Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (16 von 52)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    6. von 27 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Ein Traum in Schokolade!
    Beim letzten Aufenthalt in unserer schönen Hauptstadt mussten wir natürlich auch hier vorbeischauen, nachdem was man immer schon über dieses Schokoladen-Paradies gehört hat.
    Schokolade! Dunkel, mit Wucht, mit Fülle! Das gibt es am Gendarmenmarkt, schräg gegenüber dem Deutschen Dom und praktischerweise am U-Bahnhof Stadtmitte (U2) gelegen.
    Zwei Versuchungen warten auf den Besucher: im Erdgeschoss das Ladengeschäft und darüber das Cafe. In diese Einmaligkeit gelangt man von der Mohrenstraße aus vermittels Fahrstuhl.
    Schon wenn die Tür des vertikalen Fahrstuhl sich öffnet, atmet man schokoladene Lüfte ein. Platz wird man finden: am besten natürlich in einem der Fenster mit Blick auf den Dom.
    Die Karte steht auf dem Tisch. Das Hauptthema: Schokolade.
    Die Trinkschokoladen basieren auf den Plantagen-Cacaos von Rausch und können mit Zusätzen wie Chili, Espresso oder Rum der persönlichen Befindlichkeit angepasst werden. Dazu wählt man aus dem Angebot der kleinen, ebenfalls sehr schokoladigen Torten.
    Ein solches Fest erspart dem Durchschnittsesser glatt das Frühstück oder den „Lunch“. Letzteres gibt es ab Mittag: eine kleine Auswahl von Gerichten für die, die es etwas herzhafter lieben – selbstverständlich auch mit Schokolade.
    Atmosphäre und Einrichtung empfindet man als gediegen angenehm. Der Service ist höflich und aufmerksam, wenn es nicht gerade zu voll ist.
    „Rauschen“, gerne auch mehrmals, ist für uns ein absolutes Muss beim Berlin-Besuch.
    Mit dem erwähnten Aufzug steigt man wieder ab. Wenn man den linken Knopf drückt, öffnet sich die Tür zum Laden, in dem es viele Schokolade-Spezialitäten zu kaufen und viele Schokolade-Gebilde zu bestaunen gibt. Also eine ganz klare Empfehlung für den leckeren Nachmittags Kuchen oder ansonsten einfach um zwischendurch die Schokoladen Vorräte aufzufüllen.

    geschrieben für:

    Süßwaren / Einzelhandel in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.



  2. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    6. von 15 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Der Besuch "Bei Oma Kleinmann" im Kwartier Lateng, dem Studentenviertel, weckt Erinnerungen an Studentenzeiten, als es Oma Kleinmann noch gab und in denen man sich für kleines Geld satt essen konnte. Das ist im Prinzip auch heute noch so, auch wenn die Europreise den damaligen D-Mark-Preisen entsprechen. Von außen könnte das Gründerzeithaus in jeder Ecke der Ex-DDR stehen, seit dem 2. Weltkrieg hat hier niemand auch nur einen Pinsel angerührt. Innen ist der morbide Charme der 50er-Jahre ein wenig aufgepeppt worden. Man kann im Schankraum oder im kleinen Speiseraum oder auf ein Kölsch (0,2l= 1,40 €, preiswert für die Innenstadtlage) an der Theke sitzen und lässt sich vom jungen freundlichen Service bedienen. Markenzeichen des Lokals sind die tellergroßen Schnitzel "Wiener Art" (vom Schwein, ca. 10,00 €), die einfach überwältigend aussehen und auf Bratkartoffeln thronen. Daneben werden Schnitzel jeglicher Zubereitungsart und auch kleinere Gerichte serviert. Alles sehr lecker, sehr gemütlich. Abends ist eine Reservierung dringend geboten. Der Service ist sehr freundlich und jederzeit auf Zack, sodass man nie lange warten muss, bis jemand zur Hilfe kam. Auch meinte man, dass die Bedienungen sehr gerne ihre Arbeit verrichten.
    Somit kann mal als Fazit sagen, dass die Gaststätte bei „Oma Kleinmann“ ein absolutes MUSS für jeden Schnitzelfan ist. Trotz der Massen an Menschen schmeckt es immer wieder gleich gut, die Qualität lässt nicht nach!!! Man sollte ein wenig Zeit mitbringen, da man unter Umständen etwas auf einen Sitzplatz warten muss, aber das Warten lohnt sich. Das Ambiente ist dem Lokalnamen passend, halt sehr „omahaft“, aber das ist es gerade, was den Laden ausmacht.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.



  3. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. von 6 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Das Restaurant "La Perla" liegt in der Ahrweiler Innenstadt, um genauer zu sein in der Fußgängerzone und wird sehr rege von der Bevölkerung genutzt. Aus diesem Grund sollte man hier auf jeden Fall vorreservieren. Kommen wir nun zu unserem Essen, denn darum sollte es ja in einer Bewertung eines Restaurants hauptsächlich gehen: Sehr leckeres Essen gabs im La Perla, wir hatten Pizzabrot mit Kräuterbutter als Vorspeise.

    Zur Hauptspeise hatten wir die Pizza Speciale (mit Salami, Champignons, Paprika, Schinken und Peperoniwurst), Pizza Quattro Stagioni, Lasagne und Canneloni Speciale (mit Gorgonzola-Sahne-Soße und Champignons).
    Die Pizza Speciale war recht lecker, aber etwas fad und nicht so reichhaltig belegt, Hauptzutat war Käse. Die frischen Champignons und Paprika-Stückchen waren rar gesät, von der Salami hab ich gar nichts gemerkt, vom Schinken nur wenig. Die Peperoniwurst (sehr lecker) schmeckte man schon eher raus, weil sie etwas scharf war. Diese Pizza würde ich nicht nochmal bestellen.

    Die Quattro Stagioni war etwas besser belegt und schmeckte gut.

    Lasagne und Canneloni waren wirklich sehr lecker, auf Nachfrage bekam man auch frisch geriebenen Parmesan.

    Zum Nachtisch hatten wir die Creme Brulee, Zabaione und die Dessert Variation (diese bestand aus einem Miniklecks Mousse au chocolat, einem Stückchen Panna Cotta und einem Stück Tiramisu). Die Desserts waren alle frisch selbst gemacht, das Highlight darunter war definitiv die Mousse au chocolat! Ebenfalls selbst gemacht war sie ein wirklicher Genuss!
    Die Creme Brulee war leider nicht so gut, schmeckte hauptsächlich nach Ei und gar nicht nach Vanille, außerdem war sie nicht süß genug. Die Zabaione war okay, haben wir aber auch schon sehr viel besser gegessen. Das Tiramisu war ebenfalls lecker, ein totaler Reinfall war aber die Panna Cotta. Schmeckte quasi nur nach Gelatine und sah auch so aus, wie weißer Wackelpudding.

    Der Service war sehr gut, sehr nett und freundlich, außerdem aufmerksam und schnell. Man wurde direkt geduzt, das muss man mögen.

    Die Preise fanden wir angemessen. Wir haben für ein Essen mit 5 Personen knapp 90 € bezahlt, Getränke (leckeres Bier vom Faß), eine Vorspeise, fünf Hauptgerichte und drei Desserts.

    Das Ambiente fanden wir sehr angenehm, obwohl der Laden proppenvoll war, war es nicht zu laut. Wir hatten nicht reserviert und bekamen trotzdem schnell einen Tisch zurecht gemacht.

    Alles in allem werden wir wieder hingehen und würden La Perla auch weiterempfehlen. Man muss sich halt ein bißchen durch die Speisekarte testen ;-)

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten / Italienische Restaurants in Ahrweiler Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.



  4. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    11. von 22 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Das Enchilada befindet sich in der Nähe des Koblenzer Schloss und ebenfalls in der Nähe des neuen Einkaufszentrums am Zentralplatz. Für diejenigen die die Enchilada-Kette kennen, die werden vermutlich überrascht sein, da sich das Enchilada in Koblenz ein wenig unterscheidet!

    Für alle, die „Enchilada“ überhaupt nicht kennen, dies ist so eine Art Mix aus Mexikanischem Restaurant, Kneipe und Cocktailbar! Es gibt Tortillas, Burritos, Chicken Wings, mexikanisches Bier und eine große Auswahl an leckeren Cocktails. Das Enchilada in Koblenz ist in der Altstadt gelegen, sodass andere Ausgeh Gelegenheiten nicht allzu weit entfernt sind.
    Parkmöglichkeiten in der Nähe sind natürlich auch vorhanden, da das Parkhaus am Görresplatz die ganze Nacht für etwaige Besucher offen steht!

    Falls der eine oder andere unter euch vorhat im Enchilda zu essen, der sollte an einem Freitag- oder Samstagabend lieber telefonisch oder online (!!!!) vorbestellen, da es sonst dort immer sehr überfüllt ist und man zum Teil sehr lange auf einen freien Tisch warten muss. Dies sagt dann schon alles über die Beliebtheit und Exklusivität des Enchiladas! Das ganze Restaurant und die Bar sind in einem mexikanischen Stil aufgezogen. Die Wände sind mit gelbem Rauhputz versehen und mit mexikanischer Bier-Werbung plakatiert, sodass eine heimeligen Atmosphäre entsteht! Im Hintergrund (für das Stil-echte und die Romantik) hört man mexikanische Musik-Arien á la „Buena Vista Social Club“. Was das Essen angeht, so kann man sagen, dass es gutes mexikanisches Essen ist, welches einen guten Geschmack hat. Das man hier keine gehobene Sterneküche erwarten kann, ist denke ich mal jedem logisch, aber wer hier hingeht, der geht wegen der Atmosphäre und den leckeren Cocktails ins Enchilada. Auch der Service kann überzeugen.
    Also eine Empfehlung für diejenigen die gerne Cocktails in schöner Atmosphäre genießen wollen.

    geschrieben für:

    Mexikanische Restaurants in Koblenz am Rhein

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.



  5. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    9. von 18 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Die Eisdiele „e Gel o Sia“ findet man in der Koblenzer Altstadt. Sie bietet viele verschiedene Eisvarianten, die alle sehr, sehr lecker sind. Aber das Eis als „bestes Eis ever“ zu bezeichnen, geht mir zu weit.
    Die Bällchen (bzw. Schichten) haben nicht schlecht geschmeckt, waren aber auch nix, wovor man sich als Eisliebhaber verneigen müsste oder sollte. Beeindruckend ist das riesige und zum Teil recht ausgefallene Sortiment, das den Geschmack eines jeden Gourmets beglücken kann.
    Natürlich gewinnt der Laden ein paar Zusatzpünktchen durch seine exponierte Lage; so ist es doch wirklich schön, auf Treppe vor der Kirche zu hocken und seine kalte Köstlichkeit zu schlemmen. Da dies jedoch die einzigen Sitzmöglichkeiten sind, kann hier nur bei sommerlichen Temperaturen gepunktet werden.
    Leider ist der Andrang oftmals sehr groß und so muss man auf den frostigen Genuss ein wenig warten. Dies ist auch ein Minuspunkt: Obwohl das Eis relativ lecker ist, muss man immer relativ lange anstehen. Dadurch das man lange anstehen muss, vergeht einem schon ein wenig die Lust auf ein Eis. Würde das Eis nicht so gut schmecken, dann würden wahrscheinlich auch nicht so lange Schlangen davor anstehen. Von daher ist es ein zweischneidiges Schwert. Im Endeffekt sollte man froh darüber sein, dass es so ein großes Sortiment gibt und man ein leckeres Eis bekommt, aber wenn man dann so lange warten muss, dann ist es zum Teil schon sehr ärgerlich.
    Fazit: Leckeres Eis mit vielen Variationen und einigen bisher nicht gegessenen Sorten, aber dafür sollte man viel Zeit mitbringen, denn es kann mitunter lange Wartezeiten geben.

    geschrieben für:

    Eiscafés in Koblenz am Rhein

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    4. von 49 Bewertungen


    Bei unserem letzten Berlin Besuch haben wir das Vapiano am Potsdamer Platz besucht. Bei der Ankunft und der Bestellung lief alles wieder sehr entspannt und uns bekannt ab. Für uns waren es an diesem Abend dann Pasta Scampi e Spinaci (wie der Name sagt: mit Riesengarnelen und Blattspinat) sowie Pasta Rodeo (mit Hühnchenbruststreifen). Dazu wurde noch Chiabatta gereicht. Erfreulich war für mich, dass an der Kochstation bereits diverse Getränke angeboten werden, damit der Gast nicht später an der Bar neu anstehen muss. Die Preise der Pastagerichte reichen von 5,75 € in der Gruppe A bis 8,75 € in Gruppe D mit jeweils 1 € Differenz von Gruppe zu Gruppe. Bei den Pizzen ist das System analog.
    Mit dem Tablett in der Hand geht dann die Suche nach einem Tisch los. Hier liegt für mich ein Problem, mit dem das Vapiano aber nicht allein auf weiter Flur steht, sondern das typisch ist für die SB-Gastronomie. Letztlich hat der Gast zwei Möglichkeiten: erst Essen fassen und dann Platz suchen oder umgekehrt, wobei dann einer am Tisch Wache halten muss. Denn: weggegangen, Platz vergangen. Wenn ein Gast am Tisch bleibt, ist er entweder auf die Unterstützung anderer angewiesen oder er geht später und es kann nicht zusammen gegessen werden.
    Unsere Pastagerichten waren geschmacklich hervorragend. Sowohl die Nudeln - Dinkel-Fusilli und Penne; perfekt al dente – als auch die Sauce und die Zutaten waren sehr schmackhaft und machen jeder Pizzeria alle Ehre. Aber auch die Pizza Diavolo unserer Begleitung war nicht nur sehr gut belegt auf dem ebenso gut gebackenen Teig sondern sehr schmackhaft mit der richtigen Schärfe. Der Salat fiel dagegen ab, da dieser leider ein Vollbad in Salatsauce abbekommen hatte. Es hätte am Tisch die Möglichkeit zur nachträglichen Verfeinerung mit Essig, Öl, Salz, Pfeffer oder auch Kräutern gegeben, was aber abgesehen vom Salat nicht notwendig war.
    Das Lokal war am frühen Samstag abend sehr gut besucht, wobei das jüngere Publikum absolut dominierte. Das entspricht sicherlich auch dem Vapiano-Konzept und der Zielgruppe. Dadurch war der Geräuschpegel im Restaurant hoch und sehr störend für die eigene Unterhaltung. Auf der Homepage der Kette wird die Atmosphäre als Wohlfühl-Ambiente umschrieben. Dies mag für das Interieur auch zutreffen aber nicht für die gesamte Atmosphäre an dem Abend.
    Das Personal ist ausgesprochen freundlich, fröhlich und flott unterwegs. Es wird aufmerksam beobachtet, ob Gäste mit dem Essen fertig sind, damit der Tisch für die nächsten Gäste hergerichtet werden kann. Bei den blanken Tischen ist das natürlich auch schnell geschehen. Auch auf Sauberkeit wird sehr penibel geachtet.
    Wie ist nun mein Fazit? Die zubereiteten Speisen waren mit Ausnahme des Salats sehr schmackhaft und verdienen somit Bestnoten für eine Pizzeria. Das Vapiano ist kein Sternerestaurant und bekommt von mir darum 4 Sterne gemäß RK-System für das Essen, die als aufgerundet zu sehen sind. Der Service hat nicht die Funktion eines üblichen Serviceteams in einem Restaurant. Für ein SB-Restaurant war dies allerdings eine hervorragende Leistung. Aber bei aller guten Leistung, für die Tätigkeit – Geschirr- bzw. Gläserabräumen und Tischewischen – kann ich nicht mehr als wohlwollende 3 Sterne geben. Das Ambiente hat Stil, wird aber durch den Geräuschpegel massiv gestört. Außerdem habe ich bequeme Stühle an Stelle der Hocker vermisst. Ausgezeichnet hingegen ist die Sauberkeit; volle 5 Sterne wert. Ebenso bin ich bereit, 5 Sterne für Preis/Leistung zu geben, denn bei Berücksichtigung des Konzepts ist das, was der Gast hier als Leistung zu den Preisen bekommt, mit "ausgezeichnet" in meinen Augen richtig bewertet.

    geschrieben für:

    Italienische Restaurants / Schnellrestaurants in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.



  7. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. von 55 Bewertungen


    Das Sporthotel Menning liegt ein wenig außerhalb von Oberstdorf, aber immer noch in angenehmer Gehweite zur Innenstadt. Zur Fußgängerzone und Innenstadt dauert es ungefähr 5 Minuten. Somit verbindet das Hotel sowohl den Vorzug, dass es zentral liegt, aber auch den Vorzug, dass es in ruhiger, abgeschiedener Atmosphäre liegt. Ich habe 5 Nächte in dem Hotel verbracht und war sehr zufrieden. Als Sporthotel würde ich es nicht unbedingt bezeichnen, trotzdem waren Pool und Sauna genau richtig für mich. Ich bin Mountainbiker und konnte nach dem Radfahren zuerst schön in der Sauna entspannen und dann ein bisschen im Pool die Muskeln lockern. Das Frühstück war vollkommen in Ordnung, so wie man es eben aus Hotels gewohnt ist. Mein Zimmer war vom Zustand und der Sauberkeit auch vollkommen in Ordnung, das Bad war gerade renoviert worden und sah sehr gepflegt aus. Einzig der alt aussehende Fernseher passte nicht in das Gesamtkonzept des Hotelzimmers, welches insgesamt sehr modern war, aber das hat mich nicht gestört, sauber war es trotzdem. Die Hotelbetreiber waren sehr freundlich und zuvorkommend. Es gab zwar wegen meinem Rad zunächst ein Problem, was aber schnell gelöst wurde. Die Lage ist am Ortsrand von Oberstdorf, demnach schön ruhig. Wenn es was zu kritisieren gäbe, wären es die relativ wenigen Parkplätze zum Hotel, sowie der schlechte Zustand des Fitnessraumes. Dieser war überhaupt nicht mehr zu gebrauchen, was schade war, da der restliche Spa-Bereich ansonsten sehr gepflegt und sauber war. Aber vielleicht ist daran ja mittlerweile gearbeitet worden, sodass dieser kleine Makel behoben wurde. Ich würde jederzeit wieder das Hotel buchen.

    geschrieben für:

    Hotels in Oberstdorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.



  8. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Der Landgasthof „Müller“ liegt im beschaulichen Örtchen Hohenleimbach und verfügt neben dem Restaurant auch über eine Pension. Die Natur und die reizvolle Landschaft bieten viel Gelegenheit zum Entspannen oder zum Wandern. Die Grand-Prix Strecke des Nürburgrings, wo während des ganzen Jahres immer wieder Veranstaltungen stattfinden, liegt etwa 10 Fahrminuten von hier. Der nächstgelegene Ort ist Kempenich, wo es dann auch mehrere Einkaufsmöglichkeiten gibt. Kommen wir nun zu der eigentlichen Bewertung, nämlich der Bewertung des Restaurants. Meine Bewertung bezieht sich deswegen auch ausschließlich auf das Restaurant und nicht auf die Pension, obwohl man von dieser Pension noch überhaupt nichts Schlechtes gehört hat.
    Das Essen im Landgasthof „Müller“ kann man am besten mit typisch Eifler Küche beschreiben. Man erhält für relativ kleines Geld deftige Gerichte, die geschmacklich sehr gut sind. Das dabei nicht die gehobene Sterneküche zum Vorschein kommt, sollte jedem klar sein, aber manchmal will man eben auch nicht diese Sterneküche sondern ein bodenständiges Essen und genau dieses findet man hier. Der Landgasthof „Müller“ bietet ebenfalls an, dass man größere Familienfeste im angrenzenden Saal ausrichtet. Der Saal ist nett und den Jahreszeiten angepasst dekoriert und kann 50 bis 100 Personen aufnehmen. Das Restaurant liefert auch für solche großen Gruppen nette und leckere Gerichte und kann deswegen auch auf jeden Fall weiterempfohlen werden.
    Einen kleinen negativen Punkt muss ich leider doch noch aufzeigen, denn im Hauptgasthof darf geraucht werden und wenn dies dann beim Einnehmen der Mahlzeit geschieht, dann gefällt mir persönlich dies nicht. Das mag nun eine subjektive Meinung sein, aber ich mag beim Essen eben diesen Rauch nicht.
    Jedenfalls kann man das Restaurant bedenkenlos jedem weiter empfehlen.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Hohenleimbach

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.



  9. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Ich bin begeistert von diesem REWE Einkaufs Center. Es liegt in Niederzissen in einer Seitenstraße und ist mit einer kleinen Seitenstraße über die Hauptstraße erreichbar. Das Parkplatzangebot ist ausreichend, wobei es zu Stoßzeiten etwas eng werden könnte und man dann weiter entfernt vom Einkaufs Center parken muss. Insgesamt gesehen ist es eine tolle Einkaufslocation. Es gibt eine wirklich reichhaltige Auswahl an Produkten, köstliches Obst- und Gemüsesortiment, saisonal sogar von regionalen Anbietern (zum Beispiel Spargel). Dazu findet man in einem Nebengebäude ein riesiges Getränkeangebot inklusive einem großen Weinsortiment. Dort findet man eine sehr große Auswahl und kann bequem dort einkaufen. Im Supermarkt selber bekommt man Lust, ein leckeres Menü zu zaubern und findet dafür alle Zutaten: große Auswahl an frischem Fleisch, sowie eine hübsch dekorierte Fischtheke. Das Einkaufen macht Spaß und ich hoffe, dass die Bewohner dieses Angebot zu schätzen wissen. Für mich gibt es jedoch auch einen kleinen negativen Punkt, nämlich sind die Preise der Produkte zum Teil sehr teurer wie in vergleichbaren Supermärkten. Dafür bekommt man aber auch einen ordentlichen und sauberen Supermarkt, indem alles aufgeräumt und an seinem Platz zu finden ist. Nun muss jeder für sich selber entscheiden, ob man dafür ein paar Cent mehr ausgeben möchte. Wenn nicht, dann sollte man den nahegelegenen Norma-Supermarkt oder ähnliche Einkaufscenter aufsuchen.
    Im gleichen Gebäude des REWE findet man ebenso eine „Die Lohners“ Bäckerei, die frische Backwaren täglich frisch anbietet. So kann man seinen Einkauf im REWE noch mit einem Besuch beim Bäcker verbinden. Im Eingangsbereich gibt es außerdem eine Post-Station, wo Pakete aufgegeben / abgeholt werden können und außerdem Tabakwaren gekauft werden können oder eben Lotto gespielt werden kann.
    Insgesamt gesehen also ein gutes Einkaufscenter, nur der (höhere) Preis sorgt für den Punktabzug.

    geschrieben für:

    Verbrauchermärkte / Getränke in Niederzissen

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.



  10. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    3. von 43 Bewertungen


    Das Restaurant des Hotels Traube liegt mitten im Zentrum von Oberstdorf, nicht weit vom Bahnhof entfernt. Es befindet sich in einem historischen Stadthaus und ist auch innen urig-gemütlich mit viel Holz eingerichtet. Die Bedienungen tragen Dirndl-Kleider und es gibt bayerische Livemusik. Im Winter befindet sich direkt neben dem Restaurant die Apres-Ski Bar "Stadl", die mit zum Restaurant dazugehört. Die Speisekarte beinhaltet zahlreiche Spezialitäten aus dem Allgäu im Speziellen und Bayern im Allgemeinen. Obwohl das Restaurant recht groß ist, war die Bedienung extrem nett und aufmerksam und alle gewählten Speisen wurden rasch serviert. Das Restaurant ist sehr gemütlich und wer bayerischen Stil mag, der kommt hier voll auf seine Kosten. Die Preise erschienen uns angemessen. Besonders hervorzuheben sind die Sonntage im Hotel Restaurant Traube. Dann wird neben einem Weißwurst Frühstück auch noch bayerische Musik live gespielt und dazu gejodelt. Das verspricht immer wieder eine typisch urige Atmosphäre bei der man im Sommer im Biergarten unter alten Bäumen sitzen kann und dann das Essen genießen kann. So stellt man sich den Urlaub und besonders den Urlaub in Bayern vor.
    Über das Hotel an sich kann ich nicht viel aussagen, da wir vorwiegend immer im Restaurant essen waren, jedoch macht das Äußere einen sehr annehmlichen Eindruck und wenn sich die Qualität des Essens und des Services auch im Hotel durchsetzt, so wäre dieses Hotel ein mehr als gute Bleibe, vor allem da das Hotel sehr zentral liegt und durch die Fußgänger-Zone kaum Auto Verkehr herrscht. Diese ganzen Punkte lassen mich zu dem Schluss kommen, dass dieses Hotel und im Besonderen das Restaurant eine Empfehlung für alle diejenigen darstellt, die besonders die bayerische Atmosphäre zu schätzen wissen oder kennen lernen wollen.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten / Hotels in Oberstdorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.