Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (76 von 150)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Hallo

    Heute befand ich mich mit meinem Hund Jenna vor der Tiertafel in Bramfeld. Auf der Strasse stand ein Fahrzeug der Tierrettung zur Zweck der Bekanntmachung. Viele Tierhalter wissen nicht, dass es sie gibt und wie man sie erreichen kann.

    Auf einem Flyer sind kurz ihre Aufgaben aufgezeigt:
    • Notfallversorgung von Haustieren
    • Transport zum Tierarzt/Tierklinik
    • Verlegungstransporte
    • Sicherung freilaufender Hunde
    • Massnahmen der Gefahrenabwehr Tier
    • Grosstierrettung
    • Kurse - Erste Hilfe Haustier-

    Für jeden Tag sind sie für ihr Haustier da. Jeden Tag rund um die Uhr.
    Zu erreichen über den Notruf 01805019292

    Auf der Internetseite sind die Standorte aufgezeigt und die Bereiche im jeweiligen Aufgabengebiet:

    Hier einmal den Aufgabenbereich des Standorts Ost, Friesland Wilhelmshaven:
    • medizinische nicht tierärztliche Notfallversorgung von Haustieren
    • Sicherung und Rückführung von Fund-Hunden und verletzter Kartzen
    • Such- und Fangeinsätze
    • medizinische Notfallversorgung von Wildtieren
    So gibt es auch den Standort Viersen mit Umgebung
    Dazu Hamburg mit angrenzenden Kreisen in Schleswig Holstein und Bochum/Hattingen.

    Geht man auf den Ort, so kann man über den Button: Weitere Informationen und man kann sehen, wo man sie anfordern kann.

    Auf einer anderen Seite sieht man dann die Gebühren für die jeweiligen Leistungen, die erbracht wurden.

    geschrieben für:

    Sonstige Tiermedizin in Wangerland

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    Jolly Roger Gut, das Anfordern der Tierrettung ist nicht ganz billig. Sogar eine telefonische Anforderung und nachträglichr Abbestellung soll Kosten verursachen.

    Aber der Transport ist nicht so teuer, wie 800 Meter mit dem RTW in Hamburg. Da musste ich mit 400 € in Vorkasse gehen. Das nächste Mal werde ich mit der Taxe ins Krankenhaus fahren. Diease Tour hätte dann nur 10 € gekostet.

    Wenn dann noch der NAW dabei ist, ist man mit 800 € in Vorkasse zahlungspflichtig.


  2. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    3. von 3 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Checkin

    Hallo

    Heute war mal wieder Mittwoch und wir spazierten bei sonnigem, warmen Wetter um die Häuser. Täglich machen wir das und reissen dabei jedes Mal 10 - 12 km ab.

    Heute ging es durch den Heegholt in Richtung Haldesdorfer Strasse. Jenna ohne Leine immer vorweg. Als wir kurz vor der "Hamburger Küche" waren, sah ich, dass heute Nahrungsausgabe bei der Tiertafel e.V. war.

    Die zahlreichen Mitarbeiter war en dabei die Tüten für Bedürftige zu packen. Ab 15.00 Uhr dürfen sie sich vor dieser Ausgabestelle anstellen und bekommen etwas für ihre Lieblinge. Dabei müssen sie eine Bescheinigung der Bedürftigkeit vorlegen.

    Jenna, Nase runter und immer geradeaus, fand sie die Tische, auf denen es die Leckerlis gab. Brav setzte sie sich hin und lauerte darauf, auch etwas zu bekommen. "Nein Hund, wir sind nicht bedürftig und wollen den anderen nichts wegnehmen."

    Die Chefin der Tiertafel und die anderen Mitarbeiter an der Ausgabestelle sahen Jenna und freuten sich über sie. "Oh, guckt mal, wie lieb sie ist und sich hinsetzt. Sie hat ja zwei unterschiedliche Augen, wie schön."

    Als ich dann ein klärendes Gespräch mit den Mitarbeitern begann und sagte, dass es sich hier um einen Gendefekt handelt und dass sie von Geburt an taub sei, waren sie sichtlich betreten und wollten sie bedauern.

    Das müssen sie nicht, Was Jenna nicht kennt (das Hören), vermisst sie auch nicht. In den 10 Jahren, die ich sie nun habe, haben wir uns gut aufeinander eingestellt. Sie läuft ohne Leine (Befreiung von der Leinenpflicht vorhanden) und gehorcht sofort auf Handzeichen.

    Die Tiertafel ist sehr aktiv auf ihrer Internetseite und präsentiert sich professionell:
    So präsentiert sich die Tiertafel im Internet

    ""Wir sind ein ehrenamtlicher, gemeinnütziger und eingetragener Verein mit dem Ziel,
    Hamburger Haustierhalter, die in finanzielle Not geraten sind, mit Futter- und Sachspenden für ihre Lieblinge zu unterstützen. Tierschutz ist dabei ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Alle Infos über uns, sowie Termine und Neuigkeiten, erfahren Sie auf diesen Seiten.""

    Als wir wieder gehen wollten, bekam Jenna von einem Mitarbeiter eine kleine Tüte mit 150 g getrockneter Pferdekopfhaut und durfte schon vorweg ein Stück davon zerkauen.

    Ich unterstütze Tierschutzorganisationen -Vier Pfoten/Pfotenhilfe und Tasso- und habe auch für die Tafel Trockenfutter gekauft und abgegeben. Dazu noch einen Schein fürs Schwein.

    geschrieben für:

    Hilfsorganisationen / Vereine in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.

    Felixel I+M Jenna hat es gut und ist nicht bedauernswert. Wir unterstützen hier die Tiernotinsel und das Tierheim. Sie haben viele Katzenutensilien dankbar angenommen. Geld geben wir kaum, aber Futtermittel.
    Ausgeblendete 5 Kommentare anzeigen


  3. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    3. von 4 Bewertungen


    Hallo

    Vor längerer Zeit hatte ich mit meiner ersten Frau in der Dorotheenstrasse, gegenüber dem ersten Block House in Hamburg, ein 150 m² grosses Blumengeschäft. Es lief sehr gut, weil links neben dem Geschäft ein grosser Parkplatz war.

    Auf meinem Heimweg fuhr ich dann immer durch die Gertigstrasse. Eine Wohn-und Geschäftsstrasse, ohne grossartige Parkmöglichkeiten. Wenn man in den vielen Restaurants essen gehen will, muss man weit fahren, um einen Parkplatz zu finden.

    Die Häuser sind von alter Bausubstanz, haben aber schön restaurierte Treppenhäuser. Dementsprechend sind aber auch die Mieten für die meist nicht unter 100 m² grossen Wohnungen.

    Etwas zurückgebaut befindet sich das RS Naturmöbel Haus, mit eigenem Parkplatz. Da ich Naturmöbel liebe, die aus massivem Holz und nicht aus Sperrholzplatten hergestellt sind, sah ich mal hinein, weil ich einen Phonoschrank und ein Sidebord benötigte. Ein freundlicher Mitarbeiter zeigte mir die Richtung, wo sich die Kleinmöbel befanden, die ich haben wollte.

    Ich wurde auch fündig und fand einen offenen Phonoschrank mit seitlichen Ablagen für Videokassetten und im Frontbereich Fächer für CD/DVD's. In der Mitte sind zwei Fächer für den Videorekorder und Radiogerät. Der Schrank ist aus massiven Kiefernholz.

    Etwas weiter stand ein Sidebord mit 10 kleinen und zwei grossen Schubladen, sowie zwei Türen. Hier kann man vieles unterbringen und oben drauf noch das Zweit TV Gerät stellen. Das Bezahlen und der Transport zu meinem Pkw ging schnell, weil ein Mitarbeiter mir zu Hand ging.

    Beide Schränke waren zerlegt und befanden sich in Kartons. Gekauft und dann ab nach Hause. Noch am selben Tag packte ich die Teile aus und anhand der guten Bauanleitung ging's ans Werk. Die 12 Schubladen bestanden je aus 5 Einzelteilen, die versdübelt werden mussten. Der Korpus bestand aus den Seitenteilen, die auf die Grundplatte gesteckt wurden und darauf kam die schwere Deckplatte und zum Schluss die Rückwand.

    Gott sei Dank war der Phonoaschrank schneller aufgebaut, den er hatte weniger Teile.

    Der Kauf lohnte sich, obwohl er sich preislich im mittlerem Segment befand. Aber mir gefallen die beiden Schränke.

    geschrieben für:

    Möbel / Wohnaccessoires in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.



  4. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Hallo

    Ich bin mal wieder im Sachsenwald, weil ich hier meine Ruhe habe und mit Jenna meine Touren abreissen kann. Mein WE Haus hat fast 40 m ² Wohnfläche mit Schlaf-/ TV Ecke, Kochnische und Essecke.
    Es gibt einen Vorraum mit der Elektrik und eine Nasszelle mit Toilette. Dazu noch eine 30 m² grosse Terrasse. Das Haus und das Blockbohlenhaus für Jennas Frauchen, in dem sie gerne am Wochenende schlafen, stehen auf einem ca. 2000 m² grossen Waldgrundstück.

    Hier lässt es sich leben, ohne Hast und Eile. Ich koche jeden Tag für Jenna und für mich. Ab dem Nachmittag liegt sie auf ihrer Couch. Ich sitze dann oft am Laptop oder sehe fern. Mein TV Gerät läuft über DVB-T2 und damit ich alle öffentlichen und privaten Sender sehen kann, muss ich über Freenet TV ein Modul für 12 Monate kaufen und das kostet mittlerweile ca. 80 €.

    Vor gut zwei Monaten kaufte ich mir einen modernen TechSat Spiegel mit eingebautem LNB. Ich brachte den Spiegel an meinem Mast auf dem Haus in 4 Metern Höhe an und versuchte den Astra Sattelten zu finden. Beim analogen Sattelitenempfang ging das Einrichten verhältnismässig schnell. Bei digitalen Empfang war es mir schier unmöglich, den Sattelten einzufangen.

    Was nun? Anlage zurückgeben oder Techniker holen, der fit ist im Einrichten der Anlage. Kurzen Blick in Golocal, Suchbegriff Sat Anlagen und ich kam auf EP: Franz.

    Gestern kurzer Anruf bei ihm, ob er meine Anlage einrichten könne und er sagte zu. Das Zeitfenster für seinen Besuch gab er mit 15. 30 - 17.00 Uhr an. Zum Einrichten hatte ich die Antenne schon am Mast in 4 Metern Höhe angebracht und mit dem Trippeltuner des TV Geräts verbunden.

    Als er pünktlich kam und den Empfang durchgemessen hatte, gab er an, dass der Standort verändert werden müsse. Hier gäbe es keinen Sattelitenempfang auf den Astra 1.

    Antenne abgebaut und an sein Messgerät angeschlossen. Marsch über das Grundstück und nach gut 20 Minuten hatte er einen geeigneten Standort gefunden. Nun wurde der Spiegel an einen Baum geschraubt und eingerichtet. Danach verband er die Antenne mit dem TV Gerät und stellte fest, dass sich in der Verbindungsstrecke ein Kurzschluss befand.

    Mittels Messgerät lokalisierte er den Kurzschluss und nun lief das Sendersuchprogramm durch. Es wurden viele TV Sender und ebenso viel Radio Sender gefunden. Die muss ich dann noch sortieren.

    Jetzt kann ich über DVB-T2 oder Sat Anlage fernsehen.

    Für eine Stunde Montage mit Anfahrt und Antennenkabel berechnete Herr Franz, Inhaber der Firma EP: Franz, 112,50 €. Ich bin der Meinung, dass hier das Preis-Leitungsverhältnis stimmt und ich ihn auch gerne weiter empfehlen kann.

    geschrieben für:

    Unterhaltungselektronik / Elektronik in Geesthacht

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.

    Ausgeblendete 9 Kommentare anzeigen


  5. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    13. von 13 Bewertungen


    Hallo

    Ja, Visitenkarten, wer braucht schon Visitenkarten im täglichen Leben? Ich brauche sie, weil sie mir damals im Dienst eine grosse Hilfe waren. Bei diplomatischen Zusammenkünften hatten die Gäste fast immer eine Visitenkarte dabei und ich konnte nur meine dienstlichen Karte aushändigen.

    Das musste sich ändern und ich bestellte mit schon vor 20 Jahren meine persönliche Visitenkarten. Im Ausland heissen sie nicht Visit- enkarten (Besuch-erkarten) sondern es sind Business Cards.

    Neben den -ich bleibe bei der Deutschen Bezeichnung- Visitenkarten bestellte ich mir auch noch diverse Stempel mit Erreichbarkeit der Dienststelle und Name-Dienstnummer-Dienstgrad. Es hat mir die Arbeit sehr erleichtert.

    So, jetzt war ich gewappnet und konnte bei den Empfängen auch meine Business Card aushändigen. Die Mitglieder der Japanischen Delegationen machten eine Zeremonie daraus und ich konnte schnell lernen.

    Im Laufe der Zeit bekam ich dann eine Menge Business Cards, die ich mir zur Erinnerung aufbewahrte.

    Heute bestellte ich mir neue Karten, weil es eine Menge Änderungen gab und ich mir meine Karten nicht verhunzen wollte, in dem ich Telefonnummern streichen und ändern musste. Meine E-Mail Adresse hat sich auch geändert, weil ich zu viel unerwünschte Werbung bekam.

    Auch jetzt habe ich die Karte in der bewehrten Ausführung Elefantenhaut bestellt. Kosten für 100 Karten ca. 15.00 € bei gratis Lieferung.

    Anbei ein paar Business Cards von Empfängen

    geschrieben für:

    Versandhandel / Druckereien in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.

    Sedina Dieses AWS-Teil hast Du mir überreicht, als wir uns zum ersten Mal trafen, 2013 im alten Beira Rio.


  6. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    3. von 3 Bewertungen


    Hallo

    Ja, es ist schon eine schöne Sache, dass man mittels Navigationsgeräte seinen Zielort schnell und unproblematisch ansteuern kann.

    Ich habe die Garmingeräte schon seit über 10 Jahre -siehe Bewertung Ein golocal Nutzer- Auch heute habe ich das Gerät betriebsbereit im Fahrzeug und beim Starten springt es an, doch ich habe es dann auf "Reiseroute" eingestellt und ich kann nur Zeit und Entfernung sehen.

    Wenn ich mal einen Ort ansteuern will, den ich nicht kenne, so brauche ich nur sagen: "Sprachbefehl" und auf den Navi öffnet sich ein Fenster mit der Auswahl.

    Man kann die voreingestellten Favoriten aufrufen oder die Adresse des neuen Ziels. Es gibt aber auch noch andere Auswahlziele, wie Restaurants, Tankstellen oder Banken, nur um einige zu nennen.

    Zur Zeit habe ich das Garmin 2595 LM, mit Sprachbefehl und stationäre Geschwindigkeitsmessgeräte. Ich hatte mir diese Angebot für die Slowakei geholt, da die Überschreitung Innerorts teuer ist. Nun ist es auch für Deutschland und Österreich aufgespielt worden.

    Vor ein paar Tagen erhielt ich vom Gerät den Hinweis, dass es ein Kartenupdate gibt. Ich habe bei diesem Gerät ein lebenslanges Kartenupdate drauf und bei neuen Karten gibt es diesen Hinweis.

    Nun wollte ich es updaten, nahm es raus aus dem Auto und verband es mit dem Laptop. Garmin Express aufrufen, das Gerät mit dem USB Kabel verbinden und es sollte erkannt werden, da ich es registriert hatte.

    Nichts geschah, das Gerät wurde nicht erkannt, sooft ich es ein- und ausstöpselte. Jedes Mal zeigte es mir den Standort, aber es müsste mir zeigen, dass es mit dem Computer verbunden ist.

    Ich vermutete, dass es am USB Kabel liegen muss und tauschte die Kabel aus, denn nach mehr als 15 Jahren hat man diverse USB Kabel im Fundus. Doch auch dieses Kabel wollte nicht so, wie ich es wollte.

    Es hilft nur noch die Info Seite aufzurufen und da steht, dass man für das Update das Originalkabel für die Datenübertragung benötigt. Das beste Ergebnis gäbe es, wenn man dazu den Firefox Browser aufruft.

    Gesagt, getan. Das Garmin USB Kabel hatte ich noch im Karton. Garmin Navi mit Laptop über das Garmin USB Kabel verbinden und siehe da, es klappte. Das Gerät zeigte an, dass es mit dem Computer verbunden ist.

    Nun liess ich über Garmin Express das Gerät suchen und als es gefunden wurde, erhielt ich Kenntnis, dass das Update aufgespielt werden könne. Dauer des Updates mehrere Stunden.

    Also starten des Updates und nach zwei Stunden war es auf dem neuesten Stand. Nun wieder Gerät mit dem Auto verbinden, Neustart und es funktioniert einwandfrei.

    Die Navigationsgeräte sind aber nicht fehlerfrei und ab und zu sieht oder hört man, das Autofahrer in Hafenbecken gefahren sind. Oder dass Autofahrer ein Ziel auf Helgoland eingegeben hat und er über die Nordsee geführt wurde.

    Schlimm ist es auch, wenn LKW oder Busfahrer ein "Billiggerät" (Gerät für Pkw und nicht für Bus oder Lkw) gekauft haben und sich in engen Strassen oder unter Brücken unter 4 m Höhe festgefahren haben.

    geschrieben für:

    Elektrobedarf in Gräfelfing

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.

    Felixel I+M Wir haben uns auch ein Navi zugelegt. Haben es auch schon reichlich ausprobiert - aber manchmal sollte man sich auf dieses Gerät doch nicht verlassen. Straßenänderungen durch Bauarbeiten sind dem Navi oft nicht bekannt.
    Ausgeblendete 5 Kommentare anzeigen
    Felixel I+M Neustadt sind Dauerumbauten und wir sind lustig im Kreis gefahren. (Hambacher Schloß) Und da spielt der Verkehrsfunk meines achtens keine Rolle, war ja keine Kurzzeitsperrung, sondern über Wochen oder Monate.
    Sedina Ja aber erst bei der nächsten Inspektion. Ich lasse das Navy nur wegen der Verkehrsnachrichten mitlaufen. Dazu reicht es mir, das Dorf vor Büsum einzugeben.


  7. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    3. von 3 Bewertungen


    Checkin

    Hallo

    Für meine kleinen EDEKA Einkäufe gehe ich im Rahmen meiner Tour mit Jenna oftmals in den EDEKA Markt Seipel in die Fabriciusstrasse. Er ist klein und deshalb ist das Angebot auch nicht sehr gross.

    Wenn ich dann aber mal etwas Besonderes will oder einen Grosseinkauf starte, vor meiner Fahrt in den Sachsenwald, so fahre ich zu diesem Markt. Er liegt an der Ecke Bramfelder Chaussee/Haldesdorfer Strasse und hat einen sehr grossen Parkplatz, der von einem Abschleppunternehmen überwacht wird. Wer hier länger als 2 Stunden oder ohne Auslegen der Parkscheibe parkt, wird zur Kasse gebeten.

    Auch ist der Markt sehr gross und die Auswahl überwältigend. Man kann sich dort "verlaufen", wenn man sich nicht auskennt. Für mich zählt immer nach Sachen suchen, die ich benötige. Dauert es zu lange und ich finde sie nicht auf Anhieb, so "kralle" ich mir einen Verkäufer und lasse mir die gewünschten Artikel zeigen.

    Die angesprochenen Angestellten (Wir lieben Lebensmittel) reagieren ausgesprochen höflich und hilfsbereit und nach kürzester Zeit habe ich das im Einkaufswagen, das ich benötige.

    So auch am Dienstag. Ich wollte mit diverse Chinesische Nudeln kaufen und sah im Internet, dass EDEKA sie im Sortiment hat. Auf Anhieb fand ich sie nicht, fand aber den besagten hilfsbereiten kompetenten Mitarbeiter und er führte mich in den betreffenden Gang. So konnte ich mir die Nudeln nehmen und zur Kasse gehen.

    In der Corona Zeit, nachdem sich alle mit Toilettenpaper, Mehl und Öl eingedeckt haben, war der Markt heute nicht so stark frequentiert und nachdem die Nudeln eingescannt und bezahlt wurden, konnte ich wieder nach kurzer Zeit den Markt verlassen.

    Auf dem Parkplatz sah ich schon einen Mitarbeiter des Abschleppunternehmens, der um die geparkten Autos wuselte und hier und da Verwarnhinweise in Höhe von 30 € unter die Scheibenwischer steckte, wenn der Fahrer die geforderte Parkascheibe nicht ausgelegt hatte.

    Bei mir hatte er kein Glück, da ich mich IMMER an die Vorschriften halte. Die 30 € spende ich lieber an Tierschutzorganisationen oder an die Seenotretter der Nord- und Ostsee.

    geschrieben für:

    Lebensmittel in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.



  8. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    8. von 40 Bewertungen


    Checkin

    Hallo

    Vor ein paar Tagen gab meine 1 TB Intenso Festplatte den Geist auf. Zuerst dachte ich, dass der Anschluss einen Wackelkontakt hatte und liess sie bei meinem PC Doc Lender überprüfen. Leider hatte sie den Geist aufgegeben und das Medium drehte sich nicht mehr.

    Gut, es waren nur Dateien drauf, die ich zur Sicherung hatte, wenn der Laptop mal abstürzt. Also war es nicht gar so schlimm, denn ich hatte ja keine Daten verloren.

    Gestern sah ich im Kaufland Katalog, der wöchentlich ins Haus flattert, dass es im Kaufland eine Intenso 1 TB externe Festplatte für nur rund 40 € und einen 32 GB Datenstick für 4 € gibt.

    Gaaanz früh lief ich über die vielbefahrene Steilshooper Allee und war schon um 8.20 Uhr im Kaufland. Die externe Festplatte und den Datenstick (USB Stick) konnte man sich an der Information ansehen, eine Karte mit der Nummer nehmen und den Kauf an der Kasse bezahlen.

    Beim Durchqueren des Marktes fand ich dann auch noch 1 Kg Kaninchenteile für Jenna und sie kosteten nur 8 €. Alles An der Kasse bezahlt. Es ging schnell, denn es waren fast keine Kunden im Markt. Mein ganzer Ausflug ins Kaufland und zurück dauerte keine 30 Minuten und Jenna wartete schon auf mich, weil sie ihre erste Hälfte Futter um diese Zeit bekommt.

    Mit all den schönen Sachen, aus dem Bauhaus und dem Kaufland fuhren wir nun ins Wochenendhaus und ich stürzte mich sofort in die Arbeit.

    Jetzt kann ich meine Daten wieder sichern und habe auch schönes helles Licht.

    .

    geschrieben für:

    Lebensmittel / Verbrauchermärkte in Bramfeld Stadt Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.



  9. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    5. von 5 Bewertungen


    Checkin

    Hallo

    Jenna und ich sind an den Wochenenden sehr oft im Sachsenwald, denn da haben wir ein Wochenendhaus und ein neues Blockbohlenhaus. Wenn Jennas Fauchen kommen, werden sie im Blockbohlenhaus einquartiert und ihnen gefällt es . Die Inneneinrichtung haben sie sich ausgesucht und geheizt wird mit einem Kathalytofen.

    Jenna und ich "residieren" im "Haupthaus", gemauert aus 1 1/2 Ziegel mit nachträglicher 10 cm Aussenisolation. Die Nettowohnfläche beträgt 40 m² mit Nasszelle, Toilette, Vorraum und der Wohnraum besteht aus einer Schlafecke mit TV Gerät, einer Küchenzeile mit Kochstelle und Kühlschrank, sowie einer "Essecke" mit grossen schwerem Mosaíktisch.

    Geheizt wird mit einem Kaminorfen und viele der ausgeführten Gegenstände hatte ich nach und nach im Bauhaus erstanden. Das Bauhaus befindet sich gut 200 Meter von meiner Wohnung entfernt und war vorher ein Max Bahr Baumarkt. Praktiker hatte ihn übernommen, stellte aber kurz darauf einen Insolvenzantrag.

    So wie ich vorher schrieb, erstand die Kette Bauhaus diesen Baumarkt und übernahm fast die gesamte Belegschaft. Das war ein schöner Zug.

    Jetzt wurde es mal wieder Zeit für Modernisierung im "Waldhäuschen". Die zwei antiken Lampen über dem Esstisch und in der TV Ecke gefielen mir schon lange nicht mehr und über die Tiffanielampe im Küchenbereich kann man sich streiten.

    Auf jeden Fall will ich etwas mehr Licht ins Haus bringen und so fand ich in einem Katalog vom Bauhaus LED Deckenlampen der Energieklasse AA. Ich sah sie mir an und liess mich beraten. Der Verkäufer, "Ehrlich" hiess er, und er war bei der Beratung auch ehrlich, freundlich und kompetent.

    Ich kaufte drei Deckenleuchten 60 x 60 cm für je 43 €. Die gibt es auch mit Fernbedienung und Dimmer, aber so etwas brauche ich nicht. Die dritte Leuchte hatte ich gekauft, um sie gegebenenfalls gegen die Tiffanielampe auszutauschen.

    Bevor ich die Leuchtern anbringe, muss ich erst einmal die Decke streichen. Die Farbe hatte ich vor einem Monat bei Jawoll gekauft. Diesen Schnäppchenmarkt gibt es nicht mehr.

    Beim ersten Anstrich deckte die Farbe nicht und so muss ich bis morgen warten, um den zweiten Anstrich aufzubringen. Die Deckenleuchten hatte ich aber schon angeschlossen, um zu nesten, wie sie wirken. Einfach Klasse, wie hell es ist. Das Licht durchflutet jetzt die "Abteilungen" und ich brauche nur zwei von den "Deckenflutern".

    Morgen Früh den zweiten Anstrich und am Mittag, wenn die Farbe trocken ist, kommt die Endmontage. Das bedeutet, Rahmen an die Decke schrauben und die Leuchte einklipsen.

    Fertig.

    Da ich zwei der LED Lampen nicht benötigte, weil mir das Anbrigen zu schwer war und ich den Auftrag erhielt, die Tiffanielampe hängen zu lassen, gab ich sie zurück und kaufte dafür 16 Meter Regenrinnenrollen zum Schutz vor herabfallenden Blättern. Über dem Haus thront eine uralte Eiche, die Blätter und Eicheln im Herbst abwirft und die Regenrinne verstopft.

    geschrieben für:

    Werkzeuge in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.

    Ausgeblendete 3 Kommentare anzeigen


  10. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    12. von 12 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Hallo

    Ich hatte mir vor gut drei Jahren einen Blaupunkt Fernseher mit einer Diagonale von 140 cm gekauft. Er hat Internetanschluss über WLAN. Bis vor einiger Zeit lief es gut und ich konnte ins Internet kommen und in die Mediatheken.

    Plötzlich erkannte der Fernseher das WLAN nicht mehr und ich setzte ihn auf Werkseinstellung zurück. Dann lief das Programm durch und auf WiFi war wieder da. Nun musste ich den WLAN Schlüssel eingeben und stellte mit Erschrecken fest, dass der Schlüssel von der Fritzbox 20 Stellen hat, der Fernseher aber nur 16 freie Plätze hat.

    So oft ich probierte und den WLAN Schlüsseleingab, die letzten vier Zahlen konnte ich nicht unterbringen. Grübel, grübel, was soll ich machen. Auf Internet und Mediathek verzichten? Nein, das wollte ich nicht, denn dafür hatte ich ihn mir ja gekauft.

    Es bot sich noch eine Möglichkeit, ich musste den Fernseher mit dem LAN Kabel verbinden, aber ein so langes Kabel hatte ich nicht. Die Fritzbox steht 15 Meter weit entfernt und ich wollte keinen Kabelsalat haben.

    Um zu testen, ob es überhaupt geht, baute ich den Fernseher von der Wandhalterung ab, schleppte ihn zur Fritzbox und schloss ihn an. TV Kabel eingesteckt, LAN Kabel in die Buchse und das Kabel in die Steckdose. Fernseher eingeschaltet, und über den Menüpunkt Netzwerk die Einstellung LAN/WLAN gesucht.

    Die Einstellung war auf WLAN und ich änderte sie auf LAN und siehe da, das Gerät hatte sich mit der Fritzbox verbunden. Ich dachte nun, dass der WLAN Schlüssel übernommen wurde, bin aber enttäuscht worden. Also zurück das Ganze und im Internet nach einer Lösung gesucht.

    Ich suchte unter dem Punkt: Internet aus der Steckdose und fand das Powerline Starter Kit PL500D DUO von Renkforce. Es hat eine Maximale Übertragungsrate von 500 MBit/s . Das dürfte reichen. Angeboten werden sie von der Fa. Conrad Electronic und da habe ich noch einen Gutschein über 20 €.

    Conrad Electronic ist bei mir um die Ecke und nun mal schnell hin. Ich konnte in der Electronic Abteilung schon das Paket mit dem Starter Kit von Renkforce sehen. Renkforce ist kein eigenständiges Unternehmen, sondern eine Marke der Conrad Electronic SE.

    Das Starter Kit gekauft und dann erst einmal das TV Gerät wieder in die Wandhalterung hängen. TV Kabel und Stromkabel anschliessen und dann einen Adapter in die Steckdose und mit der Fritzbox verbinden, den anderen Adapter unter dem TV Gerät in die Steckdose und ebenfalls verbinden.

    Jetzt leuchten beide LED an den Adaptern grün und es geht los. Herzklopfen, klappt es für das Geld, das ich ausgegeben habe? Los, TV Gerät anschalten, Menüpunkt Netzwerk suchen und den Punkt von WiFi auf Kabel verschieben. Es funktioniert, Internet ist da und auch die Mediatheken lassen sich einschalten. Abzüglich Gutschein hatte ich 50 € investiert.

    geschrieben für:

    Elektronik in Hirschau in der Oberpfalz

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.