Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (15 von 389)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    4. von 7 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Jedes Mal wenn wir dort waren um Verdampfer oder auch mal Liquid zu kaufen mussten wir ewig warten. Unter 30 Minuten haben wir es noch nie geschafft den Laden zu verlassen obwohl wir genau wussten was wir wollten und keine Beratung brauchten. Aber eben andere und das war das Problem. Klar muss ein Kunde in Ruhe beraten werden, das benötigt Zeit aber man kann doch die anderen Kunden nicht einfach da stehen lassen. Die Dame war meist allein und somit war eben Warten angesagt.
    Allerdings bekommt man ja in der ganzen Zeit eine Menge mit und wir waren ja auch nicht nur einmal dort.
    Es waren sehr oft Dampfer-Neulinge dort, die sich eben Beraten ließen weil sie mit dem Rauchen aufhören wollten und jedes Mal wurde ihnen ein Starterset empfohlen, egal welches Rauchverhalten der Kunde hat. Das ist doch Mist, denn wenn jemand ein starker Raucher ist wird er mit den Startersets niemals glücklich und erfolgreich aufhören zu rauchen. Das klappt einfach nicht bzw. kann einfach nicht klappen. Ich selbst habe damals nur sehr wenige (5 Zigaretten am Tag) und auch nur sehr leichte Zigaretten geraucht. Und selbst für mich hat das Starterset so wie es zusammengestellt ist nicht ausgereicht. Habe mir dann extra noch 2 größere Tanks gekauft. Mein Lebensgefährte rauchte mindestens 25 Zigaretten am Tag von den stärkeren Sorte und dem hat das Starterset 0 gebracht weil einfach der Druck auf der Lunge fehlte. Den bekommt man mit den Minidingern einfach nicht hin und es ist absolute Geldverschwendung. Somit ist die Beratung dort völlig sinnlos. Auch ist die Dame des Hauses oft völlig gestresst und von Selbstwicklung haben sie dort absolut überhaupt keine Ahnung. Als mein Lebensgefährte nämlich etwas dazu wissen wollte, wurde telefoniert und das Telefon an ihn weiter gereicht. Nach über 30 Minuten sind wir zu dem Schluß gekommen es einfach zu lassen, da sie wirklich keine Ahnung davon haben.
    Wer kurzfristig nur Liquids oder mal ein Zubehörteil braucht kann sich dort schon mal was kaufen ansonsten würde ich lieber das Internet empfehlen oder die Konkurrenz an der Zwinglistraße.

    geschrieben für:

    Tabakwaren in Dresden

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    Gloria73 Oh Schreck... das ganze Liquid- und Verdampferzeugs hört sich gruselig an :(

    Da bin froh, daß ich durch eine wunderbare Fügung schlagartig das Rauchen entwöhnt bekommen habe ;)
    Ausgeblendete 6 Kommentare anzeigen
    Schalotte Das ganze Gedampfe ist für mich auch nix was mich als Raucher der "Richtigen" Zigarette interessiert hätte. Nee nee, wenn ich wüßte, ich würde nur 5 am Tag rauchen, würde ich wieder anfangen... lach ... aber von jetzt auf gleich vor 13 Jahren aufgehört, blieb mir all das Gedampfe erspart ...
    Casperia Gloria73 da sagst du was, ich rauche und dampfe mittlerweile seit knapp 2,5 Jahren nicht mehr. Das hab ich meinem kleinen Sohn zu verdanken.


  2. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 4 Bewertungen


    Checkin

    Wir waren im Urlaub in Norddeich und was macht man natürlich an der Nordsee? Fisch essen ! Auf der Suche nach einem Restaurant sind wir hier fündig geworden und dachten uns daß es ja nicht schlecht sein kann wenn es so gut besucht ist.
    Tja, leider wurden wir eines besseren belehrt.
    Wir haben einen Tisch telefonisch für 17 Uhr vorbestellt, da wir im vorbeifahren immer gesehen hatten, daß das Restaurant voll war. Also sind wir auch pünktlich dort erschienen und haben sofort einen Tisch bekommen. Auch die Karten kamen recht schnell und es wurden die Getränke aufgenommen. Auf diese haben wir schon 20 Minuten warten müssen. Nur gut, daß ich für meinen Sohn (1,5 Jahre) ja sein eigenes Trinken mit hatte. Dann nahm man unsere Essensbestellung auf und mein Mann ließ sich zum Fisch beraten weil er keinen fettigen haben wollte. Empfohlen wurde ihm hier der Rotbarsch. Wir warteten und warteten und mein Sohn wurde immer unruhiger weil er Hunger hatte. Nach einer Stunde haben wir uns beschwert wo denn unser Essen bleiben würde, denn schließlich hat der kleine Mann hunger und irgendwann ist für ihn ja dann auch Bettzeit. Das Essen für den kleinen Mann kam dann auch recht schnell (Fischstäbchen), aber unseres noch lange nicht. Nach 1,5 Stunden Wartezeit war dann alles endlich serviert worden. Ich habe mein Essen dann nur fix herunter geschlungen damit ich mit meinem Sohn schon einmal in unser Feriendomizil fahren konnte damit er ins Bett konnte. Mein Mann und meine Eltern haben dann noch in Ruhe aufgegessen und sich dann noch einmal beschwert als man fragte ob alles in Ordnung war. Aber das hat keinen interessiert. Das Essen von meiner Mutter wurde halb kalt serviert, der Fisch von meinem Mann war doch fettig und dazu auf der Unterseite noch total verkohlt. Wir werden somit dieses Restaurant nicht noch einmal besuchen und auch nicht weiterempfehlen.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten / Fisch Restaurants in Norddeich Stadt Norden

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.

    Ausgeblendete 3 Kommentare anzeigen
    Gloria73 Ohh, das tut mir leid! Sowas habe ich speziell in Ostfriesland noch nicht erlebt, aber ich halte mich auch immer von den Touristenhochburgen fern ;)
    Allerdings habe ich auch schon beobachtet das das Essen (übrigens auch bei den Einheimischen) oft recht fettig ist...


  3. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    5. von 10 Bewertungen


    Wir hatten im September Besuch und waren mit unserem Baby den Besuchern die Stadt zeigen. Natürlich haben Babys auch irgendwann einmal hunger und eine volle Windel. Und da das Wetter total kalt und verregnet war haben wir eine Location gesucht, wo wir mal eben wickeln können und evtl. die uns auch Wasser in der Mikrowelle erhitzen können oder so. Da sind wir ins Starbucks weil ein paar dort auch den Kaffee mögen und vor hatten dort welchen zu trinken. Als ich dann mit meinem Sohn auf die Toilette zum wickeln ging wurde es mir übel. Überall lag Papier rum und es war dreckig. Und so wie das aussah war das nicht nur von einem Tag, denn die Spinnweben in den Ecken (nicht an der Decke, sonder unten!) kommen nicht "mal eben" dahin und auch nicht der ganze Dreck. Haben dann vorne an der Theke Bescheid gegeben, nachdem sie mit quatschen fertig waren, aber ich hätte ebenso mit einer Wand reden können, denn interessiert hat es sie mein Anliegen 0. Ebenso wenig waren sie in der Lage mir etwas heißes Wasser für die Milchflasche zu bieten.

    geschrieben für:

    Cafés in Dresden

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.

    Konzentrat Guter Bericht über ein weniger schönes Kaffee-Erlebnis.
    Könntest du in deine Texte Absätze einfügen? Dann wären sie och besser lesbar.
    ubier Ein Fall für den WKD. Zwar ist der Durchsatz an derartigen Touristenlagen erheblich, viele Starbucks-Filialen bekämpfen den Toilettentourismus aber mit codierten Türen - nur auf Nachfrage für Kunden.

    In keinem Fall darf es aber so aussehen wie von Dir geschildert. Da war ja sogar die benutzte Windel sauberer...


  4. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    2. von 7 Bewertungen


    Im April brauchte ich unbedingt eine neue Autobatterie, da meine so leer war, daß ich nicht einmal mein Auto abschließen konnte.
    Also bin ich bei uns in die Filiale nach Dresden gefahren.
    Die Mitarbeiter waren dort alles andere als motiviert einen Kunden zu bedienen. Ich hatte sogar vorher angerufen und mich nach der passenden Batterie erkundigt, aber knapp 1 Std. später wusste keiner der drei Herren etwas davon.
    Das war mir schon sehr suspekt. Am Telefon sagte man mir auch ganz andere Preise als plötzlich im Laden.
    Darüber konnte ich ja gerade noch hinwegsehen, da es sich um max. 5€ Unterschied handelte. Als der Mitarbeiter hörte, daß er sie bitte auch einbauen soll war er noch begeisteter (vorsicht Ironie).
    Meine alte Batterie habe ich dort gelassen. Und als ich nach dem Pfand fragte (weil ja im Internet steht, daß diese im Kaufpreis enthalten ist) sagte man mir, daß der Pfand nicht berechnet wurde.
    Am gleichen Tag habe ich mir die gekaufte Batterie nochmals auf Ihrer Homepage angesehen und stelle fest, daß sie dort immerhin stolze 18€ günstiger ist, darin enthalten noch das Pfand von 7,50€...sprich ich habe im Laden stolze 25,50€ mehr bezahlt als ich im Versand bezahlt hätte. Hätte ich das gewusst, hätte ich sie lieber online bestellt.

    Dies ist die Batterie um die es geht
    http://www.batterie-industrie-germany.de/batterien/auto/varta/varta-blue-dynamic-e43-12-v-72-ah-680-a-en/a-1295/
    Gezahlt habe ich dafür 102,90 und Pfand für meine Batterie habe ich nicht bekommen.

    geschrieben für:

    Elektrobedarf in Dresden

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.



  5. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    9. von 18 Bewertungen


    Ansich ist das Bad ganz nett gemacht auch wenn es recht klein ist. Aber ich war Ostern zum ersten Mal dort und definitiv auch zum letzten Mal!
    Wie gesagt waren es Osterferien und das Bad machte um 10 Uhr auf. Also sind wir um 10 Uhr auch mit meinem Sohn (1) und meinen beiden Nichten (7 und 2) und Oma und Opa ins Bad gegangen. Um kurz vor 11 hatte mein Sohn hunger und brauchte sein Mittagessen (eine warme Mahlzeit) und was ist ? Der Gastrobereich macht erst um 11:30 Uhr auf. Die Dame, die für den Gastrobereich zuständig ist war aber anwesend und so haben wir gefragt ob sie bitte kurz das Essen für das Baby warm machen könnte. Dies tat sie nicht und wies auf die 11:30 Uhr hin. Hallo? Ein Baby richtet sich nicht nach Uhrzeiten, es hat hunger!!! Auch bei der Badeaufsicht haben wir uns beschwert und die nette Dame gab ihr bestes um die Gastrodame darum zu bitten uns das Essen für das Baby kurz in der Mikrowelle zu erwärmen. Was sagte sie darauf? Ich bin überfordert, das geht jetzt nicht!
    Dann soll die Dame sich eben nen anderen Job suchen, wenn sie dazu nicht in der Lage ist Service zu bieten. Absolute Fehlbesetzung!!!!
    Ich bin ehrlich entsetzt und werde NIE WIEDER dieses Bad besuchen! Das ist das Letzte!!!
    Ich habe mich dann auch über Facebook beim Elbamare beschwert und habe daraufhin 2 Freikarten für das Bad bekommen. Die habe ich allerdings verschenkt weil mir auch viel zu viel Chlor drin ist.
    Das einzig Positive: Nach dieser Aktion und meiner Beschwerde haben sie 2 Babykostwärmer angeschafft, die für die Eltern frei zugänglich sind.
    Dazu ist der Badebereich mit einem Kind was noch nicht laufen kann sehr umständlich zu erreichen. Kind und Gepäck müssen über einige Stufen getragen werden was sehr viel Kraft benötigt wenn man allein ist. Kinderwagen erst gar nicht mitnehmen! Dazu sind die Umkleidemöglichkeiten und die Spinde sehr eng und man muss sich richtig quetschen wenn man nicht grad allein ist.

    geschrieben für:

    Schwimmbäder in Dresden

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    3. von 7 Bewertungen


    Ich war im Juni in Titisee-Neustadt Urlaub machen. In dem Appartment lag eine Werbung vom Badeparadies, die uns sehr gefallen hat, da mein Freund und ich absolute Rutschenfans sind. Als ich mich dann auf deren Homepage weiter informieren wollte über die Preise und Öffnungszeiten wurden wir sofort darauf hingewiesen, daß die Palmenoase in unserer Urlaubszeit wegen Wartung oder so ähnlich geschlossen ist, die Wellnessoase nur zum Teil nutzbar ist und das Wellenbad defekt ist. Von Preisermäßigung stand dort allerdings nur etwas bei der Wellnessoase, dort konnte man einen Preis nach Wunsch bezahlen. Daraufhin habe ich beim Badeparadies bei Facebook angefragt wie es mit einem Rabatt bei dem Rutschenpark aussieht, denn dort ist ja immerhin auch das Wellenbad nicht nutzbar. Dort sagte man mir, daß man den vollen Preis zahlen müsse und kein Rabatt vorgesehen ist. Das habe ich nicht eingesehen, warum soll ich den vollen Preis für etwas zahlen was nicht voll nutzbar ist? Und das bei einem Preis von 14 € für 3 Std.
    NEIN DANKE!!!

    geschrieben für:

    unbekannte Branche

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.



  7. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    2. von 11 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Foto vor Ort

    Im September möchte ein Teil meiner großen Familie nach Dresden zu Besuch kommen. Da lag es ja auf der Hand, daß ich mich mal umsehe wo man günstig und gut übernachten kann. Da das Sunshine-Hostel nur 2 Straßen von meinem Zuhause entfernt liegt bin ich direkt dort hingefahren und habe mich erkundigt welche Übernachtungsmöglichkeiten es gibt und was sie kosten. Die Dame am Empfang war sehr freundlich und konnte mir auch mit vielen Infos weiter helfen.
    Besonderes Thema: Stornierung
    Da mein Vater immer mal wieder spontan ins Krankenhaus zur OP muss, mussten wir natürlich wissen wie es hier mit der Stornierung aussieht und welche Kosten dabei entstehen. Bis 3 Tage vor Anreise ist hier die Stornierung völlig kostenfrei und das finde ich super.
    Auch die Bezahlung erfolgt erst bei der Anreise.
    Das Hostel machte mir einen sehr gepflegten Eindruck, wenn auch ein wenig verwirrend, da Wegweiser auf Englisch geschrieben sind. Aber schlimm finde ich dies nicht, Dresden ist eben eine Touristenstadt und da finde ich es gut wenn man auch auf diese eingeht.
    Die Dame hat mir auch sofort ein Prospekt mit gegeben mit allen Infos über das Hostel und einem kleinen Stadtplan der Dresdner-Innenstadt mit den Bahnverbindungen.
    Buchen kann man hier verbindlich via Email und das hat bei uns auch einwandfrei geklappt.

    Leistungen des Hostels:
    - TV im Zimmer
    - WLAN im Zimmer
    - Parken kostenfrei
    - Stadtplan kostenfrei
    - Bettwäsche kostenfrei
    - keine Schließzeiten
    - Fahrradverleih kostenfrei
    - Gästeküche

    Preise pro Person je nach Monat (März-Dezember / Januar-Februar):
    Einzelzimmer 30€ / 25€
    Doppelzimmer 20€ / 18€
    3-Bettzimmer 18€ / 17€
    4-6 Bettzimmer 16€ / 15€

    Preise Studenten, Auszubildende, Praktikanten (Ausweis od. Bescheinigung notwendig) & Langzeitgäste (So. Abend bis Fr. Morgen / Monatspreise)
    Einzelzimmer: 90€ / 350€
    Doppelzimmer: 80€ / 250€
    3-Bettzimmer: 60€ / 200€

    Frühstück kann für 5€ pro Tag und Person hinzugebucht werden.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Soooooooo, nun war meine Verwandtschaft da und ich muss meine Bewertung völlig korrigieren...leider!
    Mir ist klar, daß man ein Hostel nicht mit einem Hotel vergleichen sollte, aber ich bin der Meinung dass man Sauberkeit dennoch verlangen kann!
    Meine Verwandten kamen also in besagtem Hostel an. Gebucht waren 2 Doppelzimmer bereits im Voraus bezahlt. Großer Fehler!!! Sie bekamen an Stelle von 2 Doppelzimmern 2 6-Bett-Zimmer zum bereits bezahlten Preis der Doppelzimmer. Wer oben sieht wären die 6-Bett-Zimmer günstiger gewesen. Das haben sich meine Verwandten nach einer Diskussion (man hätte doch in den Zimmern mehr Platz) grad noch so gefallen lassen (was ich absolut nicht verstehen kann). Auf den Zimmern angekommen ging es erstmal mit putzen los. Der Boden war so dreckig, dass man ihn ohne Schuhe hätte nicht betreten können. Das Zimmer 1 (siehe Fotos) war nicht Betretbar wenn man die Türe nicht ganz auf gemacht hätte, denn dann kam man nicht am Bett vorbei. Um ans andere Ende des Zimmers zu gelangen, musste man Schlangenlinie laufen (nachts besonders toll). Die Tür (besonders an der Klinke) war dreckig und scheinbar mit einem Hammer oder was auch immer mal eingeschlagen worden. Das Zimmer 2 war noch dreckiger und der TV echt nen Witz. Dreckige Wände, Spinnen und Spinnenweben an der Decke und den Fenstern (man beachte auf dem Foto besonders die Weben am Fenster außen). Der Frühstücksraum und der Aufenthaltsraum waren soweit ok. Auch 2 PCs mit Internet standen dort zur Verfügung. Das Bad war soweit auch ok, auch wenn es ein Gemeinschaftsbad für das ganze Haus oder die Etage ist. Die Dusche allerdings war ne Lachnummer. Wie schon bei den Bildern beschrieben war ich sehr spät am Abend dort und wollte mir das Dilemma mal selbst ansehen. Um die Dusche allerdings betrachten zu können muss man das Licht anschalten und dann mal locker 5 Minuten warten bis das Licht langsam mal an geht. Gruselfaktor garantiert!
    Als sich meine Verwandten dann unten beschweren wollten, hielt es der Herr (vielleicht der Chef selbst?) nicht mal für nötig seinen Hintern in die Zimmer zu bewegen sondern schmetterte gleich ab mit: Da ist alles in Ordnung!
    So eine Frechheit habe ich in meinem Leben noch nicht erlebt. Das Hostel kann ich definitiv nicht weiter empfehlen und ich bin weis Gott nicht pingelig!

    geschrieben für:

    Hotels in Dresden

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.



  8. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Der kleine Laden hat zwar eine relativ große Auswahl, aber wie schon wasa geschrieben hat, sind die Mitarbeiter dort wirklich das Letzte! Ich war mit meiner kleinen Nichte (5) dort und wie Kinder nun mal sind gucken sie auch mit den Händen. Sie hat sich also etwas aus dem Regal genommen um es sich anzusehen...so wie wir Erwachsenen ja nun mal auch tun. Man kauft ja schließlich nicht die Katze im Sack. Da wurde ich glaich auch schief angeguckt und gefragt ob das Kind denn immer alles "anpacken" würde. Ich dachte ich steh im Wald und habe den Laden verlassen ohne etwas zu kaufen. Das geht garnicht.

    geschrieben für:

    Spielwaren in Dresden

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.



  9. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 4 Bewertungen


    Das Bowling Paradies hatte kurz vor Weihnachten eine Aktion bei Groupon, die meine Schwiegereltern sofort genutzt haben. Sie haben uns einen Gutschein für das Bowling Paradies geschenkt, damit wir alle mal wieder etwas zusammen unternehmen. Am Sonntag (es war reserviert für uns) waren wir dann dort wie auch zig andere Leute, die scheinbar auch dieses Angebot wahrnahmen. Es war mega voll. Als wir ankamen haben wir uns an der Theke angemeldet und haben auch sofort alle recht neue Bowling-Ausleihschuhe und die Bahn 1 zugewiesen bekommen. Schon auf dem Weg zur Bahn waren wir ein wenig entsetzt. Der Gutschein galt für 10 Personen, wir waren mit 6 Erwachsenen, ein fünfjähriges Kind und einem Baby dort und sollten uns einen Tisch mit der Nachbarbahn teilen. Insgesamt 8 Sitzplätze. Ganz toll. Dann fingen wir an zu spielen, doch da meine Nichte ja noch recht klein ist wollten wir die Außenbahnen mit den Rohren versehen bekommen damit die Kugel nicht immer daneben rollt. Nah ca. 1 Stunde warten haben wir dies selbst in die Hand genommen, auch wenn es eigentlich verboten ist, die Bahn bzw. die Bahnseiten zu betreten. Die Bedienung war auch völlig überfordert und wir haben locker 45 Minuten gewartet bis wir mal bestellen durften und unsere Getränke bekamen. Meine Cola schmeckte abgestanden und hatte kaum Kohlensäure. Als wir dies der Bedienung mitteilten, interessierte sie es irgendwie nicht oder sie hat es einwach nicht gerafft, denn eine Leuchte war sie definitiv nicht! Na gut, das ist ja nicht ganz so dramatisch, kann ja passieren. Dann fragte meine Schwägerin nach einem Raum um die Kleine zu wickeln und was machen die? Schicken sie in den RAUCHERRAUM! Ich dachte mich trifft der Schlag. Sie ist dann Rückwärts wieder raus und hat die Kleine auf einer kleinen Bank in der Damentoilette gewickelt. Dann gab es noch zum Essen Pizza und Pommes. Daran war absolut nichts auszusetzen. Es schmeckte super! Alles in allem hätte ich mir gewünscht, daß wenn man schon so eine Aktion startet auch genug Personal hat und vor allem welches, daß nicht überfordert zu sein scheint und dann auch noch recht lustlos wirkt. Ich werde definitiv hier nicht mehr herkommen. Da haben wir in Dresden ganz andere Bowlingcenter, bei denen es definitiv besser läuft.

    PS: aber die Bahnen an sich sind ganz gut, allerdings gab es zu wenig Kugeln mit kleinerem Gewicht. Wir hatten die 10er als Kleinste, die mir schon zu schwer ist. Ich hätte mir ne 8er oder 9er gewünscht.

    geschrieben für:

    Freizeitanlagen in Dresden

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.



  10. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Die Frauenklinik Dr. Koch liegt in Kassel-Bettenhausen, in der Nähe des Leipziger Platzes. Sie ist entstanden durch den Zusammenschluss der ehemaligen Klinik Dr. Koch sowie der Abteilung Geburtshilfe und Gynäkologie des Diakonissen-Krankenhauses.
    Das Haus verfügt über 85 Betten und bietet die beiden Abteilungen Geburtshilfe und Pränatalmedizin sowie Gynäkologie. Mit den mehr als 1600 Neugeborenen, die hier jährlich das Licht der Welt erblicken, zählen sie zu den führenden Geburtskliniken in der Mitte Deutschlands.
    Was sich alles recht toll anhört, ist aber eigentlich garnicht so. Folgende Geschichte aus unserem wahren Leben:
    Meine Schwiegereltern, meine schwangere Schwägerin, mein Schwager, meine 5 jährige Nichte und wir sind nach Holland in den CenterParcs gefahren. Dato waren es für meine Schwägerin noch 5 Wochen bis zur Entbindung. "Sollte" ja eigentlich kein Problem sein, da es ihr wirklich gut ging. Die lange Strecke von etwa 700km haben wir in 2 Tage aufgeteilt, da meine Schwägerin mit dem dicken Bauch natürlich nicht alles auf einmal fahren konnte. Zwischenstop in Kassel. Im CenterParcs war der Urlaub super und es gab keine besonderen Vorkommnisse. Da ich ursprünglich aus NRW komme, sind mein Freund und ich nach dem Urlaub noch zu meinen Eltern zu besuch gefahren und wollten dort noch ein paar Tage bleiben. Meine Schwiegereltern sind die ganze Strecke bis nach Dresden durch gefahren und meine Schwägerin mit Familie hat wieder einen Zwischenstop in Kassel eingelegt. Und da fing das Abenteuer an: Nacht um 3:30 klingelte mein Handy. Schlaftrunken wie ich war schaute ich auf mein Handy und sah, daß es mein Schwager ist. Ich dachte nur noch: Das ist jetzt ein Scherz, das kann nicht sein! Ich ging ran und er sagte, daß er meine Schwägerin vom Krankenwagen abholen lassen hat, weil ihr die Fruchtblase geplatzt ist. Na schöner Mist :) Wie das im Urlaub so ist, hat man natürlich für das neue Familienmitglied nichts mit. Und schon garkeinen Kindersitz für das Auto. Also früh morgens mit meinem Freund losgedackelt und alles bei Toysrus gekauft und uns auf den Weg in die Klinik gemacht (ca. 200km). Dort angekommen war ich wirklich begeistert. Alles sah super modern und freundlich aus. Dann kam meine Schwägerin aus dem Kreißsaal. Alles war super verlaufen (Notkaiserschnitt) und ihr ging es den umständen entsprechend super. Die Hebammen sollen sehr nett und hilfbereit gewesen sein. Mein Schwager durfte sogar bei der Entbindung dabei sein. Und dann fing es am nächsten Tag an. Meine Schwägerin hatte kaum Muttermilch, so daß die Kleine ständig zugefüttert werden musste. Tja wenn es denn Nahrung gegeben hätte. Um alles musste man dort betteln, da es nicht genug gab. An einem Tag gab es sogar keine Windeltücher mehr. Das ist echt unfassbar! Man kann doch das Kind nicht verhungern lassen, also Nahrung sollte nun wirklich genug vorhanden sein. Da meiner Schwägerin es zu bunt wurde dort, ist sie nach 3 Tagen aus eigener Verantwortung aus dem Krankenhaus gegangen (obwohl es ihr nicht mehr so gut ging) und nach Hause gefahren. Dort hat sich dann eine Hebamme nochmals um sie gekümmert und der Kleinen (unserem Kassler-Braten^^) geht es nun prächtig.

    Die Hebammen und die Schwestern konnten natürlich nichts für diesen Zustand in der Klinik. Sie erzählten, daß dies erst sei, seit dem die Klinik städtisch wurde =( Es soll auch noch mehr vorgefallen sein, aberganues dazu weis ich leider nicht.

    geschrieben für:

    Krankenhäuser in Kassel

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.

    Ein golocal Nutzer Ach du heiliger BimBam! Ich kann es sehr gut nachempfinden; auch bei meinem Wonneproppen musste "zugefüttert" werden - der Kerl hat mich einfach die ersten Tage nach Geburt "leer-gesoffen" ;-) Auch er bekam zusätzlich Nahrung (witzigerweise mittels einer Kanüle, die von der Flasche bis an meine Brust gelegt wurde - man hoffte wohl, dass mehr Milch einschiesst nach ner Zeit, und er solle das gefühl, an der Brust zu trinken, nicht verlieren). Kann deine Schwägerin sehr gut verstehen und es freut mich zu lesen, dass sie eine super Hebamme für Euren Kasseler Braten gefunden habt :-)
    Ein golocal Nutzer wirklich keine schönen Erfahrungen! Aber die Klinik ist nicht städtisch, sie gehört zusammen mit dem Burgfeld -und dem Diakonissenkrankenhaus zur den Diakonie-Kliniken Kassel.