Bewertung von Ankerlicht zu himolla Polstermöbel GmbH

1

Bewertung zu himolla Polstermöbel GmbH

Ankerlicht
Vor 5 Jahren 2 Himolla-Relaxsessel für insgesamt rd. 5.000 EUR in Remagener Möbelhaus (inzwischen geschlossen)erworben.
Bei beiden Sesseln sind inzwischen mehrere Schäden aufgetreten. Eine Armlehne ist herausgebrochen, bei beiden Sesseln hängen die ausklappbaren Fussteile herunter, eine Feder ist gebrochen. Die Armlehne kann offensichtlich nicht ersetzt werden. Für meinen behinderten Mann ist es kaum noch möglich, alleine aufzustehen. An der Armlehne und den Fussteilen sind jeweils fingerdicke Metallstifte herausgebrochen. Wenn dicke Stifte oder Schrauben verschweißt werden, statt in einem Gewinde zu sitzen, ist eine Reparatur gar nicht möglich.
Beide Sessel sind Schrott. Der Kundendienst ist Schrott. Fühlen uns abgezockt.

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


himolla Social Media Team Sehr geehrter Kunde,
wir bedauern sehr, dass Sie so negative Erfahrung mit unserem Produkt oder Service gemacht haben.
Gerne würden wir uns Ihren Fall ansehen und prüfen. Hierfür benötigen wir unsere Auftragsnummer. (Diese finden Sie in der Betriebsanleitung oder auf dem Typenschild unter dem Sessel) Senden Sie uns bitte die Informationen zu - gerne per E-Mail an socialmedia@himolla.com.

Anschließend hören Sie gerne noch einmal von uns.

Vielen Dank für Ihre Bemühungen und Ihre Hilfe.
Ben Boomsma Ich hoffe, dass viele Menschen all die negativen Erfahrungen über Himolla lesen. Wenn Himolla ein Problem mit ihrem Produkt ablehnt, sollte niemand es kaufen. Ich lade jeden ein, der Himolla kaufen möchte, mein Sofa anzusehen. Es ist wirklich bedauerlich, wie es aussieht und funktioniert. Himolla Service Officer sagt, das sei normal. Schauen Sie sich mein Sofa an und entscheiden Sie, ob Sie noch einen Himolla wollen.

* Bewertungen stammen auch von diesen Partnern