Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (1)


  1. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    4. von 4 Bewertungen


    Meine Firmenkundenberaterin ist stets freundlich und korrekt. Sie hat sich z. B. in kurzfristigen Notlagen engagiert und meine Anfragen oder Lösungsvorschläge angenommen. Eine generelle Schwäche wie bei vielen Filialbanken liegt darin, dass Berater offenbar wenig Handkungsspielraum haben und daher wenig selbst entscheiden können. Was mich ärgert ist, dass die Zusammenarbeit wenig partnerschaftlich ist, soll heißen, es ruft keiner an und sagt, wir hNen gesehen, es gibt gerade ein Problem, wollen wir reden und wir überlegen uns eine Lösung, Sie sind schließlich schon 12 Jahre Kunde. Das Eigenemgagement ist gering, auch Beratungen zu KfW Kreditprogrammen laufen meist so ab, dass man die Infos zugemailt bekommt und man muss sich dann selbst überlegen, welches Programm man nutzen könnte. Man fühlt sich immer in einer Bittsteller-Position. Dieser Aspekt sollte wirklich mal angegangen werden, denn das spricht für eine Kultur der Arroganz. Im Gegensatz dazu empfinde ich das neue Kontomodell für keinesfalls unfair oder unmöglich. In diesem Punkt ist die Bewertung von Stiftung Warentest unverhältnismäßig, denn es gibt ein Bonusprogramm. Allerdings sehe ich eine Gap zwischen Servicementalität und Preisen. Interessanterweise sind es eher die älteren Mitarbeiter, die sich mehr Mühe geben mit Kunden, so meine Beobachtung und Erfahrung. Bei den Jüngeren stimmt teilweise der Habitus nicht. Da ist zuwenig Demut und Herzblut gegenüber dem Kunden. Dann kann ich auch zu N26 gehen.

    geschrieben für:

    Sparkassen / Geldautomaten in Lübeck

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    Hanseat75 Ich habe versucht zu differenzieren zwischen der Person und der Struktur /Kultur. Letztlich ist das Verhalten von Personen Ergebnis der Struktur.