Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Neueste Bewertungen für Unterhaching im Bereich Familie & Soziales

  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von eule

    Die negative Bewertung kann nur von jemandem stammen, der weder die Erzieherinnen kennt noch jemals einen Fuß in den Froschkönig gesetzt hat. 18 Kinder (3 Erzieherinnen) in einer Gruppe zu groß??? 25 bis 30 Kinder (2 Erzieherinnen) in einer Gruppe sind in anderen Kindergärten die Regel. So werden die Privatinitiativen (liebevolle, individuelle Betreuung) an den Rand gedrängt, genau wie die Kinder. Zum Glück gibt es noch Menschen, die sich für unsere Kinder einsetzen, auch wenn das unter den gegebenen Umständen immer schwieriger wird. Willkommen im Land des Meckerns und Nörgelns, in dem viele Privatinitiativen häufig nur schlecht geredet werden und in dem wahrscheinlich dem einen oder dem anderen eine Hundepension lieber wäre als einen Kindergarten ...

    geschrieben für:

    Kindergärten in Unterhaching

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Waldi240368 Wenn Kinder im Flur schlafen müssen ist das wohl nicht kinderfreundlich!!!!! Hat jeman schon mal die Vorgeschichgte geprüft?? Wahrscheinlich nicht.. Warum ist eine sooooooo liebevolle Frau aus dem Kindergarten gef......?! Privatinitiative... das ich nicht lache ....
    Waldi240368 Diese sogenannte Privatinitiative ist die Symbiose eines stadtbekannten Baulöwen und einer unterbezahlten, arbeitslosen Erzieherin. Der eine konnte seine Bude nicht loswerden, die Andere wollte endlich mehr verdienen als eine Erzieherin. Es ist jedoch traurig, das die angestellten Mitarbeiterinnen leider auch unterbezahlt nicht leistungsgerecht für die umfangreichen Aufgaben entlohnt werden.

    1.
  2. Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von eule

    Die negative Bewertung kann nur von jemandem stammen, der weder die Erzieherinnen kennt noch jemals einen Fuß in den Froschkönig gesetzt hat. 18 Kinder (3 Erzieherinnen) in einer Gruppe zu groß??? 25 bis 30 Kinder (2 Erzieherinnen) in einer Gruppe sind in anderen Kindergärten die Regel. So werden die Privatinitiativen (liebevolle, individuelle Betreuung) an den Rand gedrängt, genau wie die Kinder. Zum Glück gibt es noch Menschen, die sich für unsere Kinder einsetzen, auch wenn das unter den gegebenen Umständen immer schwieriger wird. Willkommen im Land des Meckerns und Nörgelns, in dem viele Privatinitiativen häufig nur schlecht geredet werden und in dem wahrscheinlich dem einen oder dem anderen eine Hundepension lieber wäre als einen Kindergarten ...

    geschrieben für:

    Kindergärten in Unterhaching

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Waldi240368 Wenn Kinder im Flur schlafen müssen ist das wohl nicht kinderfreundlich!!!!! Hat jeman schon mal die Vorgeschichgte geprüft?? Wahrscheinlich nicht.. Warum ist eine sooooooo liebevolle Frau aus dem Kindergarten gef......?! Privatinitiative... das ich nicht lache ....
    Waldi240368 Diese sogenannte Privatinitiative ist die Symbiose eines stadtbekannten Baulöwen und einer unterbezahlten, arbeitslosen Erzieherin. Der eine konnte seine Bude nicht loswerden, die Andere wollte endlich mehr verdienen als eine Erzieherin. Es ist jedoch traurig, das die angestellten Mitarbeiterinnen leider auch unterbezahlt nicht leistungsgerecht für die umfangreichen Aufgaben entlohnt werden.

    2.
  3. Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von eule

    Die negative Bewertung kann nur von jemandem stammen, der weder die Erzieherinnen kennt noch jemals einen Fuß in den Froschkönig gesetzt hat. 18 Kinder (3 Erzieherinnen) in einer Gruppe zu groß??? 25 bis 30 Kinder (2 Erzieherinnen) in einer Gruppe sind in anderen Kindergärten die Regel. So werden die Privatinitiativen (liebevolle, individuelle Betreuung) an den Rand gedrängt, genau wie die Kinder. Zum Glück gibt es noch Menschen, die sich für unsere Kinder einsetzen, auch wenn das unter den gegebenen Umständen immer schwieriger wird. Willkommen im Land des Meckerns und Nörgelns, in dem viele Privatinitiativen häufig nur schlecht geredet werden und in dem wahrscheinlich dem einen oder dem anderen eine Hundepension lieber wäre als einen Kindergarten ...

    geschrieben für:

    Kindergärten in Unterhaching

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Waldi240368 Wenn Kinder im Flur schlafen müssen ist das wohl nicht kinderfreundlich!!!!! Hat jeman schon mal die Vorgeschichgte geprüft?? Wahrscheinlich nicht.. Warum ist eine sooooooo liebevolle Frau aus dem Kindergarten gef......?! Privatinitiative... das ich nicht lache ....
    Waldi240368 Diese sogenannte Privatinitiative ist die Symbiose eines stadtbekannten Baulöwen und einer unterbezahlten, arbeitslosen Erzieherin. Der eine konnte seine Bude nicht loswerden, die Andere wollte endlich mehr verdienen als eine Erzieherin. Es ist jedoch traurig, das die angestellten Mitarbeiterinnen leider auch unterbezahlt nicht leistungsgerecht für die umfangreichen Aufgaben entlohnt werden.

    3.
  4. Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von eule

    Die negative Bewertung kann nur von jemandem stammen, der weder die Erzieherinnen kennt noch jemals einen Fuß in den Froschkönig gesetzt hat. 18 Kinder (3 Erzieherinnen) in einer Gruppe zu groß??? 25 bis 30 Kinder (2 Erzieherinnen) in einer Gruppe sind in anderen Kindergärten die Regel. So werden die Privatinitiativen (liebevolle, individuelle Betreuung) an den Rand gedrängt, genau wie die Kinder. Zum Glück gibt es noch Menschen, die sich für unsere Kinder einsetzen, auch wenn das unter den gegebenen Umständen immer schwieriger wird. Willkommen im Land des Meckerns und Nörgelns, in dem viele Privatinitiativen häufig nur schlecht geredet werden und in dem wahrscheinlich dem einen oder dem anderen eine Hundepension lieber wäre als einen Kindergarten ...

    geschrieben für:

    Kindergärten in Unterhaching

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Waldi240368 Wenn Kinder im Flur schlafen müssen ist das wohl nicht kinderfreundlich!!!!! Hat jeman schon mal die Vorgeschichgte geprüft?? Wahrscheinlich nicht.. Warum ist eine sooooooo liebevolle Frau aus dem Kindergarten gef......?! Privatinitiative... das ich nicht lache ....
    Waldi240368 Diese sogenannte Privatinitiative ist die Symbiose eines stadtbekannten Baulöwen und einer unterbezahlten, arbeitslosen Erzieherin. Der eine konnte seine Bude nicht loswerden, die Andere wollte endlich mehr verdienen als eine Erzieherin. Es ist jedoch traurig, das die angestellten Mitarbeiterinnen leider auch unterbezahlt nicht leistungsgerecht für die umfangreichen Aufgaben entlohnt werden.

    4.
Wir stellen ein