Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Benutzerfoto
Landgräfin
Plan G 

Plan G  Aus Montabaur, Mitglied seit 23.06.2009

3749 Punkte
Platz 1 von 167 in Montabaur

138 Bewertungen

bekam 1212 "Gefällt mir"

277

Videos:
0

Kommentare:
282

Forenbeiträge:
69

Statistiken

Ihre letzten Trophäen (21 weitere)


Ihre Aktivitäten


  • Benutzerfoto
    Plan G hat ihre Bewertung zu Bioland Hofgut Rossberg in Montabaur geändert.
    UPDATE 13.08.2015

    Die Zahl der Hühner ist kleiner geworden, dafür gibt es jetzt auf dem Biolandhof viel Gemüse frisch vom Feld.
    Die Öffnungszeiten des Hofladens finden sich auf der Homepage.
    Wer außerhalb der Öffnungszeiten vorbeikommen
    ... [komplett anzeigen] UPDATE 13.08.2015

    Die Zahl der Hühner ist kleiner geworden, dafür gibt es jetzt auf dem Biolandhof viel Gemüse frisch vom Feld.
    Die Öffnungszeiten des Hofladens finden sich auf der Homepage.
    Wer außerhalb der Öffnungszeiten vorbeikommen will, ruft einfach kurz vorher an.
    Feste Schuhe nicht vergessen, dann kann man sich sein Gemüse auf dem Feld selbst aussuchen. FRISCHER geht nicht.

    UPDATE 03.04.2013

    Hofführung für alle Sinne

    Wer will kann nach Voranmeldung ab sofort Samstags um 14 Uhr ( bei mindestens 8 Personen) an einer interessanten Begehung der Bioland-Landwirtschaft teilnehmen. Hier erfährt man viele Zusammenhänge, kann Fragen nach Lust und Laune stellen, sich die Hühner persönlich anschauen die die leckeren Bioeier legen, man bekommt Infos über das Futter und dessen Produktion. Sinnvoll meiner Meinung nach vor allem für Eltern und ihre Kinder, hier sehen, fühlen und erfahren Kinder mit allen Sinnen vor Ort was ein glückliches Huhn auszeichnet. Man ist nahe an Land, Natur und Elementen. Und vielleicht gelingt es ja dem ein oder anderen Erwachsenen mit Kinderaugen über den Hof zu gehen und mal wieder alle Sinne einzuschalten. Frau H. ist zur Vereinbarung einer solchen Führung unter der Handynummer 0151-22379707 erreichbar.
    Kosten: für Kinder von 3-8 Jahren 4 €, von 9- 17 Jahren 5 € und Erwachsene je nach Anzahl der Teilnehmer 7 - 10 €.

    Aktuelle Informationen zum Bioland Hofgut Roßberg unter:
    http://www.iss-gesund.info/allgemein/kaufen-die-17-hier-werden-taras-eier-gelegt-bioland-hofgut-rosberg-in-montabaur

    Vor einigen Wochen lag der Zeitschrift des BUND ein Öko Einkaufsführer Rheinland-Pfalz bei.

    Sehr erstaunt bin ich, als ich einen Bioland Hof in Montabaur entdecke, der Eier verkauft, denn seit Jahren bin ich auf der Suche nach einem solchen Bauernhof in unserer Nähe, nachdem unser alter Lieferant seine Hühner abgeschafft hat. Die Eier im Bioladen sind nicht schlecht, aber nicht so gut wie die die wir früher hatten.

    Also rufe ich gleich unter der angegebenen Rufnummer an und erwische die Inhaberin Frau H., die mir sehr nett Auskunft gibt über den Hof, der von dem Ehepaar erst seit gut einem Jahr bewirtschaftet wird.

    Und natürlich fahre ich bei nächster Gelegenheit dort vorbei um erst einmal 6 Eier mitzunehmen und diese zu testen.
    Lecker, einfach lecker, endlich wieder ein Ei, das wir nicht nur zum Kochen verwenden, sondern auch gerne zum Frühstück genießen.

    Mittlerweile fahre ich wöchentlich am Hof vorbei um mich und meine Nachbarschaft mit Eiern zu versorgen.
    Die Eier werden in den Größen M, L und XL angeboten und kosten zwischen 30 und 37 Cent.

    UND SIE SIND JEDEN CENT WERT!!!

    Die Hühner habe ich mir natürlich auch angeschaut. Es sind glückliche braune Hühner, die sich die meiste Zeit im Freien aufhalten und nur bei starkem Regen mal im Stall Unterschlupf suchen.

    Wer also in der Nähe von Montabaur wohnt und wohlschmeckende Eier von glücklichen Hühnern essen möchte, der ist hier richtig.

    Und so findet man die glücklichen Hühner:

    Wenn man Montabaur verlässt in Richtung Limburg über die Landstraße geht es wenige Hundert Meter nach dem Ortsausgangsschild rechts ab ( grünes Hinweisschild Bioland ).
    Der schmalen Straße folgt man bis es wirklich nicht mehr weitergeht. Das Hofgut Rossberg ist der letzte von drei Höfen.

    Übrigens gibt es auf dem Hofgut auch eine Ferienwohnung. Siehe hier:

    http://www.hofgut-rossberg.de/ferienwohnung/

    Und wer schon immer mal einen Malkurs belegen wollte, der ist bei Frau H. auch richtig.....

    UPDATE: 18.01.2011

    Mittlerweile hat sich die Hühnerschar auf dem Hofgut Rossberg zwar verdoppelt und es gibt 1000 glückliche Hühner....aber die Eier werden dank Dioxinskandal natürlich mehr nachgefragt.

    Mein für heute geplanter Einkauf von 80 Eiern ( unter anderem für die Nachbarschaft....) ist nicht machbar. Gerade 30 Eier sind noch zu haben.

    Wer auf dem Hofgut selbst keine Eier bekommt, der findet sie in Montabaur bei Rewe in der Hospitalstraße und auf dem Markt Donnerstags und Samstags bei Pedro.

    UPDATE: 10.05.2011

    Es gibt Neuigkeiten vom Bioland-Hof. Ein kleiner Hofladen hat an Ostern eröffnet und bietet Bio obst und -gemüse meist von befreundeten Ökobauern, sowie viele andere Bio-Artikel.

    Und hier sieht es wirklich so aus, wie man sich einen Hofladen vorstellt. Die Auswahl ist zwar klein, aber fein. Die Öffnungszeiten habe ich leider nicht erfragt, ich vermute mal, dass hier nur am Wochenende verkauft wird.

    UPDATE: 19.09.2011

    Endlich finde ich mal Zeit die Öffnungszeiten des Hofladens zu ergänzen. Freitags von 13 -18 Uhr und Samstags von 9-13 Uhr kann man in dem kleinen liebevoll eingerichteten Laden Bio-Eier und diverse Bio-Getreideprodukte aus eigener Herstellung kaufen.
    Außerdem wird Bio-Gemüse vom Gärtnerhof in Oberweyer, Wurst von Egenolf aus Hadamar, verschiedene Bio-Öle aus der Ölmühle Gilles in Urbach und Bio-Obst von Peter Wagner aus Zehnhausen angeboten.

    Meine Eier kaufe ich nun bevorzugt Freitags oder Samstags um auch noch ein bisschen Obst und Gemüse mitzunehmen.

    UPDATE: 05.10.2011

    Die Eieranzahl im Kühlschrank ist auf 2 geschrumpft. Das geht gar nicht, also schnell zum Hofgut Roßberg und für Nachschub sorgen.
    Der nette Hofhund empfängt mich schwanzwedelnd und Frau H. steht im Hof an Ihrer Staffelei und malt als ich ankomme.
    Wie immer halten wir ein Schwätzchen und ich erzähle Frau H., dass mir im Freundeskreis jemand erzählt hat, der Biohof beziehe sein Futter aus der Türkei.
    Ich fand das gar nicht schlimm...nur ökologisch wenig sinnvoll und ist das bei Bioland erlaubt??

    Frau H. muss mal herzhaft lachen, denn da hat sich offenbar jemand die Futtermittelsäcke ganz genau angeschaut, aber nicht genau aufgepasst.
    An den Säcken gibt es ein Etikett und einen in Folie verpackten Anhänger. Siehe Fotos.
    Tja und tatsächlich die SÄCKE!! kommen aus der Türkei. Das Futter dagegen kommt aus biologischem Anbau in Deutschland.
    Bald ist das Hofgut Roßberg in der Lage, wie vorgeschrieben in den Bioland Richtlinien seine Bio-Hühner durch selbst produziertes Biofutter zu ernähren. Die Richtlinien sagen dazu: Über 50% des Futters muss vom eigenen Betrieb oder einer regionalen Kooperation stammen. Auf dem Hofgut Roßberg sollen es 100 % werden.....
    [weniger anzeigen]

  • Benutzerfoto
    Plan G kommentierte eine Bewertung zu Bioland Hofgut Rossberg in Montabaur.
    Gerne, der Hof liegt mir am Herzen und ich bin froh ihn vor ein paar Jahren entdeckt zu haben.

  • Benutzerfoto
    Plan G hat zu Bioland Hofgut Rossberg in Montabaur ein Foto hochgeladen.

  • Benutzerfoto
    Plan G kommentierte eine Bewertung zu Hotel, Restaurant Kaiser in Schriesheim.
    Hallo Helge ( sorry, habe im Forum aus Dir eine Helga gemacht...), ja ich finde auch das es sehr lange dauert mit den Bildern....bei wordpress geht das rappzapp, deshalb lade ich sie lieber auf den Blog. Ja so eine Erfahrung macht man nur einmal. Habe schon einen Newsletter des Hotels bekommen, obwohl ich mich nicht erinnern kann meine E-Mail aus dem Buchungskontakt dafür freigegeben zu haben...vielleicht habe ich was in der elend langen AGB übersehen?? Nun habe ich per E-Mail darum gebeten, mir keine weiteren Aussendungen zu schicken, mal sehen ob das wenigstens funktioniert.

  • Benutzerfoto
    Plan G kommentierte eine Bewertung zu Weihnachtsmarkt Torgelow in Torgelow bei Ueckermünde.
    Hihi, hört sich an wie der Weihnachtsmarkt in Montabaur...Stände mit in meinen Augen schlechtem Essen, dazu jede Menge Buden mit Suff, wenige Stände mit schönen Artikeln....Schade

  • Benutzerfoto
    Plan G hat zu Hotel, Restaurant Kaiser in Schriesheim ein Foto hochgeladen.

  • Benutzerfoto
    Plan G hat Hotel, Restaurant Kaiser in Schriesheim mit 2 Sternen bewertet.
    PlanG ist enttäuscht.....

    Diese Bewertung findet sich mit weiteren Bildern ( das Hochladen hier dauert mir zu lange...) auch auf meinem Blog: www.iss-gesund.info und in Kurzform bei Holidaycheck.

    Der Geburtstag des lieben Ehemannes naht
    ... [komplett anzeigen] PlanG ist enttäuscht.....

    Diese Bewertung findet sich mit weiteren Bildern ( das Hochladen hier dauert mir zu lange...) auch auf meinem Blog: www.iss-gesund.info und in Kurzform bei Holidaycheck.

    Der Geburtstag des lieben Ehemannes naht und wir wollen endlich mal wieder in unser absolutes Lieblingsrestaurant, den Strahlenberger Hof in Schriesheim.

    Die Übernachtungsmöglichkeiten in Schriesheim sind überschaubar und in den letzten Jahren haben wir immer im "Neuen Ludwigstal" übernachtet. Neu an diesem Hotel ist nur das Wort im Namen. Alles ist ein bisschen angestaubt, aber sauber, relativ preiswert und ruhig. Die Zimmer großzügig. Das Frühstück findet in einem recht dunklen Raum statt, aber es ist alles auf einfachem Niveau vorhanden. Allerdings ist ein Taxi zum "unserem" Restaurant notwendig....UND es gibt seit März 2011 ein neues Hotel in unmittelbarer Nähe des Strahlenberger Hofs, das Hotel Kaiser. Wir haben es uns bei unserem letzten Besuch in Schriesheim von außen angesehen und waren schon ein wenig überrascht über das gehobene Preisniveau. Das Hotel befindet sich in einem historischen Fachwerkhaus und macht einen guten Eindruck von außen.

    Okay, wir sind nicht mehr die Jüngsten, werden bequem und bezahlen dann auch mal für unsere Bequemlichkeit ein bisschen mehr. Die Homepage des Hotels verspricht: "Entdecken Sie ein ideales Ambiente für Ihren Kurzurlaub oder längere Aufenthalte und eine stilvolle Location für private oder geschäftliche Veranstaltungen."

    Spontan buche ich Anfang Oktober das Classic Zimmer, das preiswerteste das es gibt, zum Preis von schlappen 175 € für das Doppelzimmer mit Frühstück.

    Schnell bekomme ich eine Mail des Hotels....mit einer 6 !! seitigen AGB und einer Reservierungsbestätigung, die ich bitteschön ausfüllen soll, selbstverständlich unter Angabe meiner Kreditkartennummer und zurückschicken oder -faxen soll. Hihi, auf die Idee ist der Herr Krämer vom Neuen Ludwigstal noch nie gekommen, der hat da noch ein bisschen Vertrauen in seine Gäste.

    So fing es an...und es wurde nicht besser.

    Beruflich bedingt kommen mein Mann und ich mit 2 Autos zu etwas unterschiedlichen Zeiten an. Mein Mann ist bereits 10 Minuten vor mir da.

    Er hat die etwa 4 Fußminuten entfernt liegenden Parkplätze des Hotels gefunden und erklärt mir am Telefon wie ich die Ecke auf einem öffentlichen Parkplatz finde. Leider regnet es und ich denke mit Wehmut an die vielen Parkplätze im "Neuen Ludwigstal" direkt vor der Tür.

    Mein Mann wird von einem Mitarbeiter der Rezeption in das Zimmer Nummer 113 gebracht, bekommt noch eine Einweisung in das Menü des stylischen Apple Multimedia TV und der Mitarbeiter geht wieder.

    Er ist wieder an der Rezeption als ich wenige Minuten später eintreffe, begrüßt mich freundlich. Ich tue kund, dass ich ein Zimmer auf den Namen T. reserviert habe, mein Mann schon eingetroffen sein muss und ernte einen etwas erstaunten Blick und die Frage: " Wollen Sie in dem Zimmer zu zweit übernachten". Ja ich will....denke ich und sage etwas irritiert:" Ja das machen wir für gewöhnlich so".

    Der nette Mitarbeiter bringt mich zum Zimmer, der liebe Ehemann steht schon in der geöffneten Tür und wartet auf mich.

    Auf dem Bett des Zimmers finde ich einen Begrüßungsbrief, adressiert an Herrn W., den man herzlich willkommen heißt.

    Mir schwant....das Zimmer war nicht für uns gedacht, hat der Mitarbeiter mich deshalb gefragt, ob ich da auch übernachten will?

    Und weil wir nette Menschen sind, wollen wir sicherheitshalber nachfragen, ob das alles so seine Ordnung hat. Mein Mann geht mit dem Brief an die Rezeption, fragt ob wir wohl im richtigen Zimmer sind und bekommt die Antwort....wieder von demselben Mitabeiter: "Alles richtig so."

    Mein Mann behält seinen Anzug an, ich muss mich noch umziehen und ein bisschen aufhübschen, deswegen gehe ich, nachdem ich mich der Reisekleidung entledigt habe nackt ins Badezimmer. Die Badezimmertür bleibt auf Grund der räumlichen Enge offen und in derselben Sekunde öffnet sich die Zimmertür und ich höre eine lachende Stimme, die an meinen Mann, der auf dem Bett sitzt und Nachrichten schaut, gerichtet auf Englisch sagt:" We will share this room tonight."

    Der Mitarbeiter der uns beide zum Zimmer gebracht hat, bestätigt hat, dass es das richtige Zimmer ist, bringt nun wieder maximal 30 Minuten später den nächsten Gast zum Zimmer. Irgendetwas läuft hier gründlich schief??

    Das Zimmer ist im übrigen klein, mit schwarzen Möbeln eingerichtet, die man auch auf der Homepage in jedem Zimmer sehen kann, alles schön geradlinig und modern, hübsche Lämpchen auf dem Nachttisch, mit denen man sogar lesen kann, zwei Sesselchen, ein kleiner Tisch, ausreichend Platz für die Garderobe, eine Minibar und der bereits erwähnte schicke Apple Bildschirm, oberhalb eines kleinen Schreibtisches.

    Alles da was man benötigt, aber alles sehr eng. Besonders das Badezimmer. Man öffnet die Tür...steht vor dem jetzt in jedem neuen Hotel zu findenden völlig unpraktischen aufgesetzten Waschbecken. Das ist sicher rückenfreundlich, führt aber dazu, das rundherum alles nassgespritzt wird. Wer nun im Bad auf die Toilette will oder in die Dusche, muss erst mal nach rechts treten, die Tür des Bades schließen und dann geht es in dem superengen Bad weiter. Um in die Glasdusche zu gelangen muss man eine Ecktür öffnen, die Dusche hat einen ebenderdigen Einsteig, angenehm, ist aber insgesamt sehr eng.

    Wir wollen hier nach einem guten Essen im Strahlenberger Hof eine ruhige Nacht verbringen, schließen die Vorhänge im Zimmer und löschen gegen 23 Uhr die Lichter.

    Aber es wird nicht dunkel....aus zwei Gründen.

    An der Tür gibt es einen beleuchteten Schalter, der es mühelos schafft das gesamte Zimmer zu erhellen. Leider habe ich kein Pflaster dabei um das Teil abzukleben.

    Die unter der beleuchteten Temperaturanzeige befindichen Schilder hängen auch ein wenig windschief im Rahmen...das fällt mir aber erst beim Hochladen des Fotos auf.

    Dazu kommt, das unser Zimmer zum Innenhof liegt. Und im Innenhof brennen am Eingang des Hotels zwei superhelle Standleuchten. Zwischen Decke und Vorhang ist ein ca. 2 cm großer Spalt über die ganze Front unseres Zimmers...und durch den leuchtet es penetrant die ganze Nacht. Wir schlafen sehr, sehr schlecht. Um 5 Uhr Morgens fahren die ersten Autos auf der Straße und die Nacht ist endgültig vorbei.

    Gegen 8 Uhr betreten wir den Raum in dem das Frühstückbuffet aufgebaut ist.

    Am Tisch der genau an der Wand gegenüber des Eingangs steht sitzt alleine eine Dame beim Frühstück. Wir beschließen auf der rechten Seite Platz zu nehmen und stellen fest, dass die Anordnung der Tische alles ermöglicht, nur nicht ein gemütliches Frühstück. Jeweils für 2 Personen gedeckte Tische stehen so nah beieinander, dass man quasi seinem Nachbarn auf dem Schoß sitzt. Der Spalt zwischen den Tischen durch den man sich dann zwängen muss um zum Frühstücksbuffet zu gelangen ist so schmal, dass ich mit meiner Kleidergröße 40/42 Not habe hier durchzukommen.

    Und dann....kommt eine junge Dame vom Service und weist uns freundlich daraufhin, dass die Tische für das Frühstück auf der anderen Seite des Hotels eingedeckt seien und wir uns doch bitte umsetzen mögen. Das tun wir. Wir wählen einen Tisch etwas entfernt von der Dame die schon da ist und die uns erzählt, ihr sei es genauso gegangen.

    Kurz darauf kommen die Kollegen der Dame, insgesamt 7 an der Zahl, genau 4 Zweiertische stehen dort nebeneinander und wir sitzen quasi mit am Tisch, obwohl unser Tisch seitlich zu den 4 Tischen steht, die Rücken der Herren die unmittelbar neben uns sitzen kommen unserem Tisch sehr nah und auch für diese Personen ist jeder Gang zum Büffet schwierig.

    Womit wir bei dem nächsten Punkt sind, der uns sauer aufgestoßen ist. 4 Sterne, Boutique Hotel mit hohen Ansprüchen (und Preisen), aber ein Frühstück dass auf niedrigem Niveau daherkommt.

    Mein Mann macht sich aus den wenigen vorhandenen Zutaten ein Müsli, Nüsse gibt es zum Beispiel nicht. Dafür gibt es Säfte von Granini, wie die Gefäße zumindest vermuten lassen. In Hotels dieser Preislage sind wir einen frisch gepressten Orangensaft gewöhnt.

    3 kleine Teller mit Käse, wobei der rechts und links außen stehende Käse meiner Meinung nach ein und diesselbe Sorte preiswerten Schnittkäses war ( von dem ich mir nicht sicher war, ob er nicht einen Farbstoff oder Konservierungsmittel enthält..) Sorte Nummer zwei ein schlichter Camembert, dazwischen ein kleiner Teller mit Räucherlachs, etwas matt in der Optik, aber in Ordnung. Keine Gurke, keine Tomate, einige abgepackte Dinge ( geht meiner Meinung nach gar nicht in einem Hotel dieser Preislage...). Dazu einige Wurstsorten...wir essen aber keine Wurst. Außerdem Naturjoghurt und Joghurt mit Frucht ( rot...was auch immer es war). Eine Beschriftung am Buffet gibt es nicht. Positiv fällt mir auf, dass es eine Schüssel mit frischem Obst gibt und außerdem diverse aufgeschittene Obstsorten, darunter Orangen, Grapefruit, Ananas, Melone. Ebenfalls lecker, der Cappuccino, den wir uns bestellen. Allerdings ist die junge Dame alleine im Service, muss nachfüllen, für inzwischen insgesamt 10 Gäste Wünsche für Spiegeleier und Kaffee aufnehmen und sie sieht nicht, dass unsere Tassen lange leer sind, läuft mehrmals an unserem Tisch vorbei ohne uns einmal anzuschauen. Ich muss erst laut kundtun, dass wir gerne noch einen Cappuccino trinken würden. Der ist dann aber auch wenig später da.

    Was mir persönlich noch negativ aufgefallen ist. Es gibt einen Korb mit verschiedenen Brötchen, aber nicht ein einziges Brot?

    Insgesamt ein Frühstück, das wir wesentlich besser gewohnt sind von vergleichbaren Hotels. Beispiel: Hotel Concord in Berlin. 5 Sterne, aktuell für eine Nacht für 2 Personen in der einfachsten Zimmerkategorie mit Frühstück (mit deutlich größeren Zimmern, als im Hotel Kaiser in Schriesheim, mit einem sensationellen Frühstücksbuffet, mit einem aufmerksamen Doorman, der den Schirm reicht, wenn es regnet und auch gerne den Wagen in der Tiefgarage parkt, in dem man trotz der großen Gästezahl am Morgen auf dem Weg zum Frühstück namentlich begrüßt wird usw.) für 162 € zu haben........und damit 13 Euro preiswerter als das in unseren Augen um Klassen schlechtere 4 Sterne Hotel Kaiser in Schriesheim.

    Oder die wunderschöne Quinta Magnolia in der Nähe von Lissabon, in der uns Jaime für uns ganz alleine ein Frühstücksbuffet vom Feinsten gezaubert hat.

    Und nun kommen wir zum krönenden ( hihi, das passt zum Hotel Kaiser) Schluss unserer teuren und enttäuschenden Übernachtung:

    Mein Mann will bezahlen, die Rechnung wird ausgedruckt. 225 €. Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, wie hoch der Preis war, habe aber die Mail auf meinem ipad dabei. Der gut organisierte Ehemann zückt Sie ausgedruckt aus seiner Aktentasche: 175 €.

    Die Dame an der Rezeption tut kund, dass wir eine Upgrade auf ein Deluxe Zimmer hatten und der einzige Gedanke der mir in diesem Moment durch den Kopf geht ist: " Wie mag wohl ein Classic Zimmer aussehen, wenn wir nun unter Überspringung der Superior Kategorie in einem Deluxezimmer genächtigt haben??"

    Mein Mann zahlt 175 €, die Dame entschuldigt sich immerhin noch für den falschen Preis und wir verlassen das Hotel, schauen uns im Innenhof an, lachen und sind uns einig, dass dies unsere erste und letzte Nacht im Hotel Kaiser in Schriesheim war.

    Unmodernes, biederes "Neues Ludwigstal" wir sehen uns bald wieder.
    [weniger anzeigen]

  • Benutzerfoto
    Plan G hat in ihrem Profil folgende Punkte geändert: „Meine Webseite, Blog o. ä.” und „Interessen”

  • Benutzerfoto
    Plan G kommentierte eine Bewertung zu GEFRO Reformversand Frommelt KG Versandhandel in Amendingen Stadt Memmingen.
    Gemüse* (Tomate*, Zwiebel*, Paprika*), Meersalz, Rohrzucker*, Kräuter* (Oregano*, Basilikum*), Hefeextrakt, Gewürze* (Pfeffer*, Knoblauch*), ungehärtetes Pflanzenfett*, Säuerungsmittel: Zitronensäure.

    *) Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil, jeder sollte das essen was er i(s)st.
    Für mich endet hier die Diskussion......Lebenszeitvergeudung, Tschüß

  • Benutzerfoto
    Plan G kommentierte eine Bewertung zu GEFRO Reformversand Frommelt KG Versandhandel in Amendingen Stadt Memmingen.
    @helge88
    Gilt nur für die Bio- Gemüsebrühe, Hühnerbrühe enthält auch Hefeextrakt....
    Norma hat Übrigens auch einen leckeren Bio-Joghurt im 500 g Becher und gute Bio-Nüsse.

  • Benutzerfoto
    Plan G kommentierte eine Bewertung zu GEFRO Reformversand Frommelt KG Versandhandel in Amendingen Stadt Memmingen.
    Zum Beispiel...

  • Benutzerfoto
    Plan G kommentierte eine Bewertung zu GEFRO Reformversand Frommelt KG Versandhandel in Amendingen Stadt Memmingen.
    Ein Gefroprodukt ohne Geschmacksverstärker zu finden ist ein wahres Kunststück. IM ZWEIFELSFALL....DIE MESSER. Auch Hefeextrakt ist nichts anderes als ein Geschmacksverstärker.
    Und es ist ganz einfach sich ohne Aroma, Glutamat, Hefeextrakt, Farbstoffe, Verdickungsmittel, Konservierungsmittel, Süßstoffe, Phosphate usw. zu ernähren....Selber machen lautet das Zauberwort...und wenn das nicht geht...die Zutatenliste lesen, dann weiß man schnell
    was geht und was keinen Platz im Einkaufskorb findet und wenn Bio dann ohne Hefeextrakt. Bei zum Beispiel Norma gibt es eine
    preiswerte Bio-Gemüsebrühe frei von Zusatzstoffen.
    Wir ernähren uns seit mehr als 10 Jahren "Zusatzstofffrei".

  • Benutzerfoto
    Ausgezeichnete Bewertung
    Plan G's Bewertung von Bioladen Bioinsel Naturkost in Montabaur haben golocals als toll gemeldet, daher hat sie die golocal Grünedaumenvergabestelle ausgezeichnet!

  • Benutzerfoto
    Plan G kommentierte eine Bewertung zu Eisdiele Müller in Rheinstetten.
    Keine Liste mit Zusatzstoffen irgendwo versteckt an der Wand????
    Dann würde ich da auch ein Eis essen. Leider stellen heute viele Eisdielen ihre Produkte mit Hilfe von vorgefertigten Mischungen her. Farbstoffe, Konservierungsmittel und Aroma sind dann enthalten. Aber ab und zu gibt es eben auch noch Eisdielen, die ihr Handwerk verstehen und so etwas nicht nötig haben.

  • Benutzerfoto
    Plan G kommentierte eine Bewertung zu Bioladen Bioinsel Naturkost in Montabaur.
    Tja....leider zu spät, gerade habe ich mich über die Reste der leckeren Mangold-Tomatenpfanne hergemacht, denn der liebe Ehemann isst außer Haus.....

  • Benutzerfoto
    Plan G hat Bioladen Bioinsel Naturkost in Montabaur mit 5 Sternen bewertet.
    Seit ca. 3 Jahren Jahr gibt es in unserer Kleinstadt einen Bioladen und wir haben damit endlich die Möglichkeit ein Greenbag zu kaufen. Dazu später mehr.

    Erstmal zu den Punkten die für "meinen" Bioladen sprechen:

    1. Tolle Käseauswahl (
    ... [komplett anzeigen] Seit ca. 3 Jahren Jahr gibt es in unserer Kleinstadt einen Bioladen und wir haben damit endlich die Möglichkeit ein Greenbag zu kaufen. Dazu später mehr.

    Erstmal zu den Punkten die für "meinen" Bioladen sprechen:

    1. Tolle Käseauswahl ( wir leben zu 99 % vegetarisch, da wissen wir die große Auswahl besondes zu schätzen).

    2. Kühltheke mit allem was das Herz begehrt.....

    3. Kühltruhe...auf die könnte ich verzichten, denn ich mache mittlerweile mein Eis selber und koche immer alles frisch. Kommt der liebe Ehemann aber mal kurzfristig auf die Idee mir etwas im Wok zuzubereiten und benötigt dafür etwas Pute....dann bediene ich mich in der Kühltruhe oder bestelle das Fleisch frisch wenn ich etwas Vorlaufzeit habe.

    4. Große Brotauswahl....auch für Menschen die zum Beispiel kein Gluten vertragen. Ich backe mittlerweile auch mein Brot selbst, aber ab und zu wenn ich dazu mal keine Lust oder Zeit habe, gibt es ein Brot aus dem Bioladen.

    5. Kleine Snacks süß und herzhaft sind direkt neben der Kasse zu finden, so ein kleines Falafel für nicht mal 2 Euro macht stundenlang satt.

    6. Ich liebe Gewürze in allen Variationen...hier finde ich eine große Auswahl von verschiedenen Herstellern. Mein Favorit: "Sissis Sünd" von Herbaria, das fehlt an keinem Eis oder sonstigem Dessert.

    7. Kosmetik zum Beispiel von Dr. Hauschka. Okay ich bin hier sicher kein guter Kunde, denn mit einer wasserlöslichen Mascara im halben Jahr komme ich locker aus......aber die ist die Beste, die ich in meinen reichlich Lebensjahren ausprobiert habe. Ach ja ab und zu gönne ich mir noch eine gut duftende Körperlotion...ansonsten investiere ich mein Geld lieber in gute Lebensmittel.

    8. Ausreichend Parkplätze in der neben und unter dem Bioladen liegenden Parkgarage. Mehr als 20 Cent kostet der Spaß nicht für einen Einkauf, die sollten vielleicht noch drin sein.....kleiner Seitenhieb an die vielen Falschparker im absoluten Haltverbot ( zur Erinnerung......."Das absolute Haltverbot, gekennzeichnet durch das Zeichen 283 StVO, verbietet das Halten eines Fahrzeuges auf der Fahrbahn..es darf überhaupt nicht gehalten werden, außer verkehrsbedingt oder bei Vorliegen besonderer Umstände wie dem Notstand) vor dem Bioladen. Besonders hübsch die Besitzerin eines dicken BMW....die häufig unter NOTSTAND leidet, sich den Einkauf im Bioladen leisten kann, aber die 20 Cent offenbar nicht übrig hat.

    9. Man findet im Bioladen alles was man im Haushalt benötigt...und sollte mal etwas nicht vorrätig sein, wird es auf Wunsch bestellt.

    10. Große Auswahl an frischem Obst und Gemüse...für den Fall dass ich mal keine Greenbags bestellt habe....und da wären wir wieder bei Besagten:

    Hier gibt es ausführliche Infos und eine Liste der Geschäfte:

    http://www.greenbag.de/

    4 Greenbags stehen zur Wahl, ich kaufe meist alle 4 um eine schöne Auswahl an Obst und Gemüse zu haben. Dank Nullgradfach im genialen Liebherr Kühlschrank ist die Aufbewahrung kein Problem.

    Snack, Obst, Duo und Family heißen die verschiedenen Greenbags und sie kosten je 7,45 €, Family 12,95 €.

    Man bestellt und bezahlt sie eine Woche im Voraus, sodass die Ware rechtzeitig bei den Bauernhöfen reserviert werden kann.

    Hier mal ein Beispiel was man für insgesamt 35,30 € in abwechslungsreicher Bioqualität, frei von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln und mineralischem Dünger, frisch und möglichst aus der Region bekommt ( Woche 10, also irgendwann im März....)

    1 Eichblattsalat

    Schwarzwurzeln ( ca. 650 g)

    4 Strauchtomaten ( groß)

    1 Wirsing ( groß)

    1 Broccoli (sehr groß)

    Möhren ( ca. 500 g )

    3 rote Paprika

    1 Bataviasalat

    1 Aubergine

    3 Zucchini

    1 Blumenkohl ( groß)

    1 Fenchel

    3 Birnen

    5 Orangen

    11 Kiwi

    3 Avocados

    1 Kohlrabi

    5 Äpfel

    5 Bananen ( groß )

    Damit koche ich nun ca. 2 Wochen für 2-3 Personen ( gell meine liebe Freundinnen Birgit und Jutta....für Euch reicht die Bioware auch immer noch....wenn ihr mal wieder Abends bei mir bekocht werdet). Manchmal kaufe ich ein Greenbag das übrig ist ( der Bioladen muss immer eine gerade Zahl abnehmen) nach. Da wir aber auch 2-3 mal im Monat essen gehen, reichen mir häufig die Greenbags im Zweiwochenrhythmus.

    Ein Newsletter informiert in der Vorwoche über die Zusammensetzung, aber ich lese ihn meist gar nicht, sondern lasse mich lieber überraschen.

    Man kocht dank der Greenbags abwechslungsreich, auch mal Gemüse, dass man sonst wahrscheinlich nicht kaufen würde ( Schwarzwurzeln stehen nicht unbedingt auf meinem Einkaufszettel….) und hat dank der beiliegenden Rezepte auch immer wieder Anregungen etwas Neues auszuprobieren. Mir sind die Rezepte oft zu fettlastig, ich wandele sie entsprechend ab.

    Wer also in Montabaur oder Umgebung wohnt, Wert auf gesunde Ernährung legt und bereit ist dafür ein bisschen mehr als für konventionelle Ware auszugeben, der sollte sich mal den Bioladen anschauen.
    Man kann ja klein anfangen mit ein bisschen Käse.........

    Bei uns gibt es heute eine Mangold-Tomatenpfanne...natürlich aus dem Greenbag.



    [weniger anzeigen]

  • Benutzerfoto
    Plan G kommentierte eine Bewertung zu basic-Biosupermarkt in Berlin.
    Tja so ein richtig großer Bio-Supermarkt wäre toll, aber wir haben in unserer verschlafenen Kleinstadt immerhin einen gut sortierten kleinen Bioladen, von dem ich wöchentlich meine Greenbags beziehe. Heute gibt es eine Mangold-Tomatenpfanne...werde mich jetzt mal an den Herd begeben.

  • Benutzerfoto
    Plan G hat zu Waschcenter ICE-Park in Montabaur 6 Fotos hochgeladen.

  • Benutzerfoto
    Plan G hat Waschcenter ICE-Park in Montabaur zu ihren Favoriten hinzugefügt.

  • Benutzerfoto
    Plan G hat Autowaschcenter Wirge Carola Schenk in Wirges mit 3 Sternen bewertet.
    „Wie schade dass die Inhaber versucht haben, meinen Bericht über eine neue Waschanlage in einem Nachbarort sperren zu lassen. Immerhin war ich, so lange ich Auto fahre, Kundin in dieser Waschanlage in Wirges. Leute, das ist kein guter ... [komplett anzeigen] „Wie schade dass die Inhaber versucht haben, meinen Bericht über eine neue Waschanlage in einem Nachbarort sperren zu lassen. Immerhin war ich, so lange ich Auto fahre, Kundin in dieser Waschanlage in Wirges. Leute, das ist kein guter Stil!
    Viele Jahre war ich top zufrieden, bis es wohl zu einem Wechsel der Mitarbeiter kam. Von da an wurde mein Cabrio leider oft mit dem Dampfstrahler genau an den Dichtungen getroffen, was zu einer Dusche von mir und des Öfteren auch von meinem Mann auf dem Beifahrersitz geführt hat.
    Trotzdem bin ich mangels Alternativen an guten Waschanlagen immer wieder hier her gekommen und sicher ist diese Waschanlage wenn man nicht gerade ein offenbar an den Dachschwellen empfindliches Cabrio fährt eine gute Wahl.
    Die Waschanlage ist preislich okay, die Vorwäsche ist gut, nicht immer so gründlich wie ich es erwarte, aber in Ordnung, die Anlage wird gepflegt, an der Ausfahrt gibt es zum Trocknen des Wagens mehrere Stellplätze und eine große Rolle mit Papier.“
    [weniger anzeigen]

  • Mehr Neuigkeiten anzeigen


Ihr Profil

Geschlecht

weiblich

Alter

50-59

Interessen

Musik, Kunst & Kultur, Essen & Trinken, Reisen, Gesundheit & Wellness, Sport & Fitness, Finanzen, Tiere, gesunde Ernährung, Golf

Meine Webseite, Blog o. ä.

www.iss-gesund.info

Folgender Typ beschreibt mich am Besten:

zickiges Arbeitstier

Ich mag ...

Menschen, Tiere, gutes Essen, Rotwein, meinen Garten, Literatur und wenn es regnet das www.