dem er auch zugestimmt hat. Er hatte sich Zeit genommen Infos über meine Krankheitsgeschichte einzuholen, hat sich Notizen gemacht, Sachen hinterfragt und sogar schon Pläne für eine weitere Behandlung gemacht. Im Anschluss fragte er mich, was ich beruflich mache - woraufhin ich sagte, dass ich Grundsicherung beziehe, da ich erwerbsunfähig bin. Er hakte nach, ob dies einen psychischen Hintergrund hätte, was ich bejahte. Dann wollte er wissen, wie ich mir meine Zukunft vorstelle und, ohne ins Detail gehen zu wollen, warum meine Situation so ist, wie sie ist, sagte ich ihm, dass ich in meiner jetzigen Lage nicht sehen kann, dass sich das bessern wird - ich aber auf künstlerischen Wege versuche langfristig von der Sozialhilfe wegzukommen. Daraufhin verfinsterte sich seine Miene schlagartig und er sagte, dass er mit mir kein "Arbeitsverhältnis" aufbauen könnte und mich nicht als Patienten haben möchte. Ich ging davon aus, dass er mich irgendwie missverstanden oder missinterpretiert hat und hakte nach, wo genau das Problem sei und dann sagte er tatsächlich "Menschen, die vom Geld von anderen leben, behandle ich nicht". ... Ja, da war ich erstmal baff und wusste gar nicht, was ich sagen sollte. Ich habe versucht mich zu erklären, gar mich zu rechtfertigen, aber er würgte mich direkt ab und verwies mich seiner Praxis. Ohne auch nur Tschüss zu sagen oder ähnliches. Er hat sich richtig in Rage geredet und fing an zu schnauben, als hätte er einen Asthmaanfall. Das war schon fast erschreckend. Ich habe die Praxis wortlos verlassen und musste mich vor der Tür erstmal sammeln und realisieren, was da gerade passiert ist. Dass Menschen, die von Sozialhilfe leben oft als Schmarotzer angesehen werden und wie Menschen 2. Klasse behandelt werden, ist ja kein Einzelfall. Dass man aber aus einer Arztpraxis geworfen wird, weil man im Vertrauensgespräch mitteilt, dass man Erwerbsunfähig ist und Sozialhilfe bekommt, und mit was für einem Ton noch dazu, das habe ich noch nicht erlebt.

    Der Mann mag kompetent sein, aber mir gegenüber hat er sich als völlig herablassend, diskriminierend und unhöflich entblößt. Ich fühle mich nach wie vor sehr gedemütigt und habe bereits Kontakt zur Ärztekammer und der Kassenärztlichen Vereinigung aufgenommen, die den Fall prüfen werden. Sollten andere Leute ähnliche diskriminierende Erfahrungen gemacht haben, sollten sie nicht zögern, dies auch zu melden - da, wenn es nur bei mir alleine bleibt, Aussage gegen Aussage steht und der Mann keine Konsequenzen davon tragen wird.

    Zur Qualität der Praxis kann ich dementsprechend nicht viel berichten. Nur darüber, dass der behandelnde Arzt menschenverachtend und cholerisch zu sein scheint.

    geschrieben für:

    Fachärzte für Allgemeinmedizin in Stockelsdorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    2.
  3. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Ich halte nichts von solchen Bewertungen, weil sie gekauft oder erlogen werden können. Da aber hier jemand "Unzumutbar?" halluziniert hat, muss ich es loswerden: Das Angebot des Fischladens ist im Rahmen seines gutbürgerlichen Anspruchs sehr reichhaltig, das Personal ist überaus freundlich und immer gut gelaunt - auch wenn das hin und wieder gespielt sein mag. Man kennt und nennt mich beim Namen.

    Der lautet übrigens Arnulf Sopp, und ich stehe mit diesem Namen für das, was ich schreibe. Der feige, anonyme "Unzumutbar?"-Kollege offensichtlich nicht.

    geschrieben für:

    Fischgeschäfte / Imbiss in Stockelsdorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    3.
  4. Userbewertung: 1 von 5 Sternen
    von Chicco2

    Vor einigen Monaten dort gewesen. Ständige Terminabsagen und Verschiebungen. Letztlich zu Lasten der Patienten. Frechheit!!!
    Schlechte Organisation.

    geschrieben für:

    Krankengymnastik / Physiotherapie in Stockelsdorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    4.
  5. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Anruf bei PVZ Frau K. Vermeintlich freundliche Begrüßung und dann "Bekommen Sie es jetzt hin mir Ihre Kundennummer zu geben?" auf meine Antwort "Entschuldigung, es ist hier sehr heiß - die Antwort "Ja, das merkt man bei Ihnen". Auf die Frage was diese Sprüche sollen? Ein sarkastisches "Auf Wiederhören, melden Sie sich über unsere Website" und aufgelegt.
    Kein geschultes Personal, absolut kundenfeindlicher Service.
    Zeitverschwendung durch Warteschleife und Auflegen.
    Schade.

    geschrieben für:

    Zeitungen und Zeitschriften in Stockelsdorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    PVZ Kundenservice Hallo Mirandolina2019,

    vielen Dank für Ihr Feedback.

    Wir möchten uns vielmals für das unprofessionelle Verhalten unseres Kundenservicemitarbeiters entschuldigen. Derartiges Verhalten tollerieren wir nicht.

    Damit wir uns dennoch Ihres Anliegens annehmen können, wenden Sie sich gern an feedback@pvz.de. Nennen Sie uns Ihren Namen, Ihre Anschrift sowie Ihre Kundennummer. Wir kümmern uns um eine schnelle Lösung.

    Bitte haben Sie Verständnis, dass die Bearbeitung etwas Zeit in Anspruch nehmen wird. Für Ihre Geduld danken wir Ihnen vielmals.

    Wir freuen uns von Ihnen zu lesen und wünschen Ihnen ein schönes Wochenende.

    Ihre PVZ Pressevertriebszentrale

    5.
  6. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Anruf bei PVZ Frau K. Vermeintlich freundliche Begrüßung und dann "Bekommen Sie es jetzt hin mir Ihre Kundennummer zu geben?" auf meine Antwort "Entschuldigung, es ist hier sehr heiß - die Antwort "Ja, das merkt man bei Ihnen". Auf die Frage was diese Sprüche sollen? Ein sarkastisches "Auf Wiederhören, melden Sie sich über unsere Website" und aufgelegt.
    Kein geschultes Personal, absolut kundenfeindlicher Service.
    Zeitverschwendung durch Warteschleife und Auflegen.
    Schade.

    geschrieben für:

    Zeitungen und Zeitschriften in Stockelsdorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    PVZ Kundenservice Hallo Mirandolina2019,

    vielen Dank für Ihr Feedback.

    Wir möchten uns vielmals für das unprofessionelle Verhalten unseres Kundenservicemitarbeiters entschuldigen. Derartiges Verhalten tollerieren wir nicht.

    Damit wir uns dennoch Ihres Anliegens annehmen können, wenden Sie sich gern an feedback@pvz.de. Nennen Sie uns Ihren Namen, Ihre Anschrift sowie Ihre Kundennummer. Wir kümmern uns um eine schnelle Lösung.

    Bitte haben Sie Verständnis, dass die Bearbeitung etwas Zeit in Anspruch nehmen wird. Für Ihre Geduld danken wir Ihnen vielmals.

    Wir freuen uns von Ihnen zu lesen und wünschen Ihnen ein schönes Wochenende.

    Ihre PVZ Pressevertriebszentrale

    6.
  7. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Anruf bei PVZ Frau K. Vermeintlich freundliche Begrüßung und dann "Bekommen Sie es jetzt hin mir Ihre Kundennummer zu geben?" auf meine Antwort "Entschuldigung, es ist hier sehr heiß - die Antwort "Ja, das merkt man bei Ihnen". Auf die Frage was diese Sprüche sollen? Ein sarkastisches "Auf Wiederhören, melden Sie sich über unsere Website" und aufgelegt.
    Kein geschultes Personal, absolut kundenfeindlicher Service.
    Zeitverschwendung durch Warteschleife und Auflegen.
    Schade.

    geschrieben für:

    Zeitungen und Zeitschriften in Stockelsdorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    PVZ Kundenservice Hallo Mirandolina2019,

    vielen Dank für Ihr Feedback.

    Wir möchten uns vielmals für das unprofessionelle Verhalten unseres Kundenservicemitarbeiters entschuldigen. Derartiges Verhalten tollerieren wir nicht.

    Damit wir uns dennoch Ihres Anliegens annehmen können, wenden Sie sich gern an feedback@pvz.de. Nennen Sie uns Ihren Namen, Ihre Anschrift sowie Ihre Kundennummer. Wir kümmern uns um eine schnelle Lösung.

    Bitte haben Sie Verständnis, dass die Bearbeitung etwas Zeit in Anspruch nehmen wird. Für Ihre Geduld danken wir Ihnen vielmals.

    Wir freuen uns von Ihnen zu lesen und wünschen Ihnen ein schönes Wochenende.

    Ihre PVZ Pressevertriebszentrale

    7.
  8. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Anruf bei PVZ Frau K. Vermeintlich freundliche Begrüßung und dann "Bekommen Sie es jetzt hin mir Ihre Kundennummer zu geben?" auf meine Antwort "Entschuldigung, es ist hier sehr heiß - die Antwort "Ja, das merkt man bei Ihnen". Auf die Frage was diese Sprüche sollen? Ein sarkastisches "Auf Wiederhören, melden Sie sich über unsere Website" und aufgelegt.
    Kein geschultes Personal, absolut kundenfeindlicher Service.
    Zeitverschwendung durch Warteschleife und Auflegen.
    Schade.

    geschrieben für:

    Zeitungen und Zeitschriften in Stockelsdorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    PVZ Kundenservice Hallo Mirandolina2019,

    vielen Dank für Ihr Feedback.

    Wir möchten uns vielmals für das unprofessionelle Verhalten unseres Kundenservicemitarbeiters entschuldigen. Derartiges Verhalten tollerieren wir nicht.

    Damit wir uns dennoch Ihres Anliegens annehmen können, wenden Sie sich gern an feedback@pvz.de. Nennen Sie uns Ihren Namen, Ihre Anschrift sowie Ihre Kundennummer. Wir kümmern uns um eine schnelle Lösung.

    Bitte haben Sie Verständnis, dass die Bearbeitung etwas Zeit in Anspruch nehmen wird. Für Ihre Geduld danken wir Ihnen vielmals.

    Wir freuen uns von Ihnen zu lesen und wünschen Ihnen ein schönes Wochenende.

    Ihre PVZ Pressevertriebszentrale

    8.
  9. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Anruf bei PVZ Frau K. Vermeintlich freundliche Begrüßung und dann "Bekommen Sie es jetzt hin mir Ihre Kundennummer zu geben?" auf meine Antwort "Entschuldigung, es ist hier sehr heiß - die Antwort "Ja, das merkt man bei Ihnen". Auf die Frage was diese Sprüche sollen? Ein sarkastisches "Auf Wiederhören, melden Sie sich über unsere Website" und aufgelegt.
    Kein geschultes Personal, absolut kundenfeindlicher Service.
    Zeitverschwendung durch Warteschleife und Auflegen.
    Schade.

    geschrieben für:

    Zeitungen und Zeitschriften in Stockelsdorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    PVZ Kundenservice Hallo Mirandolina2019,

    vielen Dank für Ihr Feedback.

    Wir möchten uns vielmals für das unprofessionelle Verhalten unseres Kundenservicemitarbeiters entschuldigen. Derartiges Verhalten tollerieren wir nicht.

    Damit wir uns dennoch Ihres Anliegens annehmen können, wenden Sie sich gern an feedback@pvz.de. Nennen Sie uns Ihren Namen, Ihre Anschrift sowie Ihre Kundennummer. Wir kümmern uns um eine schnelle Lösung.

    Bitte haben Sie Verständnis, dass die Bearbeitung etwas Zeit in Anspruch nehmen wird. Für Ihre Geduld danken wir Ihnen vielmals.

    Wir freuen uns von Ihnen zu lesen und wünschen Ihnen ein schönes Wochenende.

    Ihre PVZ Pressevertriebszentrale

    9.
  10. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Anruf bei PVZ Frau K. Vermeintlich freundliche Begrüßung und dann "Bekommen Sie es jetzt hin mir Ihre Kundennummer zu geben?" auf meine Antwort "Entschuldigung, es ist hier sehr heiß - die Antwort "Ja, das merkt man bei Ihnen". Auf die Frage was diese Sprüche sollen? Ein sarkastisches "Auf Wiederhören, melden Sie sich über unsere Website" und aufgelegt.
    Kein geschultes Personal, absolut kundenfeindlicher Service.
    Zeitverschwendung durch Warteschleife und Auflegen.
    Schade.

    geschrieben für:

    Zeitungen und Zeitschriften in Stockelsdorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    PVZ Kundenservice Hallo Mirandolina2019,

    vielen Dank für Ihr Feedback.

    Wir möchten uns vielmals für das unprofessionelle Verhalten unseres Kundenservicemitarbeiters entschuldigen. Derartiges Verhalten tollerieren wir nicht.

    Damit wir uns dennoch Ihres Anliegens annehmen können, wenden Sie sich gern an feedback@pvz.de. Nennen Sie uns Ihren Namen, Ihre Anschrift sowie Ihre Kundennummer. Wir kümmern uns um eine schnelle Lösung.

    Bitte haben Sie Verständnis, dass die Bearbeitung etwas Zeit in Anspruch nehmen wird. Für Ihre Geduld danken wir Ihnen vielmals.

    Wir freuen uns von Ihnen zu lesen und wünschen Ihnen ein schönes Wochenende.

    Ihre PVZ Pressevertriebszentrale

    10.