Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (263 von 610)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Im Gewerbegebiet Dachau Ost gibt es neben dem Hagebaumarkt ein kleines Einkaufszentrum. Hier ist auch der Dönerstand Ton Ton Döner.
    Der Chef (?) ist gut drauf und macht ständig Sprüche, die bei den Kunden mehr oder weniger gut ankommen.
    Gut finde ich hier schon mal, dass man sich auch hinsetzen kann, immerhin 12 Plätze stehen zur Verfügung.
    Alles machte einen sauberen und ansprechenden Eindruck, insbesondere die Theke war piccobello in Ordnung und so haben wir vor einiger Zeit ein Dürum getestet.
    Dürum war völlig in Ordnung. Insgesamt hat das Verhältnis Salat/Fleisch nicht ganz gepasst und als Tipp wer raten möchte: Es war nicht zu wenig Salat ;-)

    Beim zweiten Besuch wurde es ein Döner und der war wirklich gut.
    Im Schnitt macht das 3,5 Sterne, die ich aufrunde.

    geschrieben für:

    Imbiss in Dachau

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    NC Hammer Tom Mist, das Maggi Kochstudio in Frankfurt Main hat dauerhaft geschlossen.
    Vielleicht demnächst woanders? Zu Döner passt auch Würze ;-)


  2. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    In der Adi-Maislinger-Straße befindet sich die Backstube der Bäckerei Zöttl.
    Hier werden alle leckeren Produkte gebacken und dann so frisch wie möglich in die Filialen gebracht.
    Aber auch direkt im Backstubenladen kann man kaufen – frischer geht’s nicht.

    Zwischenzeitlich sind es schon 40 Filialen, aber auch sehr viele Großkunden werden beliefert.
    Leider gibt es keine Filiale im Münchner Norden. So freue ich mich immer, wenn ich mal wieder in der Stadt unterwegs bin und eine Zöttl Filiale finde.

    Was mag ich hier besonders gern?
    Ganz klar, zur Weihnachtszeit die Lebkuchen und ich liebe die Krapfen. Aber auch die Brez’n und allgemein das Laugengebäck und die Snacks (belegte Semmeln etc.) sind immer klasse.
    Für Kuchen und Torten suche ich aber andere Konditoreien auf.

    geschrieben für:

    Bäckereien in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.



  3. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    3. von 3 Bewertungen


    Hatte das Lokal bei unserem ersten Besuch noch eher was von einer Kneipe, ist es nun doch „aufgestiegen“ zu einer Taverna.
    Zwar sind die neuen Stühle (Korbgeflechtsitze) sehr typisch für eine Taverne, ich persönlich finde sie aber ziemlich unbequem.
    Aber dafür gibt es ja zum Glück noch die Bänke.

    Die Speisekarte ist übrigens sehr klein gehalten, was ich allerdings sehr positiv finde.
    Der Koch hat den Laden im Griff und zaubert hier leckere Gerichte.
    Bei größeren Tischen muss man vielleicht mal bis zu 30 Minuten warten, aber das finde ich völlig in Ordnung.

    Das Preis/Leistungsverhältnis ist gut und geschmeckt hat alles auch gut. Kleine Problemchen wurden schnell gelöst.
    Eine besondere Empfehlung möchte ich für das Souvlaki aussprechen, sehr zart und saftig. Bekommt man selten so gut.

    geschrieben für:

    Griechische Restaurants / Cafés in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.

    FalkdS Ich gehe mal davon aus, du meinst Po…
    Dabei sind C und P gar nicht so dicht auf der Tastatur, dass dicke Finger eine Ausrede sein könnten.
    Grins, duck und weg!!! ;-)


  4. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Das Wiener’s ist Café und Rösterei.
    In den letzten Jahren hat sich das Ambiente zum Vorteil verändert.
    Zwischenzeitlich ist es wirklich sehr gemütlich und man freut sich, hier eine leckere Kaffee-Spezialität zu genießen und etwas zu essen.
    Wobei die Preise teilweise recht ambitioniert sind, insbesondere für belegte Brote.
    Geschmacklich ist das meiste aber wirklich gut und auch über die Qualität kann ich nicht meckern.

    Eine besondere Empfehlung bekommt die Terrasse.

    Der Service ist meistens nett und aufmerksam.
    Die Location ist sauber und gepflegt.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten / Cafés in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.

    Ausgeblendete 2 Kommentare anzeigen
    FalkdS Bei Café und Rösterei denkt der normale Sachse allerdings eher an Gebäck, Kuchen und Torte als an belegte Brötchen und Brote.
    Aber dafür dürften die Preise dann hier auch stattlich sein….
    02 Check ..
    @Falkds
    Die Preise sind etwas höher als in München üblich. Desserts 4 bis 5 Euro / Strudel. Wiener Schnitzel zirka 20 Euro! Salate 14 bis 16 Euro. Suppen zirka 9,90 Euro.

    Das Sortiment an Tee, das hier angeboten wird ist sehr umfangreich


    Ja, die Terrasse ist supi. Und ja, die Qualität des Essens ist gut. Es gibt auch österreichische Spezialitäten.

    Was hier aber excelente ist, sind die angebotenen Kaffees. Mein Tipp, man probiere mal den sogenannten "kaltgeprühten" Kaffee. Da wird der Kaffee in kaltem Wasser sozusagen "ausgelaugt". Soweit mir bekannt wurde haben die den Kaffee aus eigener Rösterei oder beziehen von einer solchen.

    Danke für dein Bewertung.

    Kulturbeauftragte 02 Check auch deine Meinung hätte ich (nicht nur in Kommentarfunktion) gerne dazu gelesen ;). Der Text ist schon jetzt umfangreicher, als es bei der Mehrheit der "Minimalisten" der Fall ist ;)
    02 Check ..
    Danke für die Blumen.

    Die Bewertung von Sonja ist so supi, da will ich nicht gleich hinterher.

    Zudem hänge ich gerade in einem anderen Cafe rum (siehe meine Bewertung). Da das Wetter zum "rumstrawanzen" / umhergehen einlädt, werde ich das Wiener mal wieder besuchen.

    Bis dahin überlege ich mir, worauf ich achten muss, damit ich was neues in der Bewertung feststellen kann.


  5. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. von 770 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Das ehemalige Charles Lindbergh Restaurant im Hilton Airport heißt nun
    Mountain Hub Social Dining.

    Das Charles Lindbergh hatten wir regelmäßig sehr gerne besucht und jeder Besuch hat damals die 5 Sterne die ich vergeben hatte auch bestätigt.
    Das sieht jetzt leider etwas anders aus, darauf gehe ich später ein.

    Man parkt im Parkhaus P26, von dort aus geht man dann ins Hotel und zum Aufzug und fährt ins EG in die Lobby.
    Direkt hinter der Bar und dem Sitzbereich der Lobby (wenn man Glück hat, findet hier gerade eine Liveübertragung vom Sport1 Doppelpass Talk statt) ist das Restaurant Mountain Hub Social Dining hinter einer Glasfront.
    Direkt vorne links ist der Empfang und einige Servicekräfte stehen bereit und geleiten die Gäste zum Tisch.
    Auch wenn viele Paare und Gruppen gleichzeitig kommen, gibt es praktisch kaum Wartezeit.

    Das Restaurant ist in 3 Bereiche geteilt. Einmal der Buffet-Bereich, der vom Platz sehr großzügig gestaltet ist.
    Und es gibt 2 Sitzbereiche. Und obwohl die Bereiche recht groß sind, hat man kein Saalgefühl.
    Das Ambiente gefällt mir sehr gut (siehe Fotos) und alles geht sehr gediegen und ruhig zu und die Kleidung der Gäste ist eher elegant.
    Und sehr wichtig: Man sitzt bequem.

    Die Servicemitarbeiter sind perfekt geschult. Teilweise schaffen sie es, leere Teller und Gläser abzuräumen, dass man es gar nicht mitbekommt.
    Nicht ständig, aber zwischendurch immer wieder mal wird man gefragt, ob alles passt und schmeckt oder ob man noch Wünsche hat.
    Und hat man tatsächlich Wünsche, werden diese auch erfüllt, wenn es möglich ist.

    Etwas näher möchte ich nun auf den Sonntagsbrunch eingehen, den wir schon mehrfach besucht haben.
    Er findet jeden Sonntag statt von 11:30 bis 14:00 Uhr zum Preis von 46 € pro Person.
    Im Preis enthalten sind Sekt, Kaffee, Tee und Säfte, sowie 4 Stunden freies Parken im Parkhaus P26.

    Alles ist sehr schön präsentiert und geschmacklich und qualitativ hervorragend. Aber gegenüber früher gibt es doch ein paar kleine Punkte, die uns aufgefallen sind:
    Teilweise sind die heißen Gerichte nur lauwarm
    Für den Preis des Buffets vermissen wir ehrlicherweise die hochpreisigen Speisen. Vergleichbare Buffets in dieser Preisklasse bieten Austern, Riesen-Garnelen, Steak, hochwertige Fische etc.
    Das vermissen wir hier und daher sind es aktuell für uns „nur“ 4,4 Sterne.
    Aber wie schon erwähnt, alles sehr schmackhaft und insbesondere der Service verdient nochmals eine besondere Erwähnung.

    Noch ein paar Infos:
    Die Toiletten sind außerhalb des Restaurants in der Hotelhalle und sehr gepflegt.

    Jeden Samstag gibt es das Rocky Mountains Buffet von 18:00 – 22:00 Uhr zum Preis von 48 € pro Person.
    Auch hier sind 4 Stunden freies Parken im Parkhaus P26 enthalten.
    Ich vermute, dass das Buffet dem früheren Route 66 Buffet nahekommt, was wir früher im Charles Lindbergh regelmäßig besucht haben.
    Das Rocky Mountains Buffet möchten wir gerne mal testen.

    Ansonsten gibt es hier für die Hotelgäste Jeden Tag ein Frühstücksbuffet und man kann auch à la carte essen.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.

    Ausgeblendete 24 Kommentare anzeigen
    02 Check ..
    Gratulation und Glückwunsch zum grünen Daumen.


    Die Bewertung ist einfach supi.

    Insiderwissen anschaulich vorgetragen. Angaben früher / heute, ist sehr dienlich. Angaben zum Parken und vieles andere mehr, einfach vorbildlich.

    Man sieht die Bewertetin ist sehr erfahren und kennt nicht nur das Restaurant vom FC Bayern.

    Solche Bewertungen helfen wirklich, bei der Entscheidung, wo man einkehrt!

    Vielen Dank.
    saerdnA das sind Nudeln vom Hersteller Migros aus der Schweiz... die haben die M-Nudel erfunden.

    https://www.migros-shop.de/
    SonjaMuenchen Dankeschön für den grünen Daumen, eure Glückwünsche und die netten und lustigen Kommentare. Die M-Nudeln gibt es noch diese Woche und dann folgt ein Foto, wo ich die Zutaten erworben habe ;-)
    02 Check ..
    Gratuliere. Glückwunsch. Beides zur Wochenkrone / Bewertung der Woche.

    Deine Bewertung ist würdig aufgrund der informativen und inhaltlichen Qualität.

    SonjaMuenchen Was für eine schöne Überraschung! Das Wochenkrönchen habe ich brav bis gestern getragen und mich wirklich sehr darüber gefreut. Vielen lieben Dank für die netten Kommentare und Glückwünsche.
    Konzentrat Gute Beschreibung für ein Restaurant mit ( meiner Meinung nach ) total bescheuertem Namen. Ist aber wahrscheinlich modern für München.
    Glückwunsch zur Wochenkrone.
    Sedina Etwas verspätet ein ganz herzlicher Glückwunsch an Dich, liebe Sonja!
    Für mich ist es schon 15 Jahre her, dass ich mich regelmäßig im Münchener Flughafen an Business Buffets gütlich getan habe....


  6. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Da "unser" türkischer Supermarkt am Samstag keine Hähnchen mehr hatte, sind wir über eine Suchmaschine auf diesen türkischen Supermarkt gestoßen.
    Sehr groß, sehr geräumig, teilweise standen ein paar Gänge mit Kartons voll, weil gerade Ware aufgefüllt wurde.

    Neben Nass- und Trockenprodukten, gibt es auch Wurst, Milchprodukte, einen Backshop mit süßen Sachen und Pide etc. und auch einen Imbiss.
    Außerdem ein paar Haushaltsartikel.

    Die Highlights sind aber die Fisch- und Fleischtheke.
    Eine sehr große Auswahl, schön präsentiert, sehr freundliche und lustige Mitarbeiter hinter der Theke.

    2 negative Punkte muss ich leider erwähnen:
    Das ganze Hähnchen liegt bereits auf einer Styroporschale und ist mit Folie umwickelt. Leider habe ich durch das nette Ratschen erst daheim folgendes bemerkt:
    - Die Verpackung wurde mitgewogen
    - An der Theke stand ein Preis von 4,99 €/Kg, auf meiner Rechnung waren es 5,99 €/Kg
    Absicht will ich nicht unterstellen, aber erwähnen werde ich es beim nächsten Besuch.
    Geärgert hat es mich trotzdem.

    geschrieben für:

    Verbrauchermärkte / Lebensmittel in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.

    Ausgeblendete 12 Kommentare anzeigen
    SonjaMuenchen @NC Hammer Tom: Sonnenblumenöl, 2 Liter für 10€ fotografiere ich nicht. Für Wucherpreise mache ich keine Werbung. Maggi-Nudeln... gibt es diese Woche und dann mache ich ein Foto ;-)
    Kulturbeauftragte Gestern habe ich in einem kleinem Feinkostgeschäft quasi ein "Schnäppchen" im Vergleich dazu gesehen: 10 Liter Sonnenblumenöl für ca. 35 €. Für mich alleine viel zu viel ;)
    Felixel Ostdeutschland wurden die auch rote Beete genannt. Ich kenne sie auch so, die Dinger sind doch meist rot!
    grubmard Die sind immer rot!
    Im Gegensatz zu Weiße Beete und Goldrübe (Gelbe Beete)
    Und Buraki ist im polnischen ganz allgemein die Rübe
    SonjaMuenchen Rezept der M-Nudeln:

    https://www.golocal.de/forum/maries-kochstrang-DV/?p=470#53623b5976bf8ad06e1d4e553db11421


  7. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Da ich gerne im Kaufland in Unterschleißheim einkaufe, komme ich auch immer wieder mal in Versuchung beim Backstand von Ihle etwas zu kaufen.
    Sicherlich erwartet man (also ich) beim Namen Landbäckerei nicht unbedingt eine so riesige Großbäckerei.
    Geschmack und Qualität der angebotenen Produkte ist aber gut, insbesondere die Bio-Produkte.
    Neben Brot, Semmeln und Kuchen werden auch kleine Snacks und belegte Semmeln angeboten. Sehr schön ist auch, dass man gleich vor Ort genießen kann, denn es gibt hier auch einen ganz netten Bistro-Bereich. Aber kann ich tatsächlich das Kommen und Gehen der vielen Kaufland-Besucher ausblenden?
    Ich bin da eher geneigt mir etwas to-go zu kaufen.
    Aktuell gibt es wieder das Angebot: 4 Krapfen kaufen, den 5. (mit Marmelade gefüllt) gratis dazu.
    Insgesamt würde ich Ihle 3,5 Sterne geben, also aufgerundet 4.
    Schön wäre es, wenn sich das Konzept „Ihle Baker’s“ noch weiter ausbreiten würde, denn hier gibt es handgebackene Brote. Derzeit aber nur in Augsburg und Friedberg.

    geschrieben für:

    Bäckereien / Lebensmittel in Unterschleißheim

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.

    02 Check ..
    Vor Corona habe ich gerne zu Ihle eingeladen.

    Warum?
    Es war dort urig und gemütlich, der Kaffee gut und die Backwaren waren anständig.

    Leider ist das aktuell nicht mehr möglich. Und vor allem man muste die Ihles kennen, wo die Qualität stimmte. Denn Ihle bedeutet Aufbackware und da haben die Mitarbeiter den Unterschied gemacht.

    Da gab es alles von absolut Top bis "grottenschlecht"!


  8. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Drogiemarkt Müller, im Norden der Republik nur recht spärlich vertreten, daher kenne ich diese Kette auch erst so richtig und bewusst seit ich in München wohne.
    Und ich möchte sie nicht wieder missen. Dafür lasse ich jede Rossmann oder dm Filiale links liegen.
    Es gibt kleinere Filialen, die dann nicht das komplette Sortiment haben und eben auch größere Filialen, die (fast?) das ganze Sortiment haben, die mir sehr viel lieber sind. Hier findet man nicht nur Drogerieartikel, sondern auch noch Multimedia Artikel und Schreibwaren. In noch größeren Filialen gibt es auch noch Spielwaren und Bastelzubehör und eine Parfümerieabteilung.
    Insgesamt gefällt mir diese Filiale ganz gut und ich bin bisher immer an hilfsbereite und kompetente Mitarbeiter geraten. Preislich gibt es immer wieder großartige Angebote, es lohnt sich auf jeden Fall vor dem Einkauf in die Prospekte zu schauen oder auf die Homepage.
    Parkplatzsituation an der Schleißheimer Straße leider nicht ganz so gut.
    Wer keine Lust auf langes Suchen in der Filiale hat, kann sich auch im Onlineshop alles zusammenstellen und dann in die Wunschfiliale oder nach Hause liefern lassen.

    geschrieben für:

    Drogeriewaren / Schreibwaren in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.

    Antwort des Inhabers

    Besten Dank für Ihre Bewertung. Wir freuen uns sehr über Ihr positives Feedback und hoffen, dass Sie uns bald wieder besuchen! Freundliche Grüße, Ihr Müller Team
    am


  9. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    5. von 6 Bewertungen


    Wer hätte das gedacht, nachdem die Schrannenhalle vor einigen Jahren noch ständig neue Konzepte vorgewiesen hat, die recht schnell wieder aufgegeben haben, hält sich das Eataly nun schon viele Jahre.
    Neben Restaurant, Bistro etc. handelt es sich bei einer sehr großen Fläche um einen Supermarkt. Typisch aufgebaut, wie ich es aus Italien kenne. An der hinteren Fensterwand viele Regale, wo man die typischen und exklusiveren italienischen Produkte findet. Im mittleren Bereich findet man die Frischetheken, wo man teilweise nicht nur für daheim kaufen kann, sondern auch vor Ort essen/trinken kann. Über Backwaren, Pizza, Fleisch, Wurst, Käse, Obst & Gemüse, Pasta, Salat, Coffeebar, Weinbar etc. bleiben hier kaum Wünsche offen. Mir persönlich wäre noch ein größeres Angebot an Antipasti recht gewesen.
    Anfangs bin ich noch an jedem Stand gewesen und war von der zuvorkommenden Art der Servicekräfte super begeistert. Auch wenn es mal etwas länger dauert (wie z.B. an der Wurst/Käsetheke) sind sie superfreundlich und erklären gerne die Unterschiede von bestimmten Schinken etc.
    Hier bekommt man auch den Prosciutto di Cinta Senese. Da kann ich nicht widerstehen, aber der doch sehr hohe Preis entscheidet, dass es nur ein paar Scheiben werden. Im ersten Moment mild, aber dann kommt der intensive Geschmack durch. Erinnerte mich weit entfernt an Trüffel. Der Schinken zergeht förmlich auf der Zunge.
    Auch vom frischen Mozzarella, frische Pasta und vom Brot bin ich begeistert und viele der Käsesorten sieht man sonst auch nicht, da wandert das eine oder andere in den Korb.

    Außer Lebensmitteln gibt es auch noch eine Ecke mit Haushaltsartikeln, da sind ganz lustige Dinge dabei, die die Welt nicht braucht. Wie z.B. einen Greifer, der das Grüne aus Tomaten oder Erdbeeren entfernt. Oder eine Löffelablage in Ravioli-Form usw.

    Preislich: Was soll man sagen, mit Spina oder anderen Großhändlern nicht zu vergleichen. Aber hier bin ich nicht in einer besseren Lagerhalle, sondern in einem Laden direkt am Viktualienmarkt mit einem (wie ich finde) schönen Ambiente.
    Ich verstehe auch nicht, mit welcher Vorstellung manche Leute hierher gehen. Erwarten sie tatsächlich Aldi-/Lidl-/Supermarktpreise?
    Allein beim Betreten merkt man doch schon, dass das hier ein ganz besonderes Konzept ist und nicht vergleichbar mit deutschen Supermärkten oder Discountern.
    Insgesamt gehe ich hin und wieder sehr gerne her. Für den Großeinkauf wird das sicherlich nicht meine erste Anlaufstelle, aber um mal einen Snack zu genießen oder etwas Besonderes zu kaufen: Jederzeit gerne wieder!

    geschrieben für:

    Italienische Restaurants / Feinkost in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.



  10. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    6. von 6 Bewertungen


    Dreimal im Jahr (Mai, Ende Juli/Anfang August und Oktober) findet am Mariahilfplatz um die Mariahilfkirche die Auer Dult statt. für jeweils eine gute Woche. Okay, normalerweise…
    Aber doch schön zu hören, dass die Maidult vom 30.04. – 08.05.2022 stattfinden soll.
    Die Dult - für diejenigen, denen das kein Begriff ist - ist ein kleiner Jahrmarkt mit Fahrgeschäften, Ständen für das leibliche Wohl und zusätzlich ein sehr großer Bereich, wo man Dinge des täglichen Lebens, Haushaltswaren (ich kann nicht an dem Stand vorbeigehen, der Bunzlauer Keramik anbietet), Deko und Schmuck etc. kaufen kann. Entwickelt hat sich das Ganze vor 700 Jahren von einem Kirchenfest zu dem, was es jetzt ist.
    Was mir besonders gut gefällt: Hier gibt es auch recht viele Stände, die Handarbeit anbieten.

    Wir gehen immer ganz gerne hin und schlendern dann einfach komplett durch, wobei das Schlendern am Wochenende gerne mal zum Schieben werden kann.
    Hier und da wird eine Bratwurst oder ein Langos geteilt, manchmal gehen wir auch in den Biergarten oder ins Zelt, aber eher selten. Die Stimmung ist zwar immer gut, aber doch bin ich lieber draußen und genieße das Treiben und das eben gerne unter der Woche.
    Die Parkplatzsituation ist rund herum sehr schlecht, ich würde in jedem Fall empfehlen öffentlich hinzufahren.

    geschrieben für:

    Freizeitanlagen / Festbedarf in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.

    02 Check ..
    Saperlotti, bin buff!
    Biergarten und Zelt, da bin noch nicht gewesen. Ist damit die Bankreihe gemeint, hinten beim Kettenkarussell, gleich an der Straße?

    Draängelaien wird es auch 2022 nicht geben. Weniger Stände und Zugangskontrolle.

    Übrigens beim Prozelan und der Keramik, da muss ich einfach vorbeischauen. Auch Schmuck steht bei mir im Fokus (natürlich nur antiker). Diesmal sollen die Auflagen etwas weniger sein.

    Parken?
    Garantiere man findet keinen Parkplatz unter 2 Stunden. Selbst für einen Smart nicht.