Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (1)


  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    71. von 72 Bewertungen


    Professionelle Zahnreinigung (65€):

    Meine Empfehlung für die Professionelle Zahnreinigung (PZR): Joana beim AllDent-Ost, oben im Einstein-Einkaufszentrum!
    Sie ist gründlich und gleichzeitig feinfühlig, die ideale Kombination.
    Für besorgte Patienten: sie kündigt jeden Schritt vorher an, damit man auch immer weiß, was gerade gemacht wird und sie fragt auch immer zwischendurch, ob alles in Ordnung ist. Nicht, daß das bei Joana notwendig wäre, so behutsam, wie sie arbeitet, tut da nichts weh.
    Und das Ergebnis läßt sich sehen - und fühlen, nichts ist vergleichbar mit dem guten Gefühl am Ende, wenn man mit der Zunge über die nun perfekt sauberen, glatten Zähne fährt!
    .
    Ablauf:
    1. Termin vereinbaren
    Um einen Termin für die PZR zu buchen, einfach anrufen oder auf der AllDent-Ost Webseite auf den "Termine"-Knopf drücken, dann auf "Termin ausmachen", dann auf "Alldent - München II - Einsteinstraße", dann auf "Professionelle Zahnreinigung".
    Dann auf "alle Behandler", dort dann kam man sich Joana als Behandlerin aussuchen und den Tag und die Uhrzeit.
    Es gibt Termine zwischen 07:00 und 20:00 Uhr.

    Am Abend vor dem Termnin der Zahnreinigung bekommt man von AllDent eine SMS auf das Handy zur Erinnerung.

    2. Am Behandlungstag
    Nicht vergessen, daß man aufgrund der Coronaregeln in der Praxis eine FFP-Maske tragen muß, man legt sie erst ab, wenn man sich auf den Behandlungsstuhl setzt.
    Man zahlt die professionelle Zahnreinigung vorher, an der Rezeption von AllDent im 2. Stock des Einstein-Einkaufszentrums, einfach den Lift nehmen.
    Für Kassenpatienten kostet die Zahnreinigung 65€ (Stand Sept. 2022) aber damit man diesen Preis bekommt, muß die Versichertenkarte gescannt werden, also diese nicht vergessen. Privatpatienten zahlen doppelt so viel, also 130€.
    Man kann im angeschlossenen Parkhaus bis zu 60 Minuten kostenlos parken, die Zahnreinigung selbst dauert ca. 40 Minuten. Wem das zu knapp ist, einfach beim Edeka im Erdgeschoß für mindestens 25€ einkaufen, dafür bekommt man 2 Stunden kostenloses Parken im Parkhaus. Sonst würden 2 Stunden 3€ kosten.

    Im 2. Stock, wo die Rezeption ist, behandeln nur die Zahnärzte.
    Die Zahnreinigung ist im 3. Stock, also ein Stockwork hochgehen (oder den Lift nehmen).
    Es gibt im 3. einen kleinen Wartbereich, dort wird man abgeholt und ins moderne Behandlungszimmer geführt.
    Dort wird als erstes ein Foto der Zähne gemacht, für den "vorher"/"nachher" Vergleich.
    Dann werden die Zähne gereinigt. Joana (als Fachkraft für Professionelle Zahnreinigung) darf nur oberhalb der Zahlfleischlinie den Zahnstein entfernen und die Zähne reinigen, sollte man also Zahnstein unterhalb des Zahnfleisches haben, darf den nur ein Zahnarzt entfernen, siehe weiter unten für meinen Erfahrungsbericht dazu.
    Dann wird ein "nachher"-Foto der Zähne gemacht und die "vorher" und "nachher" Fotos auf dem Monitor über dem Behandlungsstuhl angezeigt. Das kann man sich anschauen bis der Zahnarzt vorbeikommt der am Ende jede Zahnreinigung "abnimmt" indem der auf die Zähne schaut.

    AllDent hat eine Stempelkarte für die Zahnreinigungen, nach jeder Zahnreinigung bekommt man von der Fachkraft einen Stempel auf die Karte und dann ist die 7. Zahnreinigung kostenlos. Also so wie bei Kaffee-Stempelkarten :-)
    Neue Stempelkarten gibt es auch bei der Fachkraft.
    Ich vereinbare dann direkt immer den nächsten Termin, Joana trägt ihn direkt am PC im Behandlungszimmer ein und schreibt ihn mir auf eine Terminkarte.

    ******************************************************************

    Parodontose-Behandlung (als Kassenpatient: kostenlos)

    Falls man (auch leichte) Parodontose hat, gibt übrigens seit Juli 2021 eine Neuerung bei gesetzlich Versicherten: je nach Schwere zahlen die Krankenkasse jetzt auch einige professionelle Zahnreinigungen, aber erst nachdem die Parodontose-Behandlung durch den Zahnarzt erfolgt ist.
    Dafür muß der Zahnarzt aber vorher einen Antrag an die Krankenkasse stellen und erst nach seiner Genehmigung darf man fortfahren. Die Krankenkasse zahlt dann alles.

    Für die Behandlung meiner (leichten) Parodontose war ich bei Dr. André Hausner bei AllDent.
    Es gibt da aber einen bestimmten Ablauf, der von der Krankenkasse vorgeschrieben ist, man muß vor der Behandlung zu einer 10minütigen "Unterrichtung" antanzen, das war etwas Zeitverschwendung, aber die Krankenkasse verbietet, daß diese Unterrichtung direkt vor der Behandlung passiert (was logistisch sinnvoller wäre), sie muß an einem anderen Tag vorher passieren.

    Er hatte mir angeboten, den Unterkiefer und den Oberkiefer an verschiedenen Tagen zu machen, aber ich wollte es in einem Wisch.

    Am Behandlungstag muß man alles mitbringen, was man zum Zähneputzen verwendet, also Zahnbürste (bei mir elektrisch), die Zahnpasta und die Zahnseide.
    Dr. Hausner färbt dann die Zähne mit einem blauen Farbstoff an, da wo Zahnbelag ist, färben sich die Zähne blau und erklärt einem, was man beim Putzen bisher "falsch" gemacht hat.
    Er empfahl z.B. statt meiner dünnen Oral-B Zahnseide, die dickere, aufquellende Zahnseide der dm-Eigenmarke "Dontodent". Praktischerweise gibt es im Erdgeschoß des Einstein-Einkaufszentrum einen dm, da kann man sie gleich kaufen. Es gab dort nur welche mit Minzaroma, was ich eigentlich nicht wollte, aber das Minzaroma ist nicht aufdringlich, bei mir wurde es die "Dontodent Zahnseide sensitive Floss, 50 m".

    Es gibt sowohl die konventionelle Behandlung mit Handinstrumenten aus Metall, oder eine Laserbehandlung.
    Die Krankenkasse zahlt nur die konventionelle Behandlung, falls man den Laser will, kostet es 300€ extra, siehe die Preisliste auf der AllDent Webseite.
    Ich habe die konventionelle Behandlung gewählt, also nichts selber bezahlt.

    Auf meinen ausdrücklichen Wunsch hin hat Dr. Hausner die Behandlung ohne örtliche Betäubung durchgeführt, die zwar nichts extra gekostet hätte, also das hätte die Krankenkasse auch gezahlt, aber ich mag diese "taube" Gefühl das man danach hat, nicht.
    Er hat dann den Zahnstein, der unter dem Zahnfleisch in den Zahnfleischtaschen war, sowohl im Unterkiefer als auch im Oberkiefer entfernt. Dieser war der Grund warum mein Zahnfleisch beim Zähneputzen immer etwas geblutet hatte. Nach Entfernung dieses Zahnsteins aus den "Taschen", bilden sich diese zurück, d.h. das Zahnfleisch legt sich wieder eng um den Zahn an, wie es eigentlich immer sein sollte in einem gesunden Gebiß. Dies bedeutet, daß keine (oder jedenfalls weniger) Essensreste mehr unter das Zahnfleisch kommen, um neuen Zahnstein dort zu bilden.

    Er war feinfühlig genug, daß es auch ohne Betäubung problemlos funktioniert hat.
    Ich hatte da schon einfache Zahnreinigungen (in der Zeit, bevor ich AllDent entdeckt habe), die wesentlich schmerzhafter waren.
    Die Behandlung selbst hat etwas über 1 Stunde gedauert.

    Ich sollte mir Chlorhexamed kaufen und eine Woche lang zweimal pro Tag (morgens und abends nach dem Zähneputzen) damit den Mund spülen.
    Pro Anwendung sind das 15ml, es gibt eine Dosierkappe auf der Flasche.
    Unten im Erdgeschoß des Einstein-Einkaufszentrums, am Seiteneingang, gibt es eine Apotheke, dort kostet die die 200ml-Flasche (mehr brauchte ich nicht, 2 * 7 * 15 ml = 210ml, also fast 200ml) 12,49€. Im Internet ist es billiger.
    Ich habe mich für die Variante von Chlorhexamed in der 200ml entschieden, die 7,2% Alkohol enthält, die Apothekerin wollte mir die "stärkere" Variante Chlorhexamed-Forte in der 300ml Flasche verkaufen. Aber warum 300ml kaufen und dann den Rest weggießen.
    Ich wurde auch gewarnt, falls man Chlorhexamed länger als 1 Woche benutzt, bekommen die Zähne einen braunen Belag und die Zunge wird auch braun-schwarz. Geht zwar wieder weg, aber will schon braune Zähne und eine braun-schwarze Zunge, auch wenn es nur vorübergehend ist.
    Das Chlorhexamed erinnert stark an Glühwein, es ist hellrot und vom Geschmack her ist klar, daß da (zu viel) Gewürznelken drinnen sind. Man soll es nicht schlucken, nur spülen damit und dann wieder ausspucken, aber den Geschmack bekommt man doch mit.

    Nach der Behandlung habe ich vorsichtshalber nichts mehr gegessen, ich hatte auch etwas Sorge, ob das Zähneputzen am Abend weh tun wird, hat es aber nicht, Schleimhäute wie es das Zahnfleisch ist, heilen ja sehr schnell. Und geblutet hat es beim Zähneputzen auch nicht, wie es vor der Entfernung des Zahnsteines durch Dr. Hausner immer getan hatte.

    Am Tag nach der Behandlung habe ich wieder normal gegessen, ich spürte zwar noch, das Zahnfleisch hat sich gemeldet, das war so ein Gefühl des "Ziehens", aber weh getan hat es nicht.
    Am Tag darauf war wieder alles wie zuvor, kein Ziehen mehr, das Zahnfleisch hat seine bis dato unauffällige Existenz wieder aufgenommen.
    Und das ewige Bluten bei Zähneputzen, wie es vor der Behandlung bei Dr. Hausner immer passierte, hat aufgehört.
    Also war die Behandlung ein voller Erfolg.

    geschrieben für:

    Zahnärzte / Zahnkliniken in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    Ausgeblendete 3 Kommentare anzeigen
    02 Check ..
    Nun glaube ich, dass es hier kein Limit für die Textlänge gibt.

    Was wurde wie bewertet?
    Münchnerin089 Sowohl die Zahnreinigung durch Joana als auch die Parodontose-Behandlung durch Dr. Hausner mit voller Punktzahl, also jeweils 5 Punkte.