Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. von 7 Bewertungen


    Schon eine ganze Weile ist Herr Bohnenkamp mein Hausarzt. Ich musste nicht oft hin, aber jedes Mal war ich mit dem Ergebnis meines Besuchs sehr zufrieden und bekam alles, was meine Gesundheit brauchte. Vor allen Dingen aber keine unnötigen Behandlungen. Ich habe vollends den Eindruck, dass man dem Rat dieses Arztes vertrauen kann!

    Herr Bohnenkamp ist ein sehr pragmatischer Arzt. Und ich sehe mich als eine pragmatische Patientin, zu der ein solcher Arzt passt. Wenn ich zum Arzt gehe, weiß ich in vielen Fällen, was mir "fehlt". Und wenn nicht, weiß er's. Überweisungen zu Fachärzten oder Rezepte zu bekommen, ist kein Problem. Das geht blitzschnell, zuletzt war ich keine 5 Minuten in der Praxis.

    Diese meine Bewertung ist auch insbesondere seinen Helferinnen gewidmet, die ich bei jedem einzelnen meiner Besuche als ausgesprochen freundlich erlebt habe und kein Bisschen gehetzt. Sie haben mir mit Ihren Ärztetipps sehr gut weitergeholfen und mir auch alles gesagt, was ich wissen musste. Ich finde, die Ladies und der Doc sind ein gutes Team und kann sie wärmstens weiter empfehlen.

    Wenn ich überhaupt etwas auszusetzen hätte, dann eher an der recht altbackenen Einrichtung, aber... meine Güte... ich geh ja nicht wegen Möbeln zum Arzt.
    1.

    Ausgeblendete 4 Kommentare anzeigen
    Eisberg Ist 1:1 mein Empfinden und obendrein pure Bequemlichkeit, weil ich mir nie die Sprechstundenzeiten merken kann ;-): Jetzt weiß ich aber, wo ich sie nachgucken könnte :D
    Eisberg Salutski! Ich war nie weg, bin ja mehr so ein Gelegenheitstäter. Und wenn ich wenigstens zwei oder mehr gute Erlebnisse am selben Ort hatte, schreibe ich sie auch auf. Nicht, dass mir wegen ein paar schlechten Bewertungen aus der Vergangenheit nachgesagt wird, ich hätte grundsätzlich was gegen Ärzte oder Arzthelferinnen. Nö... ganz und gar nicht! Aber eben nur, wenn sie mich würdig behandeln und nicht wie "Patientenfleisch" fürn Massendurchsatz.


  2. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Als mittelgroßer Fan von Groupon bin ich aufmerksam geworden auf die Salzgrotte Aachen. Das Groupon-Angebot enthielt zwei Eintrittskarten zum Preis von einer und ich dachte mir, och, ein Ausflug dahin mit einer Freundin ist genau das Richtige für einen verregneten Tag. Während meiner Zeit in Düsseldorf wollte ich schon immer mal die dortige Salzgrotte ausprobieren, aber weil ich generell echt wenig dedizierte Freizeit habe, bin irgendwie nie dazu gekommen - und so kam mir dieses Probierangebot in Aachen gerade recht!

    Wie das bei Groupon aber so ist, läßt man den Gutschein liegen bis man dann "irgendwann" Zeit hat und gleichzeitig die Freundin zu den Öffnungszeiten des Ladens Zeit hat... und schwuppdiwupp ist das halbe Gültigkeitsjahr fast rum und nun sollte man doch kurz vor knapp....äh....

    Ich mag ja Groupon vor allem deshalb, weil es entweder das Gute, oder das Böse im Menschen offenbart. Bzw. Geschäftstüchtigkeit, oder eben auch den Mangel davon. Der Sinn von Groupon für die Unternehmen ist ja zu vergünstigten Preisen ein anderes Publikum zu erschließen, um dieses anschließend durch den hervorragenden Service und ein überzeugendes Angebot zu begeistern und so am Unternehmen... sei es ein Resaurant, oder anderes Geschäft... zu halten. Und einen Neukunden zu gewinnen ist nunmal bekanntlich deutlich aufwendiger und schwerer als einen bestehenden Kunden zu halten. Das sind die ehernen Gesetze des Marktes, die auch ich nicht erfunden habe.

    Da ich schon eine Handvoll Male Groupon-Angebote wahrgenommen habe und so auf Unternehmen kam, die ich über andere Wege vielleicht nie kennen gelernt hätte... weiß ich, dass die meisten davon dieses Prinzip entweder nicht verstanden, oder eben nicht verinnerlicht haben. Bei dem Großteil der Groupon-Erlebnisse fühlte ich mich wie eine Kundin zweiter Klasse, bekam zwar durchaus die beschriebene Leistung, aber irgendwie..... hatten die Sachen einen komischen Beigeschmack, der u.a. daran lag, dass vor meinen Ohren während dieser Leistungen über Groupon-Kunden an sich "und was das für Leute sind" abgezogen wurde. Sofort fühlte ich mich innerhalb des Wertesystems des Anbieters degradiert und in speziell einem Fall war es sogar sehr schade, da die Leistung an sich (Friseurbesuch) doch recht gut war und ich mir ernsthaft überlegt habe diese Leistung an diesem Ort zu einem normalen Preis wahrzunehmen. Jetzt mal ernsthaft! Ich war doch nicht da um zu betteln...und ich erschlich mir mit dem Kauf des Gutscheins auch keine Leistungen! Ich bin lediglich einem Angebot gefogt, welches eben dieser Anbieter ins Netz gestellt hat. Und wenn das Angebot so konstruiert war dass es sich für den Anbieter nicht lohnt und er seiner Meinung nach besser in Flyer oder andere Werbeformen investiert hätte statt direkt per Groupon Kunden in den Laden zu holen, dann...., ist das dann meine Schuld?

    Glücklicherweise gibt es zu dieser Groupon-Regel auch Ausnahmen und die Salzgrotte Aachen ist definitiv ein Beispiel dafür. Deshalb nehme ich mir jetzt gerne die Zeit, darüber zu berichten.

    Wie erwähnt, rief ich kurz vor Gutscheinende die Salzgrotte an und bekam sehr freundlich die Auskunft, dass man in einer halben Stunde den letztmöglichen Zeitslot für den heutigen Abend hätte und ich gerne kommen könne. Sofort machte ich mich auf den Weg, denn die Grotte liegt ja doch etwas außerhalb der Stadt (es gibt aber einen Bus, der direkt davor hält und außerdem reichlich Parkplätze in der Gegend).
    Wegen zwei Baustellen auf der Strecke und zeitraubenden Umleitungen habe ich diesen Zeitslot zwar ärgerlicher Weise verpaßt, aber auch das war kein Drama. Die überaus nette, blonde Dame gab mir für meinen Grouponzettel einen unbegrenzt gültigen Ersatzgutschein für einen späteren Besuch in der Grotte und bot mir an, dass ich statt der normalen und an diesem Abend komplett ausgebuchten Salzgrotte mit meinem zweiten Gutschein jetzt sofort die Solenebelgrotte kennen lernen könne - was ich aus Neugierde gern annahm.

    Die Solenebelgrotte ist eine kleine Kammer mit gedämpftem Licht und salzig schmeckenden Wänden ;-). Aus einem kleinen Loch in einer der Wände strömt ein weißlicher, Sole enthaltender Nebel - der irgendwie dumpf riecht, und außerdem extra Sauerstoff enthält, um die Luft noch "gesünder und aktiver" zu machen. Man atmet diesen Nebel tief ein, läßt sich die Lungenspitzen kitzeln und darf der Erklärung der EmpfangsDame nach auch husten, wenn einem danach ist... denn der hohe Salzgehalt des Raumes und der Raumluft töte sämtliche Bazillen. Besonders gut sei die Solenebelgrotte, wenn man erkältet sei und mal richtig durchatmen möchte. Verbleiben darf man in der Grotte 25-30 Minuten, so lange dauert diese Behandlung. Währenddessen sitzt man auf einer gepolsterten, aber meiner Meinung nach nicht allzu bequemen Sitzbank und guckt entweder interessiert die großen, dumpf beleuchteten Salzkristalle an und den sich den darauf abgelagerten, weißlichen Solestaub... oder man schließt die Augen und guckt interessiert nach Innen und darf anderen Grottenbeisitzern dabei zuhören, wie sie sich flüsternd über frisch gekauften Spargel unterhalten. Oder was immer gerade ihr Thema ist.
    Da die Solenebelgrotte im Gegensatz zu der Salzgrotte eine Gleitzeitgrotte ist, kann es auch sein, dass man den mit dämpfender Sole und gedämpfter Meditationsmusik benebelten Raum auch ganz für sich alleine hat. Zumindest, bis noch jemand kommt.

    Rückblickend kann ich sagen, dass, auch wenn speziell die Solenebelgrotte mit der recht trockenen Luft nicht ganz mein Ding war, es doch ein interessantes Erlebnis ist und ich mich auf jeden Fall auf den Besuch der richtigen Salzgrotte freue. Ich fühlte mich in dem Laden rundum wohl, gut behandelt und gut beraten.

    Angeschlossen an die Salzbehandlungsräume ist außerdem ein Salzladen mit vielen verschiedenen Salzarten aus aller Welt und Kosmetikprodukten, die unmittelbar mit dem Thema "Salz" zu tun haben (z.B. Sachen vom Toten Meer). Mit Neugierde ließ ich mir einige der angebotenen Salzarten erklären und kaufte etwas "Rosensalz", welches bestimmt gut zu Fleisch oder Fisch schmecken wird!
    Nebenan ist außerdem ein nettes "Salzcafe", in welchem es wie ich mit einem flüchtigen Blick sah Kaffee und Kuchen gibt, den man vor oder nach der Behandlung genießen kann. Die Wände des Cafes sind zum Teil aus Salz. Ob dort auch salzige Spezialitäten auf dem Plan stehen, kann ich nicht sagen....,

    aber die flinke, blonde Angestellte der Salzgrotte Aachen ist mit ihrer zauberhaft netten Art zweifellos Zucker.

    Just my 2 Cents,
    Eisberg

    geschrieben für:

    Freizeitanlagen in Aachen

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.

    Ein golocal Nutzer WOW – ne Bewertungsperle!!!!

    Deine Erzählung sind eigentlich 2 sehr schön beschriebene Bewertung in einem – die Groupon-Liebeserklärung kann für sich doch schon alleine stehen…
    Und deine Bewertung zur Salzgrotte ist wunderbar realitäts-nah und sehr detailliert aufgeführt (alleine der Satz mit dem „Spargelkauf“ hat bei mir Kopfkino ausgelöst, dank dir!)

    (Bitte scheib weiter solche Geschichten, aber nicht nochmals mit Schaffenspause von einem Jahr – deine letzte ist von November 2011, so lange mag ich ungeduldiger Mensch auf deinen Klasse Schreibstil nicht verzichten…)
    Eisberg Schmunzel... nehme nach meinen Prüfungen ab Ende Juli gerne gut bezahlte Schreibaufträge entgegen - egal ob für Liebesbrief oder Artikelbeschreibung, Eventbericht, Bedienungsanleitung... eben: für was auch immer ;-)! Bei so vielen Fans und lieben Komplimenten muss ich mir offenbar ernsthaft überlegen, ob ich nicht doch lieber mit dem Schreiben meinen Lebensunterhalt verdienen sollte, statt Grafikdesign?? Was meint ihr?


  3. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    2. von 27 Bewertungen


    Der Conrad Electronic ist in Düsseldorf ohne Zweifel eine Institution, wenn es um Modellbau und Elektronikbauteile geht. Hier kann man wirklich gut LEDs, diskrete Bauteile und Widerstände erwerben - wobei sich bei mir wirklich immer der innere Widerstand bezüglich Conrads Apothekenpreis-Politik regt. Für kleinere Mengen jedoch, und auch wenns mit einer spontanen Bastelei schnell gehen soll - da lohnt es einfach nicht, bei Reichelt zu bestellen. Preislich schlimmer sind nur die kleinsten Elektronikshops von umme Ecke, da regen sich bei mir nicht nur die Widerstände, sondern mir geht zuweilen der innere Sicherungsautomat durch, wenn ich z.B. für eine Infrarot-LED statt 0,50 Cent locker das 15fache hinblättern muss. Aber ganz so schlimm ist Conrad natürlich nicht - und ich bin immerhin so modern, innert meiner ideologischen Biomasse keine Schmelzsicherungen zu verwenden ;-)

    Jadenn:
    Die Düsseldorfer Filiale brilliert über das Elektroniksortiment hinaus außerdem noch mit Tontechnik und einer brauchbaren Haushaltselektronik-Abteilung, wo man gut sortiert Steckdosen und einzelne Stecker, Antennenkabel, Alarmsysteme und allerlei anderen Haustechnikkrempel kaufen kann. Die Modellbauabteilung ist ebenfalls spannend und clever sortiert. Das mediamarktähnliche Sortiment an EDV-Produkten empfinde ich persönlich als überflüssig. Mäuse, Computer, USB-Sticks und Wechselfestplatten haben die trotzdem.


    An der Bauelemente-Theke im Erdgeschoss wird man meist gut beraten, auch wenn es bei Bestellungen und Anfragen oft zu Wartezeiten kommt. Nervig wird es, wenn man etwas bestimmtes nachkaufen will, es zwar bis hin zu Einzelheiten der Verpackung sehr genau beschreiben kann - aber eben nicht die Bestellnummer hat, damit ein Mitarbeiter seinen Computer damit füttert. Die Wahrscheinlichkeit, dass man genau diesen Artikel wiederfindet, mit oder ohne Personaleinsatz, ist dann extrem gering.

    Insgesamt habe ich das Gefühl gehabt, eher von Verkäufern denn von Technikern bedient zu werden und erwarte mir bei spezielleren Projekten besser keine fachliche Hilfe und Beratung. Man sollte also schon vorab möglichst genau wissen was man will und kann die einzelnen Komponenten anhand des Onlinekatalogs oder des Papierkataloges gezielt raussuchen. Wenn Conrad etwas bestimmtes nicht hat, spart man sich u.U. eine weite Anreise und die ätzende Parkplatzsuche in der Umgebung. Die sparte ich mir aber, indem ich prinzipiell per Motorrad kam, denn ein paar Bikes vor der Tür passen immer!

    Alles in allem ist Conrad als große Kette unter den o.g. Umständen ein empfehlenswerter Laden.

    geschrieben für:

    Unterhaltungselektronik / Elektrobedarf in Düsseldorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.

    barthmun Deine Bewertungen sind absolut eine Bereicherung für dieses Portal. So fängt der Tag doch schon gut an und vertreibt die Gewitterstimmung:-)
    Eisberg Puh, das ist ja echt zum Rotwerden hier.... et-iss-Herbst und die Fan-Ernte beginnt *g*..., doch ich weiß ja noch gar nicht, wie ich mit so viel Ruhm umgehen soll? Bin keine große Community-Granate, es sind nur Geschichten. Erfahrungen. Der schlichte Versuch euch Einblicke zu gewähren in die imaginäre, klassisch-messingbeschlagene Luke über der eigenen Schulter.
    Ein golocal Nutzer na, reicht doch vollkommen aus! Das hier ist immer ein "Möchte", "will heute mal wieder" und ein "Kann, denn hab grad mal Zeit dazu", verstehste?

    Muss ja nicht jeder gleich vom Golocal Virus "befallen" sein wie barthmun, ich un dein paar andere (obwohl's total lustig ist, hab hier schon oft virtuell unterm Tisch gelegen!

    Schön, wenn du dabei bist, wann immer du kannst, ich seh's ab sofort, denn ich folg dir mal "brav"!


  4. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    5. von 20 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Vorab: Es ist definitiv (geschmacklich) nicht der beste Buffett-Chinese, bei welchem ich jemals aß, aber definitiv der größte und auch der mit der größten Auswahl.

    Zuerst das Gute:

    - einfach zu finden und anzufahren, genügend Parkplätze unmittelbar daneben
    - auch für eine größere Gruppe ideal! Mittagsbüffet ohne Mongolengrill und Sushi ist mit ca. 9 Euro recht günstig
    - auch wenn sehr voll, gibts kaum Wartezeiten am Buffett oder Mongolengrill
    - reichhaltige Auswahl an Seafood für den Mongolengrill. Während diese Dinge zubereitet werden, kann man sich schon den ersten Gang aus Sushi und Chinafood zusammenstellen.
    - große Auswahl an frischen Zutaten für einen Salat, viele Soßen, eine große Menge an verschiedenen Nachtischvariationen (Eis, frische Früchte, Gelee, TIRAMISU!!, gebckene Banane etc)
    - die Frühlingsröllchen sind ziemlich gut, außerdem gibt es Hühnchen in allerlei Variationen
    - die Kellner sind sehr freundlich
    - nochmals.... oberhammergeiles TIRAMISU!!!
    - Auf den Servietten sind chinesische Wörter mit Zeichen und Übersetzung aufgedruckt.. das wirkt authentisch und interessant
    - Am Mongolengrillbüffet gibts oft exotischeres Fleisch wie Wild oder Känguruh... die Auswahl hat aber mit der Zeit nachgelassen... nur Seafood ist konstant gut geblieben, weil nebenan ein Laden für Seafood ist, mit dem das Restaurant kooperiert. Die Miesmuscheln sind wirklich RIESIG!
    - Am Mongolengrill gibts außerdem eine wirklich gute Auswahl an Gemüse und insbesondere asiatische Pilzen... mhhh.. lecker! Die Soße dazu kann man sich dann auch passend holen.
    - witzig ist es, dass der Restaurantraum für die Betreiber eine Art Wohnzimmer darstellt und ein Teil an der Theke auch so eingerichtet ist. Manchmal sitzen die mit mehreren Leuten am großen runden Tisch oder auf dem Sofa und machen zusammen das leckere Tiramisu
    - es gibt einen Aufzug, so können auch Rollstuhlfahrer dieses Restaurant besuchen!


    Nun das Schlechte:

    - Kantinenatmosphäre, das Restaurant wirkt bemüht-stylisch und ich empfinde es alles andere als schön.
    - kann rammelvoll und auch recht laut werden
    - Unter 20 Euro pro Nase mit Getränken kommt man abends eher nicht weg... ich empfinde das als etwas teuer
    - die Kellner sind zwar nett, aber nicht unbedingt aufmerksam. Auf Getränkebestellungen muss man manchmal recht lange warten - auch wenns mal nicht so voll ist
    - das Essen ist recht fettig weil meist über und über frittiert.
    - wenn man sich am Mongolengrill bedient, kann man nur kleine Teller nehmen und wenn man die Sachen serviert bekommt, liegen sie als kleines Häuflein auf einem größeren Teller. Das ist irgendwie nervig
    - die Sushi sind nicht besonders gut... schade eigentlich, wo doch Frischfisch leicht nebenan erhältlich ist!
    - die Einrichtung ist fürchterlich! Kitschig, Plastikblumen, die Beleuchtung ist kitschig und auch die Toiletten sind wirklich NAJA. Immerhin, es ist alles recht sauber gehalten.
    - die Bezeichnungen bei den Gerichten am Büffett sind oft nicht am richtigen Platz, da wird nicht nachgehalten was wozu gehört
    - die Getränke sind relativ teuer


    -------------
    Unterm Strich: 4 Sterne!

    Mein Freund geht da nicht mehr so gern hin, aber ich finde immer noch gute Essenszusammenstellungen und Dank großer Seafood-Auswahl schmeckts mir auch immer. Es müssen ja nicht immer die frittierten, fettigen Sachen sein! Gebratene Ente habe ich woanders schon besser gegessen....

    geschrieben für:

    Chinesische Restaurants in Aachen

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.



  5. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    6. von 23 Bewertungen


    Meine Lieblingskette bei den Baumärkten! Der Aachener Markt ist zwar nicht ganz so groß wie der in Würselen, aber dennoch sehr gut sortiert und für mich gut erreichbar.

    Es stehen mit zwei Parkebenen genügend Parkplätze zur Verfügung. Nebenan ist ein Motorradbedarf-Geschäft (Louis), ein Künstlerbedarf-Laden und ein Reitsportfachhandel. Außerdem jede Menge Fastfood-Restaurants und ein großes, asiatisches Buffetrestaurant, das durchaus empfehlenswert ist.

    Besonders der Eisenwarenbereich im Bauhaus ist wirklich ausführlich und preislich gut, und auch beim Holzzuschnitt wurde ich stets kompetent bedient. Allerdings sind besonders die Multiplexpreise im Vergleich mit anderen Baumärkten der Region ziemlich hoch und man hat praktisch immer mit einer Wartezeit beim Zuschnitt zu rechnen. Mir gefällt es, dass eine Frau beim Holzzuschnitt arbeitet und zwar schon recht lange! Ohne Zweifel kann sie zupacken und hat sich sicher den Respekt ihrer Kollegen verdient! Ich freue mich immer, wenn sie zufällig frei ist und mich dann bedient.

    Die Aachener Filiale hat eine große Gartencenter-Abteilung, die für mich aber nicht besonders relevant war. Außerdem gibt es Selbstbedienungskassen, die ich persönlich aber noch nicht ausprobiert habe.

    An der Info war man zu mir immer freundlich, der Umtausch von Dingen war nie ein Problem.
    Bin insgesamt sehr zufrieden: 5 Sterne!

    geschrieben für:

    Werkzeuge in Aachen

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    3. von 6 Bewertungen


    Seit ich in Aachen lebe, ists einer meiner Stammläden und irgendwie auch sympathischer eingerichtet als Polo oder Hein Gericke, die zwar auch unweit gelegen sind, aber die ich eher selten aufsuche. Außerdem hat Louis gefühlt ein besseres Preis/Leistungsverhältnis... aber das kann auch subjektiv sein. Besonders sexy und praktisch erscheint mir die räumliche Nähe zum Baumarkt, weil ich da auch ziemlich oft bin...

    Das Personal bei Louis Aachen ist recht nett, manche Bestellungen bzw. Reklamationen dauern aber eine halbe Ewigkeit. Man wird jedoch telefonisch benachrichtigt, wenn der Artikel dann eintrifft. Insgesamt habe ich bei Louis schon gefühlt ein kleines Vermögen ausgegeben ;-)

    Insbesondere in Sachen Klapphelme sind die gut sortiert. Auch Verbrauchsartikel wie neue Batterie, Pflegemittel und Accessoires hole ich hier auch gerne. Nach Möglichkeit greife ich auf Hausmarken zurück. Besonders schön sind außerdem die kleinen netten Dinge, die man als Mitbringsel für seine Motorradkumpels wirklich gut gebrauchen kann und die oft originell sind. Wer Fachbücher und Reparaturanleitungen sucht, ist bei Louis ebenfalls sehr richtig!

    Alles in allem: 4 Sterne.

    geschrieben für:

    Motorinstandsetzung / Motorräder in Aachen

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.

    barthmun In Essen ist die Louis Filiale auch irgendwie stilvoller als Polo oder Hein Gericke, das scheint wohl deren Stil zu sein


  7. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Ein wahrlich großes Projekt stand auf meiner ToDo-Liste: die periodisch fällige Erneuerung eines Großteils meiner Unterwäsche. So banal wie es klingt -- umso schwieriger ist es aber! FIND MAL EINER schöne und nicht völlig überteuerte BHs IN KÖRBCHENGRÖSSE F!! Dazu - natürlich - noch passende Slips, Strapsgürtel, Hemdchen und was Frau sonst noch gern hätte.

    Zuerst der Gang nach Canossa, oder zumindest auf Grund einer Empfehlung zu Triumph. Ja, klar.. für 50 Tacken (aufwärts) haben sie nen BH in meiner Größe... dazu noch für einen Zwannie den Slip.. uh, ja, pro Set bin ich also im Schnitt 70-120 Euro los. Ist das nun krank, oder soll ich diese Preise für normal halten? Selbiges Trauerspiel in der Unterwäscheabteilung von LustForLife: Entweder, sie habens gar nicht, oder für echt viel Geld. Zu H&M brauche ich überhaupt nicht zu gehen, da bin ich mit meinen "Geräten" völlig fehl am Platz in der Abteilung für Quarktaschenhalter von Zahnspangen-Teenies. Ein Trauerspiel ist das, denn mit meinen Maßen bin ich doch längst nicht mehr allein in diesem unserem Lande??

    Nun, immerhin, 60 Euro später verließ ich LustForLife und folgte einer Empfehlung nach Hunkemöller - es lag ja praktisch um die Ecke.

    Was dann mit mir passierte, ist mit Worten kaum wieder zu geben! Bestenfalls die Zalando-Werbung mit dem Titel "Schrei vor Glück" kommt an dieses Erlebnis heran:

    Ich, also.. dumdidum.... spaziere da einfach rein, guck hier, guck da.... und stelle fest: DIE HABEN GROSSE BHS GANZ NORMAL IM PROGRAMM!! SEHR BEZAHLBAR! UND IN HÜBSCH! UND MIT ALLEN AUFEINANDER ABGESTIMMTEN EXTRAS! UND ÜBERHAUPT! UND dazu gerade eine Rabattaktion, boh, ich bin ja völlig von den Socken gewesen, kompletter Ausnahmezustand! (Langsam gehen mir die Ausrufezeichen aus!!!)


    Drei Stunden und einige hundert Euro später bin ich nun die Besitzerin einer Kundenkarte und sage und schreibe 9! neuen, teils sehr ausführlichen Unterwäschesets - und morgen gehe ich da wieder hin. Boh, irre... endlich bin ich kein Körbchengrößenzombie vorm Herrn, sondern kann ganz normal hübsche und qualitätiv zumindest auf den ersten Blick wirklich gute Wäsche in einem ganz normalen Laden ganz normal einfach so --- kaufen. Irre. Unglaublich! Und so wahr. Boh. Krass ey! So. Ehm. Ja, musste ja mal gesagt werden.


    Nun etwas zur Ladengestaltung und Preisstruktur, sowie speziell zur Aachener Filiale:

    - BH-Preise bewegen sich im Schnitt zwischen 22-28 Euro und passende Slips liegen bei 9-13 Euro, Morgenmäntel bei 20-30 Euro. Es gibt außerdem Socken, Strümpfe, Bademäntel und diverse andere Gimmicks. Online gibts noch Bademode, die ich im Laden nicht sah.

    - viele der BH/Slip-Sets sind als Serie mit Hemdchen und String und teilweise anderen Komponenten wie Morgenmantel oder Strapsgürtel ausgelegt = sehr hübsch

    - es gibt schlichte bis verspielte designs, unanständige und sündige Teile habe ich bislang nicht im Programm entdeckt... das mag vielleicht ja noch kommen?

    - praktisch alle BHs gibts bis mindestens Körbchengröße E, aber die Auswahl an F, G und teilweise H-Körbchen ist ebenfalls gigantisch gut. Und, jawoll, die Dinger passen auch!

    - der Laden ist relativ "voll/eng" eingerichtet, aber man findet sich sehr gut zurecht.

    - im Moment fährt Hunkemöller (ist ne holländische Kette) eine ziemlich aggressive Kampagne und wirbt praktisch überall, insbesondere online. Die Rabattaktionen und auch die Kundenkarte sind durchaus interessant.

    - die Farben und das graphische Look&Feel des Labels ist imho sehr gelungen

    - Punktabzug würde ich prinzipiell für die eher spartanisch eingerichteten Umkleidekabinen vergeben.... kein Rückenspiegel wie in hochwertigeren Läden und die Aufhängevorrichtungen für eigene Kleidung sowie die zu probierenden Teile sind ebenfalls nicht wirklich gut. Es gibt allerdings Deo-Sprays, die man benutzen kann.

    - Pluspunkte wären bei dem Laden in Aachen die nette Bedienung, die einem gerne alle nötigen Größen an anderen BHs aussucht, während man sich in der Umkleidekabine abrackert den halben Laden durchzuprobieren und hinterher auch aufzukaufen.

    ---
    Wie dahin finden?
    Bushaltestelle "Elisenbrunnen", und dann nur noch wenige Meter zu Fuß.
    ---

    MÄDELS, EIN ECHT GEILER LADEN!

    geschrieben für:

    Dessous / Bekleidung in Aachen

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.

    Ausgeblendete 9 Kommentare anzeigen
    Ein golocal Nutzer schließe mich gerne meinen Vorrednerinnen an - in Koblenz ist auch eine Hunkemöller Filiale, welche ich schon öfters besucht (erfolgreich, sprich, mit Einkauf) besucht habe. Stimmt, die Preise sind wirklich gut, vor allem im Verhältnis zu der sehr guten Qualität der Ware!
    Ein golocal Nutzer *Kopfkino*
    Um es mit deinen eigenen Worten zu beschreiben: "boh, ich bin ja völlig von den Socken"
    Bitte bitte weiter solche Bewertungen!!!
    Eisberg Also mal langsam, ich habe kein H-Körbchen und ich strebe auch keines an ;-). Erdrückt habe ich bislang auch noch keinen Mann, außer beim Judo. Aber das ist schon Ewigkeiten her und ich fühle mich völligst schuldlos.


  8. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. von 4 Bewertungen


    Dat sind alles jute Jungs, die einem wunderbar und schnell ne Pizza kredenzen. Zu empfehlen sind besonders die Aktionsangebote, wobei ich die Nudelsachen eher nicht ganz so prall fand, die Pizzen waren aber bisher immer top. Ich muß es ja wissen, ich bestelle dort im Schnitt 2 Mal im Monat und das seit Jahren. 0211-626161.. die Nummer kenn ich schon auswendig. Wirklich, die sind absolut zu empfehlen! Guten Hunger!

    geschrieben für:

    Pizza in Düsseldorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.



  9. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. von 133 Bewertungen


    Gutes, wenngleich etwas teures Restaurant, wenn man Pasta oder Salat essen möchte. Antipasti sind dort auch gut! Etwas wuselig und laut, aber teils witzig eingerichtet mit modernen und antiken Elementen. Das Essen ist lecker, sauber und stets appetitlich angerichtet, die Bedienung ist durchnittlich schnell und aufmerksam, aber sehr freundlich. Kein Restaurant für Zwischendurch, lieber etwas Zeit mitbringen.

    Durchaus empfehlenswert, aber aus einem irrationalen Grund (vielleicht zu hohe Decke, um sich wirklich wohl zu fühlen? Vielleicht nicht ganz dolle Ausleuchtung, vielleicht zu wenig Intimsphäre der großen Fenster wegen?) nicht mein Favorit.

    geschrieben für:

    unbekannte Branche

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.



  10. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Bereits zwei Mal war ich Kunde bei Motorrad Flöck, aber beide Male irgendwie unbefriedigend. Anstatt einen Wackelkontakt in der Elektrik meines Moppeds zu suchen, bekam ich eine neue Batterie verpaßt "wir haben da welche im Angebot".. uhmja.. natürlich beseitigte das nicht das Problem, nagut, dann hab ich halt jetzt ne neue Batterie. Die Erklärungen zu der Materie fand ich eher dürftig (ja, ich habe es schon mal anders erlebt) und überhaupt fühlte ich mich da nicht gaaanz so willkommen, als Mädel nicht ernst genommen und von oben herab behandelt. Wenn sich das vermeiden läßt, gehe ich da nicht mehr hin. Ich glaube, es läßt sich vermeiden. Wer bessere Erfahrungen gemacht hat, soll davon berichten, ich unterstelle den "Jungs" auch nicht, dass sie nichts drauf haben (über Royal Enfields wissen die bestimmt viel), aber für mich ist die Werkstatt nix.

    geschrieben für:

    Motorräder in Düsseldorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.