Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (2 von 65)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Persönliche Erfahrungen:
    - wiederholt fehlerhafte Nebenkostenabrechnungen
    - Kaution nach dem Ende des Mietverhältnisses einbehalten
    - Stellplatzgebühr für einen weder gemieteten noch genutzten Parkplatz
    - Abrechnung von nicht umlagefähigen Straßenausbaubeiträgen
    - Kosten für Abtransport von Bauschutt als "Sperrmüllentsorgung"
    - von Mieterinnen übernommene Reinigung des Treppenhauses sowie Gartenpflegearbeiten in Eigenleistung in Rechnung gestellt
    - keine Reaktion auf Telefonanrufe oder Schreiben der Mieterinnen und des Mieterbundes
    - Interessenten zur Nachmiete ohne Terminankündigung oder Absprache zur Besichtigung und Führung durch die aktuellen Mieterinnen vorbeigeschickt
    - Rückzahlung der Kaution und des Guthabens aus der Nebenkostenabrechnung mussten auf dem Klageweg über das Amtsgericht erwirkt werden

    geschrieben für:

    Hausverwaltung und Grundstücksverwaltung in Landau in der Pfalz

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.



  2. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    20. von 24 Bewertungen


    Über mehrere Jahre hinweg nutzte ich aufgrund des günstigen Preis-Leistungsverhältnisses das Angebot von Flixbus für Besuche bei der Familie und Bekannten sowie für Urlaubsreisen.
    Im Juli 2020 wurde die Hinfahrt – vermutlich aufgrund der geringen Auslastung – spontan storniert, sodass ich auf die Bahn ausweichen musste. Am Tag der geplanten Rückreise im August 2020 erreichte mich zwei Minuten nach der angegebenen Abfahrtszeit eine SMS-Benachrichtigung mit der Ankündigung einer Verspätung von 20 bis 30 Minuten sowie dem Hinweis zu möglichen Änderungen der Prognose und einem Link zu Updates. Dort erfolgten nach der zuletzt angegebenen Abfahrtszeit irgendwann keine Aktualisierungen mehr, der Kundenservice war telefonisch nicht erreichbar.
    Nachdem ein weiterer Fahrgast und ich insgesamt zwei Stunden und 45 Minuten an der Haltestelle warteten und kein Bus erschien, fuhren wir mit der an diesem Tag letzten Busverbindung des örtlichen ÖPNVs zum nächstgelegenen Bahnhof und organisierten dort spontan die Heimreise mit dem Zug.
    Nachdem die Hinfahrt storniert wurde und ich für die Rückreise nicht an der Haltestelle abgeholt wurde, forderte ich eine Rückerstattung der entstandenen Kosten. Eine persönliche Stellungnahme auf meine Anfragen erhielt ich nicht, im Gegenteil wurde behauptet, der Bus hätte eine Verspätung von weniger als 120 Minuten gehabt und es wurde eine sogenannte Minusgebühr verlangt.

    geschrieben für:

    Busbetriebe / Verkehrsbetriebe in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.

    Berlinella Inzwischen ist mehr als ein Jahr vergangen und die Kosten für die Bahntickets wurden nicht erstattet.