Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (47 von 48)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    7. von 8 Bewertungen


    Meine Erfahrungen in der HendlBurg in Tübingen liegen bereits einige Monate zurück. Ich hatte sie dem Betreiber zunächst direkt per Email mitgeteilt. Da diese das offenbar nicht interessierte und ich keinerlei Antwort auf mein Feedback bekam, möchte ich meine Erfahrungen nun halt doch öffentlich machen.

    Die HendlBurg ist ein Restaurant, das vorwiegend Hähnchengerichte anbietet, ähnlich dem Wienerwald, der früher in diesen Räumlichkeiten war. Da ich Hähnchen sehr liebe, war ich früher immer wieder gern Gast im Wienerwald gewesen. Seit dieser aufgeben und seine Restaurants verkaufen musste, habe ich ihn schmerzlich vermisst. Dass das Restaurant auch nach dem Verkauf weiter ein Hähnchenrestaurant geblieben war, hatte ich jahrelang gar nicht wahrgenommen, zumal ich längere Zei da auch kaum noch vorbei kam. Letztes Jahr fiel es mir irgendwann mal auf und vor Monaten überkam mich im Vorbeifahren dann spontan die Hähnchenlust und die Neugier, ob die Nachfolger vielleicht ebenfalls leckere Göckele anbieten - worüber ich mich sehr gefreut hätte. So kehrte ich ca. um 12 Uhr mittags in das fast komplett leere Restaurant ein.

    An der Tür stand "Genießen wie ein König" - was äußerst vielversprechend klang. Gleich nach dem Öffnen der Eingangstür verging mir jedoch die Vorfreude auf einen königlichen Genuss, denn mir kam starker Zigarettengestank entgegen aus einem kleinen Nebenraum, der, durch eine Glastür abgetrennt, gleich rechts vom Eingangsbereich abgeht und in dem ein Spielautomat steht. Die Tür zu diesem sehr wenig einladenden Raum (so ein Raum wirkt wie eine billige Spelunke mit heruntergekommener Kundschaft und nicht wie ein einladender Vorraum eines Restaurants) stand etwas offen und der abgestandene Zigarettengestank verpestete die Luft im ganzen Eingangsbereich - der immerhin auch Verkaufsraum für den Straßenverkauf ist. Das wirkte total abstoßend und ich wäre beinahe wieder gegangen. Inzwischen aber richtig hungrig, wollte ich doch wissen, ob denn wenigstens die Qualität der Hähnchen so gut ist, wie auf der HendlBurg Website angepriesen: "Immer lecker. Feinstes Hähnchen", "HendlBurg steht für feinste Zutaten, besten Geschmack und Qualität."

    Das Restaurant selbst wirkte auf mich von der Einrichtung und den Farben her ein wenig "frischer" und "jünger", als ich es aus Wienerwaldzeiten in Erinnerung hatte.
    Die Bedienung kam schnell und nahm freundlich meine Bestellung auf: ein Rotes Pfefferhendl (oder so ähnlich) und dazu Kartoffelecken. Ich ging sofort im Anschluss an die Bestellung noch kurz zur Toilette. Als ich wieder an meinen Platz zurückkam, stand dort bereits nicht nur das bestellte Mineralwasser, sondern auch schon das Essen. Eine flotte Bedienung ist durchaus positiv, aber das Essen hinzustellen, wenn der Gast noch gar nicht am Platz ist, ist nicht gut. Das Essen wird schließlich nicht wärmer, wenn es da am Platz auf den Gast wartet. Ich war zwar schnell wieder zurück, aber das konnte die Bedienung ja vorher nicht wissen. Hätte ja durchaus auch sein können, dass ich vielleicht aus irgendeinem Grund länger brauche, bis ich wieder zurückkomme.

    Dann habe ich das Essen probiert. Das Hähnchenfleisch war durchgegart, ließ sich leicht von den Knochen lösen, war aber nicht ausgetrocknet und die Kartoffelecken waren heiß und knusprig. Das war's aber auch schon, was ich Positives sagen kann.
    Die Sauce, in der das mickrig-kleine (!) halbe Hähnchen schwamm, schmeckte wie billigste, kühlschrankkalte 0-8-15 Sweet-Asia-Sauce vom Discounter. Obendrüber waren lieblos ein paar trockene Chilliflocken gestreut. Die Haut des Hähnchens war völlig labbrig und aufgeweicht, als ob das Hendl schon länger in der Sauce gelegen hat. Das Hähnchenfleisch selbst hatte fast keinen Geschmack. Außerdem war der Gockel lauwarm, also keineswegs frisch und heiß. Im Flügel steckten noch einige Federreste, was echt nicht geht und was ich durchaus etwas eklig empfand! Die Kartoffelecken musste ich nachsalzen, da auch sie kaum nach irgendetwas geschmeckt haben. Geschmacklich, von der Qualität und Größe des Hähnchens und auch optisch war das eine große Enttäuschung. Beim Verlassen des Restaurants dachte ich: "Das war rausgeschmissenes Geld!"

    Trotzdem hielt ich ein paar Wochen später nochmal an, um mir im Straßenverkauf (wir erinnern uns: der verqualmte Eingangsbereich zum Restaurant) ein halbes Hähnchen zum Mitnehmen zu holen. Um es kurz zu machen: Verkäufer an der Theke wirkte unfreundlich und abweisend, ich fühlte mich eher wie ein Störfaktor und wurde während der Bedienung nicht mal angesehen, geschweige denn begrüßt oder gar angelächelt, der Empfang des Geldes und die Übergabe des Rückgeldes geschah wortlos. Noch gleich im Auto das erste Stückchen Vom Göckele probiert: fettig, nicht ganz durchgegart (Fleisch um die Knochen war noch etwas blutig) und irgendwie komischer, unangenehmer Geschmack.

    Fazit meiner beiden Erfahungen in der HendlBurg: NIE WIEDER!!!

    Die Werbesprüche, mit denen man Gäste anzulocken versucht, sind vollkommen überzogen und haben rein gar nichts mit dem zu tun, die dem zahlenden Kunden tatsächlich vorgesetzt wird. Die vollmundigen Behauptungen werden in diesem Restaurant nicht eingehalten.

    Habe ich vor, wiederzukommen? Definitv nicht.

    Kann ich das Restaurant weiterempfehlen? Nein!
    ______________________

    Nachtrag:

    Es sei noch erwähnt, dass die HendlBurg verkehrgünstig am Stadteingang in Lustnau liegt und ein großer Parkplatz vorhanden ist. Aber was bringt das schon, bei schlechter Qualität?!
    Auf der Website der HendlBurg sind keine Öffnungszeiten und keine Adresse angegeben. Interessierte, die, wie auch immer, durchs Internet darauf aufmerksam geworden sein sollten, können also gar nicht erkennen, wo das Restaurant überhaupt ist und wann es offen hat.
    Klickt man auf der Website den Link zu "Presse" steht auf der Seite nur "Wartungsarbeiten". Auf der "Kontakt" Seite steht ...... nichts, nada, niente.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Tübingen

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    Viktor Oliger Habe dieselbe Erfahrung gemacht. Vor allem am Straßenverkauf eins zu eins. Ich glaube da können Sie das Reastaurant "Wienerwald", "Hendlhouse", "Hendlburg" oder wegen mir "Hendlpalast" nennen, ohne ein ordentliches Konzept und einem Servicegedanken der schon am Straßenverkauf statt findet, wird sich dort nie was ändern. Dabei hätten Sie die Lage, nicht nur Lustnauer sondern auch die Pendler der alten B27 könnte man dort als Kundschaft begrüßen. Und wer Spielautomaten rein stellt, der hat schon aufgegeben.
    Ausgeblendete 9 Kommentare anzeigen
    Calendula Labbrige Haut geht gar nicht und durch (gar) müssen sie auf jeden Fall sein. - Danke für die Warnung.
    Viktor Oliger Ja, das mit dem Pächterwechsel habe ich mit bekommen. Bleibt abzuwarten ob sich was ändert. Wenn ein anderer den Laden betreibt muss nicht heißen, dass sich viel ändert. Aber vielleicht schau ich mir das mal an.
    Schroeder Es gab große Werbeanzeigen auf den neumodischen Digitalbildschirmen an den Stadteinfahrten. Außerdem denke ich, dass nur der Franchiser gewechselt hat, HendlBurg ist ja ne Kette..
    macohe Okay, danke für die Info.
    Bleibt zu hoffen, dass durch einen nochmaligen Betreiberwechsel die Qualität vielleicht endlich mal besser wird. Würde mich als Göckelesfan freuen.
    Ich werde das vielleicht doch irgendwann nochmal checken. Wenn ich mal wieder dagewesen sein sollte, werde ich berichten ....


  2. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    3. von 14 Bewertungen


    Habe ein Lager dort gemietet. War von Anfang an sehr angetan von der wirklich sehr freundlichen Beratung, dem Entgegenkommen mit dem Beginn der Anmietung und dem Mietpreis, sowie von der ausgesprochenen Hilfsbereitschaft durch den Chef. Seine Frau hatte ich auch einmal am Telefon, da machte sie auch einen sehr freundlichen Eindruck.

    Wenn es an Platz mangelt, egal ob auf Dauer, oder nur kurz (wegen Umzug, Auslandsaufenthalt, Umbau, oder was auch immer), ist das Mietlager4U eine sehr gute Lösung. Es werden Lagermöglichkeiten in den verschiedenesten Größen angeboten - von kleinen Fächern bis hin zu großen Containern. Man kann sich sogar Post schicken lassen ans Mietlager.

    Mein Lagerraum ist ein kleiner Container, der in einer großen, beheizten Halle im Trockenen steht. Die Lager sind rund um die Uhr zugänglich. Zugang bekommt man durch einen Chipanhänger mit dem das Tor zur Halle geöffnet wird und drin sind die Lager mit Schlössern gesichert. Wenn man reinkommt, stehen drinnen, gleich bei den Toren, verschiedene Hilfsmittel bereit, die sehr nützlich sind: von Regalen, die man mieten kann, Vorhängeschlössern und Kartons, Klebebänder, die man kaufen kann, zu Baulampen und Karren für den Transport von größeren oder schwereren Gegenständen, usw. die man kostenlos ausleihen kann.

    Bisher habe ich nichts auszusetzen. Im Gegenteil, ich bin sehr zufrieden und weiß mein Zeug dort sicher, sauber und trocken untergebracht. Und wenn ich schon mal Hilfe gebraucht habe beim Umladen, dann hat der Chef selbst wie selbstverständlich mit einem sehr freundlichen Lächeln selbst mit angepackt und geholfen. Top!

    Eine einzige Sache fällt mir doch noch ein, die ich mir anders wünschen würde. Mein Lager ist für längere Zeit geplant, also Monate bis Jahre. Abgerechnet wird aber bei längerer Anmietung nicht pro Monat, sondern alle 4 Wochen. Es wäre kundenfreundlicher, wenn man wenigstens die Möglichkeit hätte, das selbst zu entscheiden, welches Abrechnungsintervall einem besser zusagt. Trotzdem fünf Sterne, weil ich davon abgesehen vollstens zufrieden bin mit allem.

    geschrieben für:

    Lagerungen / Gerätevermietung in Reutlingen

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.



  3. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 5 Bewertungen


    Vorab: meine Bewertung bezieht sich nur auf die erst kürzlich gemachte Erfahrung, nicht auf schon Jahre zurückliegende.

    Ich war kürzlich mal da und wollte mich erkundigen nach Preisen für den Einbau von Windabweisern an den beiden hinteren Türen. An der Fahrer- und Beifahrertüre habe ich mir schon vor Jahren welche beim Beisswänger bestellt und auch gleich montieren lassen. Seither habe ich v.a. in den heißen Sommern schon ab und zu bereut, dass ich damals nicht gleich den kompletten Satz (inklusive für die hinteren Türen) genommen habe. Und ich wollte zudem noch wissen, ob man die inzwischen unschön abgenutzten Griffe außen an der Tür ersetzen kann und ob die Werkstatt auch Scheiben foliert. Alles keine weltbewegenden Anliegen.

    Der Verkäufer, der am Schalter für Fahrzeugteile saß, wirkte unmotivert und hatte ja mal echt sowas von gar keine Ahnung! Der wollte mir echt ernsthaft und besserwisserisch ausreden, dass es Windabweiser für die hinteren Türen überhaupt gibt. *facepalm* Klar gibt's die, natürlich auch mit Betriebserlaubnis (also keine verbotenen Chinateile). Schon öfter gesehen. Sonst wäre ich auch gar nicht auf die Idee gekommen. Hatte die damals nur nicht gleich dazu genommen, weil es mir halt damals noch zu teuer war. Da ich meine vorderen Windabweiser dort erworben habe, müsste der Vorgang ja bei denen auch noch nachvollziehbar sein im Computer, ggf. auch mit der genauen Bezeichnung der Teile und des Herstellers. Und ich wollte gern die passenden Teile vom selben Hersteller haben, damit es optisch optimal zusammenpasst und sich die Tönungsgrade nicht vielleicht unterscheiden. Aber der "Profi" hat mich nicht mal in seiner Kundenliste gefunden, weder mit Namen, noch über das Kennzeichen und einen Blick in den Fahrzeugschein. Dabei hatte ich sogar das Auto selbst dort als Neuwagen gekauft.

    Folieren, ja, nee, eigentlich würden die das eher nicht machen, und wenn, dann würde das vielleicht nicht perfekt werden, weil sie wenig bis keine Erfahrung damit haben .... Komische Aussage. Eigentlich gibt es auf die Frage, ob sie Scheiben folieren, doch nur ein "Ja" (weil die Werkstatt das drauf hat und anbietet), oder ein "Nein" (weil sie es eben nicht können). Für mich klang es so, als ob der Typ keine Ahnung hat, sich aber nicht outen wollte, indem er jemanden aus der Werkstatt fragt. Er hat mich auf's Internet verwiesen, wo ich bestimmt Anbieter finden würde. Meine Frage, ob und wo sie denn Scheiben folieren lassen, wenn Kunden das wünschen, konnte er nicht beantworten.

    Okay, wenigstens konnte er mir sagen, dass man die Türgriffe ersetzen kann und hat im Computer geschaut, was das kosten würde. Wenigstens das. Dazu hätte ich den aber im Grunde auch gar nicht gebraucht, denn das hätte ich auch selbst recherhieren können im Internet.

    P.S. Im Anschluss an die "Beratung" zuhause nochmal gecheckt im Internet: selbstverständlich gibt's Windabweiser auch für die hinteren Türen. Puh, bin doch nicht blöd!

    geschrieben für:

    Druckereien in Reutlingen

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.

    Sir Thomas Och?!? eine weitere lang vermisste Kollejin meldet sich mit automobilistischem zurück. Das freut sehr - auch wenn der Anlass nicht ganz so enthusiasmierend war wie beim Tübinger Boxenstop. Gott zum Gruße, T.


  4. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    "Profimarkt" klingt eigentlich ja vielversprechend, gelle? Bin aber auf der Suche nach einem anderen Shop eher zufällig dort gelandet, da der Intersport etwas ab vom Schuss im Industriegebiet West liegt. Da ich dann schon vor dem Laden stand, schaute ich mich dort halt mal um ...

    Die Auswahl fand ich trotz recht großer Verkaufsfläche nicht wirklich berauschend, aber okay. Hatte sie mir vielfältiger vorgestellt. Wird sicher nicht meine bevorzugte Anlaufadresse für Outdoor Ausrüstung - da gibt's bessere Shops. Nur ein Beispiel: ich war auf der Suche nach langer Merino-Unterwäsche in gedeckten Farben (schwarz, grau, braun, dunkelgrün oder dunkelblau) in Gr. 44. Also nach zusammenpassender langer U-hose und langärmeligem U-hemd. Bin nicht fündig geworden.

    Der Grund, warum ich nach langer Zeit doch mal wieder das Bedürfnis habe, eine Bewertung zu schreiben, ist aber mehr die schlechte Qualität der dort erfahrenen "Beratung". Die Verkäuferin, mit der ich zu tun hatte, war zuständig für den Bereich, in dem Anoräke, Jacken, Pullis, Hosen etc. verkauft wurden und hatte keine Ahnung von verschiedenen Materialien und deren Einsatzzwecken, bzw. deren Vor- und Nachteilen. Schon ihr Äußeres ließ nicht unbedingt auf Affinität mit Sport oder Outdooraktivitäten schließen und erweckte daher von vornherein nicht unbedingt mein spontanes Zutrauen in ihre Kompetenz. Im Laufe der "Beratung" stellte sich auch tatsächlich heraus, dass sie sich nicht auskannte. Was sie aber nicht davon abhielt, selbstbewusst und fachkundig zu tun und mir ständig widersprechen zu müssen, wenn ich gezielt nach bestimmten Materialen fragte und ihr erklärte, warum ich denen den Vorzug vor anderen gebe, die sie mir (scheinbar wahllos) anbot. Es ging unter anderem um die Empfindlichkeit von Kunstfaserkleidung gegenüber Funkenflug (z.B. am Lagerfeuer) und dem entsprechenden Vorteil von Wolle. Auch was die Wärmeleistung verschiedener Materialien anging, schien sie völlig unbedarft zu sein.

    Fachkundige Beratung sieht jedenfalls definitiv anders aus! Wer die sucht, geht lieber zum Sport Vohrer oder ins Tramperhaus. Dort wurde ich bisher jedesmal äußerst kompetent, sehr freundlich und ausgiebig beraten.

    Wer schon genau weiß, was er haben will und nur hingehen will, um es sich dort zu kaufen - für den ist der Intersport sicher nicht schlecht.

    geschrieben für:

    Sportbedarf in Betzingen Stadt Reutlingen

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.

    macohe Danke! :) Den ich aber inzwischen leider etwas "weichspülen" musste, da er sofort in Quarantäne gesteckt wurde. Hab den Erfahungsbericht bei der Gelegenheit gleich noch ein wenig ergänzt.
    Schroeder Ich freue mich jetzt trotz der Umstände einfach mal, dass du wieder hier aufschlägst!! Grüße aus der anderen Stadt unten am Fluss.... ;-))


  5. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Hab inwischen das Parkhaus selbst benutzt und sehr gute Erfahrungen gemacht! Mit der U-Bahn (Haltestelle direkt am Parkhaus) ist man ruckizucki in der Stadtmitte und erspart sich viel Gesuche mit entsprechender Latscherei.

    Einmal hab ich das Ticket verloren. Der zuständige Parkhauswärter war sehr freundlich und hat von mir nicht verlangt, einen Tagessatz nachzubezahlen, sondern hat nach meinen Angaben zur Ankunfszeit ein neues Ticket ausgedruckt und der Kittel war geflickt. War sehr positiv überrascht. Vermutlich hat er mir angesehen, dass ich nicht bescheißen wollte, sondern meine Erklärung der wirklich Wahrheit entsprach.

    Hier mal die aktuellen Preise (haben leicht angezogen):

    Bis zu 4 Stunden
    Einzelperson: 6,50 €
    bis zu 5 Personen (in 1 PKW): 8,20 €

    Über 4 Stunden (pro Tag)
    Einzelperson: 7,60 €
    bis zu 5 Personen (in 1 PKW): 10,80 €

    In Verbindung mit einer Zeitkarte zur Nutzung von Bus und Bahn sind günstige Monats- oder Jahresparkkarten erhältlich:

    Monatskarte: 26,50 €
    Jahreskarte: 265,00 €

    Ich gebe keine vollen 5 Sterne, weil die Ausschilderung im Parkhaus für Blonde ein bissi besser sein dürfte. Hab auf dem Weg von der Haltestelle zurück zu meinem Parkplatz einen unnötigen Umweg deswegen gemacht. Halb so schlimm, aber darum eben einen Punktabzug.

    geschrieben für:

    Parkhäuser in Stuttgart

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    39. von 56 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Ich gehörte bisher eigentlich nicht zu den Schuh- (und Handtaschen-)Fanatikerinnen. Möglicherweise, weil ich selten welche finde, die mir so richtig, richtig doll gefallen und drum nur ganz selten das unbezwingbare Bedürfnis in mir aufkommt, irgendwelche Exemplare UNBEDINGT haben zu müssen. Dank Zalando halte ich es nicht mehr für gänzlich undenkbar, dass sich das mal noch ändern könnte :-)))

    Ich hab inzwischen schon mehrmals dort bestellt, weil die Auswahl wirklich riiiiieeeeesig ist und eigentlich immer einige Exemplare dabei sind, die einen irgendwie "anspringen". Toll sind die vielen Ansichten der Schuhe aus jedem erdenklichen Blickwinkel. Da erübrigt sich eigentlich die Notwendigkeit, die Treter in die Hand nehmen und drehen und wenden zu müssen. Form, Farbe, Sohle mit ggf. Profil, Nahaufnahmen um Nähte und sonstige Details zu begutachten etc. Besser ist nur noch anprobieren. Kann man ja. Muss man sich die Prachtstücke nur schicken lassen. Sind ratzfatz da.

    Zuhause in aller Ruhe reinschlüpfen, Joe Cocker auflegen: "You can leave your head on", den Menne stöckelnd von der Sportschau ablenken (oder sonst halt die kaffeeschlürfende Freundin von der Modezeitschrift) und fragen, wie die Teile gefallen. Rumlaufen in der Wohnung (wichtig: NICHT draußen!!!, denn wenn Dreck an den Schuhen ist, oder die Sohlen recht verkratzt sind wird's schwierig mit dem Zurückgeben) zum Gucken, ob sie gut sitzen. Und dann halt entweder freudestrahlend behalten oder return to sender. In weiser Voraussicht bestelle ich meist gleich 3 verschiedene Größen: meine eigentliche Größe, eine drunter und eine drüber. Da kann nix schiefgehen. Was nicht passt, oder angezogen dann doch nicht so ganz der Burner ist, wird einfach zurückgeschickt. Die Retoure hat immer wie am Schnürchen geklappt. Einfach den mittgelieferten "Bebber" (schwäbisch für Aufkleber) auf's Paket "bebben" zum kostenlosen Zurückschicken -> ab die Post -> ruckizucki hat man das Geld zurück. So schnell kannst Du gar nicht gucken. Übrigens: satte 100 Tage Rückgaberecht! Ist doch mal ein Wort!

    In der Hotline sind außerdem wirklich sehr freundliche Mitarbeiter am Start, wenn man mal ne "blonde" Frage haben sollte zum Ablauf der Retoure oder zu den Produkten. Z.B. als Erstbesteller. Da werden Sie geholfen. Obwohl eigentlich alles sehr gut erklärt ist auf der Website und auch nochmal auf dem "Bebber". Aber manche Frauen, wenn die im Ausnahmezustand sind, naja, ..... So ne nette Hotline macht definitiv Sinn!

    Also ich oute mich hier als Wiederholungstäterin. Bisher noch im Rahmen. Habe aber inzwischen etwas Verständnis für RahmensprengerInnen :-))) Zur Info: Zalando hat weit mehr als nur Schuhe: Klamotten, Accessoires usw. usf. Ich will gar nicht zu viel verraten. Einfach mal reinklicken und stöbern. Ist garantiert was dabei, was "HIER!!! ICH!!! KAUF MICH!!!" schreit. Hier kann es durchaus Vorteile haben, wenn man Single ist :-)))

    geschrieben für:

    Versandhandel in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.

    Ausgeblendete 8 Kommentare anzeigen
    Ein golocal Nutzer Ich bin viele... toll... ;-)
    Ich kaufe jetzt auch mal dort meine Handtaschen und vorallem meine Nachtschühchen.....
    Herzlichen Glückwunsch nach REUTLINGEN!
    Gruß Schroeder
    macohe LOL! danke Kati und danke auch nach Tübingen :)
    Danke, Leute, für die vielen Likes. das erfreut doch jedes mal, wenn man die geneigte Leserschaft wieder beglücken konnte :)))
    macohe Cooool, das freut mich außerordentlich! :)
    Zalando ist übrigens nicht nur für Mädels eine echte Fundgrube. Treter für Jungs haben die auch. Und Klamotten und, und, und .....
    Ein golocal Nutzer Jungs wollen da nicht einkaufen.... die wollen es eher real, zum Anfassen und leise geniessen.
    Haste schon mal einen Mann im Laden schreien hören.....????
    Den Werbemanger hätte ich sofort entlassen....
    Gruß Schroeder
    macohe Mich hat auch noch keiner schreien hören beim Shoppen :))) Und ich ein Mädel. Schon immer gewesen.
    Und real anfassen kann man die Teile ja. So viele man will und beinahe so lamge man will (naja, bis zu 99 Tage). Und der Werbeheini ist genial. Die Werbungen haben sich eingebrannt in deutsche Gehirne und haben ein Klischee für alle Ewigkeit zementiert. Die schreienden Mädels werden sicher ebenso in Erinnerung bleiben wie eine lila Kuh.
    Ein golocal Nutzer Schuhe!!!! Da kannte ich mal EINEN! Aber das ist Cyber-Welten her! Ich schrei vor Glück! Schreit mal Alle mit!


  7. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. von 3 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Der Pizzaflitzer hat sehr wahrscheinlich schon vor geraumer Zeit den Besitzer, sicher jedoch den Namen gewechselt, heißt seither "Pietro's Pizzaservice" und ist (nebst dem Lalezar) inzwischen mein bevorzugter Futterdealer bei knurrendem Magen an stinkfaulen Abenden. Das Essen ist überwiegend echt abgefahr'n - egal, ob man selbst abholt oder bringen lässt :) Einen Tick besser als bei der reichlichen Konkurrenz in RT. Es ist hier halt kein Inder oder so am Start sondern Pietro Grado mit Italo-Background und drum wird hier auch kein Pseudo-Käse-Rotz und kein Billigst-Blocksalami-Klumpen verwendet. Nur der Kochschinken ist Formfleisch, der Rest der Zutatenliste scheint sehr in Ordnung zu sein. Hab mich noch nicht ganz durch alles durchgefressen :) Der Zeitpunkt kommt aber vermutlich irgendwann noch. Denn ich habe mich nach ausgiebiger Checkung inzwischen wirklich auf meine beiden Lieblingslieferanten eingeschossen. Wobei ich öfter bei Pietro anklingele (oder -klicke). Aus 3 Gründen: Erstens ist der Mindestbestellwert niedriger (Lalezar: 20 Flocken, Pietro: nur 9 Flöckchen). Zweitens kann man bis morgens halb zwei noch einen Notruf absetzen bei Alarmsignalen aus der Magengegend. Und drittens ist er schneller bei mir, weil näher. Wichtige Gründe, will ich meinen. für einen bei Hungerüberfällen schnell nervös werdenden Single, der manchmal einfach keinen Bock zum Kochen hat.

    Pietro's Angebot ist auf den ersten Blick in puncto Originalität nicht gerade der Oberknaller. Halt erst mal die üblichen Verdächtigen: Pizza, Pasta, Burger und Baguettes,, Chinesisches, Mexikanisches, Salate, Nachtisch, die 0-8-15 Getränke, die man bei jedem Pizzaservice bekommt. Aber ein etwas genauerer Blick bringt dann hier und da ein paar angenehme Überraschungen:

    -- Mittagsangebot: von 10:30 Uhr bis 15:30 Uhr -> schöne Zeitsspanne, finde ich

    -- Mittagsangebot: 2 Pizzen bestellen + 1 Pizza Margherita ca. 27 cm gratis dazu -> sonst gibt's überall Kombis mit Salat, was echt nervt, wenn man keinen bestellen möchte

    -- Firmenangebote: ich nehme an, diese Vergünstigungen gelten z.B. für den quasi benachbarten BOSCH, oder auch andere Betriebe, aus denen häufig bestellt wird

    -- bei den Salaten: gibt auch Wurstsalate (der Schwob mog des hald gern)

    -- wirklich viele verschiedene Pizza-Größen von Babygröße bis Partyblech je nach Hunger und Futterkonkurrenten

    -- echt leckere Pizzen, gute Auswahl, gute Qualität (dünner, knuspriger Boden, gut was drauf)

    -- große, meinen Geschmack treffende Pasta- und Al-Forno-Auswahl, nicht "lätschig" verkocht und die Saucen geschmacklich super, erste Sahne (auch ohne)

    -- gut, unter "Mexikanisch" gibt es nur Chili Con Carne, aber das hab ich bei vielen anderen schon vermisst, die sich auf Tortillas und Tacos beschränken (hab das aber NOCH nicht probiert)

    -- Fleisch: gibt nicht nur billige Schweineschnitzel, sondern auch echtes Wiener Schnitzel mit Kalbfleisch und einige sonstige Schnitzelvariationen, außerdem reichliche weitere Auswahl an gegrilltem oder paniertem Fleisch und Geflügel ( muss aber erwähnen, dass der lecker klingende halbe Pollo Diavolo nicht empfehlenswert ist, weil frittiert und geschmacklich nicht der Bringer und unter "Fisch" gibt's nur Calamares).

    -- Chinesisch: echt gut, weil nicht vom Pizzabäcker irgendwie fachfremd zusammengepampt, sondern die Bestellung wird an die Jungs vom Kooperationspartner "China-Thai-Wok" weitergeleitet (allerdings geht die Bestellung für Asiatisches darum nur bis 22.30 Uhr, weil der "Wok" da dicht macht),

    -- leckere Bagutte-Auswahl

    -- Burger: man gebe sich das mal: XXL-Monster-Burger mit ca. 20 cm Durchmesser!!!

    -- Beilagen: schon mal Arancini gegessen? Das sind Reis-Kroketten gefüllt mit Bolognesesauce, Erbsen und Mozzarella - ist doch mal was anderes als Pommes oder Spätzle mit Sauce. Allerdings beschränken sich die Beilagen auf diese Dinger und 4 verschiedene Saucen

    -- Deserts: etwas größeres Angebot als die Konkurrenz, davon drei hausgemachte italienische Nachtische (da erkennt man halt die itlainischen Wurzeln des Inhabers!), außerdem , Spaghettieis, Windbeutel, Donuts, Muffins und diverse Schokoriegel

    -- Getränke: Softdrinkangebot ist zwar blah (immer und überall das gleiche, langweilige Gesöff), aber das restliche Angebot ist gut: beim Bier gibt's 0,5l Pullen statt der sonst meist üblichen 0,33l Fläschchen oder auch gleich Sixpacks (für die Jungs zur Kompensation des fehlenden eigenen oder deren Ladies, um ebendies zu übersehen), Wein & Sekt: das Übliche, das eh keiner wirklich trinken mag, dafür gibt's unter Spirituosen ne Pulle Wodka (hab ich bei der Konkurrenz noch nicht gesehen und bisher auch nie vermisst, aber für die spontane (Vorglüh-)Party zuhause gibt's da sicher freudige Abnehmer)

    So, und außerdem sind die Mitarbeiter da sehr nett und locker. Egal, ob am Telefon, an der Haustür oder beim Abholen. Drum nutze ich auch immer wieder bei pizza.de die Option der Online-Bezahlung (PayPal, Mastercard, Giropay, VISA) bzw. hier die Möglichkeit, gleich einen frei bestimmbaren Betrag für Trinkgeld dazu zu addieren.

    Pietro, für mich bist Du der geilste Pizzalieferant in RT. Und keine Bange, der Typ mit dem Lalezar ist nicht wirklich Konkurrenz, der hat seine Stärken als Türke wo anders.

    Nachtrag: musste mir die letzten 3 Nächte um die Ohren schlagen. Da kam mir die sehr lange Öffnungszeit (die ganze Woche durch) wieder mal sehr zugute. Und sowohl die Gourmet-Pizza, als auch die Gnocchi mit Gorgonzola-Spinatsauce und ebenso der Caprese Salat (den es in 2 verschiedenen Größen gibt) waren schmackofatz!

    geschrieben für:

    Essensbringdienste / Pizza in Reutlingen

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.

    nad Ich hab ja immer noch nicht verstanden warum nennt sich ein Pizzaservice, Pizzaservice wenn er alles mögliche bringt? Bin ja nicht so ein Fan davon, sobald da mexikanisch,chinesich.... auf der Karte steht. Muss das sein und wird das auch bestellt?
    Da ich mir auch mal gerne ne Pizza bestelle, werde ich diesen Service hier mal testen, auch weil der Eigentümer Italiener ist. Danke auch für den Tipp mit den Mittagsangeboten.
    3 Nächte lang vom Lieferservice gelebt?
    Hast du die Namensänderung schon durchgegeben?
    Ausgeblendete 2 Kommentare anzeigen
    macohe Ich finde eigentlich auch: Schuster, bleib bei Deinen Leisten! Ihr lieben Inder und Paksitanis, erfreut uns mit leckeren Gerichten aus Eurer Heimat. Und Ihr lieben Serben, Kroaten und Rumänen, lasst uns das Wasser im Mund zusammenlaufen in Erwartung des Fahrers, der uns leckere Blakangerichte bringt. Ihr lieben Türken, bringt uns doch mal mehr von Eurer würzigen Küche nahe (nicht nur Döner und Pide). Ihr lieben Chinesen, Euer Essen ist sehr gut, ebenso das von Euch Thais. Und wenn jeder bei seiner eigenen Küche bleibt, wird's noch genüsslicher und authentischer. Die Liste ließe sich fortsetzen. Ich will damit sagen: mir gefällt es auch nicht, dass jeder meint, alles anbieten zu müssen und wahrscheinklich die Nische seiner eigenen Küche fürchtet. Ich glaube das ist völlig unbegründete Angst. Ich würde bei Lust auf Griechisch lieber bei nem Griechen bestellen und bei Lust auf Orientalisch bei nem Orientalen.

    Und ja, die Namensänderung wurde schon dem Offece bekanngegeben.
    nad Hab eben mal die Preise mit meinem Lieblingspizzaservice verglichen, da verlangt dieser hier schon eindeutig mehr. Eine Pizza Margherita ind normaler Größe 6,90 € ist schon ein stolzer Preis, soviel zahl ich manchmal nicht mal in den Restaurants.
    Werde trotzdem mal testen, wenn die Qualität stimmt.


  8. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    4. von 18 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Der Betzinger Traditionsbetrieb liegt sehr zentral an der Steinachstraße, die durch den Ortskern führt. Bereits Ende des vergangenen Jahrhunderts feierte der Betrieb sein 100 jähriges Jubiläum. In den Anfängen, im ausgehenden 19. Jahrhundert, verkaufte man noch sowohl Autos, als auch Fahrräder. Erst nach knapp 20 Jahren wurden getrennte Betriebe daraus. Vielen Reutlingern / Betzingern dürfte Opel Sauer in der Tübinger Straße noch gut in Erinnerung sein. Leider musste das Autohaus vor einiger Zeit schließen.
    In der Steinachstaße ist man ganz auf den Verkauf von qualitativ hochwertigeren Markenrädern spezialisiert. Auch eine Reparaturwerkstatt ist dabei. Fahrrad Sauer ist ZEG-Fachhändler und Shimano.Service Center.

    Die Auswahl ist groß und die Beratung 1a! Als ich mein Fahrrad (ein eher höherpreisiges Damen-Alu-Rad für die Stadt und kleinere Radtouren) dort kaufte, nahm sich der Mitarbeiter wirklich alle Zeit und erklärte mir ausführlich neue technische Details und Anpassungsmöglichkeiten. Selbstverständlich konnte ich auch eine ausgiebige Probefahrt machen. Das empfohlene Rad passte tatsächlich super zu meiner Größe, meiner nur noch rudimentär vorhandenen Fitness und dem vorgesehenen hauptsächlichen Einsatzbereich. Beim Kauf bekam ich ein Garantieheftchen und eine Bedienungs-/ Wartungsanleitung mit und wurde über Serviceangebote wie Fahrradreinigung und Inspektion etc. informiert. Ich nahm noch eine zusätzliche Minipumpe für meinen kleinen Rucksack und ein stabiles Schloss mit und bekam einen Regenschutz-Überzug für den Sattel noch gratis dazu. Toll! Auch eine Karte zum Eintragen der ganzen Fahrraddaten wurde mir mitgegeben, die man dann bei der Polizei vorlegen kann, sollte das Rad vielleicht mal geklaut werden. Auch eine Diebstahlvericherung wurde mir angeboten, die ich aber nicht abgeschlossen habe.

    Ich habe leider das Fahrrad bisher nicht allzu oft benutzt. Was aber allein an der Hartnäckigkeit meines inneren Schweinehunds liegt, die ich ein klitzekleines bisschen unterschätzt hatte :))) Ich habe mir darum überlegt, evtl. nachträglich einen Elektromotor anbauen zu lassen für hügeligeres Terrain. Selbstverständlich wäre auch hier der Fahrrad Sauer mein Ansprechpartner des Vertrauens. Die führen nämlich neben City-, Trecking-, Mountain- und Rennrädern auch E-Bikes, Pedelecs, Motor- und Elektroroller, Anhänger, Fitnessgeräte - und gute Bosch Motoren! Und von der Beratungskompetenz konnte ich mich ja bereits überzeugen. Überhaupt ist die große Zubehörauswahl wirklich gut. Und was nicht im Laden vorrätig sein solte, wird gerne bestellt und man bekommt telefonisch Bescheid, sobald der Artikel da ist. Ich muss sagen, die Leute da strahlen Fahrrad-Begeisterung und Kompetenz aus. Und genau das sucht man ja, wenn man solch einen Laden betritt, gelle?

    Da dürfen manche Preise eher im mitleren bis oberen Bereich sein. Man bezahlt ja schließlich das Knowhow und die Beratungszeit mit, was nur angemessen und fair ist. Sich im Fachgeschäft eine Stunde lang ausführlichst durch einen gut geschulten Mitarbeiter zu informieren, dann ohne Kauf nach Hause gehen und den Artikel evtl. günstiger im Internet bestellen, ist wirklich nicht unbedingt die feine englische Art und führt über kurz oder lang zum Untergang solcher Fachbetriebe vor Ort. Da ich den Face-To-Face-Kontakt beim Kauf und bei evtl. auftretenden späteren Defekten vorziehe, bin ich gern bereit, den einen oder anderen Extra-Euro in Kauf zu nehmen.

    geschrieben für:

    Fahrräder in Reutlingen

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.

    macohe Nur 3 "Liker" und dennoch ein Däumchen? *staun* Freuen tut's mich trotzdem sehr. Vielen Dank für die Lorbeeren.
    macohe Sieht so aus :))) Aber ist doch immer nett, so ein Schulterklopfen, wenn man sich ins Zeug gelegt hat. Hält die User bei Laune und bei der Stange ;)


  9. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    2. von 3 Bewertungen


    Die Apotheke liegt in Betzingen sehr zentral an der Ecke Steinachstr / Hoffmannstr., an der gegenüberliegenden Seite der Ecke liegt die Kreissparkasse und vis-a-vis an der Steinachstr. ist Optik Ackermann. Somit komme ich da oft vorbei und kann schnell mal was mitnehmen. Je nach Wochentag und Uhrzeit sieht es mit Parkplätzen entlang der Steinachstr. schon mal etwas mau aus, aber auch hinter dem Haus gibt es Parkmöglichkeiten. Habe da meistens ein Plätzchen gefunden. Im Haus ist auch gleich ein Arzt. Die räumliche Nähe von Praxis und Apo ist für dessen Patienten sicher praktisch.
    Mit dem Service bin ich sehr zufrieden. Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit. Man wird kompetent und geduldig beraten. Auch wenn man mal anruft, weil man vielleicht eine Frage zu einem Medikament hat, bekommt man stets freundliche und sehr informative Auskünfte. Hab auf bestellte Medikamente nie lange warten müssen. Sehr kundenfreundlich und empfehlenswert, diese Apotheke.

    geschrieben für:

    Apotheken in Betzingen Stadt Reutlingen

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.



  10. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    3. von 0 Bewertungen


    Naja, doch, es gibt inzwischen doch was, was es (nicht mehr) gibt in der Müller-Gallerie: Lebensmittel. Da Migros ja jetzt raus ist, hat die Reutlinger Innenstadt - und somit auch die Galerie - wieder das alte Problem: fast alle Lebensmittelgeschäfte sind aus der Kernstadt verschwunden und für den Futter-Einkauf muss man entweder ne ganze Ecke laufen (wer das kann) oder ist auf's Auto oder auf den Bus angewiesen. Laufen oder Bus sind nicht so spaßig, wenn man entweder viel einkaufen will / muss, oder wenn man altersbedingt oder aus gesundheitlichen Gründen nicht so gut unterwegs ist.

    Aber abgesehen davon geh ich auch gern immer mal wieder "zum Müller". Weil ich da, außer eben Nachschub für den Kühlschrank, sehr vieles kriege, was ich ich immer mal wieder brauche: Drogerieartikel, Bücher, Modeschmuck, Klamotten, Spielzeug, CDs und Videos, Büroartikel, eine wohltuende Pediküre, bevor der Sommer losgeht, Geschenkartikel, Foto-Abzüge und Kopien, einen guten Espresso zwischendurch ..... Und nicht zu verachten: anständige WCs! Und noch einiges andere mehr findet sich dort, was jetzt halt nicht so MEINE ersten Anlaufstellen sind. Die Galeria-Website weiß Bescheid :)

    Liegt einerseits gut, "der Müller": im unteren Bereich der Reutlinger Shopping- und Flaniermeile, der Wilhelmstraße. Der zentrale Busbahnhof ist somit nicht weit weg. Andererseits ist es mit dem Parken in der Nähe etwas schwierig, denn die Wilhelmstraße ist Fußgängerzone und drumherum sind Parkmöglichkeiten rar, kostenlose gibt's gar nicht. Scheint die Reutlinger aber nicht sonderlich abzuhalten vom Shoppen in der Müller Gallerie. An manchen Tagen ist da gut was los, und manchmal, würd ich sagen, ist es sogar gerammelt voll da drin. Am Wochenende und vor Feiertagen sowieso. Aber auch, wenn's draußen ungemütlich heiß, kalt oder nass ist. Dann kann's doch sehr angenehm sein, alles unter einem klimatisierten / beheizten Dach zu finden.

    Eine ganz gute Sache ist der Center-Gutschein. Als Geschenkidee für Leute, für die einem einfach kein garantiert beglückendes Geschenk einfallen will. Kommt z.B. bei Teenies immer sehr gut an! :))) Die Gutscheine kriegt man zu 5, 10 oder 25 € im Fotomarkt (im 1.Stock). Einlösbar ist er in jedem Shop oder in der Gastronomie der Galerie.

    Hab noch vergessen, extra zu erwähnen: die Müller-Gallerie ist komplett barrierefrei! Wichtig für Muttis mit Kinderwagen, alte oder behinderte Kunden.

    geschrieben für:

    unbekannte Branche

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.

    Ausgeblendete 7 Kommentare anzeigen
    macohe Ich traure immer noch der Migros nach!!!!!! *schluchz* Wo krieg ich denn jetzt mein Ragousa her? :(
    Ein golocal Nutzer Oh, schade...kein Laden mit Lebensmitteln!
    Da wird man ja nicht mehr satt in der Wilhelmstraße ;-)
    Liebe Grüße nach RT Schroeder
    macohe Satt ist nicht das Problem. Futter auf die Hand kriegst Du genug in diversen Imbissen und Bäckereien. Restaurants gibt's auch genug. Aber eben an den Lebensmittel-Geschäften mangelt es.
    Ein golocal Nutzer In Tü hat nun ein Alnatura mitten in der Altstadt eröffnet, aber das ist zu bio für RT... ;-)
    Gruß Schroeder
    macohe RT hat ebenfalls Bio-Supermärkte, nur mal so nebenbei ;)
    Aber nochmal zurück zum Thema Migros. Good news für alle, die, wie ich, auf bestimmte Leckerlis nicht gern verzichten möchten: man kann sie jetzt online bestellen. Und zwar auf http://www.migros-shop.de und sogar bei Amazon: http://www.amazon.de/gp/browse.html?ie=UTF8&marketplaceID=A1PA6795UKMFR9&me=AWK8PZU36XDZ0