Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (13 von 75)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Ein richtig guter Kebap Laden.

    Man kann zwischen zweierlei Fleisch wählen - Kalb und Geflügel. Ich möchte an dieser Stelle Geflügel nicht diskriminieren, aber bei dieser Wahl entscheide ich mich immer für das Kalb - zumindest sofern es Hackfleisch Kebap ist wie hier. Der bleibt weniger zwischen den Zähnen hängen.

    Geschmacklich ist das Fleisch gut, die Soßen ebenfalls. Etwas Besonderes (wie z.B. das Pizza Kebap House in Heilbronn) ist es allerdings nicht. Einfach nur ein guter Döner mit konstanter Qualität.

    Besonders ist allerdings das Personal hinter dem Tresen: Aufmerksam (man muss nicht dreimal sagen, wie man seinen Kebap möchte, einmal reicht hier völlig), freundlich, schnell, und wenn man Glück hat, bekommt man es mit dem vermutlich glücklichsten Kebap Verkäufer der Welt zu tun, der die Bestellung zur interaktiven, 3-minütigen Comedy Show macht.

    Nachteilig ist die Lage tatsächlich. Umgeben von Woolwort, MacGeiz und eben direkt an der nicht gerade idyllischen Hermannstraße - das hält mich trotzdem nicht davon ab, bei schönem Wetter den Döner gelegentlich auch mal auf den sonnigen Außensitzplätzen zu genießen.

    geschrieben für:

    Imbiss in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.



  2. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Bisher bin ich noch auf der Suche nach einer richtig guten, orginal italienischen Pizza. Das hat sich auch seit den Bestellungen bei Pizza Flitzer nicht geändert.

    Aber die Pizza hier ist doch etwas mehr als solide.

    Geschmacklich kann ich an den Pizzen hier nicht wirklich etwas aussetzen. Ein bißchen mehr Würze (Kräuter) würde nicht schaden, es schmeckt aber trotzdem gut. Der Preis ist wirklich für den kleinen Geldbeutel. Eine 26cm Pizza Hawaii gibt es beispielsweise für 4,10 €.
    Ok, es gibt Tage, da reichen die 26 cm eigentlich nicht um meinen Hunger vollends zu stillen, aber am Verhungern bin ich nach der Größe trotzdem nicht mehr. Für die meisten Tage ist es aber für mich eine gute Größe.

    Wer sich jetzt fragt, warum die Pizzeria von mir "nur" 4 Sterne statt 5 bekommt, obwohl billig und der Geschmack auch passt, der bekommt jetzt die Antwort:
    Es geht besser. Deutlich besser.

    Konsistenz ist ein Thema. Gelegentlich hat man in der Pizza kleine Flecken, an die aus welchem Grund auch immer Feuchtigkeit geriet (ich vermute allerdings, dass einzelne Ananas Stücke nicht richtig abgetropft wurden) und wo die Pizza dann dementsprechend lasch ist.

    Zudem ist der Belag für meinen Geschmack zu dick/falsch vom Arrangement. In einer anderen Pizzeria-Bewertung schrieb ich schon, dass auf einer orginal italienischen Pizza die Beläge ÜBER den Käse gehören, und nicht darunter. Dazu stehe ich. Hier wird ein komischer Mix gefahren. Ein Teil der Belegereien kommen unter den Käse (z.B. Salami), anderer Belag kommt über den Käse (z.B. Ananas). Man möge mich für verrückt erklären, aber ich schmecke einen essentiellen Unterschied.

    Alles in allem wird es aber wohl niemand bereuen, wenn er hier ein paar wenige Euro lässt und seine Pizza bekommt. Für mich eine der besseren (preisgünstigen) Pizzerien in Berlin.

    Möge die Diskussion darüber, ob Ananas auf Pizzen gehört beginnen. Los.

    geschrieben für:

    Italienische Restaurants / Pizza in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.

    Ausgeblendete 7 Kommentare anzeigen
    05Andrew12 Ach ab und zu ne Pizza Hawai mit Schinken und Ananas ist ganz lecker. So wie der Toast Hawai. Aber das ist ja alles grundsätzlich Geschmacksache.
    mrs.liona Schöne Beschreibung, vielen Dank - und meine Glückwünsche zum Daumen.
    Ananas darf auf meine Pizza nur, wenn sie gut abgetropft ist.
    FalkdS Daumenglückwunsch, wenn auch recht spät...
    Pizza lasse ich mir nicht liefern,
    die muss für mich
    zwingend frisch
    auf den Tisch.
    :D


  3. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Bevor ich meine Pizza von diesem Lieferdienst bekam, gab es sozusagen eine Art "Naturgesetz" für meine Beziehung zu Pizzen: Wenn die Beläge der Pizza mit Käse überbacken sind (anstatt die Beläge über dem Käse), dann hat mir die Pizza nie (!) geschmeckt.

    Nun, dieses "Naturgesetz" ist seit der Bestellung bei diesem Lieferdienst gebrochen. Offiziell die erste Pizza (Salami), bei der die Beläge mit überbacken wurden und die mir geschmeckt hat.

    Mein "Mitesser" (sozusagen...ihr wisst was gemeint ist), der normalerweise die Ränder der Pizza stehen lässt hat sogar den Großteil des Rands der Stücke mitgegessen.

    Die Pizza kommt an eine echte italienische, dünne Steinofenpizza natürlich nicht heran, aber ist sicher das Nächstbeste.

    Wir hatten noch einen gemischten Salat für 4€ dazu mit Joghurt Dressing. Zur Pizza esse ich zwar lieber italienisches Dressing mit Essig und Öl, aber an dem Joghurt-Dressing konnte man wirklich nichts aussetzen. Das hat gut geschmeckt, und der Salat war eine ordentliche Portion, hat für 2 Personen gereicht.

    Einen Punkt Abzug gibt es, weil es leider mit über 45 Minuten doch recht lange gedauert hat, obwohl es außerhalb der klassischen Stoßzeit war. Aber ich halte es durchaus für möglich, dass das in ländlichen Gegenden wie hier normal ist, da man ja verschiedene Ortschaften anfahren muss und die Wege einfach deshalb länger sind.

    geschrieben für:

    Pizza / Essensbringdienste in Westerheim bei Memmingen

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.

    Ausgeblendete 9 Kommentare anzeigen
    joergb. 45 Minuten dauert es bei meinem Pizza Bringdienst generell, obwohl der nur fünf Minuten weg ist - toller Bericht, Glückwunsch zum grünen Daumen
    MisterM Danke für Likes & Glückwünsche.

    Tikae, hast du noch nie eine Tiefkühlpizza im Supermarkt gesehen, die nicht das Wort "American" im Namen trug? Das kann ich eher nicht glauben...ebenso unglaublich dass du noch nie bei einem echten Italiener Pizza gegessen hast. Ich habe noch nie einen italienisches Restaurant gesehen, das die Beläge mit Käse überbackt.
    mrs.liona Informativ beschrieben, zu Recht begrünt - meinen herzlichen Glückwunsch.
    45 Minuten dauert es bei uns immer, manchmal auch länger...


  4. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    2. von 5 Bewertungen


    Bin glücklich darüber dass er ehemalige ProMarkt und ehemalige MediMax nun wieder eine Firma aus derselben Branche beherbergt. Konkurrenz belebt das Geschäft sagt man ja, aber mir ist wichtig dass der Media Markt (ehemals Fröschl) kein Monopol in Memmingen bekommt.

    Das hat nicht nur hinsichtlich der Preise sein Gutes, sondern auch hinsichtlich der Auswahl.

    Grundsätzlich ist mir der Expert TechnoMarkt sympathischer als MediaMarkt. Leider ist aber auch der Expert TechnoMarkt wie die Konkurrenz auf der anderen Straßenseite im Mobilfunk-, Internet- und Telefonbereich jetzt nicht gerade überbesetzt. Es ist scheinbar so, dass diese 3 Bereiche von den selben Mitarbeitern abgedeckt werden, und gerade im Mobilfunk sind die eigentlich stets gut beschäftigt. Wenn dann da Väter stehen, die das erste Handy für den Sohn oder die Tochter kaufen und die scheinbar zum ersten mal in ihrem Leben vor einer Kaufentscheidung für eine Prepaidkarte stehen, dann kann das schon dauern, bevor man seine 30-Sekunden Frage stellen kann.

    Gibt man gekaufte Ware zurück innerhalb der Rückgabefrist, dann wird man nicht mit einem Gutschein abgespeist, sondern bekommt sein Geld zurück. So war es jedenfalls bei mir. Auf jeden Fall ein Pluspunkt gegenüber MediaMarkt.

    geschrieben für:

    Einzelhandel / Elektrotechnik in Memmingen

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.



  5. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. von 3 Bewertungen


    Mal etwas ganz anderes. Waffeln nach dem Döner-Prinzip. Hier kann man Waffeln mit allem Drum und Dran nach eigenem Gusto zusammenstellen. Es gibt massenweise Auswahl an Früchten & Obst (Banane, Erdbeere, ...), Streuseln (Mandel, Haselnuss, Schoko, uvm.), Soßen (Schoko, rote Grütze, ...) und anderem (z.B. Vanilleeis). Ob es nun also schmeckt, hat sich jeder Kunde selbst an der eigenen Auswahl zuzuschreiben. Ich war mehrfach auch mit Berlin-Besuchern dort, die noch am nächsten Tag davon geschwärmt haben.

    Bestimmte Zutaten kosten allerdings extra (z.B. Erdbeeren, wenn ich mich recht erinnere).

    Ein kleiner Haken ist, dass meine bevorzugte Kombination aufgrund der Zutaten leider kalt ist. Aber das liegt wiegesagt an meiner Auswahl.

    Ansonsten auch vom Flair her ein kultiger Laden.

    geschrieben für:

    Schnellrestaurants in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    UPDATE Feb 2016:
    Die langjährigen, einzigen beiden Mitarbeiter dieser Filiale wurden seit längerer Zeit dort nicht mehr angetroffen. Stattdessen viele neue Mitarbeiter, außerordentlich freundlich und höflich, meistens sogar mit einem Lächeln auf den Lippen. Respekt!
    Dafür bekommt die Filiale von mir einen zusätzlichen Stern, und hat somit Vier Sterne. Der fünfte könnte eventuell kommen, wenn der Bahnhof renoviert ist (soll demnächst irgendwann losgehen).
    _________________

    Das Sortiment ist typisch Ditsch. Sprich: Mini-Pizzen für unterwegs, Brezeln, Laugenbrötchen, etc.

    Die Qualität der Backwaren in dieser Filiale ist gleichbleibend gut (nur ein einziges mal habe ich ein Laugenbrötchen erwischt, das nicht ganz an die übliche Qualität herankam, das war aber die absolute Ausnahme).

    Trotzdem kann ich nur 3 Sterne geben. Die Filiale befindet sich in einem S-Bhf mit Anschluss zu mehreren Tram-Linien. Die meisten Leute, die hier durchlaufen haben es ziemlich eilig, vor allem morgens wenn die Studentenmassen von der S-Bahn zur Tram strömen. Ich kann absolut nachvollziehen, dass man nicht sonderlich motiviert ist, wenn man in der Filiale in diesem hässlichen S-Bahnhof arbeiten muss, und mir tun die Mitarbeiter dieser Filiale auch echt leid. Dennoch würde ich mir wünschen, dass das Personal nicht so extrem lässig mit der Zeit der Kundschaft umgeht, die einen Anschlusszug noch bekommen will. Vor allem der Herr knüllt die Tüte sehr gemächlich zusammen bevor er sie auf den Tresen legt. Das ist schade.

    geschrieben für:

    Bäckereien in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.



  7. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Ich liebe Kaufland. Grundsätzlich. Diese Filiale ist keine Ausnahme. Bei Kaufland kann man insbesondere Frischwaren vollkommen bedenkenlos kaufen. Gemüse und Obst sieht dort einfach (egal in welcher Kaufland-Filiale ich bisher war) immer besser und frischer aus als in anderen Lebensmittelläden und hält sich sehr gut. Gleiches gilt v.a. für Fleisch: Die Haltbarkeitsdaten sind hier absolut zuverlässig. Im Gegensatz zu anderen Läden (v.a. Aldi Nord) ist Kaufland-Fleisch bei mir noch nie vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums verdorben.

    Klar, preislich kann man daher nicht ganz mit Lidl, Aldi & co mithalten, aber die Preisunterschiede zu Lidl & co sind geringer als die zu Kaisers und Edeka.

    Die Auswahl in den Kaufländern dieser Welt ist stes reichhaltig. Ein Kaufland vereint Lebensmittelladen, Drogerie, Kiosk, 1€-Shop, Getränkemarkt und Haushaltswarenladen. In Sachen Auswahl kommen wir jedoch zu dem einen Kritikpunkt, den ich für dieses Kaufland (bzw. alle in Berlin) habe: Vernünftigen Rotwein aus der eigenen Heimatregion des Kauflands gibt es hier (im Gegensatz zu Kauflandfilialen in eben jener Heimatregion) leider nicht. Stattdessen (Skandal!) bitteren Badener-Wein. Ein bißchen mehr Lokalpatriotismus darf schon sein, gerade bei dem Schwabenanteil in Berlin (denn ich glaube mit dem Argument "schwer absetzbar" kann man hier nicht kommen).

    Die Mitarbeiter sind sehr freundlich, und wenn man gefragt wird ob beim Einkauf alles in Ordnung war, und man z.B. sagt, dass Ware X leider nicht mehr da war (was bei mir nur 1x überhaupt vorkam), dann macht der Kassierer direkt einen Anruf und meldet, dass Nachschub her muss.

    Großer Pluspunkt dieses Kauflands (aus Kundensicht) sind die besten Öffnungszeiten überhaupt. An werktagen bis 24 Uhr, Samstags bis 23:30.

    geschrieben für:

    Lebensmittel / Verbrauchermärkte in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.



  8. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. von 6 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Ich war bisher 2x im Lemongrass im Friedrichshain. Das Essen kam beide male zügig.

    Beim Thailänder ist das ja immer so eine Sache...ganz ehrlich, wer kann sich schon merken, wie die Dinger heißen, die man so ißt? Pho Phuk Bum? Pho Bum Phuk? Ich kann es mir jedenfalls nicht merken. Beim Hauptgericht des ersten Besuchs fehlte mir ein wenig an Würze, und die Ente war für meinen Geschmack etwas ZU cross. Dennoch war es insgesamt absolut okay.

    Womit das Lemongrass bei mir jedoch punkten kann, war die Vorspeise: Frühlingsrollen aus Glasnudelteig, gefüllt mit Schweinefleisch, verschiedenem Gemüse oder Grünzeug, und einem chinesischen Freund zufolge auch mit Glasnudelreis. Ich bin eigentlich kein Fan von Frühlingsrollen, aber diese speziellen Frühlingsrollen waren ein Fest für meinen Gaumen. Insbesondere der Dip, der dazu gereicht wurde. Das war nicht nur von der Qualität her sensationell, sondern auch etwas komplett neues für mich. Und ich freue mich über nichts mehr, wenn ich etwas neues kennenlerne und es so besonders schmeckt. (Nicht dass wir uns falsch verstehen: Ich habe schon Frühlingsrollen gegessen, aber das hier war anders als alle anderen)

    Bei meinem zweiten Besuch wollte ich eben jene Frühlingsrollen bestellen, und NUR die. Notfalls zwei Portionen, falls ich nicht satt werde. Allerdings ließ ich mich von der Bedienung überreden, die anderen Frühlingsrollen zu probieren, da diese "noch besser" seien. Kann ich leider nicht bestätigen. Die waren schon gut, aber an die Glasnudelfrühlingsrollen reichen sie bei Weitem nicht ran. Aber von einer Portion bin ich gut satt geworden. Und das für 3€.

    Im Sommer ist's draußen ganz nett, im Winter ist drinnen die Atmosphäre auch sehr angenehm. Zumindest bis man auf die Toilette geht. Nicht, dass die Toiletten jetzt dreckig wären, aber entweder verstehe ich diese Seifenspender nicht, oder sie sind kaputt oder leer. Sahen für mich aber kaputt aus, und zwar nach längere Zeit schon kaputt. Egal, was Mann (!) vom Händewaschen nach dem Klogang halten mag, aber FAKT IST: Ein Restaurant, das Fingerfood (!) anbietet (und das tut das Lemongrass) muss doch (und das meiner Meinung nach immer!) den Gästen eine Möglichkeit bieten, sich die Hände vor dem Essen zu waschen. Zum Glück hatte ich Desinfektionstücher dabei. In der Hoffnung, dass sie das als Hinweis verstehen, ließ ich mein gebrauchtes Tuch inklusive Verpackung auch auf dem Tisch zurück.

    Ein Wort noch zur Bedienung beim zweiten Besuch: Sie war zwar sehr freundlich, aber ihr Deutsch lässt wirklich sehr zu wünschen übrig, sowohl von dem her, was sie versteht, als auch von dem her wie gut (bzw. in dem Fall: schlecht) man sie verstehen kann. Auch da ist noch Luft nach oben.

    Dennoch bekommt das Lemongrass wegen der sensationellen Glasnudelfrühlingsrollen von mir 4 Sterne. Ich werde auf jeden Fall wieder hingehen, nehme aber vorsichtshalber auch wieder Desinfektionstücher mit ;-)

    geschrieben für:

    Thailändische Restaurants in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.



  9. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Die Location:
    Man bestellt direkt am Tresen, wo das Essen auch zubereitet wird. Im Gegensatz zu McDonalds & co. sieht man also, wie die Burger entstehen. Außerdem eine ganz angenehme Atmosphäre vom Raumdesign her und genügend Sitzplätze. Zwar gibt es dort leider keine Toilette oder Handwaschmöglichkeiten, aber dafür nasse Desinfektionstücher für die Hände. Man kann also auch beruhigt mit dreckigen Fingern dort hin gehen.

    Die Burger:
    Ich habe den Mexburger probiert - allerdings in einer individuellen Variante. Das ist das tolle an diesem Laden: Man kann sich mehr oder weniger nach dem Bausteinprinzip seinen eigenen Burger kreieren. Fleisch perfekt gebraten, im Gegensatz zu einem anderen Burgerladen im F'hain, wo ich Burger nach englischer Art bekam.

    Preisniveau:
    Noch günstig.

    Service:
    Hier kommt der Punkt, wo dieser Laden ganz groß auftrumpfen kann. Noch nie wurde ich in irgendeinem Restaurant so freundlich bedient. Hatte ein sehr nettes Gespräch mit einem der Jungs hinter'm Tresen, während er das Menü zubereitete. Auch die oben erwähnte Tatsache, dass man die Beläge frei anpassen kann, spricht natürlich für den Service.

    Ich werde auf jeden Fall wieder hingehen, wenn ich in der Nähe bin. Warum aber dann 4 Sterne? Leider war mein Burger etwas instabil und es fiel doch einiges an Zutaten heraus - was sich beheben ließe, wenn man die Zutaten mit dem Käse "verbackt". Das verwendete Ketchup für die Pommes war für meinen Geschmack auch etwas sehr tomatig.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.



  10. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    2. von 8 Bewertungen


    Lage:
    Sehr idyllisch gelegen im holländischen Viertel ca. 5 Gehminuten vom Nauener Tor. Außerdem muss ich sagen dass es angenehm ruhig dort war: Kaum Straßenverkehr (wir saßen draussen) und keine Gäste von der Sorte Mensch, die sich gegenseitig in der Lautstärke hochschaukeln.

    Preisniveau:
    Okay.

    Essen:
    Absolut fantastisch. Ich hatte das Khao Soy. Abgesehen vom guten Geschmack muss ich besonders lobend die perfekte Schärfe hervorheben (das ist beim Asiaten ja meistens entweder zu viel oder zu wenig).
    Auch meine Begleitung hat von ihrem Gericht (ich weiß leider nicht mehr welches) noch am nächsten Tag geschwärmt.

    Warum also nur 4 Sterne?
    Weil ich von der extrem kleinen Portion Khao Soy nicht ansatzweise satt geworden bin, und das obwohl ich wirklich nicht schwer satt zu bekommen bin. Wenn die Portion eineinhalbmal bis zweimal so groß wäre, dann wäre es ein rundum perfektes Essen.
    Trotzdem werde ich dort wieder hingehen und mal sehen ob ich satt werde, wenn ich eine "große Portion" bestelle.

    geschrieben für:

    Thailändische Restaurants / Restaurants und Gaststätten in Potsdam

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.

    MisterM UPDATE:
    War heute wieder dort und es ist alles noch exakt wie vor 3 Jahren. Tolle Atmosphäre, noch besseres Essen (auch wieder das Khao Soy) und auch wieder die recht kleine Portion. Allerdings muss ich sagen ich hatte auch keine große Portion bestellt, bei 35°C war die Portion sehr gut, denn da kann ich nicht so viel essen.