Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (1)


  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    5. von 15 Bewertungen


    Hallo zusammen,

    mussten an Weihnachten mit unserem Bully zum Arzt, da er auf die Hintere rechte Pfote nicht auftreten konnte.
    Sind dann in die Tierklinik Köllertal. Was wir sehr bereuen.
    Nachdem wir von der Tierärztin begrüßt wurden, fing sie an den Hund zu untersuchen.
    Uns wurde gesagt, dass der Hund Rückstände von angeblichen Flöhen habe und dass wir unserem Bully keine Leckerlies mehr geben sollen, da er mit 12 kg zu dick wäre (!).
    Als sie ihn versucht hat zu behandeln, hat sie von der Arzthelferin einen Maulkorb verlangt (Welpe, 6 Monate alt).
    Auf die Fußverletzung ist sie kaum eingegangen. Hat nur desinfiziert und 3 Spritzen verpasst, einen Schuh mitgegeben und einen Kragen. Das wars. Auf meine Frage, ob sie mir nicht etwas mitgeben wolle bzw ob ich daheim nichts zusätzliches tun solle, kam nur ein Nein. Sind dann nach langem sinnlosem Gespräch zur Anmeldung zum Bezahlen. Haben dann 180€ für 10 Min. Behandlung gezahlt.
    Sollten dann eigentlich 3 Tage später zur Nachkontrolle hin. Bin ich aber nicht sondern sind zu unserem TA.
    Als er die Rechnung sah, hat er gelacht und meinte es sei eine Frechheit für solch eine Behandlung so viel Geld zu verlangen.
    Außerdem war das die totale Fehlbehandlung von ihr. Der Fuß hätte von Anfang an verbunden werden müssen. Nun ist am äußere Fußballen die komplette Haut weg und muss nun wie es aussieht bis zu 2 Monaten heilen. Nie wieder dahin.

    geschrieben für:

    Fachärzte für Tiermedizin in Köllerbach Gemeinde Püttlingen

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.