Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Checkin

    Foto vor Ort

    Nur kurz, entre nous, das war ganz wunderbar. Die Gattin und auch ich total begeistert. Prima Essen, angemessener Grauburgunder aus dem Fass und sogar noch eine Wasserflasche voll fürs Quartier, während des Tatort im Fernsehen. Alles in allem, samt Trinkgeld, für 30 Euro, so lässt sich prima leben.
    Wird in der Heimat vertieft. Morgen und übermorgen ist Ruhetag.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten / Brennereien in Glottertal

    Neu hinzugefügte Fotos
    11.

    Ausgeblendete 7 Kommentare anzeigen


  2. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Irisscann und Fingerabdrücke aller Finger, bei der Einreise, wären eigentlich ein Grund dieses Land nicht zu besuchen. Schon mit den, online eingereichten, ESTA-Fragebögen macht man sich ja quasi nackicht.

    geschrieben für:

    Botschaften in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    12.

    Ausgeblendete 8 Kommentare anzeigen
    Papa Uhu + Theo aber vermutlich wäre eine Einreise mit in der Türkei erworbener Pässe, welche in Zentraleuropa verlorengingen, nicht möglich. Die Geschichte von mehreren Seiten zu betrachten, ist nicht verkehrt - denke ich, und dem wirklichen Hilfsbedürfnis von Menschen, welche der Krieg aus ihrer Heimat vertrieben hat, zugetan...

    Das Sicherheitsbedürfnis anderer Staaten sollte man auch akzeptieren - Bereist Du z.B. Israel, musst Du auch extreme Kontrollen erdulden....

    Papa Uhu + Theo ...Ich würde Columbus seine Entdeckung auch gerne einmal kennenlernen, auch, wenn die Wickis schon vorher da waren... und mache dies nicht unbedingt von bestehenden politischen Verhältnissen abhängig... Land heisst nicht Grossstadt, die endlose Weite, Natur, Menschen...

    einfach nur mal sehen...

    Fernweh....

    grubmard Tikae mag ja Recht haben - das LAND ist großartig, allerdings sind Andorra, Fidschi und die Mongolei (z.B.) auch großartige Länder.

    Was nicht großartig ist, sind ein sprunghafter, unberechenbarer, rüpelhafter, pöbelnder, frauenfeindlicher Präsident und die hinterwäldlerische Dumpfheit etlicher seiner Bewohner, die in Medien gerne gezeigt wird. Aber solche "Dumpfen" gibt es hier ja leider auch genug.

    Geradezu abstoßend finde ich persönlich den US-amerikanischen Nationalismus, was daran liegen mag, dass ich es mit dem Blick auf die deutsche Geschichte in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts mit "national" nicht so habe. Ein Gefühl, dass sich mit Blick auf das "Führer-Geburtstags-Nazi-Treffen" in Ostritz an diesem Wochenende noch verstärkt hat.
    eknarf49 Von Gestammel kann ich in der Bewertung nichts entdecken, wohl aber an anderen Stellen in den verschiedenen Foren, wenn ältere Leute sich im Jugendjargon versuchen.
    Calendula Da kann ich Dir nur Buchstabe für Buchstabe zustimmen, Eknarf.
    Ich halte ebenso wenig vom Nachahmen von Dialekten etc.
    ubier New York? Jederzeit - auch ohne Picasso und Pokémon! Immigration wird jedes Jahr professioneller - sie arbeiten ja auch erst seit 1776 dran...


  3. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Der Uhu hat uns in die Wildnis gelockt und den Moldawier sogar persönlich ran geholt. Der SO-Berlin-Guide hat mich ja schon mal durch seine Heimat geführt, bilateral. Diesmal sollte es eine regionale Vollversammlung sein. Gut, dass das Wetter präzise abgepasst war, erst als wir im Wintergarten des italienischen Platzhirsches saßen, ging der Regen runter.

    Dank der bei Kollokkel wirkenden Altersegregation haben wir keine jungen Männer im Gefolge gehabt, von weiblichen Wesen ganz zu schweigen. Nächstes Mal laden wir unsere Kati ein, das ist dann zweifach gut.

    Wir sind an der »Erpe« lang gewandert, haben uns über allseits interessierende Themen ausgetauscht und aufs Essen gefreut. Es gab keine Probleme oder Nettiquette-Verstöße. Das nächste Mal geht es zum Müggelturm, als Bergwanderung ..

    Beste Grüße an die Herren und Guten Abend. Bis bald.
    13.

    Ausgeblendete 16 Kommentare anzeigen
    eknarf49 Schon am Grundton der Bewertung merkt man, dass Ihr wirklich ein schönes Treffen hattet. Das liest man gern. :-)
    Papa Uhu + Theo Prima lieber opavati, es war ein gelungener Tag und ich denke, das wir alle lange Zeit etwas davon haben. Und ich weigere mich bis aufs Letzte, diesen Daumen als 'grün' zu bezeichnen, da er den wesentlichen Inhalt dieses Nachmittags nicht entsprechen würde. Achtung, Interesse für einander, Respekt und viel Lachen. Und natürlich das Zittern, nicht nur vor der manches mal durchkommenden Kälte. Bezeichnen wir ihn als Hoffnungsdaumen für die gelebte Möglichkeit eines fairen und freundschaftlichen Umgangs miteinander. Herzlichen Glückwunsch lieber opavati. Und...

    Danke
    kisto Ich gratuliere auch zum Däumchen....Vielleicht sollte ich mal ein Golocal-Treffen nur für Frauen ins Leben rufen -als Gegenpart quasi. ;)
    Sedina Feucht-fröhliche Zusammenkünfte schreien doch nach einem blauen Daumen ;-)))
    Wie auch immer, Glückwunsch, ich freue mich für Euch!

  4. via iPhone
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Checkin

    Foto vor Ort

    Ich bin immer wieder begeistert von diesem Namen. Doppelnamen sind im hiesigen Teil des Landes ja eher die Ausnahme, es war nicht chic und wurde nicht gefördert. Folglich gab/gibt es hier nicht diese bizarren Auswüchse, über die sich jedes Feuilleton lustig macht.

    Nun weiß ich leider nicht, woher die Dame mit dem großen Namen stammt, auch nicht welcher Generation sie angehört. Ist sie von hier oder von dort, angeheiratet oder mit solchem Geburtsnamen gesegnet?

    Auf jeden Fall freue ich mich beim Blick auf Schild oder Autobeschriftung über »Sylvana Theken-Schulz«.

    Zu einem Gartenfest im letzten Sommer hatte ich dann Kontakt mit S-T-S. Es fehlte eine Zapfanlage mit Durchlaufkühler für die Party, schnell und problemlos ging das über die Bühne. Vorgefahren, Erklärung, rin in den Škoda und am Montag wieder retour. Rund 70 Euro war es uns wert. Hat alles prima geklappt. Danke, gern wieder.

    Falls ich mal ne Bier-Kneipe aufmache, kommt der Service aus Weißensee. Einmal Theken-Schulz, immer Theken-Schulz ...

    geschrieben für:

    Gastronomiebedarf in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    14.

    Ausgeblendete 55 Kommentare anzeigen
    eknarf49 Zu dem Thema, zu dem ich nicht oft etwas sage, nur kurz: Habt Ihr ganz vergessen, wofür es die Auszeichnung schon gab? Da waren Kurztexte, gegen die diese "Petitesse" ein Roman ist, oder Zitate und, und, und. Dieser Beitrag voller Witz ist mir viel lieber als immer wieder ausgezeichnete Experimente in puncto Syntax oder Grammatik. ;-DDD
    Schroeder ...und für die Vergabe an solche Elaborate (Feuille...dingens-Wort) schlug das große Imperium manchem Daumen-Ritter schon das grüne Laserschwert aus der Hand... hört man munkeln...
    grubmard Auch Bewertungen mit falschen Inhalten erhalten immer wieder Däumchen und lobhudelnde Kommentare der schleimenden und scheinbar unwissenden Fan-Gemeinde.
    Papa Uhu + Theo hoch den Daumen lieber Opavati!

    In dieser, wenn auch nicht römischen Arena, deutet das auf Sieg und der Wille des Publikums aufs Überleben!

    :-)))))

    Klasse mit Grüssen in den Hohen Norden...
    grubmard @Schroeder: Wenn ich nicht ab und an wenigstens einen Blick drauf werfen würde, wüsste ich das mit den Fehlern ja nicht ....
    eknarf49 Ohne Hintergedanken: ich bin froh, dass die Bewertung wieder da ist. Eben habe ich mir die neuesten Bewertungen in Deutschland angesehen. Da gäbe es neben einigen wirklich schönen Texten für Übergenaue einiges zu bearbeiten.
    eknarf49 grubmard weiß übrigens ganz genau, dass ich auch oft genug Leseopfer bringe und dann einen Schnaps trinken muss. ;-)
    grubmard Das mit Schnaps kannte ich noch nicht ....
    Nicht das die geschriebenen Ergüsse hier noch Deine Freifahrkarte in die Suchtklinik sind (wenn ich da nur an 1837 Bewertungen denke - und dann jedesmal einen auf den Knorpel ...) !!
    opavati® Ganz besonders habe ich mich heute über das erneute Erscheinen eines wakeren Sozial-Media-Experten gefreut. Der war lange nicht hier, vielleicht in Parallelwelten unterwegs. ;-)
    eknarf49 Durchlaufkühler sind für mich ein absolutes Muss (oder wie heißt das im Plural?).
    Konzentrat Ja, es gibt schon lustige Doppelnamen. In Görlitz verwendet die Brauerei für ein lecker Bier den Pupen-Schulze. In Zwickau gab es mal ein Lokal namens Nutten-Penzler und über Leuthäuser-Schnarrenberger wurde schon genug feuilletonisiert. Bei letzterem Familiennamen frage ich mich immer, wieso das kleine Deutschland für seine 82 Millionen Bürger so umfangreiche Namen braucht, wo doch im großen China für mehr als eine Milliarde Bewohner ein einfaches Wei Wen oder Xi Lu reicht !?!?
    Sir Thomas der Name Wang (König) ist in diesem verblüffend royalistischen Land auch sehr weit verbreitet. Glückwunsch zum Kult-Daumen, lieber opavati®
    Sedina Ein wintersommerliches Berlinfoto und der Hinweis auf die Vermietung des auch von mir sehr geschätzten Durchlaufkühlers -
    das bringt schöne Träume von Gartenpartys und macht den Grünen Daumen zwingend erforderlich,
    Glückwunsch


  5. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Checkin

    Foto vor Ort

    Höchster Berg auf dem Fischland, mit beachtlichen 18 Metern über dem Meeresspiegel. Von hier oben sieht man Ostsee und Bodden. 54° 21 50 N, 12° 24 4 O

    Anlässlich des 125-jährige Jubiläums der Künstlerkolo­nie Ahrenshoop hat der Hallesche Künstler Moritz Götze einen fünf Meter hohen Paul Müller-Kaempff als Wegmarke auf den Berg gestellt.

    Müller-Kaempff ist der Begründer der Fischländer Malbewegung und zog massenhaft »Malweiber« an, die in seiner Malschule betreut wurden.

    geschrieben für:

    Freizeitanlagen / Fremdenverkehr in Ostseebad Ahrenshoop

    Neu hinzugefügte Fotos
    15.

    Ausgeblendete 3 Kommentare anzeigen
    Sedina "Kanzelschwalben" kannte ich schon und da blieb es (hoffentlich) meist platonisch, aber "Malweiber"....;-)))


  6. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Es gibt nur noch zwei Produzenten, die das Filderkraut, mildgesäuert, in Dosen packen. Der Manufakturbetrieb bringt natürlich nicht die riesigen Mengen auf den Markt, der von ein paar Platzhirschen dominiert wird.

    »Spitzbüble« Sauerkonserven schaffen es nur per Selbstabholung nach Berlin. Bei uns ist es schöne Tradition, dass wir, bei automobilen Reisen nach »Schwaben«, immer in Filderstadt und in Aichtal Vorräte kaufen. (In Waldenbuch auch, was aber weniger gesund ist.)

    Das geht ganz problemlos, in wenigen Minuten, selbst in der Mittagspause. Zu, spontan angereisten, Berliner Filderkraut-Fans sind die Eingeborenen besonders nett und meist gibt es noch das eine oder andere Glas on top.

    Die Vor-Ort-Preise haben nichts mit den Apothekerpreisen bei »manufactum« gemein, so dass auch größere Posten finanziell zu stemmen sind. Bei Mindeshaltbarkeitsdaten, weit in der Zukunft, wird zu Hause auch nichts schlecht.

    Es empfiehlt sich jedoch, vor Anreise, sicherheitshalber anzurufen, denn nicht immer ist jemand vor Ort und es gibt keine reguläre Verkaufsstelle.

    geschrieben für:

    Lebensmittel in Filderstadt

    Neu hinzugefügte Fotos
    16.

    Ausgeblendete 37 Kommentare anzeigen
    Schroeder Genau.
    Siehe: http://www.tagblatt.de/Nachrichten/Selbst-gestampftes-Sauerkraut-aus-Gomaringen-349861.html
    LUT Wieso ist es nur roh gegessen gesund, Schroeder? Treibt das nicht heiß und kalt den Histaminspiegel hoch?
    Blattlaus Schade, ich wohne ja praktisch fast an der Quelle, kann es aber leider nicht essen, ich vertrage es nicht. Muss mir mein Vitamin C anderweitig zu führen.
    Konzentrat Ach ja, noch eine Frage. Muss das Kraut in der Konserve nicht vorher gekocht sein ? Bei rohem Kraut bestände doch ggf. Explosionsgefahr.
    Und ebenfalls noch Glückwunsch zum Sauerkraut-Daumen.
    Schroeder Natürlich muss das Kraut aus der Dose erhitzt werden, deshalb schrieb ich ja nur rohes Kraut ist wirklich gesund.
    Bei "Spitzbüble" drei Minuten bei 90 Grad vor dem Verpacken und die Dosen dann noch mal 40 Minuten bei 85 Grad.
    opavati® Die Senior-Chefin von »Kimmich« hat uns vom Transport, des gärenden rohen Krautes gen Berlin, dringend abgeraten. So haben wir das nur vor Ort probiert.


  7. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Checkin

    Foto vor Ort

    Weißensee besitzt recht viele Friedhöfe, Berlin hat ja früher seine Toten, weit draußen vor der Stadt, zur Ruhe gebettet. Spätestens mit der Bildung von Groß-Berlin, am 1. Oktober 1920, war auch der »Segenskirchhof« dann innerstädtisch.

    Die zum Kirchhof gehörende Kirche ist die »Segenskirche« in der Schönhauser Allee 161, aber das ist ein anderes Thema:

    (Der rasante Zuzug zum Ende des 19.Jahrhunderts, besonders in den Arbeiterbezirken, verlangte nach immer neuen Kirchgemeinden und Gotteshäusern.
    »Man errichtete nun viele Kirchen in der Häuserzeile oder auf dem Hinterhof, in unmittelbarer Nachbarschaft zu den anliegenden Miets- oder Geschäftshäusern. So auch die Segenskirche, die als Tochtergemeinde der Zionskirche gegründet worden war. Der Legende nach soll es dort an Karfreitag 1891 im völlig überfüllten Gottesdienst eine Schlägerei um die letzten freien Plätze gegeben haben. Ob diese Geschichte nun wahr ist oder nicht: Mit Sicherheit richtig ist, dass die Zionskirche gegen Ende des 19. Jahrhunderts für die vielen zugezogenen Arbeiterfamilien zu klein geworden war. Die Tochtergemeinde von Zion kaufte 1900 ein Grundstück in der Schönhauser Allee, das bereits bebaut war. Es stand ein Wohnhaus darauf sowie ein Lokal mit Kegelbahn und Kaffeegarten. Die Gebäude wurden abgerissen. Von 1905 bis 1909 wurde nach Plänen der Architekten August Dinklage, Olaf Lilloe und Ernst Paulus eine kirchliche Gesamtanlage in die Lücke ein­gepasst. Es entstanden ein Wohnhaus, ein Pfarr- und Gemeindehaus, der 75 Meter hohe Kirchturm und die Kirche, die – von der Straße aus nicht zu ­sehen – in einem Innenhof liegt.«) von der Webseite www.ekpn.de/kirchen/stadtkloster-segen/

    Ich mag diesen Friedhof, der nur zur Hälfte der vorhandenen Fläche »belegt« ist, wegen des »Segnenden«, dort in der Mitte.

    Des großen Bedarfs wegen, ist er seinerzeit auch als preiswerte, gußeiserne »Baumarkt«-Variante produziert worden.

    Alle gehen auf die allseits bekannte Christus-Statue für die Liebfrauenkirche Kopenhagen, von Bertel Thorvaldsen, zurück.

    Statt Carrara-Marmor gern weiß gestrichenes Gußeisen oder auch andere Materialien.

    Jetzt, ein bisschen moosbewachsen an der Wetterseite, segnet ER unermütlich jeden (sic!) Besucher. Ich mag ihn sehr und besuche ihn oft auf meinen Radtouren, man weiß ja nie.

    geschrieben für:

    Friedhof in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    17.

    Puppenmama Danke für den schönen und informativen Bericht. Ich mag Friedhöfe.
    Herzlichen Glückwunsch zum verdienten grünen Daumen.
    Ausgeblendete 13 Kommentare anzeigen
    Sedina Mit dem Grünen Daumen gesegnet...
    Herzlichen Glückwunsch, ich werde auf die Baumarktvariante verzichten.
    Papa Uhu + Theo hallo opavati, dies ist ein schöner und informativer Bericht, zurecht mit dem Daumen begrünt, zu dem wir Dir recht herzlich gratulieren. Etwas spät, dennoch beste Grüsse nach Pankoff
    opavati® Heute mal zu Fuß und nass geworden bin auch auch noch. Auch der Junior-Chef sah traurig aus .... ;-)
    opavati® Ja, aber auch das wird ja heftig diskutiert. ;-) Ich hätte auf Grubmard hören sollen, dann wäre ich nicht nass geworden.
    Exlenker Glückwunsch zum gD. Tzzz. Wo der opavati sich aber auch überall rumtreibt? Aber wenns Ihm hilft? Bitteschön! Ps. Schöner Beitrag.


  8. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Checkin

    Foto vor Ort

    In Berlin sind solche Plätze häufiger zu finden, aber in der Mecklenburgischen Sommerfische nun auch!

    Gegenüber des Dorfkruges, neben Briefkasten, Gemeindeaushang und Bushaltestelle gibt es einen öffentlichen Bücherschrank, erst seit ein paar Wochen, aber gut bestückt und frequentiert.

    Ein ehemaliger Serverschrank (Danke, mein Guide!) dient als Bibliothekshülle, in der großen Stadt sind es meist Telefonzellen, kein Mensch braucht die mehr zum telefonieren.

    Welch große Freude, man liest in Kieve und nicht nur Krimis ...

    Wir haben schon einiges dazu getan und ein Buch entnommen. Zum Erntefest in der letzten Augustwoche frage ich die Bürgermeisterin aus und berichte dann.

    geschrieben für:

    Freizeitanlagen / Büchereien in Kieve

    Neu hinzugefügte Fotos
    18.

    Schroeder Wir haben im Hotspot Derendingen jetzt auch einen ....aus Cortenstahlblech außen und Edelstahl innen für 4500 Euro...die Zweigstelle der Stadtbibliothek ist 400 Meter Luftlinie entfernt...
    Ausgeblendete 11 Kommentare anzeigen
    opavati® Ich wünschte mir so etwas in den verstrahlten Zonen dieses Landes, vielleicht erreichte man ja noch die Eine oder den Anderen.
    05Andrew12 Wir schauen regelmässig in die Bücherschränke aus unserer Umgebung. So ca 10 müssten es sein.

    Wir finden immer tolle Bücher, meistens für unsere Tochter.


  9. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    5. von 265 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Dieses Cafe am Hauptbahnhof ist ganz hübsch und praktisch eingerichtet, auch draußen kann der geneigte Kunde sitzen. Seine Lage, in der sogenannten »Inter-City-Passage« ist für den Umsatz sicher hervorragend. Jeder Hungrige, der die üblichen Bahnhofs-Imbisse ablehnt, landet notgedrungen hier.

    Wir trafen auf genervtes und unaufmerksames Personal, das eigentliche Verkaufsgespräch kam nicht zustande. Es wurde kein Angebot gemacht, nichts erklärt und auch kein freundliches Wort kam über den breiten Tresen.

    Mein Kollege entschied sich für ein Chia-Brötchen mit Irgendwas, ich für ein halbes Salami-Brötchen und ein mit Ei »belegtes Knacki«. Letzteres war leider nicht knackig, sondern zäh und ledrig, dem Preis nicht angemessen. Nur der Hunger und die knappe Zeit ließen uns das Lokal klaglos verlassen.

    Zur nur mäßig appetitlichen (externen) Porzellanabteilung gelangt man über verschlungene Wege.

    Über die Qualität der angebotenen Kuchen kann ich nichts sagen, ich war ja »richtig satt« und ein weiteres Mal werde ich Nowak sicher nicht beehren.

    geschrieben für:

    Bäckereien / Cafés in Rostock

    Neu hinzugefügte Fotos
    19.

    Ausgeblendete 6 Kommentare anzeigen


  10. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    6. von 8 Bewertungen


    Checkin

    Foto vor Ort

    Am Rostocker Hauptbahnhof gibt es zwei Filialen dieses Bäckers, eine vorn und eine hinten, in Richtung Südstadt.

    Die Verkäuferinnen waren anlässlich meines Besuchs, leicht genervt distanziert freundlich. Sicher ist der Job, in solch hochfrequentierter Lage, nicht ohne.

    Mein Pfannkuchen für den Schnelltest, hier Berliner genannt, war mit 1,20 richtig teuer, aber es war ja auch wirklich eine Menge drin:

    Weizenmehl, pflanzliches Fett, Palmfett;
    Jodsalz, Zucker, Hefe,
    Flüssigei: Vollei, Zitronensäure;
    Molkenerzeugnis;
    Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren;
    Mono- und Diacetylweinsäureester von
    Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren;
    Maltodextrin, Lecithin, Glukosesirup;
    Süßmolkenpulver, Milcheiweiß, Weizenkleber, getrocknetes Hühnereiweiß;
    Ascorbinsäure, Enzyme, Aroma;
    Fondant: Zucker, Glukosesirup, Wasser, Xanthan, Johannisbrotkernmehl, Guarkernmehl;
    3-Frucht-Marmelade;
    Aprikosenkonfitüre

    Deklaration von der Webseite:
    http://www.baeckerei-sparre.de/sortiment/kuchen/berliner-glasur

    geschrieben für:

    Bäckereien in Rostock

    Neu hinzugefügte Fotos
    20.

    carlossa Das ist ja ein toller Cocktail an Zutaten! Hast Du die Deklaration vor oder nach dem Testessen gelesen?
    Ausgeblendete 11 Kommentare anzeigen
    Blattlaus Das habe ich mich auch gefragt carlossa. So genau würde ich nicht wissen wollen was drin ist, das würde mir schon den Appetit darauf nehmen.
    opavati® Ich habe hinterher gelesen, aber die Glasur kam mir verdächtig klebrig vor - Glukosesirup! Normaler Zuckerguss wird im Laufe des Tages trocken und klebt am Nachmittag nicht so .... ;-)
    Sedina Ei der Daus....
    genervt am "Platz der Freundschaft".
    Aber dafür hast Du jetzt ein deutlich verlängertes Verfallsdatum ;-)))
    eknarf49 Du meine Güte - da möchte ich die Zutatenliste für furchtbare Buttercremetorte gar nicht erst sehen. ;-D