Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (1)


  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    11. von 15 Bewertungen


    Die OZ ist mittlerweile zu einem propagandistischen Schmierblatt mutiert. Man wird das Gefühl nicht los, dass die ihre eigentliche Aufgabe, die 4. Gewalt im Staat zu sein, zu hinterfragen, zu prüfen, Politiker und ihre korrupten Machenschaften anzuprangern, sinnfreie Verordnungen oder Anordnungen rechtlich zu prüfen und Konsequenzen zu fordern, vollkommen aus den Augen verloren zu haben; es wird nur noch gelogen, verschwiegen und dem Politgesindel in den Allerwertesten gekrochen. Hier merkt man, wer wen bezahlt! Diese Schmierfinken wären auf jedem Restehof zum Kippen sammeln besser aufgehoben. Minus 10 Sterne kann man leider nicht vergeben!!!

    geschrieben für:

    Verlage / Zeitungen und Zeitschriften in Rostock

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    Ausgeblendete 5 Kommentare anzeigen
    Karl-Heinz Fischer Pressefreiheit ist das eine, Propaganda, Diffamierung und Lügen etwas vollkommen Anderes. ;) Manipulation der Massen mit nur einer Quelle; die der Regierung und genau darum geht es. Weit vorbei am eigentlichen Auftrag.
    saerdnA tjau... das ist genau die Denke, warum Deutschland im Ranking der internationalen Pressefreiheit von Platz 11 auf den 13. zurückfiel...
    Der Beitrag von Karl-Heinz Fischer
    wurde unterdrückt, weil er gegen die golocal Nettiquette verstieß.
    saerdnA genau... allen, die nicht deiner Meinung sind, gehört das Handwerk gelegt..., das ist gelebte Demokratie
    Karl-Heinz Fischer nee nee, hat nichts mit meiner meinung zu tun; soll jeder sagen und denken was er will, so lange er denkt. ist ausschliesslich meine meinung zu dieser art der "Berichterstattung" im kontext z.B. zur abschaffung von grundrechten auf basis fehlender wissenschaftlicher beweise seitens der regierung. du kannst dieses machwerk gern weiter abonnieren und rechtfertigen. irgend jemand muss das ja, obwohl :D :D :D