Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

  1. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Hier wohnt man in einem denkmalgeschützten Fachwerkhaus aus dem Jahre 1764, in dessen Erdgeschoss sich ein Senfladen befindet. Am Finkenherd der Weltkulturerbestadt Quedlinburg soll Heinrich I. im Jahre 919 von seiner Wahl zum König erfahren haben. Zwei Ferienappartements für bis zu vier Personen (mit möglicher Aufbettung) liegen äußerst zentral in der Fußgängerzone mit direktem Blick auf Finkenherd und Schloss. Die Wohnung war altmodisch eingerichtet, die Ausstattung war gut. Mich störte der Geruch „nach alt“ trotz vielem Lüften. Die Inhaberin Frau Wagner zeigte sich äußerst freundlich und hilfsbereit, was touristische Empfehlungen und historische Hintergründe betrifft. Die Übernachtungspreise waren angemessen. In der Nähe finden sich Theater, Museen, Galerien, Stiftskirche mit Domschatz, Schlossberg, Fachwerkhäuser und Jugendstilvillen. Ein Ausflug nach Wernigerode bietet sich an.

    geschrieben für:

    Gästehäuser / Ferienhäuser in Quedlinburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.



  2. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    In der in einer Seitengasse am St. Johanner Markt gelegenen Eisdiele werden handwerklich hergestellte Speiseeis aus regionaler Milch einer Molkerei aus dem Bliesgau sowie fruchtige Sorbets, Kuchen, Waffeln und Getränke angeboten. Verkauft wird das Eis vor Ort über das Fenster bzw. einen Schalter, im Café selbst und im Außenbereich, über ein Eisauto sowie ausgewählte Einzelhändler und Gastronomen in der Region.
    Das Eis wird ohne künstliche Farb- oder Konservierungsstoffe produziert. Zum Angebot gehören ein festes Sortiment sowie wechselnde Sorten je nach Saison und Verfügbarkeit von regionalen Früchten und Rohstoffen. Neben standardmäßigen Klassikern wie Spagettieis findet man auch ausgefallene Geschmacksrichtungen (z.B. Halva). Erhältlich sind laktosefreie und vegane Varianten. Durch die Beschränkung auf eine bestimmte Anzahl von Sorten kann laut Aussage des Inhabers die hohe Qualität regionaler und saisonaler Produkte gewährleistet werden.
    Die Preise sind in Anbetracht der Qualität und der Portionsgröße für Kugeln (1,70 € je Kugel) und Eisbecher angemessen. Das Personal zeigt sich freundlich und aufmerksam. Es fehlt lediglich an einem Hochstuhl für kleine Gäste.

    geschrieben für:

    Eiscafés in Saarbrücken

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.



  3. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Es handelt sich um einen „Concept Store“ für hochwertige und nachhaltige Produkte für Babys, Kinder bis ca. 12 Jahre und Eltern. Das Geschäft ist zentral in der lebendigen Kastanienallee in Berlin-Mitte gelegen. Ein weiterer Laden befindet sich in Berlin-Schöneberg, auch ein Online-Shop ist vorhanden. Hier erhält man Kinderwagen, Auto- und Fahrradsitze verschiedener Marken, (mitwachsende) Möbel, Ausstattung für das Baby-/Kinderzimmer, Bad und Ernährung, Dekorationsartikel, Spielwaren, Bücher, Baby- und Kindermode, Accessoires sowie Produkte für unterwegs. Das Sortiment überzeugt mit seiner großen und stilvollen Auswahl. Ein Großteil der Waren stammt aus den Niederlanden und Dänemark. Gemäß dem skandinavischen/nordischen Design sind die Produkte praktisch und schlicht, oft in natürlich anmutenden Farben gehalten. Man wird engagiert und individuell auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten beraten. Familien sind hier ebenso gut aufgehoben wie Menschen, die auf der Suche nach Geschenken für werdende oder frisch gebackene Eltern, Babys oder Kinder sind.

    geschrieben für:

    Babyausstattungen in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.



  4. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Hai ist ein „Concept Shop“ für ökologische Produkte für Babys und Kinder bis etwa 12 Jahre. Hauptsächlich zu finden sind Kleidung, Accessoires, Spielwaren und Bücher, Einrichtungsgegenstände und Dekorationsartikel. Kleidung und Spielzeug sind meist in gedeckten Farben gehalten. Dank der herzlichen und kompetenten Beratung sowie der Auswahl an Produkten ist man hier bei der Suche nach Geschenken gut aufgehoben. Ein Online-Shop ist vorhanden.

    geschrieben für:

    Kindermoden / Spielwaren in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.



  5. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. von 10 Bewertungen


    Der Betrieb beliefert Berliner und Brandenburger Schulen und Kindertagesstätten mit Verpflegung. Die Produktionsküche hat ihren Sitz in Berlin.
    Zu den Bereichen Betriebsgastronomie und Eventcatering kann ich keine Aussage treffen. Meine Bewertung bezieht sich ausschließlich auf das Schulessen.
    Positiv zu erwähnen ist die Verwendung frischer, regionaler und saisonaler Produkte. Die Gerichte werden ohne Geschmacksverstärker, Konservierungs- und sonstige Zusatzstoffe schonend täglich frisch zubereitet; Rohkost wie Gemüse, Salat und Obst überzeugen mit Bio-Qualität. Auch Süßspeisen und Desserts werden angeboten. Der Speiseplan ist abwechslungsreich und bietet – auf den kindlichen Geschmack abgestimmt – Klassiker, Modernes und Internationales. Für Kinder mit Allergien und Unverträglichkeiten finden sich individuelle Lösungen. Bei der Zusammenstellung der Komponenten wird sich an den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung orientiert. Für Wander- und Projekttage können die sog. Lunchboxen bestellt werden, die sich bei Ausflügen bewähren.
    Durch Subventionierung ist das Mittagessen für Grundschüler/-innen bis einschließlich der 6. Klasse sowie Kinder mit BuT-Anspruch kostenlos, Oberschüler/-innen und Personal zahlen Kosten pro Portion.
    Leider werden „Reste“ in großem Stil als „Abfall“ entsorgt. Es wird weder mit gemeinnützigen Einrichtungen kooperiert noch wird Übriggebliebenes (z.B. frisches Gemüse und Obst) an Kinder, deren Familien oder Personal ausgegeben. Hinsichtlich Nachhaltigkeit sehe ich erheblichen Nachholbedarf.

    geschrieben für:

    Catering in Eppelheim in Baden

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Mit meinen Kolleginnen und Kollegen besuchte ich einen Kochkurs in der zentral am Elsterwerdaer Platz gelegenen Kochschule. In Kleingruppen bereiteten wir einzelne Komponenten eines mehrgängigen Menüs zu. Die Zutaten erschienen frisch und qualitativ hochwertig. Anleitungen wurden individuell an Kenntnisse und Erfahrungen der teilnehmenden Personen angepasst. Auf vegetarische Ernährung wurde eingegangen, Besonderheiten wurden berücksichtigt. Während der Zubereitung erhielten wir Hinweise zum Kauf frischer Waren, zur Zubereitung bestimmter Produkte, zur Nutzung von Küchengeräten. Der Verzehr vor Ort an ansprechend eingedeckten Tischen war ein Genuss. Auf wiederholte Nachfrage erhielten wir die ausführlichen Rezepte per E-Mail.
    Die Kosten für die aktuell angebotenen mehrstündigen Koch- und Grillkurse sind gesalzen (zwischen 99 € und 135 € für vier Stunden).

    geschrieben für:

    Sonstige Schulen in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.

    Ausgeblendete 5 Kommentare anzeigen
    ubier Ich schon. Kochkurse sind die neueste Beschäftigungstherapie und Kontaktbörse. Früher hat man sich mit Freunden zum Kochen verabredet…
    Jolly Roger Ich glaube, dass es nicht nur der Kurs für das Kochen ist, sondern die Zusammenkunft von Menschen, die das gleiche Hobby haben, Neues lernen und sich auch austauschen wollen.
    Das Ganze nach dem Kochen, hinsetzen, gemeinsam essen und möglicherweise noch einen Schluck passendem Wein dazu.
    So lernt man Esskultur, aber die ist nicht gleichzusetzen mit Essen von der Currywurst Bude.... :-( ;-)


  7. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Kontrast befindet sich in Birkenstein, es ist etwas abseits gelegen, fußläufig etwa fünfzehn Minuten vom S-Bahnhof Birkenstein entfernt, Parkplätze vor Ort sind vorhanden.
    24 vollautomatische Bowlingbahnen und zwei Billardtische können genutzt werden, auch Darts kann gespielt werden.
    Es stehen Kugeln verschiedener Größen/Gewichte (ab ca. 3 kg) zur Verfügung. Bis zu sechs Personen können auf einer Bahn gut spielen. Seitenränder können auf Wunsch hochgeklappt werden. Eine Bar ist steht zur Verfügung.
    Je nach Wochentag zahlt man für eine Bahn zwischen 8 € und 15 € je Stunde, Bowlingschuhe aus dem Verleih in den Größen 25 bis 50 kosten 1 € pro Person und Mitzeitraum.
    Für meine Kolleginnen und mich beliefen sich die Kosten für zwei Stunden an zwei Bahnen mit Schuhausleihe auf jeweils 6 €. Wir wurden am Platz bedient, die Preise für Getränke (kleine Apfelsaftschorle für 2,20 €) sowie warme und kalte Speisen waren in Ordnung. Das Personal zeigte sich bei unseren bisherigen Besuchen freundlich. Im Hintergrund lief Musik in angemessener Lautstärke. Die Toilettenanlagen waren sauber.

    geschrieben für:

    Bowlingbahnen / Freizeitanlagen in Hoppegarten

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.



  8. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. von 3 Bewertungen


    Der Salon befindet sich im Obergeschoss des Europa-Centers. Er machte einen sauberen und aufgeräumten Eindruck. Zwischen 18 und 20 Uhr waren kaum Kundinnen und Kunden vor Ort. Nach einer ausführlichen Beratung zu Länge und Schnitt unter der Berücksichtigung eigener Vorstellungen wurden die Haare gewaschen und dabei die Kopfhaut angenehm massiert. Anschließend schnitt Elisabeth meine naturbelassenen Haare, die zuvor lange keine Schere gesehen haben, zügig und sauber, setzte Pflegeprodukte ein und föhnte. Währenddessen erhielt ich alltagstaugliche Hinweise zur Pflege. Als Modell für Auszubildende fielen keine Kosten für den Schnitt an.

    geschrieben für:

    Friseure in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.



  9. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    8. von 11 Bewertungen


    Das Restaurant in einer historischen, renovierten Bauernhofscheune ist (mit viel Holz) rustikal eingerichtet und strahlt eine urige Atmosphäre aus. Im teilweise überdachten und mit Sonnenschirmen ausgestatteten „Biergarten“ kann man in gemütlichem Ambiente Getränke und frisch zubereitete Speisen genießen. Mittags scheint der Außenbereich insbesondere von Seniorinnen und Senioren gut besucht zu sein. Tische im Biergarten können jedoch nicht reserviert werden. Kostenlose Parkplätze finden sich in unmittelbarer Nähe.
    Die Speisekarte war übersichtlich gehalten. Es wurden beispielsweise gutbürgerliche Speisen (von einfach bis aufwändig) wie Spezialitäten vom Holzkohlegrill, Flammkuchen aus dem Steinbackofen, regional geprägt Gerichte und Salate in angemessenen Portionen auf gehobenem Preisniveau in der Speisekarte sowie zwei Tagesgerichte auf Tafeln angeboten.
    Die Lokalität besuchte ich auf eine Empfehlung hin. Leider war auf der Karte nur eine Hauptspeise als „vegetarisch“ ausgewiesen, vegane Kost wurde nicht serviert. Die Gerichte wurden mit frischen Zutaten zubereitet. Meine „überbackene Zwiebelsuppe“ war für meinen Geschmack in Ordnung, meine Begleitpersonen waren mit ihren ansprechend angerichteten Speisen (Schweinefilet und überbackenes Zanderfilet) zufrieden.
    Der Servicepersonal zeigte sich aufmerksam.

    geschrieben für:

    Steakhaus / Restaurants und Gaststätten in Limbach Gemeinde Kirkel

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.

    eknarf49 Ein informativer Bericht, der sich nach mehr als drei Sternen anhört. :-)


  10. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Nach dem Ende des Bergbaus in Landsweiler-Reden wurde das Gelände der Grube Reden zu einem Erlebnisort umgestaltet. Auf dem stillgelegten Grubengelände wurden Wassergärten (große Becken) mit Wassergräsern und Seerosen angelegt. Von den Wegen aus besteht die Gelegenheit, Tiere (Fische, Amphibien wie Frösche und Wasservögel) zu beobachten. Ein besonderer Anblick ist der sog. Mosesgang, in dem das warme Grubenwasser von beiden Seiten aus hinabfließt und der auf Trittsteinen durchschritten werden kann, hier finden sich Zierfische (Mollys und Guppys) in großer Anzahl.
    Das Biotop in reizvollem Kontrast zur Industriekultur lädt zum Spazieren, Verweilen und Entdecken ein.
    Bei meinem Besuch machte die Anlage einen gepflegten Eindruck und war auch an einem Sommertag während der Schulferien nicht überlaufen.
    Sie ist größtenteils gut zugänglich und barrierearm.
    Der Eintritt zu dieser grünen Oase zwischen Metall und Beton ist kostenlos, in unmittelbarer Nähe kann kostenfrei geparkt werden.

    geschrieben für:

    Freizeitanlagen in Schiffweiler

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.