Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (17 von 37)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Checkin

    Was hat dieser Laden mit Michel Friedman (ehemals CDU-Bundesvorstand und Talkmaster beim HR) gemeinsam….?

    …aber erstmal zur Location:

    Es ist schon recht brillant oder verrückt hier im chaotischen Neuköllner Kiez ein Restaurant mit diesen Gastrokonzept zu eröffnen. Die Idee der drei Gründer scheint aber durchaus "Trash"-Potenzial zu haben… drei Monate nach Eröffnung brummt der Laden.

    Es handelt sich hier um eine Bar und Lounge mit angegliederten 3-Länder-Küchen-Restaurant, oder umgekehrt.

    3-Länder-Küche (peruanisch, nordchinesisch und zypriotisch), auf neudeutsch "crossover"… ist normalerweise nicht so mein Ding, nach dem Motto "von allem 'n bisschen, aber Nix richtig"… aber ein Vorurteil ist die hochnäsige Empfangsdame im Vorzimmer der Vernunft.

    Da nirgends eine Telefonnummer von "Paola Pinkel" zu finden ist, reservierte ich einen Tisch per eMail, die Bestätigung erfolgte zügig.

    Der Laden besticht durch ein sehr trashiges New Yorker China-Town-Feeling. Im Restaurantbereich sitzt man an langen Holztischen auf Holzbänken. Neonschriftzüge und kitschige Asialampen beleuchten den Raum eher schummrig…

    …nordchinesisch ("authentische Rezepte von den Strassen Xi’An’s, zubereitet mit Liebe und regionalen Zutaten“), zypriotisch ("Grossmutters traditionelle zypriotische Küche, modern interpretiert") und peruanisch ("regional beeinflusste peruanische Gerichte kombiniert mit südamerikanischem und spanischem Bar Food"), jede Küche hat eine eigene offen Kochtheke an denen man à la carte oder wöchentlich wechselnde Gerichte bestellen kann. Bezahlt wird direkt an der offenen Küche (nur Barzahlung, nix Karte!) und die Speisen werden dann an den Tisch gebracht. Getränke bestellt und bezahlt man am Tisch.

    Da wir an diesen Abend 8 Personen waren, ging es, mehr oder weniger, einmal quer durch die Karte… "Steinpilzkroketten mit Zitronensauce" (****), "Saganaki-Feta an Balsamico und Rotwein mit roten Zwiebeln und hausgemachte Aprikosenmarmelade" (****), "Bärlauchsuppe" (****) und "Papas arrugadas mit Mojo" (***) als Vorspeisen…

    …dann, nur für mich, "Ceviche vom Fang des Tages mit Koriander, Mais, Blutorange, Süßkartoffel und Gewürzzwiebeln" (*****) und "Beef Biang Biang Xi’an, handgezogene Nudeln mit hausgemachtem Chiliöl, Morcheln, Shiitake, Karotte, schwarzem Essig und ein gekochtes Bio-Ei (kostet 1 € extra)" (*****)…

    …und für den ein oder anderen Mitesser gab es "Souvla vom Hühnchen in Buttermilch mariniert, mit Rosmarin Baby Kartoffeln, Salat, Rote Beete Creme und Tirokafteri" (*****) und "Lammkoteletts mit Auberginencreme und Tzaziki" (****)…

    …alles wird live und frisch zubereitet. Der Schärfegrad der Gerichte wird wunschgemäß variiert.

    So viel zum Essen – nicht zu vergessen ist die schicke Bar im vorderen, rechten Teil des Lokals. Mit Steinbüsten als Deko vor einer knallblauen Wand und niedrigen Hockern mit Lederpolstern wirkt das Ganze ziemlich extravagant.

    Der Service ist aufmerksam und flott. Ab 20 Uhr ist der Laden dann voll und entsprechend die Geräuschkulisse leider etwas laut.

    Die Toiletten sind für Rollis geeignet.

    … ach so, nochmals zum (Ex-) CDU-Politiker mit (Ex-) Saubermann-Image…

    "Paola Pinkel" war der Deckname von Michel Friedman, der 2003 in einen Skandal um Zwangsprostituierte aus der Ukraine und Kokain verwickelt war… eine Bar-Restaurant-Lounge danach zu benennen finde ich semiwitzig. Es passt aber zum trashigen und coolen Konzept des Ladens…
    1.

    Ausgeblendete 54 Kommentare anzeigen
    Tikae Sensationell !
    Die Bewertung UND die Location .
    Das hat sowas von dermaßen Krönchen-Potential .
    NC Hammer Tom Ich werde mich Dienstag wahrscheinlich für die "Lammchops with crème of eggplant and tzatziki-beetroot dip" entscheiden.
    Sir Thomas Jo. Macht ihr mal. Ich bin ja Dank Vorzimmerdame auch stur am Lokal mit den 'Asiatischen Spezialitäten' - im ultrahippen Belgischen Viertel - vorbeigegangen.
    Danke für den kurzweiligen Bericht, lieber saerdnA
    NC Hammer Tom Ich mach das immer am Laptop aber auf dem Phone gehst du unter dein Profil ändern und klickts dein Nichtfoto an, dann sollte es gehen aus deiner Galerie ein Bild hochzuladen. Vielleicht hat ja saerdnA eine bessere Erklärung.
    saerdnA ... wenn nicht "via Android" oder "via iPhone" (wie öfters bei Dir) bei den Kommentaren zu lesen ist, bleibt nur stationär...

    smiley, smiley, smiley....
    saerdnA da gibt sich golocal SOLCHE Mühe und Du beachtest das nicht...? einfach so..., zack bumm aus...? skandalös...
    saerdnA schön, dass wie mal drüber gefachsimpelt haben... und wer erklärt jetzt der Petra 2019 wie man hier Gesicht zeigt...?
    Philipp Glückwunsch zur Krone :-)

    Zum Profilbild: Gehe folgendermaßen vor:
    Mein Golocal - Einstellungen - Profilbild.

    Ab dann ist alles selbsterklärend :-)
    Petra 2019 Schön, Mal der Mittelpunkt in einem Blog zu sein hi hi hi
    Ich schreibe über Android. Und ja ich hab's inzw. gecheckt aber muß erst ein passendes Foto an erste Stelle der Galerie stellen weil es mir nur die paar letzten Galeriefotos anzeigt und einfügen läßt. Danke Leute!
    Petra 2019 PS: ich weiß nicht welche Biere zu uBier gehören ;-) Ich bin kein Biertrinker. Trinke nur gewisse Radler und Alkoholfreie...
    FalkdS Glückwunsch zum berechtigten Höherstufen des GD zur BdW.
    Solche Bewertungen lese ich sehr gern, Danke.
    saerdnA aber nur weil Dir von Puppenmama fälschlicherweise zum BDW gratuliert wurde... stell das endlich richtig...!!!

    smiley....
    Puppenmama Entschuldige bitte saerdnA. Tom hat es richtig gestellt. Habe mich vertan und gratuliere Dir natürlich ganz herzlich zum verdienten Wochenkrönchen.
    Aber eine (oder mehrere)Zacke(n) bekommt Tom ab, da er den Hinweis gab.
    Sedina Wenn es von Aprikosenmarmelade zu
    Friedman geht, dann nennt man das wohl
    trashiges Crossover ;-)))
    Danke für den interessanten Bericht,
    Glückwunsch für das mit viel Witz erarbeitete Wochenkrönchen
    und herzliche Grüße an die Gang!


  2. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Checkin

    Diese Tankstelle ist für mich verkehrstechnisch absolut ideal und praktisch. Am Kaiserdamm Ecke Soorstr. gelegen, hat sie zu jeder dieser beiden Strassen eine Zufahrt.

    Ich muss dann nicht die Kathete (a) und die Kathete (b) laufen, sondern nehme die Hypotenuse (c)…
    Die Abiturienten unter Euch wissen natürlich sofort von was ich schreibe…?

    Tjau... Pythagoras…: a2 + b2 = c2

    Das spart auf meinen morgendlichen Weg zur U-Bahn einiges an Wegstrecke. Da a und b jeweils 20 m sind, laufe ich nicht 40 m sondern nur 28,284 m. Und, logisch, das geht auch auf den abendlichen Heimweg. Das bedeutet eine Ersparnis von schlappen 23,5 m am Tag. Das sind dann in der Woche bei 5 Arbeitstagen…?

    Das ist jetzt der klassische Dreisatz, haben wir ja auch mal in der Schule gelernt:

    1=23,5
    5=x

    Da das alles an sich ja wenig mit einer Tankstelle zu tun hat (würde ja auch bei einem Aldiparkplatz so wunderbar klappen) und Euch das nicht so wahnsinnig weit nach vorne bringt, schreibe ich noch einige für Euch ebenso unnütze Informationen zur Tanke:

    Shell (auf deutsch Muschel) mit Autowäsche, Toilette, Geldmaschine, mobiles bezahlen, Staubsauger, Luft, Kredit-, EC-, UTA Flotten-Karte…. Rauchen verboten!

    Brennstoffe: Stand: 08. Oktober 2018 19:44
    Shell V-Power Diesel 1.529 € / Ltr
    Shell Super FuelSave E10 1.459 € / Ltr
    Shell Diesel FuelSave 1.339 € / Ltr
    Shell Super FuelSave 95 1.479 € / Ltr
    Shell AutoGas (LPG) 0,619 € / Ltr
    Shell V-Power Racing 1.669 € / Ltr
    ist aber morgen schon wieder anders

    und natürlich ein Shop wo es Zigaretten, Chips, Bier und Brötchen (nix bio) gibt...

    geschrieben für:

    Tankstellen / Kraftstoffe in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.

    Ein golocal Nutzer Ich hab's zwar nicht kapiert (bin Mathe-Schwachmat), Dein Erfahrungsbericht überzeugt mich jedoch voll und ganz. Shell am Kaiserdamm in der Hauptstadt. Da muss ich hin, da ist kein Weg zu weit :-D
    Ausgeblendete 30 Kommentare anzeigen
    joergb. Na da sie an, auch in Berlin gibt es langweilige Tankstellenbewertungen ;-)

    Da nützt auch keine Mathematik um die Bewertung interessanter zu gestalten :-)
    Sedina Gibt es denn an dem Hypodingsbums auch 'nen KaffeeToGo, oder brauchst Du den angesichts des deutlich verringerten Wege- und damit Energieaufwands nicht?
    saerdnA Togo ist ein westafrikanischer Staat am Golf von Guinea... bis dahin ist es wesentlich weiter...
    Papa Uhu + Theo iss vielleicht nicht so meine Wohngegend, aber als Tanke-Bewertung grenzt sie sich positiv von anderen ab - gefällt mir. Na ja, Witzleben iss quasi um 'de Ecke...
    Grüßchen...

    :-)
    saerdnA schade ist es, dass an der Kreuzung keine Ampel ist. Dann könnte ich, wenn ich mit dem Automobil unterwegs bin, bei Rotlicht ratzfatz über die Tanke düsen...
    Papa Uhu + Theo Rotlicht uff'n Kaiserdamm iss nachts oft sicherer, als ditt grüne... musst ebend bloß uff'n Theo uffpassen, da kann's janz schön grelle werden...
    Papa Uhu + Theo muss 'it nich...
    die Strasse hat mittlerweile Gesetze, ausserhalb festgeschriebener Regeln - schwierig gerade nachts... und jeder Bezirk so die eigenen - Taxi, Rad und besoffene Touris...
    genial...
    Papa Uhu + Theo ... wenn Du wüsstest, wo ich den in unserer Stadt jede Nacht so abstellen müsste...
    ... wäre ich Großkunde bei der Neubeschaffung...
    ...und ganz ehrlich, da fehlen mir so zwei, drei Groschen im Jahr...
    ;-)))


  3. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    sehr beliebt sind auch die Jar Sealing Rings... meine Oma sagte dazu noch "Einkochringe" und es gab die putzigen Naturgummidinger nur in rot. Heute umfasst das Sortiment auch blaue, weiße und orangene in 4 verschiedenen Größen Das Einwecken wird dadurch fast zu einem ultimativen Feng Shui-Erlebnis....

    Um die unbedingt notwendige hygienische Sterilität beim Einkochen, Einmachen, Eindünsten zu erfüllen, empfehlen sich die Sänger Professional Allround Schutzhandschuhe. Ich bevorzuge die Grünen... wer es etwas exklusiver mag, kann auf das Angebermodel ARMSTRONG zurückgreifen, zweifarbig (weiß/blau oder weiß/grün)... so zu sagen der Rolls-Royce unter den Haushaltshandschuhen...

    ... Kondome hat der Gummispezialist leider nicht im Sortiment, weder aus Kautschuk, Plastik oder Metall.

    geschrieben für:

    Gummi und Gummiwaren in Schrozberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.

    Ausgeblendete 18 Kommentare anzeigen
    Tikae Ich nehme natürlich (!!) ARMSTRONG in heimattreuem blau-weiss :-)))
    Keine Kondome ? Schade ....:-)
    Und überhaupt .....du kochst ein ?
    Jetzt bin ich baff .
    saerdnA einwecken ist praktisch..., abgekocht wie ich bin, konserviere ich vor allem Kolibris und Wellensittiche...
    Sedina Feng Shui in Gummi - klingt so, als hätte es etwas mit der zwangsweisen Unterbringung von Kolibrifetischisten zu tun ;-)))

    Danke für den guten Tipp, der ja auch schon von anderer Seite kam.
    Ein golocal Nutzer Super das es solche Firmen noch gibt !
    Meine Omi hatte schon die roten Einmachringe von Weck.
    Da wurde alles in Einweckgläser im großen "Häfele" eingeweckt,ob Obst oder anderes.
    So hatte man dann auch noch nach Jahren Kirschen und anderes "frisch" aus dem Glas.
    Das waren noch Zeiten:)


  4. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Ziegler wird oftmals nur auf die Obstbrände reduziert..., aber weit gefehlt..

    AUREUM 1865 SINGLE MALT WHISKY – Das flüssige Gold der Manufaktur Ziegler

    steht in meiner Hausbar neben dem G=in³ [n da] Classic

    darauf einen Dujardin...

    geschrieben für:

    Getränke / Brennereien in Freudenberg in Baden

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.

    Ausgeblendete 8 Kommentare anzeigen
    FalkdS Du kannst es noch, also schreiben, ich dachte schon dir ist der Toner aus oder Tastatur kaputt gegangen.
    Tikae Jepp .
    Grade ne andere berliner Bewertung gelesen .
    Bei soviel Müll wird einem übel .


  5. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Checkin

    Gestatten, ich bin's, die rote Telefonzelle, aus der Modellreihe K6 Version Mark II.

    Ich wurde im Jahre 1936 von Sir Giles Gilbert Scott designed und wenn ich nicht aus meiner Heimat vertrieben worden wäre, stünde ich heute unter dem Schutz der Queen.

    Die britische Schutzmacht hielt es für eine freundliche Geste und stellte mich hier nach den 2. Weltkrieg vor dem Rathaus Tiergarten auf. Ursprünglich waren wir zu fünft. Wir waren der Inbegriff der „Britishness“. Über die Jahre setzten uns einige mitleidslose Vandalen mächtig zu. Zwei meiner Leidgenossen haben das nicht überlebt und heute sind wir nur noch zu dritt in Berlin.

    Ich wurde angepinkelt, man schlug mir die Scheiben ein, meine Eingeweide wurden mir rausgerissen so das mir Hörer und Muschel verging. Man hat mich hin und wieder instandbesetzt, ich konnte meinen ursprünglichen Zweck, den mir die Royal Mail zu gedacht hatte, erfüllen… man konnte in mir telefonieren, natürlich nicht nur auf englisch. Ach, das waren glückliche Jahre…

    Dann kamen die modernen Zeiten, die mobile phons, in Deutschland witzigerweise "Handy" genannt, eroberten die Welt und die Leute ließen mich, typisch englisch, links liegen…

    Im Jahre 2008 erfolgte ein weiterer kläglicher Versuch mich wieder meiner Bestimmung zu zuführen aber es war zweck und sinnlos. Ich wurde zugeschlossen, verriegelt und verrammelt.

    Anlässlich des 70jährigen Ende des 2. Weltkrieges, hatte ich 2015 noch einmal ein wunderbares Comeback. Die Ausstellung „ONE SQUARE METRE – Photography meets Urban Art“ stellte mich als eine Design-Ikone der Alltagskultur für 5 Wochen wieder in den Mittelpunkt.

    Kurz und heftig war's, vorbei ist vorbei… Jetzt stehe ich zum Verkauf. Wer möchte kann mich auch adoptieren. Es ist schäbig und beschämend. Aber jetzt ist ein Hoffnungsschimmer für mich am Horizont aufgetaucht… der Brexit !!! Wenn ich Glück habe, werde ich jetzt in meine Heimat abgeschoben. In Deutschland gibt es kein Asyl für andersfarbige Telefonzellen...

    geschrieben für:

    Kultur / Freizeitanlagen in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.

    Ausgeblendete 81 Kommentare anzeigen
    Tikae Ich schmeiß ne Runde Taschentücher.......und ein kleines Trostpflaster in grün für diese hinreissend melancholische Bewertung.
    mallli kein Anschluss unter dieser Nummer-
    von wegen ............herzlichen Glückwunsch zur Bewertung der Woche !!
    Puppenmama Danke für diesen wunderschönen Bericht, einfach klasse.
    Die Auszeichnung zur Bewertung der Woche hast Du hoch verdient.
    Meinen herzlichen Glückwunsch dazu.
    saerdnA na toll, so wird man über Nacht zum Novizen..., das ich das noch erleben darf...
    Danke an Alle, für Alles...
    Blattlaus In Tegel steht auch noch eine rote Zelle, unten am Wasser.

    Ich habe in meiner Heimat kürzlich eine entdeckt, die wurde hübsch saniert und zu einem begehbaren Bücherschrank umgewandelt.

    Glückwunsch zu den Auszeichnungen.
    Nike CRAZY!!!

    Herzlichen Glückwunsch zur Bewertung der Woche.

    Nun habe ich hier gerade eingecheckt ohne rot zu werden. ;-))
    Harpye Ich sollte so tolle Berichte nicht lesen. Das demotiviert doch die eigene schlechte hinschreiberei
    joergb. Mann Andreas, lese und sehe ich jetzt erst. Wahnsinnig toll geschrieben, lustig, interessant und peppig. Informativ ist das ganze natürlich auch noch. In Brakel steht auch so eine Telefonzelle. Hier hat die Stadt eine tolle Lösung gefunden, es stehen Bücher von Bürgern für Bürger drin, die man zum lesen herausnehmen kann. Mann kann auch selber Bücher für andere Menschen hineinstellen.
    Exlenker Diese umfunkionierten Telefonhäuschen als Bücherhäuschen zum lesen und tauschen gibt es inzwischen in fast jeder größeren
    Stadt - joerg - und ist eine tolle Sache.
    Sedina Meine Frau hat mir schon verboten, den alten Familiengrabstein in unseren Garten zu überführen, da wird das mit der Telefonzelle auch nichts....
    Herzlichen Dank für diese Eloge und ebenso herzlichen Glückwunsch zur verdienten Auszeichnung!
    FalkdS Meinen Glückwunsch zu dieser zu Recht belobigten Bewertung, weil sie auch mir ein breites Lächeln ins Gesicht trieb!
    saerdnA Ein Lächeln ist das einzige Zeichen, das von jedem Menschen auf der Welt verstanden wird....
    ...Danke
    joergb. Nicht nur ein Lächeln Andreas, sondern auch die Worte "Bitte und Danke". Ich hatte mal einen Klassenlehrer in der Höheren Handelsschule der predigte immer: "Mit dem Wörtchen Bitte und dem Wörtchen Danke, kommt ihr weiter als ihr denkt"
    ubier Würde gerne eine Gartendusche aus K6 Version Mark II machen. Wo sind die Adoptionspapiere?

    Ein wirklich herausragender Beitrag!
    saerdnA Danke @ubier:

    http://www.focus.de/panorama/welt/telefonzelle-mit-kultstatus-britische-telefonzellen-zu-verkaufen_aid_744277.html

    hoffe das Dein Leumund, finanzieller Status, Familienverhältnisse den harten Adoptionsanforderungen standhalten...
    ubier Ok, liebe Golocaler, suche noch verläßliche Leumundszeugen aus der Community!

    Frag mich nur, ob ich eine adoptierte Zelle umbauen darf...
    Tikae Als was ??
    Ne Gartendusche ??
    Och nö .
    Da muss was sensationelles und innovatives her .....:-))))
    Tikae DAS ISSES !!!!!!!
    Ich erde mein höchst verwöhntes Bäuchlein mal mit nem Trip zum "schnöden" Italo ....
    Mal sehen, was danach hier dann noch für Ideen stehen ;-)
    grubmard Das kommt davon, wenn man auf bundesweiter Montage war. Einfach damals zu wenig Berliner S-Bahn gefahren ....
    joergb. Man könnte auch einen Automaten für BH-Verlängerer einbauen, grins, lach, :-))))))))))) ;-))))))))))))))

    Der müßte bestimmt alle 14 Tage nachgefüllt werden !
    Konzentrat Geschäftsfelderweiterung made by joergb.
    So langsam werden die alten Telefonzellen bei der Telekom knapp, nur noch wenige stehen zum Verkauf.
    Greife zu, joergb, an strategisch günstigen Stellen lockt sicher ein gutes Geschäft mit Kurzwaren in der Zelle :-)
    joergb. Auja, das wäre es: eine Zelle bestücken wir nur mit Jeans Patentknöpfen (die an der Jeanshose vorne unter der Gürtelschließe). Die werden ja mit einem Nagel gliefert, den man mit einem Hammer von hinten einschlägt. Für jeden Menschen, der nicht nähen kann ;-)

    Eine andere Zelle bestücken wir nur mit BH-Verlängerer.

    Dann eine Zell nur mi Bikini-Verschlüssen aus Metall - verkaufen wir irre gut, da den jungen Mädels und Frauen die Plastikteile immer so schnell kaputt brechen

    Für weitere Zellen hätte ich auch noch Ideen ;-)
    Konzentrat Ich kann gar nicht verstehen, dass dieses rote Mark II noch nicht längst gekauft, geklaut oder sonst wie einer Verwendung zugeführt wurde.
    Die gelben Geschwister aus der deutschen Verwandtschaft sind inzwischen so gut wie ausverkauft.
    Was ich vor 11 Tagen weiter oben schon schrieb, wie ich gerade feststelle :-)
    Ästhet Wow es gibt sie ja wieder die BEWERTUNG DER WOCHE!
    Schön geschrieben das finde ich gut. "back to the roots".
    kisto Wenn ich Platz hätte würde ich -als bekennender Englandfan- dich aufnehmen, liebe Telefonzelle!
    Was für ein lebhafter Bericht. Ganz toll geschrieben und völlig zurecht ausgezeichnet!!!! Herzlichen Glückwunsch!! :)
    saerdnA "kein Anschluss unter dieser Nummer"...?
    Sorry, habe die letzten Glückwünsche verspätet mitbekommen...
    ...besten Dank!
    Nike Gerade unter den älteren Beiträgen finden sich Perlen, die immer aktuell bleiben und die man immer wieder gerne einmal liest . :-)
    Ein golocal Nutzer Heute erst entdeckt. Wunderschöner Bericht, der die Auszeichnung Bewertung der Woche voll verdient hat. Meinen herzlichsten Glückwunsch.


  6. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Neue Info 11.06.2016:

    Das Projekt "Faridpur" in Bangladesh wurde von World Vision erfolgreich beendet und damit erlischt auch meine Patenschaft...

    ... aber auf zu Neuen:
    Bui Thi Ngoc Tien in Nam Giang (Vietnam), 7 Jahre alt, wird mich jetzt kennen lernen...

    Sie guckt zwar noch etwas skeptisch, aber das kriegen wir schon hin...!!!
    _________________________________________

    jetzt mal Schluss mit lustig...

    "Wer ein T-Shirt für 2,95 kauft, muss wissen, dass jemand anderes den Preis dafür zahlen muss"

    Dieses Zitat und eine Fernsehreportage über Kinderarbeit in der Textilbranche in Bangladesh haben mich motiviert mehr zu tun als nur die allseits bekannten Textildiscounter (für die sogar einige B-Promis werben) zu boykottieren.

    Tjau..., aber was? Ein "Fairtrade-Siegel" einführen, eine Kindergewerkschaft in Bangladesh gründen...? Spenden wäre 'ne Möglichkeit, aber der Alibi-Hunderter zu Weihnachten bringt auch keinen so wirklich nach vorn.

    Da kam mir, wie so oft im Leben, der Zufall zu Hilfe. In Form einer Werbung von World Vision. Das wär's doch, eine Patenschaft, nicht anonym, sondern was mit Händen und Füßen, und na klar, ein Mädchen muss her...

    "World Vision"..., was haben wir denn da...? ups..., ein christlicher Verein, eigentlich nicht mein Ding, missionieren und so..., aber Vorurteile beiseite, bin ja selber Christ, weiter lesen...!
    50 DM im Monat...?? nicht gerade ein Schnäppchen, aber was soll's, lassen wir halt den Champagner weg, ist eh nur jammern auf hohen Niveau und ich krieg' sowieso nur Sodbrennen von dem Zeug, dekadent (!)...,
    Persönlicher Briefkontakt zur Patenkind und wenn ich will kann ich sie auch vor Ort besuchen...? Super, so hab' ich ein Auge drauf und nach Bangladesh wollt' ich immer schon mal...!
    Die Werbung ist ja ein wenig "abartig", hier Kinder im Katalog anzubieten..., aber o.k., steigert halt den Werbeerfolg, der Zweck heiligt die Mittel, mein Kind darf der "Zufallsgenerator" aussuchen...!

    Vor Ort kommt mein monatlicher Obolus hauptsächlich nicht direkt dem Kind zu gute. Es wird das "Projekt" unterstützt. Es werden Brunnen, Schulen, Strassen gebaut und unterhalten. Es wird Landwirtschaft gefördert in dem man Ziegen kauft und die hergestellten Produkte in Eigenregie vermarktet. Es gibt medizinische Versorgung. Es erfolgt Katastrophenhilfe nach der jährlichen Überschwemmung durch den Ganges. Über den Status quo des Projektes und des Kindes werde ich regelmäßig informiert.

    Das Alles ist jetzt über 15 Jahre her, mein erstes Patenkind ist groß geworden und wurde mit 14 Jahren verheiratet (ohne mich zu fragen!). Das schaffe ich jetzt auch mit dem Zweiten...

    ...habe ich die Welt verbessert? Wohl kaum. Ich habe (leider) nur einem Mädchen ermöglicht eine Schule zu besuchen und eine halbwegs unbeschwerte Kindheit zu haben. Ohne menschenverachtende Ausbeutung...

    P.S. 2009 erreichte World Vision Deutschland den zweiten Platz beim Transparenzpreis, der von PricewaterhouseCoopers gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Rechnungslegung und Prüfung an der Georg-August-Universität Göttingen vergeben wird.

    geschrieben für:

    Hilfsorganisationen / Vereine in Friedrichsdorf im Taunus

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.

    Ausgeblendete 62 Kommentare anzeigen
    Puppenmama Danke für Deinen tollen Bericht.
    Und Hut ab für Deine Initative.
    Geholfen hast Du ja auf jeden Fall.
    Und Dafür bist Du neben Deinem Bericht auch ausgezeichnet worden.
    Herzlichen Glückwunsch dazu.
    Vintage Ja lieber saerdenA du hast ein prissantes Thema angeschnitten.Shake Hands gibt es heute mal nicht von mir.Ich weiss nicht wo ich als erstes anfangen soll.Zuerst habe ich ein großes Problem damit das ein Kind mit 14Jahren zwangs verheiratet wird.Ein gut aussehender junger Mann in ihrem Alter wird das nicht sein sondern einer der ihr Vater oder Großvater sein könnte.In Berichten wurde das schon oft angeprangert auch die Verstümmelung von Mädchen. Wegen einem Land wie Deutschland werden die ihre Sitten nicht ändern
    Vintage Finger falsch gelandet ich bin noch nicht fertig.Ja und ein 2€ T-Shirt.Bin ich als Käufer Schuld daran wenn im Laden dieser Preis verlangt wird?Letzten Samstag waren wir bei NKD in Andernach war eigentlich für Samstags nicht geplant aber mein Mann hatte nach einem Arztbesuch bei NKD angehalten in Polch und einen Reduzierten Pullover von 2,99€ für 0,90€ mitgebracht da auf Reduzierte Oberbekleidung 70%Rabatt gab.In Andernach haben wir oder besser ich Kleidung für Spätzgen gesucht.125€ hatten wir normal bezahlt und so waren es nur 22€.Wir haben ja ein Einzelkind und Second Hand Kinderkleidung gehen nicht gut und ehrlich gesagt habe ich keine Lust fremde Kinder mit unserem Geld einzukleiden.Die ist schneller raus gewachsen bis man mal eine Waschspur oder Träges pur feststellt.Auch als wir letzte Jahr einen Golf für 15TD € kaufen wollten der Beworben wurde scheiterte der Kauf an dem Verkäufer der keine Termine mehr frei hatte.Bei einem anderen Autohaus waren es dann 22TD € .Über die 7 Tausend € mehr für das selbe kann man sich jetzt auch Streiten.Bei Prozente Tchibo gab es auf ausgewählte Winter Kleidung auf nochmal 50% Rabatt.Eine Kinder Winter Jacke von 50€ auf 29,95 und dann 15€.Wenn ich dann nicht kaufe wenn es angeboten wird bin ich doch Blöd. Glaubst du das Geld von dir ist angekommen?Warst du mal in Bangladesch?Oft genug habe ich schon gelesen oder im TV gesehen das die Spendengelder unterschlagen wurden. Wenn die Sternsinger kommen gebe ich immer nur was fur die Kinder und vor Ostern die Kellerberg bekommen von mir nichts weil ausser zahlendes Mitglied habe ich mit der Kirche nichts am Hut.
    saerdnA erstmal danke an @Alle für die Glückwünsche... ich würde meinen finanziellen Beitrag nicht als Initiative bezeichnen, die bringen die Mitarbeiter vor Ort ein... ich habe hoffentlich dazu beigetragen, das ein Kind irgendwo auf dieser Welt evtl. einmal mehr am Tag lachen kann...

    @vintage: mir gefällt es auch nicht, das Mädchen mit 14 Jahren verheiratet werden, ob in diesen Fall zwangsweise, weiss ich nicht... Das Mädchen musste aber keine unmenschliche Arbeit in einer Textilfabrik verrichten. Das ist ja schon mal ein Anfang.

    Ja, der Käufer ist schuld wenn er ein T-Shirt für 2 Euro kauft, wer sonst? Wenn Billigtextilien nicht konsumiert werden, werden sie nicht angeboten, werden sie nicht produziert.

    Was der Golfkauf in diesen Kontext soll, kann ich nicht nachvollziehen...

    Die, die bei den bekannten verdächtigen Billigdiscountern kaufen, sind i.d.R. nicht nur Bedürftige. Die Jugendlichen, die das Zeug massenweise in braunen Papiertüten aus den Laden schleppen, leben nicht von ALG II ! Sie sind schlicht und einfach uninformiert...

    Nein, ich war noch nicht in Bangladesh, aber in Indien, Myanmar, Kambodscha, Laos, Vietnam... da sind ähnliche Verhältnisse...

    Und ja, Spendengelder werden unterschlagen. Auch bei Worldvision, bekannt ist hier der Fall "Liberia". Soll man deshalb
    humanitäre Hilfe einstellen....? Natürlich nicht, es gilt den Verbrechern das Handwerk zu legen !

    2009 erreichte World Vision Deutschland den zweiten Platz beim Transparenzpreis, der von PricewaterhouseCoopers gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Rechnungslegung und Prüfung an der Georg-August-Universität Göttingen vergeben wird.
    Vintage Da stellt sich mir nicht die Frage was besser ist für eine 14Jährige.Als Mutter und Frau ist das ganz klar.Es gibt hier in Deutschland viele Bedürftige von denen keiner was wissen will.Oder wenn ich die Berichte von Obdachlosen sehe oder lese gerade in Berlin.Wenn Veränderung dann müsste die Politik einlenken.Würden Firmen nicht so geschöpft wären in Deutschland auch Textilfabriken möglich wir sind ja regelrecht verwöhnt von Billigwaren.
    saerdnA "Bedürftigkeit" definiert jeder anders... in Deutschland verhungern keine Kinder, sterben sie nicht an Masern und sie müssen nicht in Steinbrüchen arbeiten, sie dürfen 10 Jahre zur Schule gehen...
    Das es in Deutschland eine massive soziale Ungerechtigkeit gibt, steht außer Frage...
    saerdnA eigentlich will ich hier nicht diskustieren, ich bringe es mal abschließend überspitzt auf den Punkt:
    Wenn ich die Wahl habe mit meinen 25 Euro ein Kind in Bangladesh vor Hunger und Krankheit zu retten oder in Deutschland einem Kind damit die Playstation zu finanzieren, brauche ich nicht lange zu überlegen...
    NC Hammer Tom Ich sage mal ohne Kommentar. Und wenn ich noch einen GD rauf packen dürfte würde ich eine Top-Bewertung vorschlagen. !!!
    Exlenker Da gebe ich saerdnA Recht: Die Bedürftigkeit bei uns und in den dritten Ländern ist eine ganz andere und kann eigentlich nicht verglichen werden.
    Gloria73 ... Bildung ist da echt die einzige Lösung :(
    ... ich weiss auch nicht, wie man besser gegen diese menschenverachtenden Religionen und Traditionen ankommen sollte, die solches Unglück auf der Welt anrichten...

    ... wobei den Geldhaien wahrscheinlich mit nichts beizukommen ist ;(

    Meinen aufrichtigen Glückwunsch zur Trophäe & deiner Menschlichkeit!
    saerdnA Danke Nike & Gloria...
    nicht alles an Religion und Tradition in Bangladesh ist menschenverachtend... was tun...? Bildung ist sicherlich das wichtigste Mittel... und die strikte Trennung von Staat und Religion.
    vinzenztheis 1. Ein sehr interessanter Bericht von saerdnA und
    2. eine anschließende weitere interessante Diskussion.

    Leider werden auf längere Sicht auch die vielen Hilfsorganisationen wie eben World Vision Deutschland e.V. oder auch Menschen für Menschen und viele andere in dieser Welt wenig verändern.

    Mein Glaube daran, dass die Menscheit auf Dauer Überlebensfähig ist hat in den letzten 20 Jahren sehr gelitten. Vermutlich ist sie in nicht allzu ferner Zukunft zum Austerben verurteilt.

    Was allerdings für mich bedeutet, dass man nicht eben so wie saerdnA weiterhin alles versuchen sollte, die Welt zumindest für einige wenige erträglicher zu machen.
    Vintage Deutschland gilt ja als Spendenfreudiges Land.Es ist gut das jeder eine eigene Meinung hat und diese in Deutschland auch vertreten darf.Bildung von Mädchen wird in diesen Ländern allerdings nicht gern gesehen.Weil Frauen ja nicht schlauer sein sollen als Männer. Ich persönlich wurde dann eher 100€ für Greenpeace jeden Monat Spenden da weiß ich was damit gemacht wird.
    saerdnA da bin ich bei dir... aber zu Greenpeace:
    "Der deutsche Kommunikationsdirektor der Umweltschutzorganisation Michael Pauli bestätigte, dass die Organisation insgesamt rund 90 Millionen Euro für Fundraising, also das Spendensammeln, ausgebe - um 300 Millionen Euro Einnahmen weltweit zu erhalten. .." das ist ein schlappes Drittel.
    Dieses Verhältnis halte ich für "ungesund"...
    (lies dir mal den wikipedia-Artikel durch.)
    aber auch hier gilt: lieber Greenpeace unterstützen als Nix zu tun...
    Vintage Ja da bin ich aber froh das du nicht das Kriegsbeil ausgegraben hast;-) Bei Greenpeace arbeiten viele Ehrenamtlich. Was die Anhänger sich trauen Hut ab.Mir fällt da das AKW in MK ein an dem sich viele Mitte der Neunziger dran gehangen haben.Oder die Aktionen auf Hochsee bei denen schon junge Menschen das Leben ließen. Auch hier haben wir viele die nicht lesen und schreiben können ich meine dabei keine Ausländer und das trotz Schulpflicht. Mir fällt auch noch die Kinderarbeit und Hungersnot in Afrika ein.Kinder die unseren Elektroschrott zerlegen und die kleinen Kinder mit ihren dicken Wasserbäuchlein und dicken Tränchen auf den Wangen.Vielleicht ist die nächste Bewertung wieder mit Wow Effekt und nicht lass meinen Magnat Hund raus.:-)
    vinzenztheis Wie sagte Hoimar von Ditfurth sinngemäß
    :
    Auch wenn die Welt morgen untergehen mag so lasst uns dennoch ein Apfelbäumchen pflanzen.

    Sein Buch mit dem Titel:

    "So laßt uns denn ein Apfelbäumchen pflanzen"

    sollte eigentlich Pflichtlektüre für alle Menschen, insbesondere Politiker und Religionsführer jeder Couleur werden.

    Sein Fazit lautete bereits im Jahr 1985:

    "So wenig mich die Gewißheit meines individuellen Todes - aller Angst vor dem Vorgang des Sterbens ungeachtet - in Verzweiflung stürzen läßt, so wenig Grund gibt es, an dem Sinn des Auftretens der Spezies Homo sapiens auf diesem Planeten allein deshalb zu zweifeln, weil auch ihr Auftreten wie das aller anderen lebenden Kreatur naturnotwendig nur vorübergehenden Charakter haben konnte!"

    Diesem naturnotwendigen Ende haben wir Menschen uns in den letzten beiden Jahrzehnten rasant angenähert. Die derzeitige überwiegend von fanatischem Nationalismus, Egoismus, Hochmut und mangelndem Mitgefühl für die Leiden anderer in allen Ländern geprägte Welt verspricht nichts Gutes mehr. Die Menschheit scheint am Ende ihres Weges angekommen zu sein.

    Professor Heinz Haber hat sich bereits in den 1960 und 1970 Jahren mit der Thematik in seinen populärwissenschaftlichen Fernsehreihen und seinen Büchern auseinadergesetzt und hat vor den Folgen des "ungebremsten Wachstums" gewarnt der immer noch das Denken und Handeln der verantwortlichen Politiker und Staatenlenker beherrscht.

    Wenn nicht schnellstens umgedacht und vor allem gehandelt wird ist die Menscheitsgeschichte in Kürze zu Ende geschrieben.
    saerdnA @Vintage: die Aktionen von Greenpeace sind mit Sicherheit spektakulär und somit ein hervorragendes Mittel um die Leute "wach zu rütteln"...
    joergb. Die Idee hatte ich auch schon einmal sardnA. Ich war mir aber immer unsicher, kommt das Geld wirklich an? Ich bin mir heute noch unsicher - auf meinem 50. Geb. werde ich alle Gäste bitten Gutscheine für den Freßnapf zu kaufen, die ich einem Tierheim hier vor Ort überreichen werde, ich bin am überlegen, ob ich dann eine Patenschaft für einen Hund übernehme. Den kann ich dann wenigstens regelmäßig besuchen. Trotzdem finde ich die Idee mit World Vision gut !!!
    saerdnA danke auch Dir @joergb.

    eine Alternative zu World Vision ist: "Plan International"
    ..."Das Kinderhilfswerk ist mehrfach als transparente Spendenorganisation ausgezeichnet worden und erreichte 2012 in diesem Bereich zweimal den ersten Platz: beim Transparenzpreis der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) und in einer Analyse des Wirtschaftsmagazins Capital...."

    siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Plan_International

    nach meiner heutigen Kenntnis wäre das mein Favorit...
    ...und sei versichert, das Geld kommt an !
    saerdnA denk' mal drüber nach...
    ich wäre echt begeistert, wenn ich durch meinen Beitrag bei Dir den letzten "Impuls" ausgelöst hätte...
    Muss ja nicht in Asien sein, Plan ist z.B. auch in Ägypten unterwegs. Da kannste bei 'ner Nilkreuzfahrt mal persönlich nach dem Rechten gucken...
    joergb. sei mir jetzt nicht böse saerdnA, aber ich habe einen riesen Fimmel für Tiere, vor allem für Hunde. Ich finde es gibt soviel Elend in den Tierheimen, das meine Hilfe da besser ist. Für Projekte wie Kinderhilfe gibt es in Deutschland genug Prominente aus Wirtschaft, Film, etc. die sich da helfend tummeln
    Gloria73 Man muss es aussprechen, wie es ist: das Hauptproblem ist die Staatsreligion, der Islam. Wie in allen Ländern der Welt ist er die unfriedlichste und am meisten Menschen-, besonders Frauen verachtende Weltanschauung...

    Zwangsheirat alter S***** mit Mädchen unter 10 Jahren und die Ächtung/das Verstoßen von unliebsamen Ehefrauen samt ihren Mädchen, Bildung nur Männer...

    Solange diesen Monstern kein Einhalt geboten wird, wird sich das in 1000 Jahren noch so abspielen... ;(
    saerdnA das ist dann doch Betreffs der Zwangsehe etwas zu pauschal...
    „Der Prophet (...) sagte: »Eine ältere Frau darf nur verheiratet werden, wenn dies mit ihr besprochen wurde. Und eine Jungfrau darf nur verheiratet werden, wenn sie der Heirat zustimmt.« "
    in vielen islamischen Ländern ist die Zwangsehe verboten. es gibt sie auch im Hinduismus, aber auch aus jesidischen, buddhistischen und christlichen Umfeldern sind Fälle bekannt. Sie hat nicht nur religiöse Ursprünge. oftmals sind es materielle Gründe..., das macht die Sache aber natürlich für die betroffenen Mädchen auch nicht besser.
    Vintage Auch in Deutschland gibt es viele arrangierte Ehen von Türkischen Muslimen.Die Brautleute verschulden sich um die Hochzeit zu feiern die zuerst die Brauteltern Eltern bezahlen und danach bei diesen abbezahlt wird.Eine Hochzeit einer früheren Kollegin kostete damals 60TD DM.
    Gloria73 @saerdna
    @Vintage (... genau so kenne ich das auch!)

    Ich kenne nur 'Muslime' die sonst und selbst auch an Ramadan gerne feieren und trinken und (gerade bei den Männern) nichts auslassen... sprich vereuropäisiert sind oder das genaue Gegenteil davon - da ist kein Wille und auch kein Weg zur Integration, geschweige denn zur Akzeptanz oder Toleranz anderer Weltanschauungen, Traditionen müssen um jeden Preis eingehalten werden :(

    Aber tatsächlich ist es generell ein als 'religiös unantastbar' angesehenes Ding... was mich verstört, ist das z. B. Juden mitten in Deutschland ja auch ihre Kinder gegen das Grundgesetz beschneiden lassen (dürfen)...
    Vintage Gloria du bringst es auf den Punkt.Mit deutschen Frauen wird sich ausgetobt und geheiratet wird dann die Türkin die oft sogar von der Türkei stammt.
    Ein golocal Nutzer Ist deine Bewertung von vor 2002, denn du schreibst da etwas von 50 DM.... ??
    @mallimahinde
    Tut mich Leit, das da wider der felerteufel drin war.
    @mallimahinde
    Aber ich werde nicht wedeln, denn das ist deine Meinung, die ICH toleriere.

    Ich bitte auch meine Stammwedler die rote Fahne stecken zu lassen, denn das ist eine Sache zwischen mallimahinde, dem Allmächtigen und mir, vor denen sie sich zu verantworten hat.
    Ein golocal Nutzer Jetzt noch einmal zu ben Boykotten:

    Boykottiert die Kleidung, die aus Bangladesh und anderen Ländern mit "Kinderarbeit" kommt.
    Kauft nicht bei KiK, C&A, Lewis, Lee und den anderen Labels.
    Sie werden meist ebenfalls in diesen Fabriken hergestellt.
    Haben die Kinder keine Arbeit mehr, fehlt es den Familien an Einkommen und Auskommen. Die Kinder verdienen den Unterhalt und haben sie nichts mehr zu Essen,zu Trinken und keine Unterkunft, so kommen sie zu uns...
    Der Weg ist ja nicht weit, denn es kommen doch auch Pakistani und Afghanen.....

    Ich kaufe mit Freuden und weiss, dass ich damit die Familen unterstütze.
    Spenden gebe ich nur an Tierschutzorganisationen, denn Tiere können nicht arbeiten, um ihren Unterhalt zu verdienen.....
    saerdnA @Jolly Roger
    als ich meine Patenschaft begonnen habe, waren es noch DM-Zeiten...

    zum Rest äußere ich mich mal vorsichtshalber nicht...
    saerdnA @Vintage... sorry, aber deine Kommentare triefen manchmal nur so von Vorurteilen und Pauschalierungen...
    mallli bei jolly zu kommentieren habe ich mir auch schon lange
    abgewöhnt, seit 1002 ;) auch wenn es bei dem Blödsinn sehr schwer fällt,................jetzt wird mein Status bestimmt wieder gelb
    Ein golocal Nutzer @serdnA, dass konnte ich nicht aus deiner Bewertung herauslesen, dass du schon seit Urzeiten Pate bist. Die Bewertung fängt ja auch mit einem T-Shirt für 2 € an.

    Ich danke dir, dass du mir für dn Rest meine Meinung lässt. So ist das in meinen Augen.
    saerdnA @Vintage...
    deutsche Frauen können selbstbestimmt entscheiden, wer sich an ihnen "austoben" darf und wer nicht...
    objektivsubjektiv Danke für die Bewertung, die Worte zum Nachdenken und für dein Herz.

    Ja, der erste Satz sagt vieles. Leider fehlt der Nebensatz, dass es bei Schuhen für 149€ ebenso aussieht. Bei 2€ kann man es sich denken, bei 149€ wollen es viele Menschen nicht denken.

    Während wir uns über Chai-Latte, mit oder ohne Sojamilch, Gedanken machen, beutet dieser Reichtum zeitgleich die Ärmsten der Armen aus.
    saerdnA wer sich nicht sicher ist, was er kaufen kann...:
    https://www.evb.ch/themen-hintergruende/konsum/mode/firmenchecks/
    FalkdS Daumenglückwunsch und schöne Diskussion..
    ICH spende niemandem mehr außer meiner Familie wenn das Not tut, wie zum Beispiel beim letzten Hochwasser den "familiären" Opfern. Das höchste der Gefühle sind Tierheime, dann aber direkt und nur Futter, das geht an die Tiere, hoffe ich zumindest.
    saerdnA „Allgemeines Verbot der Kinderarbeit ist unverträglich mit der Existenz der großen Industrie und daher leerer frommer Wunsch. Durchführung desselben - wenn möglich - wäre reaktionär, da, bei strenger Regelung der Arbeitszeit nach den verschiednen Altersstufen und sonstigen Vorsichtsmaßregeln zum Schutz der Kinder, frühzeitige Verbindung produktiver Arbeit mit Unterricht eines der mächtigsten Umwandlungsmittel der heutigen Gesellschaft ist.“

    Karl Marx
    kisto Toll, dass du mit diesem Beitrag darauf aufmerksam gemacht hast. Dadurch hast du mit Sicherheit noch mehreren Kindern geholfen.

    (und schade, dass wir uns nicht kennengelernt haben - vielleicht klappt es beim nächsten Mal ;))
    joergb. Alle Welt nimmt ja jetzt Geld für Plastiktüten - angeblich aus Gründen des Umweltschutzes. Im Radio war letzte Woche ein Bericht, das der Karstadtkonzern sich noch nicht dazu geäußert hat, wie hoch sein Umsatz durch den Verkauf von Plastiktüten ist und wo das Geld hinfließt. In den Umweltschutz bestimmt nicht !!!

    Ein Kunde von mir, der über zehn Geschäfte hat, hat auf dem Verkaufstresen in jedem Geschäft eine Dose stehen in der er Spenden für Kinder in Not in Afrika sammelt. Der Kunde hat selber einige Patenkinder in Afrika. Wenn die Angestellten eine Tüte herausgeben bitten sie immer den Kunden, um eine Spende in diese Dose. Das nenne ich Charakter und großes Kino. Jeder Kunde spendet hier gerne für eine Tüte.
    Andr Krawutk Das haben meine Eltern auch jahrelang unterstützt und das Geld kam auch bei den richtigen an. Die kleinen konnte man gut großwerden sehen.


  7. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    19. von 30 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Ein semikalter Midwintertag, Mitte Januar, gefühlte 45.738 cm vor dem "middle of nowhere", da wo die Gradestraße noch geradeso gerade ist, Lat 52° 27.1242' (N) Lon 13° 25.866' (O), 43 m über N.N., nach langer Busfahrt endlich an der noch lichterloh weihnachtlich ausstaffierten Location in ansonsten dunkler Umgebung angekommen...

    Schön da... und das tue ich mir freiwillig an.

    Aber klar doch, mein väterlicher Mentor, Currywurstsommelier und Hard-Core-Neuköllner "NC Hammer Tom" hat zum Geburtstagsevent eingeladen und viele sind dem Lockruf der Currywurscht gefolgt. Das Geburtstagskind (x2 oder x3 Jahre alt, keiner weiss es so genau) empfing seine Gäste herzlich, nahm artig die bescheidenen Geschenke entgegen und überreichte jedem Gast einen liebevoll gestalten Gutschein (nicht von Groupon!), der zum Erhalt und Verzehr eines Menüs inklusive eines Freigetränks berechtigte.

    Nach kurzen Smalltalk und einer Willkommenszigarette ging's zum Essenfassen in den kuschelig warmen Imbiss. Puh, Gott sei Dank nicht outdoor.

    Ein kurzer überflüssiger Blick auf die Speisetafel und schon stand mein vorher gefasster Entschluss fest: 'ne Currywurscht und dazu die "dicken Freunde". Das sind die zweimal gebackenen knusprigen Pommes Frites. Die bekommen ihr Fett in einer Doppelfritteuse (wohl von "Royal Catering", den Rolls Royce unter den Profi-Fritteusen) weg. Selbstredend entschied ich mich auch zu der hausgefertigten Knoblauchmayonnaise als Topping. Die freundliche Bedienung schnitt mir die Currywurscht in mundgerechte Happen (die Pommes waren ja schon geschnitten...) und als Freigetränk entschied ich mich für eine Flasche Bier aus regionalen Anbau. Die Currywurscht ist aussen knusprig, innen zart fleischfarben, schmeckt aromatisch nach Schweinefleisch und hat im Nachklang feine Nuancen von Kräutern wie Majoran und Macis. Die nach geheimen Rezept hausgemachte Ketch'up-Sauce ist mir persönlich etwas zu süß und zu unscharf. Es besteht aber die Möglichkeit des Nachschärfens mit Chili und/oder Zwiebeln. Die Knoblauchmayonnaise schmeckt (das war nicht so überraschend) nach Knoblauch, Eigelb, Öl und Zitrone... sehr ausgewogen kreiert.

    Da es dann auch nicht bei einem Bier blieb, war es von großen Vorteil, dass dieser Imbiss über eine Toilette verfügt...
    ...den hauseigenen Parkplatz habe ich nicht benutzt.

    Fazit: der weite Weg lohnt sich... jederzeit gerne wieder und vielleicht hat ja der knurrtofflige Basecap-Träger beim nächstenmal im Sommer Geburtstag...

    geschrieben für:

    Imbiss in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.

    Nike saerdnA, das hast du sehr treffend beschrieben! :-)

    Zur Filiale auf der Heerstraße in die ehemalige Waldschänke hast du es dann nicht ganz so weit, sobald die eröffnet hat.
    Tom wird uns von der Eröffnung sicher informieren. Er sitzt ja sozusagen an der Quelle.
    Ausgeblendete 68 Kommentare anzeigen
    Nike Aber von der Ringbahnstation Kaiserdamm, rauschen mehrere Busse über die Heerstraße. Das geht ruckzuck, dann bist du schon da.
    NC Hammer Tom Schönheitsschlaf ist immer gut. Ich will ja noch schöner werden. Mal sehen wie sie dir die Haare geschnitten haben.
    Vintage Also bevor es unter geht erst mal Glückwunsch von Maifeld.Ja ich bin ja kein Freund langer Bewertungen es sei denn es reißt mich mit und lasst mich vor Langeweile nicht schon vorher abbrechen.Ich schwebe im Moment auf der Wohnzeitschriften Welle und manche Kolumnen sind so mitreißend und Lustig das ich immer auf die nächste Ausgabe gespannt bin.Deine Bewertung hat Kolumne Qualität, spritzig,witzig,interessant und lässt mich als Leserin auf die nächste Ausgabe - Bewertung warten.sardenA von mir an dieser Stelle Daumen hoch Klasse.Aber probier doch mal Bitburger wie heißt es so schön.Bitte ein Bit :-)
    Vintage Das war nicht nett,das war ehrlich!Wenn mir was nicht gefällt dann sag - schreibe ich das.Was toll ist muss auch mal erwähnt werden!Wie heißt es man muss auch mal Loben! :-)
    saerdnA @Vintage: du hast das "gefällt mir" vergessen...!!! ';-))
    und nur weil die Umsatz machen soll es gut sein... ?
    Aral verkauft auch viel Diesel, schmeckt aber auch nicht...
    Vintage Bitburg ist Luftlinie nicht so weit, Flugzeit wäre vielleicht 2-5Minuten.70km entfernt ca von Kalt aber da müsste ich Freund Google fragen.Hier gibt es natürlich auch die Königsbacher Brauerei in Koblenz aber das ist zum Übergeben.Ja das Tablett ist ja eher ein ebayaner bei Google und golocal bricht es immer ab.Für das Notebook dauert das runter fahren immer zu lange wenn unsere Tochter abends wieder wach wird und ins Wohnzimmer kommt da könnte die Tastatur etwas leiden. :-)
    rolandvitzthum3 Currywurst und Pommes -frites gerne, aber mit Sicherheit keine Knoblauchsoße. An Pommes-frites gehört nur Salz und Gewürz. Dann kann man auch mit Appetit reinbeißen, aber jedem das seine.
    Ein Golocal-Nutzloser Glückwunsch aus der Curryfreien Region .
    Äh väterlicher Mentor ,mundgerechte Happen
    Toilette nicht auf dem hauseigenen Parkplatz
    benutzt .............
    Kenn Ich so nicht von Dir ,die Curryrunden
    sind wohl gediegener geworden .

    Tikae Und nicht nur die Würste....
    Ich mach euch auch die Pflegeschwester, wenn mal irgendwann Bedarf besteht :-)
    saerdnA ich auch..., meine Frau will "in die Sonne"... ich bring die mal rasch zu meiner Schwiegermutter... äh, die Frau, nicht die Sonne. bis später....
    konniebritz Tolle Bewertung! Genau so kennen wir die Bude auch. Nur - wo ist die Toilette? Gibt es also doch eine für die Kunden?
    Glückwunsch zum verdienten Daumen!
    saerdnA danke @konniebritz... eigentlich ist das 'ne Personaltoilette. Aber wenn man nett fragt und Tom als Bürgen angibt, kriegt man den Schlüssel...
    Blattlaus Ist das dieselbe Kette die es auch im Bahnhof Gesundbrunnen gibt? Meine daß ich das dort gelesen habe.
    Nike Nein, blattlaus. Dieser Imbiss gehört nicht zu irgend einer Kette.
    Der sehr nette, sympathische Inhaber wird aber demnächst einen weiteren Ket chup 35 an der Heerstraße ... ist das noch Spandau oder Pichelsdorf? .... in der ehemaligen Waldschänke eröffnen.
    Die Umbauarbeiten haben länger gedauert als erwartet, denn jede Baustelle ergab eine neue Baustelle - wie er uns erzählt hat.
    Puppenmama Danke für den tollen Bericht.
    Herzlichen Glückwunsch zum verdienten Curry-Daumen.
    Passt nur nicht gerade zu meinen VIBA-Pralinen.
    Und allen anderen danke für den schönen Strang.
    saerdnA dankeschön an Alle bei denen ich mich noch nicht bedankt hatte.
    küssen nach der Mayo geht..., die Zwiebeln überdecken die Knobifahne...
    Tikae Heiliger Porsche ....:-((((
    Aber flöße das Tom mal kiloweise ein, das muss ich nicht.....also....in Aufregung geraten wegen seinem Harem . :-))


  8. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    3. von 9 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Checkin

    Einleitend erstmal eine kleine "Vokabelkunde":
    Als Pinoy (weiblich: Pinay) bezeichnet sich der Fillipino formlos und liebevoll selbst (die letzten vier Buchstaben des Wortes "Filipino/a" mit dem diminutiven Suffix-y)…

    Wir sind jetzt hier zweimal eingekehrt und man muss schon eine gehörige Portion asiatischer Gelassenheit mitbringen, um diesen Laden trotz aller "Wiedrigkeiten" zumögen...!

    Denn...

    ...es kann passieren, das 3 Pinoys und 5 Pinays anwesend sind, die selbst während des Essens sich hingebungsvoll, mit vollen Mund, grosser Lautstärke und ziemlich disharmonisch dem Karaoke widmen...

    ...es kann passieren, das die junge, liebreizende Tochter des Hauses sich mehr um ihr Smartphone kümmert, als um ihre Gäste...

    ...es kann passieren, das die angewärmten Teller 30 Minuten vor dem Servieren der Speisen auf den Tisch gestellt werden und dann zum Essen nicht mehr warm sind...

    ...es kann passieren, das man auf den Weg zur Toilette über Weinkartons stolpert...

    ...es kann passieren, das es plötzlich kein Bier vom Fass mehr gibt...

    ...und es wird passieren, das in der Speisekarte die Hälfte der Speisen mit Post-it Stickies abgedeckt sind. Diese Stickies sind zwar schön bunt, aber sie haben leider auch die unangenehme Eigenschaft unter der Klarsichthülle zu "wandern", sodas sie nun in jeder Karte andere Gerichte als "gestrichen" markieren…

    Wer das alles als "landestypisch" toleriert und abgehakt hat und nicht schon vor dem Essen geflüchtet ist, wird mit einer vorzüglichen philippinischen Küche belohnt…!!!

    Ensaladang Gulamang Dagat (Salat aus Meeresalgen): na ja, geht so, war leider noch halb tiefgefroren, wär' aber aufgetaut auch nicht viel besser…
    Atsarang Papaya (Salat aus grüner Papaya, Karotten, Paprika, Ingwer und Pfeffer): hat nix mit dem thailändischen Papayasalat zu tun, ist bei weitem nicht so scharf und viel fruchtiger…
    Sinigang na Hipon (Garnelen in Tamarindesuppe mit Gemüse): wir nähern uns langsam der Spitzenklasse, nahe dran…
    Adobong Baboy (Schweinefleisch in Essig, Knoblauch und Sojasoße): man muss fettes Schweinefleisch mögen…, eines meiner persönlichen high lights…
    Chicken Curry Pinoy Style (Hühnerfleisch-Curry mit Kartoffel, Paprika und Zwiebel): mittelmäßig und eher langweilig, Curry isst man besser beim Inder oder Thailänder…
    Asadong Manok (Hühnerfleisch mariniert in Honig und asiatischen Gewürzen, im Ofen gegrillt): das hatte sich meine Frau anders vorgestellt… es war nicht so gegrillt wie man sich das so mitteleuropäisch vorstellt, eher nicht so cross, trotzdem aber ein Geschmackserlebnis…
    Bistek (Rindfleisch in Zitrone und Sojasoße mariniert, in Zwiebel und Sojasoße gebraten): tja, auch nur sehr gut…
    und dann meine bisherigen Favoriten…
    Dinuguan (Schweineblut-Eintopf mit Schweinefleisch): zugegeben, es sieht schon recht na ja, ...unappetitlich aus…, aber Augen zu und durch: leichte Senfnote, schokoladig, dezente Schärfe von Chilis… kurzum: einfach nur lecker und eine völlig neue geschmackliche Explosion…
    Sisig (Schweineohren und -bauch, mit Zwiebel, Ingwer, Knoblauch und verschiedenen Gemüsen): das alleine ist schon einen Besuch wert…

    Das Ambiente des Ladens ist von sachlicher, schicker, moderner Eleganz. Ein Regal mit etlichen Orchideen vermittelt beim Betreten das Gefühl in ein Blumengeschäft zu kommen.

    Die Inhaberin kocht selbst, ist lieb und sehr nett… und hat durchaus Schwiegermutterpotential…
    8.

    Ausgeblendete 43 Kommentare anzeigen
    Tikae Allein das lesen war angesichts der Gerichte eine....Herausforderung, aber für eine neue Mutti überwindet man so einige Hindernisse ;;-))
    Sehr hübsch saerdnA.
    Nike Klingt abenteuerlich und ist für mich persönlich eher abschreckend als einladend und das in jeder Hinsicht, aber vielen Dank für die bildhafte Beschreibung dessen was einen erwartet und herzlichen Glückwunsch zur Begrünung!
    saerdnA es ist ja auch ein kulinarisches abenteuer... schau mal auf die speisekarte (ist auf der internetseite vom pinoy), es gibt dort auch weniger exotische gerichte.
    danke für den gD und die damit verbundenen glückwünsche...
    Schalotte Ganz wunderbar beschrieben und ich muss zugeben, ich wäre wohl nicht geblieben, oder gar ein zweites mal wieder gekommen. Glückwunsch zum grünen Daumen.
    Schroeder Schweinebauch, -ohren und -blut-Eintopf?!
    Sehr interessant, offenbar hat die schwäbische Küche pinoyische (?) Urprünge... ;-)
    Blattlaus Mal interessant zu erfahren was es in diesen Restaurants alles so gibt.
    Ein kulinarischer Genuß für meine Familie und mich wäre das allerdings nicht. Da bleiben wir lieber bodenständig mit unseren Spätzle und einer guten Soße dazu.
    Kulturbeauftragte Essen mit Karaokeeinlage... hört sich gewöhnungsbedürftig an, so wie der Rest auch. Wenn ich ehrlich sein soll, hört sich nicht wirklich nach einer "Hammer" Empfehlung, so wie andere schon festgestellt haben.

    Scheinbar ist das euer "Ding" und das ist die Hauptsache! Glückwunsch zum gD!
    Gloria73 Ausführlich berichtet und verdient begrünt...
    allerdings kann ich nach deiner Beschreibung die 5 Sterne nicht ganz nachvollziehen und die Bilder vom Essen schrecken mich total ab #(
    Daniel S Glückwunsch zum Daumen! Ein paar Deiner Einleitungssätze kann ich bestätigen, war selber schon dort. Die Betreiberin ist wirklich sehr nett. Deine Lieblingsgerichte sind mir geschmacklich wahrscheinlich etwas zu krass, aber ich werd doch auch gerne nochmal einkehren. Danke für die Bewertung!
    saerdnA danke für all die Glückwünsche....

    Warum, trotz all der "Wiedrigkeiten", volle 5 Sterne...?
    ganz einfach, wenn ich "essen" gehe, bewerte ich (fast ausschliesslich) das Essen. Alles andere stört mich nicht wirklich! Bis auf Karaoke... das war grenzwertig, war aber lt. Wirtin eine seltene Ausnahme. Wahrscheinlich war ich zu oft in Asien und habe mir eine gesunde asiatische Gelassenheit angeeignet... und wenn das Bier vom Fass alle ist, trink ich halt eins aus der Flasche... wirft mich nicht aus der "DIN-Norm-Bahn"
    ';-))
    Sir Thomas Beste Unterhaltung und erkennbare Ahnung. Großartig! Und wie ist's nun im Vergleich zum Original vor Ort? Glückwunsch zum GD und zur Reserve-Schwiegermutter, T.
    La Segreta Hervorragend geschrieben - Danke für diesen wunderbaren Bericht.
    Die Auszeichnung mit dem grünen Daumen ist mehr als verdient!
    Calendula Und es kann (sogar) passieren, dass man für so eine tolle Bewertung einen grünen Daumen bekommt :-)
    Gruß und Glückwunsch aus Marburg.
    Nike Irgendwie muss ich heute Morgen an Schweinepfoten, Schnauze und Ohren in Erbseneintopf denken ... :-D