Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

  1. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    149. von 188 Bewertungen


    Bei 150 Bewertungen hat jeder faktisch schon alles geschrieben!

    Dennoch war ich vor ein paar Wochen auf dem Fernsehturm und zwar völlig unverhofft an einem grauen Sonntag, denn ich war vor Ort und sah dass mein Sender Spreeradio (105.5) auch dort vor Ort war, und da Spreeradio in meinen Ohren prickelt, jeden Morgen, habe ich nach einer Eintrittskarte am Spreeradiostand vor Ort gefragt und eine bekommen, mit der ich auch sofort ohne Wartezeit und für UMME (!!!) drauf fahren konnte!!!!

    Normal hätte ich wohl um die 13 Euro löhnen müssen!!!!

    Ich also in den Lift und der ist jetzt neu mit eine offenen Scheibe oben, so dass man in den Schacht von unten sehen kann, wenn man drauf fährt. Der Lift war wie immer randvoll Menschen. Oben dann schaute ich bei grauem Wetter mit jedoch etwa 20 Kilometer Weitsicht dennoch, auf mein Berlin!!!

    Man kann dort von oben sehr toll in die Stadtschlossbaustelle reinsehen, der Rohbau ist fast fertig, man sieht den Potsdamer und Leipziger Platz mit der Mall of Berlin. Das Brandenburger Tor, dann die Brunnenstraße und den Wedding von oben, das MV und hunderte Hochhäuser in Ostberlin!!! Ihr seht die Flughäfen Tegel und Tempelhof, letzterer hat keinen Flugbetrieb mehr!!!

    Oben ist eine Bar im Aussichtsdeck und eines höher ist noch das Restaurant, man sollte vorher reservieren!!! Das Restaurant ist so gebaut, dass sich die Außenseite dreht, so das der Tisch nach einer Stunde glaube ich, einmal um die Aussicht fährt und man so alles sieht!!!

    Ich hatte an dem tage noch nicht mal ne Kamera bei, denn das war nur Zufall, aber auch so war es ok!!!

    Nachteile:

    Die Luft oben war schlecht im Turm und einige Scheiben auf der Nordseite waren teils beschlagen!!!! Keine 100% Aussicht daher!!!

    Ich gebe mal 3 Sterne. Die Leute am Sicherheitscheck unten waren ÄUSSERST unfreundlich!!! Das war echt ne Zumutung!!!!
    Peinlich für Berlin!!!! :(

    Sonst so so la la, also ok!!!! :o :)

    Mein Besuch war etwa im März 2015.

    Das war ein "Berliner Schatz", spendiert von Spreeradio!!!!

    Danke an Spreeradio!!! :)

    geschrieben für:

    Freizeitanlagen / Restaurants und Gaststätten in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    FalkdS Danke für diesen Deinen Bericht, auch wenn es die 151. Bewertung ist, ich hab sie mit Freude gelesen.


  2. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    2. von 3 Bewertungen


    Hallo liebe Bahnfahrer in Berlin!!! Und alle Leser sonst hier!!!!

    Nike hat ja hier schon sooo viel geschrieben, dass ich gar nicht mehr viel zu tun kann!!! Seit dem Jahre 1984 also, das war das Jahr, als Rod Stewart "Baby Jane", Robin Gibb "Juliet" und die Eurythmics "Sex Crime 1984" sangen, gibt es den Bahnhof dort. Ich mag diese Songs auch heute noch!!!!

    Der Bahnhof besticht durch seine utopische Architektur, die irgendwo zwischen Mystery, Science-Fiction, Esoterik und den Freimaurersymbolen angesiedelt ist!!! Auch erinnert das alles ein wenig an die Mayas, Inkas und alte Ägypter dort!!! Von seiner Ausgestaltung ist das dort der wohl spektakulärste U-Bahnhof Berlins, der allerdings zwei tote Gleise hat, denn damals war geplant, die heutige U2 von Ruhleben, die dort noch immer endet, zum Bahnhof Rathaus Spandau weiterzubauen!!! Damit diese dann dort endet!!! Und die U7 sollte ursprünglich sogar bis zur Obstallee in Spandau-West weitergebaut werden, dort ist eine Großwohnsiedlung mit Hochhäusern, heute ein sozialer Brennpunkt!!!

    Der Bahnhof hat auf der Südflanke oben eine Galerie, so dass man die Bahnsteige von oben sehen kann!!! Die Art Lampen dort im Bahnhof wurden in den 90ern in abgewandelter Form auch für Bahnhöfe der U-Bahnlinie 8 in Berlin-Reinickendorf verwendet!!! :)

    Sonst sind auf den Zwischendecks im Bahnhof ein paar Läden und vor einige Jahre wurden die Laufbänder, die zu Rathaus Spandau hochführen stillgelegt!!!!

    Oben in Spandau ist ein Fernbahnhof mit ebenfalls Regionalzügen und S-Bahnen sowie vielen Bussen auf der Straße davor!!! Zu erwähnen ist ebenso die historische Altstadt von Spandau und das EKZ "Spandau Arcaden"!!!

    Eure sonnenscheinstunde.:)

    geschrieben für:

    Verkehrsbetriebe in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.



  3. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Hallo liebe Kirchenfreunde!!!

    Heute stelle ich Euch mal die etwas unbekanntere Berliner Dorfkirche Alt-Staaken vor. Diese wurde bereits 1436-1438 gebaut als Feldsteinkirche und ist 15 Meter lang und etwa 8,50 Meter breit, also eher eine sehr kleine Kirche. Die Kirche ist heute ganz in weiß, aber ohne einen Blumenstrauß, war sie dort als ich vor Ort war. Das besondere an der Kirche ist vor allem die Geschichte des Ortes Staaken.

    Staaken wurde nämlich im Jahre 1959, zumindest West-Staaken, von Berlin-Spandau, also Westberlin in die DDR umgewandelt, ein schockierender und einmaliger Vorgang!!! So wurden die Mensche dort, die dachten den Krieg hinter sich gelassen zu haben, nach der Kapitulation erneut zu Verlierern!!! Das fand im Rahmen eines Gebietsaustausches statt, dafür bekamen die Westalliierten den Flugplatz Gatow von der DDR als Ausgleich!!! Das ist echt ein Stoff für einen Spielfilm oder Kinofilm, auf diese Idee, die tragische Geschichte der Menschen in Staaken-West zu verfilmen, die UNFREIWILLIG von Westberlinern zu DDR-Bürgern wurden, kam wohl noch keiner!!!

    Ein Skandal der Geschichte!!!!

    Jedenfalls Anno 1989 fiel auch dort die Mauer und seit 1990 gehört auch West-Staaken wieder zu Berlin, und diesmal aber zu Berlin-Spandau, OHNE dass wir dafür Berlin-Gatow an das Bundesland Brandenburg abgeben mussten!!! So ganz am Ende haben wir dann doch noch gewonnen!!!

    Allerdings ist die Gegend in Staaken-West zum teil dort rund um die Kirche heute noch ein toter Kiez mit verrammelten Geschäften, heruntergekommen Häusern und üblem Gestank nach Landluft, oder soll ich Güllegeruch sagen!!! Was ich da vor Ort antraf war schon erschreckend!!! Ich habe nicht gedacht, dass Berlin noch solche vom Fortschritt vergessenen Ecken hat!!!

    Diese Kirche erreicht man per Auto und Rad über Brunsbütteler Damm ab Spandau oder mit dem M32er Bus bis dort, ebenfalls ab Rathaus Spandau!!! Ick bin da rumjeloofen und habb ma de Jejend anjekickt, wall ick für de Fotos vor Ort noch uff de Sonne waaten musste!!! Deshalb habe ick jeseehn, wie vafalln da so manchet iss!!!!

    Eure sonnenscheinstunde.:)

    geschrieben für:

    evangelische Kirche in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.



  4. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    19. von 39 Bewertungen


    Hallo an alle Burger von Berlin und sonstwo!!!! :)

    Es hat sich einiges getan dort, der Burger King am Alex in Berlin hat seit ein paar Monaten eine komplett neue Inneneinrichtung, und eine besseres Beleuchtungskonzept. Jetzt sind Ambiente und Bestuhlung dort deutlich besser und dort sind auch MEHR Sitze nun!!! Der Mief der frühen 90er ist da raus nun!!!

    Zum Essen ist zu sagen, dass es die BK-Klassiker dort natürlich gibt, wie den Chili-Cheeseburger XXL, den Big King und Big King XXL, den Crispy Chicken, die Chili-Cheese-Nuggets uvm. Ich hatte zwei Burger plus ne Cola, aber mein zweiter Burger, der kleine Chili-Cheeseburger, war nicht wirklich mehr frisch!!! Der war labberig und bääh!!! Der andere Burger war aber ganz frisch dafür.

    Der Laden ist sehr voll, da er im Kern der Berlin-Touristenströme am Alex liegt, direkt neben der Billigmodekette Primark, die dort seit einiger Zeit ist!!!

    Der BK erkennt dort ausgedruckte Gutscheine aus dem Internet an!!!!!
    Mit diesen Sparscheinen von www.burgerking.de kann man einiges an Geld sparen!!!! Sollte man immer bei sich haben, wenn man gerne zu BK geht!!!!

    Der Platz vor dem Laden ist eine schmutzige und verödete Betonwüste, mit Billigkirmessen die da öfter drauf sind, sich üblen Gestalten, Drogensüchtigen und sich schlecht benehmenden Jugendlichen...!!! Eben der Alex, und man sollte da keinen Streit suchen, sonst wird man schnell Opfer schwerster Kriminalität, wenn es mies läuft!!!! Der Alex ist der kriminellste Ort von Berlin!!!! :o

    Meine Wertung von dem BK: 3 Sterne!!!

    Geht da nicht abends oder nachts entsprechende Schutzmaßnahmen zur Eigensicherung auf den Alex, zu riskant!!!! :O

    Eure sonnenscheinstunde.:)

    geschrieben für:

    Schnellrestaurants / Amerikanische Restaurants in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.



  5. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. von 5 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Hallo liebe Leser!!!

    Ich konnte es noch gar nicht fassen, doch der Bürgerpark Pankow hatte noch keinen Golocal-Beitrag bisher, dabei ist der Park besonders bei Jüngeren Leuten ein Kultpark, und taucht auch in so manchen Berliner Reiseführern auf.

    Die Geschichte des Parks reicht lange zurück. Schon seit etwa 1800 war dort in der Gegend eine Papiermühle, und es gibt heute an der Provinzstraße, in der Umgebung des Parkes, eine Papierstraße, die auf die Historie im Namen hinweist.

    In den 1860ern kaufte der Herausgeber der damaligen "Berliner Börsen-Zeithung" das Gelände und machte daraus einen Landschaftspark. Zu der Zeit wurde auch das imposante Tor zum Gelände auf der Ostseite des Parkes mit seinen 3 Bögen im Italo-Stil erbaut!!! Das steht dort heute noch, es wurde 2007 saniert.

    Der Park wurde 1907 vom Bürgermeister von Pankow, Wilhelm Kuhr, gekauft, und zum Bürgerpark mit Restauration und Musikpavillon ausgebaut. Der Musikpavillon und der schöne Rosengarten sind da noch heute zu sehen!!! Im Frühling ab Ende April sind da vor den Rosen noch rote Tulpen zu bestaunen!!!

    Im nördlichen Parkteil fließt die Panke und im südlichen Teil sind Liegewiesen, ein Spielplatz und ein Tiergehege mit Ziegen usw.. Aber es stehen auch genug "Ziegen" vor dem Gehege!!!! ;)

    Am Rosengarten da ist seit ein paar Jahren das moderne "Cafe Rosenstein", das im Sommer rege besucht wird, aber ich war noch nicht drinnen dort. Am Nordostende ist die historische Pankebrücke da mit Figurenallegorien, und am Südwestende, zum S-Bahnhof Wollankstraße hin, blühen aktuell (Mitte April 2015) die Kirschbäume, dort habe ich die Fotos gemacht, weitere Fotos vom Park mache ich dann wenn es wärmer wird!!! :)

    Anfahrt per Auto oder S1 bis Wollankstraße oder der Tramlinie M1 bis Bürgerpark Pankow. Jeweils plus kleiner Fußweg. An Sommerwochenenden ist es aber da voll!!! :o

    sonnenscheinstunde.:)

    geschrieben für:

    Freizeitanlagen in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.

    Ausgeblendete 8 Kommentare anzeigen
    Nike Schön, dass du dich des Stadtteils annimmst. Ohne deine Insider -Beiträge wäre es dort ziemlich öde. ;-)


  6. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    3. von 5 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Der KuDamm!!!!

    Die bekannteste Shopping-Meile in Deutschland!!! :)

    Im Prinzip war dort schon seit dem Jahre 1542 ein Reitweg, der das Berliner Stadtschloss über den heutigen Tiergarten und vorbei an der späteren Fasanerie, heute ist dort der Zoo, mit dem später dann im Grunewald erbauten Jagdschloss Grunewald verband. Dieser Damm wurde zuerst von Kurfürst Joachim II. benutzt, und bekam daher dann viele Jahre später den Namen Churfürsten Damm.

    Richtig los ging die Planung dann Im Jahre 1875 und so wurde der Damm im Jahre 1882 auf 53 Meter erweitert in seiner Breite und bis 1886 zur Prachtstraße ausgebaut. In den Jahren danach wurden dort zahlreiche oft sehr prächtige ausgestattete Wohnhäuser erbaut, von denen viele noch heute dort stehen, ich werde demnächst dazu noch Fotos hochladen!!!! Eines davon ist das sogenannte Commerzbank-Haus am Olivaer Platz dort, siehe mein Foto!!!! Dort wurde ein Werbespot für die Commerzbank gedreht, wo die blonde und schöne Bankmitarbeiterin dort per Rad in die Bank fährt. Sie arbeitet dort tatsächlich in dieser Filiale!!!

    Der KuDamm besteht aus zwei Teilen heute, dem oberen KuDamm westlich des Adenauerplatzes und dem unteren KuDamm bis hin zum Europa-Center. Der obere KuDamm hat viele normale Läden im Normalpreissegment wie Kaiser´s, den Baumarkt Bauhaus oben in Halensee, der dort kürzlich gebaut wurde, dann Thoben, Tchibo, Dunkin Donuts usw. Aber auch gute Restaurants und die Schaubühne Berlin am Lehniner Platz, sowie ein Cafe Einstein usw. Das ist der bezahlbare KuDamm, auch ich aß schonaml bei Griechen "Ach! Niko! Ach!" dort, in dem Haus unten, in dem einst Klaus Wowereit wohnte!!! Unser ehem. Regierender Bürgermeister von Berlin!!!!

    Der untere KuDamm ist geprägt von noblen Modeläden wie Gucci und Prada, das trägt nicht nur der Teufel, sowie zahlreichen Juwelieren, die oft Wachmänner vor den Läden stehen haben!!! Cartier, Rolex, Bulgari sind da nur ein paar Namen. Dann sind dort Hotels wie das Kempinski und das Hotel California, passend zum legendären Song der Eagles.

    Es gibt da noch das fast leerstehende EKZ KuDamm-Karee, oben im Hochhaus sind die Radiosender Spreeradio und 104.6RTL, unten sind die Komödie am Kurfürstendamm und auch das Theater am Kurfürstendamm, wo zahlreiche deutsche TV-Schauspieler und Entertainer ihre Karrieren begannen!!!

    Unten am KuDamm ist noch ein McDonalds im Edel-Look sowie das Karstadt-Haus, was einst ein Wertheim war. Gegenüber ist das Kranzler-Eck, aber nun ohne Cafe unten, leider!!!! In den 80ern gab es am Damm da viele Kinos: Filmbühne Wien, Marmorhaus, Gloria-Palast usw.. Da war ich als Kind sehr oft drinnen zu Westberliner Zeiten!!! Alle sind weg!!!! Und es sind ja eh nur noch Baustellen auf dem KuDamm heute!!!!

    KuDamm-cruisen kann man mit der eigenen Karre oder den Busse M19 und M29 am besten, der X10er hält nicht überall!!! Der 109 fährt nur bis Adenauerplatz und dann rum zum Flughafen Tegel.

    Im Frühling sind in der Mitte schöne Blumen, wenn ihr durch die Baustellen da, da noch drankommt!!!???

    Mehr erfahrt ihr dann von Userin Nike dazu!!! :)

    Eure sonnenscheinstunde.:) Fotos sind von März 2015 von mir!!! :)

    geschrieben für:

    Freizeitanlagen in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.

    Ausgeblendete 12 Kommentare anzeigen
    NC Hammer Tom Auch von mir den Glückwunsch zum gD.
    Nicht zu vergessen, am S-Bhf. Halensee steht ein ganz wichtiger Kiosk: "Franky's Currystation"


  7. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Hallo liebe Leser!!!

    Nun hat vor mir schon jemand alles zur Geschi hier gepostet, also drehe ich das mal anders auf.

    Ich war da früher mal herinnen und zwar zu Weihnachten, das ist lange her und innen war es schön und sehr voll. Dort gibt es Kirchenbänke und die haben an der Seite Ausziehsitze, so als zöge man seitlich ein Stullenbrett aus der Bank und genau auf so nem Teil saß ich in der Christmette weil es gar voll krass voll war, und das der letzte Sitz war. Mir tat dann der Rücken weh, aber sonst ist das Bauwerk sehr schön und 4 Sterne müssen da schooo sein!!!! Die Kirche steht in dem Dreieck von Berliner Straße, Almutstraße und Alt-Hermsdorf. Gegenüber ist das Heimatmuseum da.

    Nach dem Gottesdienst kann ich Euch bei Sonne empfehlen Alt-Hermsdorf bis zum Ende durchzulaufen und dann zum Tegeler Fließ und zum Hermsdorfer See zu wandern. Schaut auch mal nauf zur schönen Kirchturmuhr dort und zur Osterzeit sind da hinter der Kirche, siehe meine Fotos, auch schöne Osterglocken auf der Wiese!!! :)

    Fazit: Echt schön, wenn man einen Platz auf der normalen Bank bekommt innen, jenseits des Stullenbrettes!!!! ;)

    sonnenscheinstunde :)

    geschrieben für:

    evangelische Kirche in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.



  8. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    4. von 7 Bewertungen


    Hallo liebe Leser!!!!

    Seit 2013 nun wird das ehemalige Berliner Stadtschloss wieder aufgebaut, allerdings als ein innen modernes Museum mit dem Projektnamen Humboldt-Forum. Dort soll Völkerkundliches ausgestellt werden, dazu soll es laut dem neuen Berliner Regiereneden Bürgermeister Michael Müller aber auch eine Ausstellung zur Historie Berlins geben sowie eine Bibliothek innen. Es soll noch einiges mehr dort geben, aber das ist noch zumeist in der groben Planung.

    Fakt ist das das Schloss im Rohbau schon sehr weit voran geschritten ist und faktisch schon der Dachstuhl gebaut wird und die Kuppel auf der Westseite aktuell erbaut wird. Das Schloss hat einen Keller ein Erdgeschoss und dann noch 4 Etagen darüber, wobei die Vierte das Dachgeschoss sein wird. Es gibt im Schloss dann wie früher drei Höfe, darunter der Schlüterhof und der Eosanderhof. Das Schloss soll seine historische Fassade von aussen auf den West, Nord und Südseiten bekommen. Auf der Ostseite wird eine moderne Fassade errichtet werden, diese zeigt dann zur Spree hin.

    Zuvor stand dort bis 1950, als Walter Ulbricht und die SED das beschädigte, vom Krieg beschädigte Schloss sprengen ließen etwa 500 Jahre lang ein Schloss. Es war früher Teil der Residenzstadt Berlin unter den Großen Kurfürsten von Preußen und später dann Sitz von Preußen-Königen und Deutschen Kaisern, meist aus dem Hause Hohenzollern.

    Das neue Schloss wird ein wahrer Hingucker und wird eine sonnengelbe Fassade bekommen. Damit wird es noch schöner als das Stadtschloss früher war, denn vor dem Zweiten Weltkrieg war es eher grau, vom Dreck, den die Berliner Kohleöfen damals in die Luft bliesen!!!

    Wenn jetzt jemand kommt und meint ein Schoss koste mit 600 Millionen Euro zuviel Geld, dem kann ich nur sagen, dass ein Schloss eine Investition auf Dauer in die Zukunft ist!!!! Überall dort wo auf der Welt historische Bausubstanz wiedererbaut wurde in Großstädten folgte danach ein deutlich steigender Touristenboom, Beispiel dafür ist die Frauenkirche in Dresden, und die zusätzlichen Touristen haben mit den Geldern die sie in Berlin lassen, die Baukosten des Schlosses spätestens in 10-15 Jahren bereits wieder amortisiert, und durch das Schloss wird Berlins Mitte wieder vollständiger und erzielt damit einen enormen Imagegewinn, der eh unbezifferbar ist. Sogar die DDR ließ das alte Nikolaiviertel und die Semperoper wieder aufbauen, und das sogar im Sozialismus. Denn wer Sehenswertes hat, nimmt auch mehr Geld ein auf Dauer!!!! Es ist auch in der Wirtschaft und im Tourismus, genau wie an der Börse viel Psychologie im Spiel, und ein schönes und attraktives historisches Bauwerk im Herzen Berlins wird Berlin einen neuen Imageschub weltweit einbringen!!! Und den haben wie nach dem vergeigten BER und dem verödeten Tempelhofer Feld auch bitter nötig!!!!

    Fakt ist: Bald wird im Juni oder Juli da Richtfest sein, und dannn beginnt der Bau der Fassaden. 2019 soll dann alles komplett fertig sein und im Gegensatz zum BER ist dieser Bau im ZEITPLAN!!!! :)

    Wir baun Euch ein Schloss, dass hier in Berlin liegt... :)

    Ich bleibe da dran für Euch, Eure sonnenscheinstunde.:)

    geschrieben für:

    Freizeitanlagen in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.

    grubmard "... dem Großen Kurfürsten,,. nicht "den Großen Kurfürsten" ... es gab nur einen Großen Kurfürsten ... und von Brandenburg, von Preußen waren die Könige. Und die Berliner Schloßherren stammten alle aus dem Hause Hohenzollern
    Ausgeblendete 3 Kommentare anzeigen
    sonnenscheinstunde Ich wollte hier nicht den Schwerpunkt auf die Geschichte legen, also lasse ich Euch einfach eventuelle Ungenauigkeiten dazu hier korrigieren!!!!
    bb-dd Noch mehr Touristen? Ihr brecht doch schon aus allen Nähten;-))


  9. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Hallo liebe Griechischfreunde!!!

    Es begab sich zu jener Osterzeit im Jahre anno domini 2015, da es mal wieder ein Restaurantbeusch sein sollte, und so wählten wir das Restaurant mandragoras, die Alraune im schönen und grünen Norden Berlins, direkt am Ortseingang von Berlin-Frohnau, unmittelbar neben dem Friedhof Hermsdorf und direkt in Waldnähe, da wo das Hundeauslaufgebiet ist.

    Zum draußen sitzen war es noch viel zu kalt, also ging es nach innen, und innen ist es eine Mischung aus moderenem Griechen und tradiotioneller Altbau-Villenarchitektur. Das Restaurant ist in der großen weißen Eckvilla an der Frohnauer Straße Ecke Falkentaler Steig.

    Ich bestellte mir die Grilplatte, die Mix-Grillplatte. Sie war mit 18 Euro und etwas doch schon relativ teuer, aber da ist halt Frohnau nebenan!!! Großartig war auf der Grillplatte das Gyros!!!! Das war das beste Gyros, das ich jemals irgendwo gegessen habe. Saftig und zart und angenhm würzig!!! Dazu ein ganz frischer und lockerer Zaziki!!!! Die kleine Lammhaxe auf dem Teller war auch auf den Punkt und musste sein, denn es war ja Osterzeit!!!! Das Hähnchen war auch zart und das Bifteki, eine schöne Griechische Boulette war auch sehr schön und lecker.

    Dann gab es einen Schweinefleischspieß, der in Griechenland auch Souvlaki genannt wird, der ging aber sehr schwer runter vom Spieß, und war trotz des guten Geschmackes etwas zäher, und gar nicht punkten konnten bei mir die selbstgemachten Pommes, die wie eine vertrocknete Backkartoffel daherkamen, die schon zu lange lag!!!

    Die Gerichte der Leute an den Nachbartischen waren auch gut anzuschauen, ich sah da ein saftiges Fischfilet von weitem, und jemand hatte da ein beeindruckendes und schönes Osterlammkaree. Nächste Osterzeit nehme ich das da mal dann!!!!

    Das Mobiliar dort hat mich aber dann doch verärgert!!!!:(

    Die schwarzen Stühle sind dort zu hart und zu klein, und die Sofas sind mir zu weich und dort sinkt man ein!!! Vor allem wegen des nicht guten Mobiliars kann ich trotz des teils herausragend guten Essens nur 4 Sterne geben!!!

    Die Getränke dort sind allerdings recht teuer. Eine Cola-Light 0,4 Liter kam schon 4 Euro!!!

    Die Alraune ist übrigens die Pflanze, die in den Harry-Potter-Filmen vorkommt!!!!

    Erreichbar mit dem Auto oder dem Bus 125 bis Friedhof Hermsdorf!!!!

    In der Woche ist dort erst ab 16 Uhr offen, sonst ab 12 Uhr und montags ist dicht!!!!

    Eure sonnenscheinstunde.:)

    Nach dem Essen bekam ich einen Espresso gratis, und dieser war richtig klasse!!!! :)

    Fotos von aussen nochmals später, ich war da privat und ohne Fotoapparat!!!! ;)

    geschrieben für:

    Griechische Restaurants in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.

    sonnenscheinstunde Danke für Eure Likes hierzu.

    Hier noch ein paar Berliner Pressestimmen zu dem Restaurant auf folgenden Links als Ergänzung für Euch:

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/essen-trinken/von-tisch-zu-tisch-mandragoras/7618772.html

    http://www.stadtmagazin.com/berlin/mandragoras_wein-bar-restaurant

    http://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/mandragoras


  10. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. von 7 Bewertungen


    Hallo liebe Leser!!!!

    Der Bahnhof hat 3 Bahnsteige und diese Bewertung wird noch besser später. Ein Bahnsteig, der aus zwei Teilen besteht ist oberirdisch und hat eine Kuppel, siehe Foto!!!! :) U1, U2 und U4 sind dort!!!! Mehr mal später!!! :) sss... und weg!!! Frohe Ostern!!!! :)

    Der Bahnhof ist oben in zwei Bahnsteige geteilt, einer in Richtung Ruhleben von der U2 und der andere in Richtung Pankow ebenso von der U2, der Zug nach Pankow fährt zuvor über Potsdamer Platz und Alexanderplatz, aber ihr müsst die Bauarbeiten auf der Linie von April bis November 2015 beachten und die örtliche Beschilderung!!!!

    Als ich vor 3 Wochen da war, war noch keine Baustelle dort!!! Unten fährt die U1 nach Uhlandstraße oder Wittenbergplatz sowie glaube ich auch die U3 nach Krumme Lanke!!! Auf jeden Fall kann mann von unten zum U-Bahnhof Warschauer Straße mit der U1 fahren. Und mit der U4 kann man von unten ebenfalls im 10-Minuten-Takt und das GARANTIERT zum Innsbrucker Platz mit der Bahn fahren!!!

    Durch zahllose Bauarbeiten und zahlreiche Linienverlegungen und Veränderungen auf dem Bahnhof kann ich nur diese etwas unpräzisen Angaben machen!!!!

    Für die aktuelle Situation heute informiert Euch bitte auf www.bvg.de oder an den Baustellenschildern vor Ort!!!! Zur Zeit soll wohl dort die U12 von Ruhleben nach Warschauer Straße fahren, zumindest ab 19. April 2015!!!!

    Wegen dieser Chaossituation dort habe ich damals die Bewertung noch nicht fertigstellen können!!!

    Ich kann Euch nur garantieren, dass ihr von dort durchgehend nach Ruhleben, Warschauer Straße und Innsbrucker Platz kommt, ab 19.04.2015. Wie es bei der U2 dann wird, müsst ihr auf www.bvg.de dann lesen!!!!

    sonnenscheinstunde.:)

    geschrieben für:

    Verkehrsbetriebe in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.

    Ausgeblendete 2 Kommentare anzeigen
    Papa Uhu + Theo Der Bahnhof ist durch seine vier Linien von Hause etwas unübersichtlich, natürlich bei Bauarbeiten noch komplizierter - guter Beitrag, wenn auch schon ein paar Tage her...