Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

  1. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    3. von 4 Bewertungen


    Der einzige Kaufland, der bisher einigermaßen Gnade vor meinen Augen gefunden hat, war der in Tübingen. Man kann oben parken oder im Parkhaus.

    Aber er ist halt auch rummelig, nicht besonders sauber, und auch sonst nicht der Brüller. Es gibt noch einige andere Geschäfte da drin.

    Trotzdem bin ich dort früher öfters einkaufen gegangen, weil er „quasi“ auf dem Weg lag und ich kein Auto hatte. Vor allem gibt es halt sehr viele Sachen. Nicht nur Lebensmittel sondern auch Drogerieartikel usw. Halt so wie ein „kleiner“ Real. Von daher ist es wohl logisch, dass Kaufland einige Reals übernommen hat.

    Es ist jedenfalls der „beste“ alte Kaufland den ich kenne.

    geschrieben für:

    Lebensmittel in Tübingen

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.



  2. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Als wir vor ein paar Wochen unterwegs waren, lernten wir den Kaufland in Schwäbisch Gmünd kennen. Ich weiss jetzt nicht, ob es vorher ein Real war oder nicht.

    Ich fand den Laden doch recht schön und ansprechend. Vor allem, die meiste Ware, die Kaufland hat (z. B. Drogeriebedarf, Getränke), die sprechen mich wirklich an. Auch gab es in diesem Center leckeres Essen to go und eine saubere Toilette. Ich war wirklich positiv überrascht. Auch die Dame an der Kasse war wirklich sehr freundlich. Die Sortierung war auch nicht so gruselig, wie sonst oft.

    Auch der Parkplatz war schön groß und praktisch.

    Sollten wir je wieder nach Schwäbisch Gmünd kommen, werden wir dort ganz sicher einkaufen gehen!

    geschrieben für:

    Lebensmittel in Schwäbisch Gmünd

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.



  3. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 3 Bewertungen


    Kaufland hat bei mir nicht den besten Ruf. Und auch der Kaufland in Nordhorn ist nicht mein Lieblingsladen. Es gibt aber einen guten Bäcker mit leckeren Brezeln und Wahnsinnsleckeren Kuchen. Es gibt auch Expert oder einfach ein Elektronikfachmarkt, ein Asiaessen mit Sitzplätzen und wechselnde Geschäfte, die ich mir nicht merken kann. Ach so ja, gleich rechts am Eingang befindet sich eine Apotheke. Und man kann Zeitschriften kaufen und die Post abgeben. Aber die Leute dort sind megaunfreundlich, daher war ich da ein Mal und nicht wieder!

    Der Kaufland ist rummelig und einfach zu klein und vollgestellt, finde ich. Die Obst- und Gemüsequalität und auch die Waren im Kühlregal sind nicht erste Qualität oder aber oft abgelaufen. Aber WEGEN Corona bekommt man ja keinen Gutschein mehr, wenn man das vorne an der Info abgibt.

    Die Mitarbeiter sind auch nicht megafreundlich.

    Und das Regal mit runtergesetzten Sachen war früher besser. In den letzten Jahren war das überall nur noch Mist und völlig überteuert, finde ich. Aber das ist in allen Kauflands so.

    geschrieben für:

    Lebensmittel in Nordhorn

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.



  4. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    7. von 7 Bewertungen


    Emsdetten kenn ich eigentlich gar nicht. Aber ich kannte den Real. Danach das öffentliche Bücherregal im Bahnhof und jetzt halt den Realersatz: Kaufland.

    Das einzig gute ist das Parkhaus, weil es da genug Platz ist und man kostenlos einkaufen kann. Bisher war ich nur unter der Woche da, wenn nicht viel los ist, daher weiss ich nicht, ob Kaufland auch mal die Schranke (ja, die gibt es) runter macht. Man kommt also trocken in den Markt, auch wenn es regnet.

    Es gibt noch andere Geschäfte und eine Toilette dort. Die Toilette ist modern und bisher sauberer, wie die von Real. Ein PLUSPUNKT. Es gibt auch ein Blumengeschäft in dem Center.

    Den Kaufland find ich jetzt eher rummelig. Weil immer Sachen rumstehen. Die Frischetheke sieht ansprechend aus. Wird aber wohl nicht richtig genutzt, denn durch den Ladenlautsprecher wurde Werbung für Mettbrötchen (1 Euro) gemacht. Ich mag keine Mettbrötchen, aber in Emsdetten und in NRW scheint das wohl etwas leckeres zu sein. Mir wär da ja die Currywurst lieber. ;-)

    Dieser Kaufland ist so mistig sortiert, dass ich immer kurz vor der Kasse umdrehen muss, um Sachen zu suchen und dazu muss ich wieder durch den ganzen Laden laufen. Ich hasse das.

    Aber es gab Allgäuer Büble Bier im Angebot, die Kiste zu 13 Euro, das fand ich gut. Allerdings gab es kein Bitter Lemon in der Flasche. Ich trink das gerne mal unterwegs. Aber dafür gab es irgendwelchen hochwertigen Saft in Glasflaschen im Angebot. Ich bin positiv erstaunt, dass Kaufland so tolle Angebote hat!

    Trotzdem, es wird nicht mein Lieblingskaufland. Ich mag ihn nicht wirklich. Der in Gerlingen ist doch etwas besser!

    geschrieben für:

    Lebensmittel in Emsdetten

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.



  5. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Der Kaufland in Gerlingen war immer einer meiner Lieblingsreals. Aber es hat sich eigentlich nicht so viel geändert, wie man denken könnte. Es ist ja ein Einkaufscenter, in dem sich noch SEHNE (mein Lieblingsbäcker) befindet und einige andere Geschäfte. Post/Pakete kann man in dem Center abgeben und es gibt so ein Geschäft mit allerlei Frischkäsezubereitungen, Oliven und Co.

    Gleich rechts wenn man reinkommt, gibt es allerdings immer noch so Kleinigkeiten zu essen, vorwiegend aus Fleisch. Und es schmeckt gar nicht schlecht, wie zu Reals Zeiten, nur halt meist andere Sachen.

    Der Kaufland selber ist etwas unübersichtlich. Wir mussten einige Sachen lange suchen, zu dritt, und teilweise fragen. Nun ja, es ist halt nicht der Real. Eine Frischetheke gibt es auch und frischgebackene Sachen. Also wie die „neuen“ Ersatzreals namens Kaufland halt. Die alten Kauflandfilialen, die ich kenne, haben keine Frischetheke mit Fleisch und Wurst. Und ich kenne keinen Kaufland, der fertige Fleischsachen to go hat. Von daher, hat sich kaum was geändert.

    Aber ehrlich? Ich vermisse den Real trotzdem. Ich hab mir einige „neue“ Kauflands angeguckt und fand sie besser, wie die „alten“ Kauflands und wüsste man in Gerlingen nicht, dass das nicht mehr Real ist, würde man es wohl nur an den Eigenmarken und ein paar speziellen Sachen merken, dass es nun Kaufland ist.

    Trotzdem kann man bei Kaufland gut einkaufen. Cool fand ich hier, dass es 5-lagiges Toilettenpapier gab. So was hab ich noch nie gesehen. Und auch in keinem anderen Kaufland bisher. Aber vielleicht liegt das an der Sortierung. Die sind alle nicht so ganz gleich sortiert und wenn ich die Babytücher suche, dann bin ich oft ganz genervt. Würde mein Mann nicht mitsuchen, dann würde ich wohl aufgeben.

    Nun ja, was soll ich sagen? Es hätte schlimmer kommen können. Das neue Kauflandkonzept mit Frischwurst und –fleisch find ich nicht schlecht. Auch wenn ich bei Kaufland das NIEMALS kaufen würde. Aber das ist eine andere Geschichte!

    geschrieben für:

    Lebensmittel in Gerlingen

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Auch wenn hier beim Netto die Parkplatzsituation nicht so toll ist, weil wohl die Anwohner alle da parken, kaufe ich gerne bei diesem Netto ein.

    a) ist das Personal immer freundlich
    b) kann ich Getränke in Glasflaschen bekommen
    c) und die Ware ist gut von diesem Netto.


    Auch wenn es nur ein Netto City ist, ist er nicht so dreckig und rummelig, wie der in der Stadt am Rotebühlplatz. Das liegt wohl auch an der Klientel, die in Botnang besser ist.

    Jedenfalls hat der Laden alles, was man braucht, außer man möchte eine bestimmte Hollandaise, die hat er nicht. Aber Stuttgarter Bier, Sprudelkisten, super leckere eingefrorene Brezeln und Laugenstangen, eine gute sortierte Kühltheke. Und man ist irgendwie unter sich und kann ein Schwätzle halten. Ich mag das da.

    Und es gibt auf dem Parkplatz Flaschencontainer, wo man die alten leeren Öl- und Essigflaschen, die sich so ansammeln wegwerfen kann.

    Ich würde mir wünschen, dass es da endlich mit dem Umbau klappt, dass wieder mehr Geschäfte reinkommen (Bankfiliale) und dass der Parkplatz größer wird.

    Denn oft muss mein Mann draußen im Auto warten, ab und an eine Runde um den Parkplatz fahren, bis ich dann mit den Kisten rauskomme.

    geschrieben für:

    Lebensmittel / Verbrauchermärkte in Stuttgart

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.



  7. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Die Textilreinigung Trieb kenne ich schon viele Jahre. Immer wenn ich bei meiner Mama bin, müssen wir dahin. Nicht wegen der Reinigung, nein, zuerst waren es nur Hermes-Pakete die wir dort abgeliefert haben. Inzwischen scheinen sie alle Paketdienste bis auf DHL in ihre Textilreinigung integriert zu haben.

    Die Mitarbeiterinnen sind alle mega freundlich und man kann auch öfter mal ein Schwätzle halten. Als ich sie auf DPD ansprach kam, darüber darf sie nicht reden. ;-) Aber ihr Gesicht sprach Bände. ;-)

    (Das Paket von meiner Mama landete auch dort, obwohl ihre Nachbarin zuhause war. Alle waren zuhause, nur wir nicht. Aber DHL hatte am selben Tag das Paket einfach vor die Türe geworfen (Die Haustüre meiner Mama befindet sich ca. 1 m vom Bürgersteig entfernt, jeder kann die Pakete mitnehmen und das war auch schon so!) und behauptet, meine Mama hätte es persönlich angenommen. (In Stuttgart läuft es umgekehrt wie bei uns!) von daher möchte ich ein Mal einfach über niemand meckern, da ja beides ankam. (bin halt echt schon resigniert!! UND DANKE AN ALLE EHRLICHEN BOTNANGER)

    Parken kann man im Prinzip vor dem Laden, es gibt einige Parkplätze. Es empfiehlt sich, aber morgens zu kommen, weil hier ein reger Verkehr ist, und die Botnanger nutzen auch die Reinigung, wie ich mitbekommen habe, wenn ich dort war.

    Also Trieb ist auf jeden Fall SEHR empfehlenswert!

    geschrieben für:

    Textilreinigungen in Stuttgart

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.



  8. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    12. von 12 Bewertungen


    Ich weiss gar nicht, warum noch mit DPD verschickt wird!

    Restlos sauer bin ich, denn inzwischen habe ich festgestellt, dass ich KEINE Chance habe, bei denen, denn inzwischen scheint alles legal zu sein, was sie tun!

    Wiederholt haben sie behauptet, dass ich das Paket entgegengenommen habe, auch wenn es nie bei mir gelandet ist. Irgendwann hatte ich keinen Bock mehr und habe sie Online angezeigt.

    Genutzt hat es so: Wir wurden nicht mehr beliefert. 3 mal durften wir Online lesen, da wäre jemand gewesen, wir wären aber nicht da gewesen. Es hat niemand geklingelt und wir waren da.

    Die Anzeige ist auch im Sand verlaufen. Die Ware kam nicht an, aber man konnte den „Fahrer“ nicht ermitteln, der mir die Ware „persönlich“ gegeben hat. (Ich hab keinen Fahrer gesehen, weil ich gar nicht zuhause war.)

    Neulich war ich 450 km entfernt und DPD hat wieder: Ich habe die Ware persönlich angekommen. Bis wir wieder zuhause waren, war auch keine Ware da, keiner wusste Bescheid. Ist ja klar. Und DPD kommt damit durch. Weil es immer noch genügend Firmen gibt, die per DPD verschicken.

    Das frustet total. Und selbst wenn ihr was bestellt und hinschreibt, nicht mit DPD, GLS verschicken, das klappt nicht unbedingt. Oft weiß man es ja nicht vorher und abbestellen klappt auch nicht, dann wird es ganz sicher an DICH PERSÖHNLICH zugestellt, auch wenn du auf dem Mond bist.

    Hier mein Appell: Meidet DPD wo ihr könnt, wenn ihr keinen Ärger haben wollen. Denn WIR Empfänger können uns NICHT wehren! Auch wenn DPD behauptet, wir haben das Paket persönlich angenommen. Seit C. tanzt DPD auf unseren Köpfen herum und wir sind machtlos!

    Hat eigentlich schon mal jemand eine gute DPD-Erfahrung gemacht?
    Und warum muss ich hier einen Stern geben? Die Sterne von DPD müssten schon so im Keller liegen mit Milliarden von Minus davor!

    PS: Gibt es eigentlich Paketwarenlager bei DPD Mitarbeitern? WO zum Teufel sind denn all die fehlenden Pakete, die persönlich an nichtanwesende Empfänger übergeben wurden???

    geschrieben für:

    Logistik in Aschaffenburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.



  9. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Der Emons Verlag befindet sich in Köln. Obwohl er immer größer wird, befindet er sich immer noch in Köln. Das ist der Verlag, von dem ich am meisten Bücher in meinem Regal habe. 5,5 mal 80 cm im Ivar-Bücherschrank. 5 ganze Reihen und eine halbe. Nicht mitgerechnet, sind die Emons, die auf meinem Sub sind, die sich auf der anderen Seite im Regal befinden oder eben auf meinem Fensterbrett.

    Emons schreibt Regionalkrimis von allen möglichen Regionen von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Inzwischen gibt es von Emons auch Pflanzenbücher, Krimis aus Frankreich, Schottland oder sonst wo und natürlich auch die 111 Orte. Und noch vieles andere mehr. (Ich könnte problemlos 1 Jahr lang nur Emons lesen, die neu herausgebracht werden, denn inzwischen ist es echt viel.) Emons hat sein Repertoire enorm erweitert. Und sollte ich je mal ein Buch schreiben, wäre Emons meine erste Wahl. Emons hat auch super Autoren unter Vertrag: Eine meiner Lieblingsserien (die sogar mein Mann gelesen hat) ist die von Ralf Dorweiler. Mit Hund und komischen einheimischen (badischen) Chrakteren. Im Prinzip hatte Emons schon damals Cosy Crime „erfunden“. Ich mag natürlich am liebsten die Regionalkrimis.

    Gabriela Kasperski ist auch eine herausragende Autorin. Sie ist Schweizerin und ist mit 2 Serien im Rennen: Der Serie in Zürich und Serie aus der Bretangne um die Buchhändlerin Tereza Berger.

    Ina Haller ist ebenso eine supertolle Schweizer Autorin mit schweizer Regionalkrimis, die eine tolle Protagonistin haben, einmal Andrina und zum anderen Samantha, die ihre Wurzeln in Indien hat.

    Martina Aden ist eine Neuentdeckung, die eine sehr lustige Krimiserie aus Ostfriesland an den Start gebracht hat. Bisher sind es 2 Bände. Kluntjemord und der falsche Friese. Sollte man unbedingt kaufen und lesen.

    Ute Haese hat eine tolle Serie mit viel Küstenflair und Humor beim Emons Verlag. Heringshappen konnte ich nicht im Bett abends lesen, weil ich so sehr lachen musste, dass mein Mann nicht schlafen konnte.

    Corinna Kastner schreibt Romantikthriller im Stil von Victoria Holt, aber noch viel besser. Ich liebe ihre Krimis, die in der Vergangenheit und Gegenwart spielen, bis die beiden Stränge vollkommen sind. Atemlose Spannung ist da garantiert.

    Eva Klingler und Sybille Baecker kannte ich schon vom Silberburg-Verlag in Tübingen, den es SO jetzt gar nicht mehr gibt. Beide Autoren schreiben mehrere Serien im Emons Verlag.

    Mein nächstes Buch das ich lesen darf: Sybille Baecker Sturm über den Highlands. ICH FREUE MICH TOTAL DARAUF.

    Die Emons Bücher waren auch lange unverkennbar im Bücherregal. Solltet ihr ein Emons im öffentlichen Bücherregal finden: ZUGREIFEN und einfach lesen. Ab und an muss ich mich ja von ein paar trennen. 3 Sind schon wieder in meiner Tasche fürs öffentliche Bücherregal, aber die Emons in meinem Bücherschrank werden trotzdem nicht weniger.

    geschrieben für:

    Verlage in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.

    eknarf49 Schön, dass Du einen Verlag gefunden hast, der für Dich passenden Lesestoff liefert. Victoria Holt ist mir natürlich ein Begriff, die jungen Autorinnen kenne ich aber nicht. Danke für den informativen Text.


  10. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    15. von 15 Bewertungen


    GLS. Also GLS mögen wir nicht sehr, auch wenn man positiver weise sagen kann, dass man bei Amazonrücksendungen GLS nutzen kann und den Artikel nicht verpacken muss. Das wäre ja positiv. Wenn man aber nicht verpackt, dauert es oft 1 bis 2 Tage länger, bis es bei Amazon ist. Sonst nutzen wir lieber DHL, denn bei Rücksendungen zu Amazon sind die unschlagbar!

    Ritter Sport: Wir hatten eine Reklamation und Ritter Sport hat 2 x Ware an uns verschickt, die nie ankam. Irgendwann kamen wir dann nach Waldenbuch und haben uns die Schoggi persönlich abgeholt. Es nutzt ja nix. Inzwischen haben sie wohl den Versender gewechselt, denn wir waren bei weitem nicht die einzigen, die keine Schoggi von GLS ausgeliefert bekamen. Auf der einen Seite ist das ja ein Kompliment für Ritter Sport und eigentlich lustig. Nicht lustig ist, wenn man als Kunde das Schoggipaket nicht bekommt.

    Weltbild Hometrainer:
    Wurde im Shop abgeliefert, weil man uns nicht finden kann. Wir wohnten damals seit über 10 Jahren hier und fanden es nicht lustig. Ging zurück, denn wenn ich einen Hometrainer in den 4. Stock tragen kann, kann ich ihn auch Vorort kaufen!

    WMF: Wir hatten eine Reklamation und schickten den defekten Topf innerhalb der Garantiezeit zu WMF. Ich glaube, der zuständige Ort dafür von WMF war Gingen an der Brenz (Steiff-Tiere ;-) ). Die Reklamation stellte sich als berechtigt heraus (hätte uns auch gewundert, denn wir hatten in einem WMF Outletshop gefragt) und sie wollten uns einen neuen Topf schicken.
    Versuch 1: Ging zurück, weil wir hier nicht wohnen. (Damals wohnten wir hier ca. 13 Jahre).
    Versuch 2: wir sollten ungefähr eine Stunde fahren, um den Topf vom GLS Lager abzuholen. Wir haben daraufhin bei WMF angefragt, ob sie ihre Pakete auch in Ulm abholen würden?
    Versuch 3: War das 3. Paket! Wurde uns dann gebracht, mit der Bemerkung wir wären echt schwer zu finden. Komisch ist, dass DHL und Hermes damit noch nie ein Problem hatten.

    GLS die letzte (Mai 2022): Versandzeit nach Tübingen 2 Wochen. Man wurde immer wieder vertröstet, keiner weiß, wo das Paket war und irgendwie waren wir fast erleichtert, als es dann nach 2 Wochen Versandzeit ankam.

    Aber trotzdem muss man sagen, dass GLS nicht das schlechteste Logistikunternehmen ist! DPD ist weiterhin auf Platz 1 bei uns.

    geschrieben für:

    Kurierdienste / Postdienste in Neuenstein in Hessen

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.