Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (1)


  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    3. von 4 Bewertungen


    So einen Laden habe ich in meinem Leben noch nicht erlebt. Für ein Frühstück wollte ich Aufschnitt kaufen und stelle mich an der Frischetheke an. Mit Verlaub, die schnellsten sind die Verkäuferinnen dort nicht. Stehe also 10 Minuten um dann zu erfahren! Dass ich ohne NUMMER keine Wurst erhalte!!!!!!! Dann kam der Vergleich! Ist hier wie beim Arbeitsamt hihihi. FALSCH!!! Beim Arbeitsamt erhalte ich einen Termin und bekomme dann meinen Ansprechpartner, das ist kundenfreundlichkeit!!! Dieser Laden hat mich als Kundin verloren!, wo leben wir, Nummer ziehen um Wurst zu kaufen

    geschrieben für:

    Lebensmittel in Flintbek

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    mallli hättest du doch einen Termin gemacht , dann wäre es vielleicht ohne Nummer gegangen ;)
    Ausgeblendete 41 Kommentare anzeigen
    KaterRina Das mit der Nummer ist ne super Sache... Nie wieder irgendein Vollhorst, der sich grenzdebil vordrängelt :D
    grubmard Ääähm - Philipp ... ich helfe Dir mal auf die Sprünge:
    https://www.bravo.de/dr-sommer/liebesstellung-69-eine-frage-des-geschmacks-174244.html
    grubmard Ich wache auf und denke an gestern.
    Das Schöne daran ist die Erinnerung,
    das Schmerzhafte ist das Wissen,
    dass es vergangen ist.

    (David Levithan)
    opavati®


    In Weißensee

    Da, wo Chamottefabriken stehn

    – Motorgebrumm –

    da kannst du einen Friedhof sehn,

    mit Mauern drum.

    Jedweder hat hier seine Welt:

    ein Feld.

    Und so ein Feld heißt irgendwie:

    O oder I ...

    Sie kamen hierher aus den Betten,

    aus Kellern, Wagen und Toiletten,

    und manche aus der Charité

    nach Weißensee,

    nach Weißensee.



    Wird einer frisch dort eingepflanzt

    nach frommem Brauch,

    dann kommen viele angetanzt –

    das muß man auch.

    Harmonium singt Adagio

    – Feld O –

    das Auto wartet – Taxe drei –

    – Feld Ei –

    Ein Geistlicher kann seins nicht lesen.

    Und was er für ein Herz gewesen,

    hört stolz im Sarge der Bankier

    in Weißensee,

    in Weißensee.



    Da, wo ich oft gewesen bin,

    zwecks Trauerei,

    da kommst du hin, da komm ich hin,

    wenns mal vorbei.

    Du liebst. Du reist. Du freust dich, du –

    Feld U –

    Es wartet in absentia

    Feld A.

    Es tickt die Uhr. Dein Grab hat Zeit,

    drei Meter lang, ein Meter breit.

    Du siehst noch drei, vier fremde Städte,

    du siehst noch eine nackte Grete,

    noch zwanzig–, dreißigmal den Schnee –

    Und dann:

    Feld P – in Weißensee –

    in Weißensee.





    Theobald Tiger

    Die Weltbühne, 19.05.1925, Nr. 20, S. 741,
    grubmard Kommentare kann man ja nicht bebildern ...

    https://www.akg-images.de/archive/Junge-Witwe-und-Greis-(Ungleiches-Paar)-2UMDHUTIGDSX.html
    kisto Vielleicht eine Ansage: "Möchten Sie Schweinefleisch ziehen Sie eine 1, hätten Sie gerne Rindfleisch eine 2, für Geflügel eine 3...."

Wir stellen ein