Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (1261 von 1263)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Moin moin

    Seit Jahren besitze ich ein Victorinox Taschenmesser, das diverse grosse und kleine Klingen hat, sowie einen Korkenzieher, eine Schere, einen Flaschenöffner und einen Schraubendreher.

    Diese Messer sind im Jahre 1884 von der Firma Victorinox für die Schweizer Armee hergestellt worden und die Firma bürgt für eine lebenslange Qualität. Mein defektes Messer hat noch die Bezeichnung „Elinox“, die nur eine kurze Zeit in den 70er Jahren vertrieben wurden. Sie sind aber echte Victorinox Produkte.

    Geht mal etwas kaputt, das heisst, bricht mal beim normalen Gebrauch eine Messerklinge, so kann man es unentgeltlich in Geschäften tauschen, die das Victorinox Taschenmesser vertreiben oder man schickt sie in das Deutsche Werk.

    Mein uraltes Elinox Taschenmesser, ein Erbstück meines Vaters, war defekt und es liessen sich keine Klingen oder andere Werkzeuge mehr herausziehen. Ich ging dann auf die Internetseite:

    https://www.victorinox.com/de/de

    Hier fand ich dann den Link des Kundenservices:

    https://www.victorinox.com/de/de/Schweizer-Taschenmesser/Service/H%C3%A4ufige-Fragen-%28FAQ%29-Schweizer-Taschenmesser/cms/service-swiss-army-knives-faq

    Unter "Häufige Fragen", siehe Link, findet man dann unter der Frage 4, was ich machen muss, um das Messer tauschen oder reparieren zu lassen. Grundsätzlich (lebenslange Garantie) soll die Reparatur kostenfrei sein.


    https://www.victorinox.com/de/de/Schweizer-Taschenmesser/Service/H%C3%A4ufige-Fragen-%28FAQ%29-Schweizer-Taschenmesser/cms/service-swiss-army-knives-faq#item-4

    Bin ja mal gespannt und habe es für 1,55 € im gefüttertem „Grossbrief“ zur Reparatur geschickt.


    Victorinox AG
    Auslieferungslager
    Reparatur-Abteilung
    Alfred-Nobel-Strasse 5
    DE-79761 Waldshut-Tiengen

    geschrieben für:

    Werkzeuge in Waldshut Gemeinde Waldshut-Tiengen

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    FalkdS Das sind super Messer, mein Vati hat auch eins. Das wird bestimmt mal meins, das hat aber keine Eile.
    Ich hoffe, „lebenslange Garantie“ greift auch bei einem Erbstück.


  2. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Moin moin

    Nun will ich meinen heutigen Bewertungsmarathon beenden.

    Angefangen hatte er mit dem Orthopäden, ging über zur Bäckerei Kamps und endet nun im Sanitätshaus.

    Von meinem Orthopäden erhielt ich ein Privatrezept für die Schuheinlagen zur Linderung der Schmerzen im grossen Zeh. Das Sanitätshaus liegt ja gleich um die Ecke von Dr. Reinicke und liegt auch auf meinem Heimweg.

    Es ist ein helles grosses Geschäft mit einer Sitzecke zur Beratung. Dort sass schon eine ältere Dame, die sich über einen leichteren Rollator beraten liess. Alles was die Verkäuferin ihr mitteilte, hörte sich professionell an und war nicht nur auf Kommerz ausgerichtet.

    Ich legte mein blaues Rezept vor und die Mitarbeiterin beriet mich ebenfalls sehr freundlich und kompetent. Ich hatte ja noch nie Einlagen in den Schuhen.

    So wie mir der Orthopäde die Einlagen verschrieb, sollten sie 100 € kosten und ich könne sie in einer Woche abholen. Dazu musste ich noch Namen, Anschrift, Geburtsdatum und Telefonnummer angeben und den Auftragszettel unterschreiben.

    Sollten die Einlagen früher fertig sein, so wolle man mich dann benachrichtigen.

    Update:10.02.16

    Habe jetzt am Dienstag die Einlagen abgeholt. Sie sehen ja ganz gut aus, aber ob sie helfen?? Na ja, erst einmal in die Stiefeletten und dann ab durch die Mitte. Ist ja sehr gewöhnungsbedürftig.

    Jenna war ja heute mit ihrem Frauchen unterwegs und da musste ich ohne sie rumlaufen. Je länger ich mit den Einlagen in meinen Stiefeletten marschierte, umso besser gewöhnte ich mich an sie.

    Nun geht es schnell mal in das Kaufland, um dort Fisch für die Suppe zu kaufen und dann in die Marktplatz Galerie, um bei C & A eine Jacke zu kaufen.

    Zuhause angekommen musste ich die Stiefeletten erst einmal ausziehen, um zu prüfen, ob die Einlagen auch in meine anderen Schuhe hineinpassten. Es klappte. Morgen, mit Jenna, laufe ich wieder 10 km.

    Ach ja, jetzt sind sie von der Bramfelder Chaussee in den Bramfelder Dorfplatz umgezogen

    geschrieben für:

    Orthopädietechnik / Sanitätshäuser in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.



  3. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Checkin

    Moin moin

    Ich dachte, dass ich dieses Schuhgeschäft schon bewertet hatte, weil ich auch dort schon mal meine Schuhe kaufte.

    Diese Galerie (Einkaufzentrum sagen viele dazu) hat drei Ebenen und ebenso viele Schuhgeschäfte, nämlich Deichmann; Reco Designer Schuhe; Shoe4You. Das Letztere ist ein verhältnismässig grosses Schuhgeschäft in der Marktplatz Galerie Bramfeld.

    Heute lief ich mit Jenna durch das Center und wir verdrückten erst einmal ein halbes mit Putenscheiben belegtes Brötchen. Sie zwei Drittel und ich ein Drittel. Beim Essen sah ich auf meine Schuhe, mit denen ich keinen Staat mehr machen konnte. Das angebliche Oberleder war so dünn wie Papier und hat sich durch die häufig vorkommende Feuchtigkeit, sprich Regen, vom Untermaterialträger aus Stoff gelöst. Die Schuhe sahen wirklich nicht mehr gut aus.

    Na ja, es gibt hier Schuhgeschäfte und in meiner Geldbörse eine VISA Card. Da brauche ich nicht immer gucken, ob ich noch genug Geld in der Tasche habe. Also vom Souterrain ab in das Erdgeschoss. Dort befindet sich Shoe4You.

    Zusammen mit Jenna betrat ich das Geschäft und wir wurden schon im Eingangsbereich von einer jungen freundlichen Verkäuferin mit den Worten: Oh, was ist das für ein schöner Hund! begrüsst. Klar, dass sie alle auf Jenna achten, wenn ich dabei bin. Bin ich allein, dann….

    So, erst einmal bis in den hinteren Bereich durchgekämpft, denn die Gänge waren mit Kartons voll neuer Ware zugestellt. Doch dadurch wurde ich zu einem Regal mit Herrenschuhe geleitet und sah auf Anhieb den Schuh, Stiefelette, die mir gefiel. Sie war von GJ GordonJack, mit einem PUMALOGO.

    Nun ging ich an die Kasse, liess den Schuhpreis einscannen und zog ihn gleich an. Als ich die Mitarbeiterin an der Kasse fragte, wo ich meine alten abgelatschten Schuhe entsorgen könne, ging ihr Mund zuerst gar nicht zu und nach einer Weile sagte sie, dass ich sie doch zuhause in die Mülltonne werfen könne.

    Ich sagte ihr aus voller Überzeugung, dass Geschäfte, die diese Produkte vertreiben, die alten unbrauchbaren Produkte zurücknehmen müssten, wie, wenn ich Altgeräte ohne Herkunftsnachweis bei MediaMarkt; Saturn oder anderen Elektrofachgeschäften zum Entsorgen abgeben kann.

    Zuerst wollte sie nicht, als ich dann aber nach der Telefonnummer der Zentrale fragte, um mich zu erkundigen, da ging es plötzlich mit der Rücknahme. Ich weeiss nicht, ob es so richtig war, mit meiner Behauptung, aber ich werde mal in der Verbraucherzentrale nachfragen.

    Ein anderer junger Mitarbeiter afrikanischer Herkunft hörte interessiert zu und um Schärfe aus der Situation zu nehmen fragte ich ihn, wo er den herkäme. Als er sagte, dass seine Eltern aus Ghana kämen, konnte ich ihn mit ein paar Worten, Sätzen in Twi, der Sprache der Ashanti erfreuen.

    geschrieben für:

    Schuhe in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.

    Ausgeblendete 22 Kommentare anzeigen
    walkingwomen Ich finde das mit der Rücknahme der Schuhe ok. Dürfte wohl kein Problem sein, sie in den Müll zu werfen. Gut beschrieben.
    Sedina Glückwunsch zum gelungenen Spontankauf,
    ich hab auch schon alte Schuhe im Laden gelassen...
    Ein golocal Nutzer Moin moin

    Ich habe schon einmnal gehört, dass es Leute gibt, die sich neue Schuhe anziehen, die alten in den Karton zuückpacken und ohne zu bezahlen das Geschäft verlassen.
    FalkdS Tikae, ich auch nicht, bei mir wäre das auf der Stirn als Leuchtschrift lesbar, wenn ich irgendwo etwas klauen wollen würde....
    grubmard Ich glaube, die Rücknahmepflicht der Händler gilt nicht für abgelatschte Schuhe und löchrige Socken uä ...
    Ein golocal Nutzer Moin moin

    Gubmard will wissen:
    ***Ich glaube, die Rücknahmepflicht der Händler gilt nicht für abgelatschte Schuhe und löchrige Socken uä ...***

    Händler, die Elektrogeräte verkaufen, sind doch auch verpflichtet Altgeräte zum Entsorgen zurück zu nehmen. Denk mal an die vielen versiften E-Herde, Kühlschränke, Waschmaschinen und dergl.…….


    Ein golocal Nutzer Moin moin

    Natürlich fallen auch Geräte zur Ehehygiene darunter. Nur müssten sie in Geschäften von Beate Uhse entsorgt werden. Ich glaube nicht, dass Saturn oder Media Markt sie im Sortiment haben


    FalkdS Zu Ehehygiene würde ich jetzt eher mal mal das Fremdgehen im nichteigenen Ehebett zählen,
    oder eben neu beziehen, was aber auch auffällt....
    Tikae Freudenspender zum Tuning des lustvollen Treibens gibt es sogar im Drogeriemarkt, da muss man nicht extra zu Beate .....:-)
    grubmard Das Gesetz heißt nicht umsonst "Elektro- und Elektronikgerätegesetz" und regelt die Rücknahme von Altgeräte durch Händler und Hersteller.
    Ein "Altes-Schuhe-Rücknahmegesetz" oder "Gebrauchte-Kondome-Rücknahmegesetz" ist mir nicht bekannt!

    https://www.umweltbundesamt.de/themen/abfall-ressourcen/produktverantwortung-in-der-abfallwirtschaft/elektroaltgeraete/elektro-elektronikgeraetegesetz"


  4. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    10. von 11 Bewertungen


    Moin moin

    Ich finde die Mitarbeiterinnen der Filiale Schwarzenbek, gleich neben dem Futterhaus, als absolut freundlich und hilfsbereit.

    Wenn ich mit meiner kleinen Dalmatinerin unterwegs bin, kehre ich gerne mal in Cafés ein, um eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen zu essen. In vielen Cafés darf ich Jenna, so heisst mein Hund, mitnehmen, denn sie weiss sich zu benehmen und stört nicht.

    Leider ist es in den Cafés der Bäckerei Kette Eggers nicht gestattet Hunde mitzubringen, es sei denn, sie haben wie in Geesthacht, Fussgängerzone, einen Aussenbereich. Aber das muss ich als Hundebesitzer akzeptieren und suche mir dementsprechend das Café aus.

    geschrieben für:

    Bäckereien / Lebensmittel in Schwarzenbek

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.



  5. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Moin moin

    Heute Mittag klingelte es an der Haustür und eine junge Mitarbeiterin der Agentur Kantar stand davor. Sie zeigte mir einen Ausweis und erklärte mir, dass sie für TNS Infratest eine Umfrage starten wollte. Wäre ich damit einverstanden, so würde es nur knappe 5 Minuten dauern. Die erhobenen Daten würden anonym gespeichert und im Jahre 11/2020 gelöscht werden.

    Da ich keine Bedenken hatte, gab ich bereitwillig Auskunft. Es wurde nach dem Alter, des zur Zeit ausgeübten Berufs gefragt. Danach folgten Fragen nach elektronischen Geräten, die ich im Hause benutze. Anschliessend wollte sie wissen, wie viele Mitbewohner ich habe, ob ich einen Pkw besitze und wo er versichert ist.

    Die letzten Fragen bezogen sich auf die Nutzung von Onliebanking bei welcher Bank und Parteizugehörigkeit, die ich aber nicht beantworten brauchte. Zum Schluss händigte sie mir ein Datenschutzmerkblatt aus und damit war die demoskopische Befragung beendet.

    geschrieben für:

    Forschung / Marktforschung in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.

    grubmard Da hätten sie bei mir weniger Glück gehabt.
    Spätestens nach: "Umfrage" wäre die Tür wieder zu gewesen - wenn ich denn überhaupt aufgemacht hätte. Wer nicht avisiert ist, hat bei mir schlechte Karten!
    Ausgeblendete 8 Kommentare anzeigen
    FalkdS Eine Ankündigung würde ich auch als nett und Grundvoraussetzung erwarten.
    Auf der anderen Seite, die machen auch nur einen Job und ich fürchte, so gut bezahlt ist er nicht.
    ABER nein, keine Chance auf ein Aus- und Abfragegespräch bei uns...
    FalkdS Du hast recht, wie das ".de" dahinter gekommen ist, keine Ahnung.
    Ich lösche den Kommentar.

    Und wenn man die Adresse mit ohne .de, also nur
    .....https://www.tns-infratest.com
    eingibt, wird man zu
    .....https://www.kantartns.de/
    umgeleitet.
    grubmard Da ich keine gläserne Wohnungstür habe, sehe ich auch nicht, ob Quasimodo oder Miss Universum draußen steht.
    Sedina :-)))
    aber die mit Deinen Antworten.
    Die charmante junge Dame hat Dein Sinusprofil voll erfasst. Wenn noch ein paar Nachbarn so Auskunft gegeben haben, bekommt Deine Straße einen neuen Score bei den Auskunfteien und es kann gezielter geworden werden - auch wenn alle persönlichen Daten gelöscht wurden.
    Ein golocal Nutzer Moin moin

    Ich habe mal meinen Score bei der Schufa abgefragt....

    Er war sehr hoch...............

    Also muss meine Strasse auch einen guten Score haben???
    Sedina Du Glücklicher,
    dann kriegst Du Hochglanzwerbung für Luxusgüter
    und darfst hohe Kredite aufnehmen... ;-)))


  6. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Moin moin

    Seit Jahren besitze ich ein Victorinox Taschenmesser, das diverse grosse und kleine Klingen hat, sowie einen Korkenzieher, eine Schere, einen Flaschenöffner und einen Schraubendreher.

    Diese Messer sind im Jahre 1884 von der Firma Victorinox für die Schweizer Armee hergestellt worden und die Firma bürgt für eine lebenslange Qualität.

    Geht mal etwas kaputt, das heisst, bricht mal beim normalen Gebrauch eine Messerklinge, so kann man es unentgeltlich in Geschäften tauschen, die das Victorinox Taschenmesser vertreiben.

    Vor einiger Zeit brach bei meinem Messer, das ich mir während einer Kur in .Bad Salzuflen kaufte, die grosse Klinge ab. Da ich mich in der Innenstadt befand, ging ich mit dem Messer und der abgebrochenen Klinge zur Galeria Kaufhof in die Buggenhagenstrasse, denn sie verkaufen Victorinox Taschenmesser.

    Ich sprach mit der freundlichen jungen Verkäuferin, die von der lebenslangen Qualität wusste und konnte es kostenfrei umtauschen.

    geschrieben für:

    Kaufhäuser in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.

    Sedina Leider orientieren sich andere Hersteller am Aussehen der Victorinoxprodukte. Da kriegt man dann schon mal Schund untergejubelt. Also: genau gucken! (Bin gebranntes Kind ;-))) )


  7. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Moin moin

    Am Freitag fand ich in meinem Briefkasten einen Prospekt des Versandhandels Pro.Idee Concept Store. Nach eigenen Angaben haben sie im Sommer Katalog 2019: Das Besondere. Das Beste. Und das oft Vermisste.

    Ist das nicht ein wenig übertrieben? Ich sah mir den Katalog an und fand als Aufmacher auf Seite 1 ein E-Bike für zwei. Es hat ein Kulturverdächtiges Design aus den 50er Jahren und wird auf den Seiten 24/25 beschrieben. Es hört sich ganz gut an mit 25 km/h 160 km bis zur nächten Aufladung zu fahren. Doch ist es mit 3999 € im oberen Preissegment.

    Ein weiteres High Light waren Bion Tech Einlegesohlen, die sich der Fussanatomie exakt einstellen und das für sagenhafte 34,95 €, oder Wasserdichte/Staubdichte kabellose Stereo Kopfhörer, die man auch beim Schwimmen tragen kann, damit man ungestört Musik im Pool geniessen kann, für unschlagbare 99,95 €.

    Alle anderen Angebote befinden sich auch im hohen Preissegment und gehören meiner Meinung nach in die Kategorie:

    „Dinge, die die Welt nicht braucht!“

    geschrieben für:

    Versandhandel in Aachen

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.

    Sedina Kenn ich. Bei unserer von dort bezogenen ansonsten sehr guten Fischbratpfanne sind leider die Edelstahlschrauben, mit denen der Stiel befestigt ist, sehr scharfkantig....


  8. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    5. von 5 Bewertungen


    Checkin

    Moin moin

    Als Brillen- und Kontaktlinsenträger ist es gut, dass man einen Optiker hat, dem man vertrauen kann. Auch wenn er in einer anderen Stadt eine Filiale hat.

    Man kann den Mitarbeitern vertrauen, weil sie ihre Arbeit voller Hingabe erledigen und den Kunden zufriedenstellen und das mit ernstgemeinter Freundlichkeit.

    Wenn ich in der „Öffentlichkeit“ bin, dann trage ich Kontaktlinsen, weil ich „eitel“ bin. Letzte Woche verlor ich von meiner „Haus-/TV-brille“ ein Nasenplättchen und der Bügel scheuerte an meinem Nasenrücken.
    Ich weiss nicht, wo ich diese Brille gekauft hatte, ging trotzdem in die Filiale, die wir (Jenna und ich) bei unseren Spaziergängen in der Fussgängerzone Geesthacht immer sehen.

    Also hinein und Jenna war wie immer willkommen. Sie rutschte gleich mit ihrem Köpfchen über den rauen Teppichboden, weil sie sich sonst nicht anders „kratzen“ kann. Das erfreute natürlich das Personal und man fragte mich nach meinen Wünschen.

    Ich zeigte meine Brille und auf das verlorene Nasenplättchen. Kein Problem für den versierten Optiker. Er griff in eine kleine Schublade, holte zwei passende Plättchen heraus und steckte sie auf die Stifte, so dass sie einrasteten.

    Preis für die Reparatur: 0 €, freundliche Gabe für die Kaffeekasse 2 €. Ein paar Streicheleinheiten für Jenna und wir konnten gehen.

    Service/Freundlichkeit 5 ehrliche Sterne

    geschrieben für:

    Optiker in Geesthacht

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.



  9. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Foto vor Ort

    Moin moin

    Helgoland ist eine Deutsche Hochseeinsel, die bis 1890 Britische Kolonie war und nach dem Sansibar Vertrag im Tausch an Deutschland übergeben wurde.

    Der Lieddichter August Heinrich Hoffmann legte sich den Namen „von Fallersleben“ 1921 zu. Im Jahre 1841, als er sich auf Helgoland befand, dichtete er „Das Lied der Deutschen“. Es hatte drei Strophen, von der heute nur der Text der dritten Strophe als Nationalhymne gesungen wir.

    Als er das Lied dichtete, gab es in Deutschland viele Kleinstaaten und er träumte von einem Deutschen Vaterland unter einheitlicher Führung. Der Text des Liedes wurde mit der Melodie nach Joseph Haydn`s „Gott erhalte Franz den Kaiser“ unterlegt und gesungen.

    Erstmals öffentlich wurde das Lied in Hamburg am 5. Oktober 1841 im Beisein Hoffmann von Fallerslebens gesungen. Eine Veröffentlichung gab es aber noch nicht. 1874 stirbt Hoffmann von Fallersleben.

    Öffentlich gesungen wird’s das Lied der Deutschen 1890 anlässlich der Übergabe Helgolands an das Deutsche Reich unter Kaiser Wilhelm II. Nachdem das Deutsche Reich 1918 aufhörte zu existieren, erklärt Reichspräsident Ebert 1922 das Deutschlandlied zum Vaterländischen Gesang, zur Nationalhymne der uneinigen Weimarer Republik.

    Die Nationalsozialisten favorisierten die erste Strophe des Deutschland Lieds dem Horst Wessel Lied voran. Strophe zwei und drei waren verboten.

    Bis zum heutigen Tag ist das Deutschlandlied als Nationalhymne der Bundesrepublik nicht gesetzlich geregelt. Im Grundgesetz ist sie nicht erwähnt.

    Hoffmann von Fallesrlebens Büste wurde auf Helgoland auf einem Sockel aufgestellt, in dem alle drei Strophen des Liedes eingehauen waren. Von diesem Sockel wurde er gestossen und man schuf einen neuen Sockel, in dem nur seine Daten eingeschlagen sind.

    Vor dem Sockel Am Südstrand befinden sich drei Bodenplatten mit dem Inschriften Kaiser Wilhelm II 1890, Heinrich Heine 1829 und dem polnischen General Ignacy Pradzynski 1850

    geschrieben für:

    Freizeitanlagen in Helgoland

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.



  10. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Moin moin

    Helgoland, eine Deutsche Hochseeinsel, hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Nach vielem Hin und Her wurde die Insel 1807 von Britischen Truppen eingenommen und blieb bis 1890 besetzt. Erst mit dem sogenannten Sansibarabkommen wurde festgelegt, dass Deutschland die Insel im Tausch gegen Sansibar erhalten wird.

    In beiden Weltkriegen wurde die Insel zur Seefestung ausgebaut. Im April 1947 warfen die Briten ihre letzten Bomben auf die Insel, um sie „zu versenken“. In den ausgebauten Bunkergängen lagerten sie zuvor Sprengstoff ein. Doch die Insel hielt stand.

    Nach vielen Bombardements durch die Britischen Flieger, wurde die Insel wieder an Deutschland übergeben. Verwaltungsmässig schlug man sie dem Kreis Pinneberg zu. Der militärische Ausbau der Insel nach dem II Weltkrieg unterblieb und man hatte nur Marinesoldaten auf der Signalstation und der Radarstation stationiert.

    Zu meiner Zeit 1969 auf der Signalstation, hatte man an der Nordspitze der Insel, in Höhe der Langen Anna, eine Radarstation, die in der NATO eine wichtige Funktion inne hatte. Die Bedienung der Station wurde von der Marine gestellt. Auf dem Radarturm drehte sich ein Rundsuchradargerät, das den Raum Nordeuropas überwachen sollte. Im Jahre 1989 wurde die Station an die Bundesluftwaffe übergeben.

    Erst im Jahre 2003 wurde die Station außer Betrieb genommen. Damit endete die Aufgabe dieser Radarstation als Instrument der Luftverteidigung. Man baute die grossen Radarantenne ab und nach diversen Änderungen der Technik wurde sie als vollautomatischer unbemannter Funkturm weiterbetrieben. Das Gelände um den Turm ist Militärischer Sicherheitsbereich, und darf nicht betreten werden.

    geschrieben für:

    Bundeswehr in Helgoland

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.


Wir stellen ein