Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (4 von 6)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. von 5 Bewertungen


    Diese Bewertung liegt mir sehr am Herzen! Da ich von dieser "Firma", nach meiner Reklamation, bedroht wurde, wenn ich dies öffentlich machen würde! Mir wurde mit der Rechtsabteilung, sowie einer Anzeige gedroht!
    Da wir aber ja in einem freien Land leben, hier mein Kommentar:
    Ich war kurzzeitig Kunde bei Partydiscount24! Kurz nur, weil während meiner Reklamation, das Kundenkonto gelöscht wurde. Bei meiner 1.Bestellung war alles in Ordnung. Bei der 2.Bestellung wurde ein anderer Ballon geliefert. Ich hatte einen "Be Happy- Happy Birthday" bestellt, geliefert wurde der Ballon, den ich in der 1.Bestellung geordert hatte. ( "Schön, dass es Dich gibt")
    Aufgefallen ist dies erst 1Monat später, bei einem Besuch der Beschenkten. Daraufhin habe ich mich per E-mail darüber beschwert. Die ersten E-mails waren schon, für meinen Geschmack, unverschämt und ohne Niveau.
    Aber das Telefonat, bzw. die folgenden E-mails wurden dann echt makaber!!!!
    Mir wurde, wie gesagt, das Kundenkonto gelöscht, auf verstrichene Fristen verwiesen, und mir wurde sofort mit der Rechtsabteilung gedroht, sollte ich dies öffentlich machen.

    Wörtlich steht in einer E-mailder Firma: "UNSER DIPLOM-CONTROLLER WIRD EIN BESONDERES AUGENMERK AUF IHREN SCHRIFTVERKEHR LEGEN!"

    Nach 1, Einem einzigen Anruf bei der Firma, werde ich des Telefonterrors beschuldigt!

    Auch wurde mir unterstellt, mit falschem Vornamen zu agieren, weil ich mich im Vornamen verschrieben habe. Antstatt ein e, habe ich ein a geschrieben. (War aber in keinem Fall relevant.)

    Nachdem ich auf einer Internet-Seite, auf der ein Firmenvideo eingestellt ist, einen Kommentar dazu geschrieben habe, war dieser nach einer 1/2Stunde gelöscht, und jegliche Kommentierung wurde gesperrt !
    Auch auf einem anderen Portal, fand ich Kundenrezensionen, die von der Firma sofort als Verleumdung, Falschdarstellung kommentiert wird.

    Wie gesagt, meine Erfahrung mit dieser Firma sind unseriös, unverschämt und hat mit normalem Geschäftsgebaren nichts zu tun.
    Ich kann nur sagen: "FINGER WEG!"
    So etwas habe ich in 30Jahren noch nicht erlebt!!!

    geschrieben für:

    Versandhandel in Odenthal

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.



  2. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    28. von 75 Bewertungen


    Also, ich entschuldige mich als erstes, wenn ich mit meiner Bewertung, gegen die allgemeine Meinung spreche. Aber ich sehe den Kölner Zoo, sowie andere Zoos etwas kritischer.
    Eigentlich mehr aus der Sicht der im Zoo lebenden Tiere!
    Leider habe ich, gerade eben auch im Kölner Zoo, einige schwerwiegende Verhaltensstörungen gesehen. Wie schon kommentiert, bereitet mir gerade der Pavian-Felsen beim Anblick, echte Bauchschmerzen! Es ist eine viel zu große Gruppe, im Verhältnis, zu dem Gehege! Da muß ich kein Fachmann sein, um dies zu beurteilen! (Aber Fachleute geben mir in dieser Frage Recht)
    Auch die Hands-off-Methode bei den Elefanten, in der es darum geht, die Tiere nicht an den Mensch zu gewöhnen, und auch in Notfällen, nicht auf das Tier einwirken zu können, ist meiner Meinung nach falsch. Wenn Menschen Tiere in Ihre Obhut nehmen, dann sollten die Menschen auch mit den Tieren arbeiten und Ihr Vertrauen gewinnen. Dies zeigt sich gerade, wenn dem Tier etwas fehlt, und der Mensch zur Behandlung, auf die Kooperation angewiesen ist!
    Nun gut, das war der Teil, der aus der Sicht der Tiere hätte kommen können.
    Aus Besuchersicht, muß ich sagen, daß ich schon in vielen Zoo s war, und die Eintrittspreise bewegen sich normaler weise um die 10 Euro. 15 Euro finde ich etwas unverschämt!!!
    Auch ein Mitnahme verbot von Hunden ist in deutschen Zoos eher ungewöhnlich.
    Zu den im ganzen Zoo aufgestellten Sammelaktionen stehe ich sehr kritisch gegenüber, da die damalige Spendenaktion für Borneo-Orangutans, in der Presse als unseriös entlarvt wurde.

    Ich weiß, daß ich mit meiner Bewertung bestimmt einige verärgere, bzw. daß es viele Leute gibt, denen der Tierschutz relevante Teil nicht tangiert, und die sich einfach nur an der Umgebung, sowie den putzigen Erdmännchen und Co erfreuen möchten.
    Dafür ist der Kölner Zoo bestimmt eine nette Abwechslung. Er ist sauber und bietet aus Besuchersicht schöne Ausblicke.

    Ich sage nur: "Ein tag im Zoo, oh.. oh... oh... oh :)


    geschrieben für:

    Zoologische Gärten / Freizeitanlagen in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.

    Ausgeblendete 4 Kommentare anzeigen
    Blattlaus Aus Sicht der Tier ist ein Zoo nur ein besseres Gefängnis, aber man muß auch bedenken, daß viele in Freiheit nicht überleben können. Auch für den Artenschutz ist ein Zoo positiv zu sehen. Es hat halt, wie alles seine Vor und Nachteile.
    Ein golocal Nutzer Leider sind die Nachzuchten in Zoos nur ein Abziehbild, aber haben mit dem Urtier nichts mehr zu tun. Eine Auswilderung ist in den seltensten Fällen erfolgreich! Das Tier sieht noch wie seine Vorfahren aus, hat aber fast keine Urinstinkte mehr. Das Aussterben ist dadurch leider nicht (wie immer propagandiert) gestoppt.
    Leider:(
    Blattlaus Natürlich, die Tiere sollen für die Besucher nett aussehen, da ist der Zweck des Zoos. Sicher werden sie gut versorgt und ihre Umgebung auch ihrer natur etwas angepasst, aber sie sind eingesperrt ,und das verändert das Wesen des Tieres.
    Ein golocal Nutzer Mir gefällt diese Bewertung außerordentlich gut, da Möter73 (wie Tikae bereits bemerkt hat) sachlich bleibt und trotzdem Kritik äußert. Für die Arterhaltung braucht man keine Zoos, sondern in erster Linie ernsthafter betriebenen Naturschutz. Arterhaltung als Rechtfertigung für die Gefangenhaltung der Tiere hört sich natürlich für die Besucher einfach besser an, als wirtschaftliches Interesse.
    Ex-Golocal OadM Würde es um wirtschaftliche Interessen gehen, müssten nahezu alle Zoos umgehend geschlossen werden. Bis auf ganz wenige Ausnahmen (z.B. Hagenbecks Tierpark) sind sie nämlich alle unwirtschaftlich und müssen mit Steuergeld subventioniert werden. Fakt ist, dass Zoos sehr wohl dem Artenschutz dienen und es uns ermöglichen, Tiere vor dem Aussterben zu bewahren. Nachzuchten im Zoo sind weder ein Abziehbild des "Urtieres", noch stimmt es dass Auswilderungen in den seltensten Fällen erfolgreich sind. Tatsächlich sind Auswilderungen mehrheitlich sehr erfolgreich. Ein schönes Beispiel sind hier sicherlich die Wisente. Aber auch heimische Tierarten wie die aus Unwissenheit vom Menschen verfolgten Wölfe wurden vielfach schon erfolgreich ausgewildert. Es ist klar, dass es auch Rückschläge gibt und nicht alle Tiere problemlos ausgewildert werden können. Aber um so mehr sollten wir uns über die Erfolge freuen...
    Ein golocal Nutzer Es ist richtig, daß Zoos in Deutschland subventioniert werden. Es ist aber auch richtig, daß Zoos keine Angaben über ihre Wirtschaftlichkeit machen müssen. Ich glaube, hier wissen nur die Kuratoren wirklich bescheid. Eine Offenlegung, Transparenz der Wirtschaftlichkeit gibt es nicht.
    Zu Deinen Beispielen muß ich leider sagen, daß gerade Wölfe, die in Menschenobhut waren, nicht ausgewildert werden können, da sie die natürliche Scheu vor uns Menschen verloren haben!
    Ich erinnere nur an den "Problembären" Bruno.
    Aber ich gebe Dir natürlich recht, es gibt auch positive Beispiele, und ja, ich freue mich über jeden kleinen Erfolg. Nur ich bezweifle halt, ob die Zoos daran beteiligt sind.
    Ich denke gerade an die Löwen, die in Zoos auf Teufel komm raus nachgezüchtet werden, und als erwachsene Tiere, häufig in dunklen Kanälen, wie Touristensafaris landen, wo sie für viel Geld abgeschossen werden.
    Auch Hagenbecks stand diesbezüglich mal in der Kritik. (waren damals glaube ich selber entsetzt)
    Ich denke, die Wahrheit liegt wie oft irgendwo in der Mitte.


  3. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. von 33 Bewertungen


    Mir wird schon allein beim Schreiben schlecht! Mir gehts wie in dem Film "täglich grüßt das Murmeltier"!
    Ich versende ein Paket mit DHL! Das Paket verfolge ich im Internet und der Sendungsstatus stimmt nie mit der zeitgleichen Bearbeitung überein! Dann, steht in der Sendungsverfolgung, daß ein 2.Zustellversuch erfolgen wird. Obwohl ja noch gar kein 1.Zustellversuch stattgefunden hat!!!
    Dann rufe ich bei der kostspieligen Hotline an und werde so was von unfreundlich und unhöflich angeredet, daß ich auf Weitervermittlung an einen Vorgesetzten bestehe, und darauf werde ich aus der Leitung geworfen! Mit der Ansage: "Nein, das mache ich jetzt nicht!" und Klick, aufgelegt!
    Bei meinem nächsten Anruf, bei dem ich weitere 10 Minuten in der Warteschleife hänge, natürlich kostenpflichtig, weiß ich gar nicht, ob ich mich als erstes wieder bzgl. dem Paket, oder gleich über die Telefonistin beschweren soll. Nachdem ich der Frau mein Anliegen erkläre, verspricht Sie, daß Sie dies weitergeben wird.
    Tage später erhalte ich das gleiche 0815 Standart Antwort Entschuldigungsschreiben, wie schon 9X zuvor!!!
    Gleicher Text, gleiche Nicht aussage über die von mir beanstandeten Punkte! Nur 1 Seite bla-bla-bla wie schon bei 9 vorherigen Beschwerden.

    Das soll Kundenservce sein? Das ist Kundenverarsche!!!

    Ich könnte hier noch von vor der Tür abgestellten Päckchen, über trotz Nachnahme kein Nachname kassiert, über vergessene Benachrichtigungskarten, Benachrichtigungskarten ohne Angaben über über über über..........

    Ganz ehrlich, wenn ich kann, dann meide ich euch, wie der Teufel das Weihwasser

    geschrieben für:

    Postdienste / Logistik in Monheim am Rhein

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.



  4. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    3. von 6 Bewertungen


    Das Ambiente ist sehr rustikal, wer es bäuerlich mag, wird sich bei der Einrichtung erstmal wohlfühlen.
    Leider ist die Qualität der Speisen nicht unbedingt erfreulich. Der Salat wurde einfach nur geschnitten und unangemacht auf einem kleinen Teller serviert. (Frisch ist was anderes)
    Der angepriesene Tiroler Marillenschnaps, entpuppte sich als ganz billiger Likör, mit (nicht mal eingelegter) getrockneter Aprikose!
    Die Bedienung wirkt wenig motiviert, und etwas künstlich freundlich.
    Die bestellten Speisen, kamen auch zu schnell, um wirklich frisch zubereitet zu sein.
    Holzfällersteak und Grillteller waren sehr lieblos und un dekoriert auf dem Teller serviert.
    Zudem muß ich sagen, daß ich die zu den Pommes servierte Mayonnaise in Verdacht habe, nicht mehr gut gewesen zu sein, da ich nach dem Essen, die ganze Nacht unter Bauchweh, sowie Verdauungsstörungen gelitten habe.
    Fazit, der Preis ist überteuert, vergleichbar mit der Qualität, die auf dem Teller ankommt.
    Der Wohlfühlfaktor hält sich in Grenzen und ein Besuch reicht dann auch!
    Leider

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Königsbrunn bei Augsburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.

    Mr.Quick Das freut mich zu hören / lesen, dass es immer noch so schlecht ist.
    Das Dumme ist, ich muss 2x im Jahr dort hin, denn dort wird die Eigentümerversammlung abgehalten. Denke mir nur bei der Einnahme vom Bier, mir ist schlecht. Kann vielleicht am verdrecketen Zapfhahn liegen??????????
    Ich hoffe deinem Magen geht es wieder besser?
    Ausgeblendete 6 Kommentare anzeigen
    Tikae Wird den anderen nicht auch schlecht Mr. Quick ? Versammlung hin und her, da gehört eine anständige Location hin
    Ein golocal Nutzer Ja, danke, ich habs Gott sei dank überlebt :) Ich kenne das Trachtenheim von Anfang an, und ich denke, es lebt nur noch von solch Veranstaltungen und von den umliegenden Anwohnern, da es halt so schön liegt! Es wäre ja auch echt ein tolles Objekt, vor allem im Sommer. Da schmerzt es schon, daß der Gast so schlecht "bedient" wird, bzw. das Essen im wahrsten Sinne des Wortes, auf den Magen schlägt.
    Tikae Wirklich schade. Hast du noch mehr und auch gute Locations, die dir nicht auf den Magen schlagen ? Da kann man diesen gastronomischen Unglücksfall gleich meiden und umschwenken und du erlöst vielleicht noch nebenbei den armen Mr. Quick :)
    Ein golocal Nutzer Ich bin ja auch nur 2x im Jahr in Königsbrunn, aber ich habe von einem Ludwigshof gehört und der soll in gastronomischer Hinsicht alle Bedürfnisse befriedigen! Ich werde bei meinem nächsten Besuch auf jeden Fall einen Abstecher dorthin wagen :)
    Tikae Mr. Quick armer Magen und viele andere werdens dir danken ! Ist aber egal wo, stolperst du über was gutes oder auch schlechtes - her damit !
    Mr.Quick @ Möter73

    Ich wohne davon 200Meter entfernt und kann dir sagen, nicht mal die Anwohner gehen dort hin. Es sind nur die Auswärtigen, Hochzeitsfeiern, Fasching usw. wo dort landen.

    zum Ludwigshof kann ich sagen, da biste an einer guten Adresse - hatte dort meine Hochzeitsfeier.

    Wie gesagt das dumme ist, da es für die Anwohner zentral ist, wird dort die Eigentümerversammlung abgehalten, und manche Essen mit Genuss - ihhhgitt.
    Ich weiß so manches aus dieser Küche - direkt von der vordersten Front, aber werde dies nur in einer PM nennen
    Ein golocal Nutzer Da gebe ich Dir 100% Recht! Außerdem sind ja die Trachtler bestimmt ein umsatzbringender Faktor :). Wir (meine Mama und ich) sind auch nur hin wegen der Tradition und weil wir halt zu Fuß hinkommen und das Auto nicht nehmen müssen.
    Aber wie gesagt, es war das letzte Mal, leider.
    Daß Du "so einiges aus der Küche weist, glaub ich Dir aufs Wort, aber als Eigenschutz, will ich es im nachhinein gar nicht wissen!
    Beim nächsten Mal freue ich mich einfach auf den Ludwigshof!
    AGH Bin direkt froh, noch nie zu dieser Eigentümerversammlung gegangen zu sein.
    Spiessbuerger und schlechtes Essen geht in Kombination gar nicht...

Wir stellen ein