Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (1)


  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    4. von 5 Bewertungen


    Nach dem Befüllen des Tanks beschädigte der Lieferfahrer den Füllstutzen. Obwohl Ahlert zunächst Schadenersatz zugesagt hatte, teilte man uns zwei Monate später mit, dass es unsere eigene Schuld sei, wenn wir den Füllstutzen nicht idiotensicher einbauen lassen haben. Da der Einbau von einer Fachfirma vorgenommen wurde, ist die Begründung offenkundig haltlos. Eine Klage lohnt bei der Schadensumme nicht, wird nur noch teurer. Also tragen wir den Schaden selbst und meiden Ahlert junior in Zukunft.

    geschrieben für:

    Heizöl in Greven in Westfalen

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.