Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (7 von 152)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    2. von 3 Bewertungen


    Diese Zeitung hat damals zum 25 Jahre Mauerfalljubiläum die Mauer und den Schießbefehl als Errungenschaft für den Frieden bezeichnet und als gute Sache!!!! Pfui Teufel!!!!

    Und die Mauertoten waren wohl nur Kollateralschäden oder was????

    Und das in Zeiten von der Lichtgrenze und "Tannbach" und Co.!!!!

    Diese Zeitung gehört in den Mülleimer, bevor sie noch jemand lesen kann!!!

    geschrieben für:

    Zeitungen und Zeitschriften in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.



  2. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Hallo liebe Leser!!!

    Welch eine düstere Eisenbahnromantik dort liegt, bei trübem Wetter über dem Bahnhof Elstal, der die ÖPNV-Anbindung und Umsteigepunkt ist, für alle Berliner die zum Designer Outlet oder Karls Erdbeerhof wollen; und das sind Tausende pro Tag !!!

    Es ist da ein verfallener Charme voller Tristesse und Ödnis, wie in Ostsibirien. Die Bahnsteige haben nur notdürftige Mini-Unterstände aus Metall und kein Bahnhofsdach!!! Bei Gewitter akut lebensgefährlich dort!!!:o

    Der Vorplatz des Bahnhofs ist eine Nullnummer, nur ein vereinsamter Bus-Stopp neben einer Ruine und einem alten Bahnhofsbau, der aber nicht öffentlich zugänglich ist.

    Kein Kiosk, kein Imbiss, kaum Infos oder Hinweise, wie man zum Outlet da, oder zum Erdbeerhof kommt. Touristische bzw. ÜBERHAUPT Infrastruktur existiert am Banhof da gar nicht!!! Und der Bahnhof ist nur über endlose Treppen und eine lange Brücke zu verlassen, sehr unbequemes Umsteigen und NICHTS ist da barrierefrei, geschweige denn Rollstuhlgerecht!!! Dabei steigen da tausende Menschen täglich aus, denn ganz viele fahren zum Designer Outlet oder zu Karl von dort!!!

    Brandenburgs meistbenutzter "Dorfbahnhof"!!!!

    Aber eine morbide Eisenbanhromantik wie in folgendem ABBA-Video:

    http://www.myvideo.de/watch/4614349/Abba_The_Day_Before_You_Came

    Fazit: Ein Stern für das Bahndesaster dort!!!!

    sss:) :o

    geschrieben für:

    Verkehrsbetriebe in Wustermark

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.

    Schalotte Auf Rügen hat man für Karls Erdbeerhof sogar die Straße auf eine Abbiegespur erweitert, eine extra Bushaltestelle angelegt und eine Ampelanlage gebaut. Schade das er am Bahnhof anscheinend noch nicht vorbei gekommen ist.


  3. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Hallo Leute!!!

    Ich bin eigentlich sowas wie ein Fan von LIDL!!!

    Aber diesmal muss ich doch eine der Filialen von LIDL negativ bewerten, denn ich habe mich da jüngst gleich zweimal geärgert dort.

    Beim ersten Mal vor ein paar Wochen kaufte ich Butterkekse mit Schokolade, also so ein ringförmiger Spritzgebäckkeks ist gemeint, ich glaube, der war von der Marke "Sondey", und als ich die Kekspackung öffnete, war die ganze Schokolade an den Keksen innen grau bezogen, obwohl die Packung grade frisch gekauft aus dem LIDL da kam!!! Ich brachte sie aber wieder zurück und bekam mein Geld wieder. Der LIDL ist aber 3 Kilometer weg von mir, also hin- und herfahren war angesagt!!!

    Beim zweiten Mal, ganz neu, jetzt kaufte ich mir einen Espresso Macchiato der Marke "Bellarom", das ist ein kaltes Kaffeegetränk für unterwegs, dass ich immer bei allen LIDLs, wo ich bin, oft kaufe, und eine Packung "McEnnedy American Cookies" (4 Stück)!!!

    Ich aß und trank das wie immer als Pausenration und bekam aber davon diesmal mit dem Magen, und einen sehr brachialen Stuhlgang dann später. Vermutlich war bei dem Kaffeetrank da mal die Kühlkette unterbrochen!!! Das war echt nicht schön!!! :(

    Ich gehe gerne zu LIDL, aber ich habe Zweifel an der Frische der Produkte dort in dieser Filiale!!! Denn das geht ja wohl quer durch das Sortiment dort!!! Wie ich sah!!! Sonst war ich mit LIDL bisher immer zufrieden!!!

    Wenn ihr in Reinickendorf wohnt, wie sss dito, dann fahrt zu einer anderen LIDL-Filiale, wenn ihr zu LIDL wollt. Müllerstraße im Wedding, oder Markstraße, oder...!!!

    Sonstiges dort: Parkplatz ist da vor der Tür in der Ollenhauer und im Glashaus vorne eine kleine Filiale der Bäckerei "Exner". In zwei Fußminuten sied ihr am Kurt-Schumacher-Platz. Erreichbar mit Bussen wie M21 und X21 oder 128 und der U6!!!

    Eure sonnenscheinstunde, - diesmal leider total enttäuscht!!! :(

    geschrieben für:

    Lebensmittel in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.

    Rene S. Was ich nicht verstehe, warum das bewiesen ist, das es an dieser Lidl Filiale liegen kann?

    Die MHD´s waren alle okay?

    Der Keks kann auch schon im Lager von Lidl falsch gelagert worden sein und der Kaffee auf einem LKW bei dem die Kühlung ausgefallen ist.

    "aber ich habe Zweifel an der Frische der Produkte dort in dieser Filiale!!! Denn das geht ja wohl quer durch das Sortiment dort!!! "

    Was ist denn dort noch nicht frisch?

    Ich würde mich da eher an die Lidl Zentrale wenden, die das zu prüfen hat und ggfs. diese schlecht bewerten.
    Schmusi77-schön wars Oh je, die Empfehlung einen anderen Lidl zu besuchen, ist etwas gefährlich ...

    Dann gibt es da einige verschiedene Probleme. Angelaufene Schokolade hat nichts, aber auch gar nichts mit verdorben zu tun, dies ist reinweg optisch nicht schön und die Filiale hat es ja wohl auch anstandslos umgetauscht! Dies kann schon durch eine Temperaturschwankung bei der Belieferung kommen, im Winter draußen und auf dem LKW kalt, im Laden warm, schwupps ist es passiert.

    Bei Kaffee kann ich mir auch bei besten Willen nicht vorstellen, dass dieser (selbst wenn die Kühlkette unterbrochen gewesen wäre) schlecht wird.
    Aber hier sollte gesagt sein, dass die Kühlketten in den großen Discountern doch recht gut sind, auch die Dokumentation nach HACCP! Diese Ketten sind vom Hersteller bis zum Markt und dort noch aller paar Stunden am Regal gemessen, nachvollziehbar.

    Wenn es Probleme gibt, kannst Du auch das zuständige Amt informieren, welches dann eine Prüfung vornehmen würde.
    sonnenscheinstunde Alle meine Kritikpunkte hier waren völlig berechtigt, und sind genauso objektiv wie meine anderen weit über 80 Bewertungen hier auf golocal!!! :)
    Biscuitty Ich habe keine schlechten Produkte dort gekauft, es ist aber die Lidl-Filiale, die ich nicht gern besuche. Es ist absolut subjektiv, daher keine Bewertung sondern "nur" der Kommentar als Bestärkung von sonnenscheinstundes Eindruck. Irgendetwas stimmt da nicht mit der Atmosphäre - und mit dem Platzangebot. Es wirkt alles enger als anderswo, und etwas unordentlicher. Der Parkplatz ist sehr eng und bietet wenige Plätze. Dadurch wird oft falsch geparkt und man kommt schlecht aus den Parkbuchten. Alles unangenehm. Wer schon dort in der Gegend ist, kann gleich zu dem schönen Kaufland einige hundert Meter weiter gehen...


  4. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    3. von 4 Bewertungen


    Hallo!!!

    Was hat das mit der Mauer und dem Leid von damals zu tun dort???
    Fast nichts, das da dort ist Verharmlosung und Beschönigung des Leides der Maueropfer!!! Diese verrostete Wand da wo die die Kränze niederlegen ist völliger Quatsch, es gab da damals nie eine solche zu Mauerzeiten, die Mauer da ist nachgebaut und kein Original. Keine Darstellung der Mauer dort, im Sinne der Grenztürme dort, mit dem Stacheldraht oben herum, und den Panzersperren dort. Man hat da nur eine "Mauer light" gebaut, die völlig unauthentisch ist!!! Das ist Geschichtsklitterung!!! Passend für eine Zeit, in der Ostalgiker die "gute alte DDR" wieder hochleben lassen!!! :(

    Es gibt leider keinen Ort in Berlin, auch dort nicht, der die Mauer so darstellt wie sie einst war!!! Die Mauergedenkstätte in der Bernauer Straße dort, ist ein Witz!!! Die Mauer ist da umrahmt von rostigem Schrottwänden, das nennen die dann Kunst und auf dem Todesstreifen haben sie vergessen, die Panzersprerren aufzustellen, die es da zu DDR-Zeiten dort SEHR WOHL gab!!!

    Diese Gedenkstätte ist ein peinliches DDR-Disneyland und nicht mehr!!! :( Da ist gar nichts historisch authentisch!!! Außer den Hundehaufen da ringshreum!!! Ich war da als Kind oft an der echten Mauer!!! Das war was ganz anderes!!! Eine so schlechte Gedenkstätte hätte Berlin sich echt auch ganz sparen können!!! :(

    Fazit: Ein Reinfall!!! :(

    geschrieben für:

    Freizeitanlagen in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.

    Blattlaus Damit hast du sicher recht, und kannst das, als Person, die jene Zeiten ,als die Mauer die Stadt teilte, erlebt hat, besser beurteilen.

    Aus meiner Sicht, jemand der diese schlimme Geschichte nur vom Hörensagen erlebte, und 2006 das erste Mal überhaupt in Berlin war,ist dieser Platz trotzdem sehr eindrucksvoll gewesen, und ich habe mich meiner Rührung und Tränen nicht geschämt.

    Es muß ja heute nicht mehr so schrecklich wie damals aussehen, um die Erinnerung wach zu halten.

    Die Gedenktafeln der Mauertoten am Eingang des Tiergartens stehen auch zur Erinnerung, und nicht an der Stelle wo es geschah.

    Trotzdem suche ich den Platz bei jedem Berlinbesuch auf, denke an die Vergangenheit der Stadt, und freue mich, daß nun alles wieder zusammengefunden hat.
    Nike Es ist leider viel zu wenig stehen geblieben von der Mauer selbst als Gedenkstätte, aber die Dokumentationen arbeiten das Thema ganz gut auf. Meine Tochter als junger Mensch, die die damaligen Verhältnisse nicht mehr aus eigener Anschauung kennt, war ebenfalls sehr beeindruckt . Die Botschaft kam an und das ist ja auch Sinn und Zweck.
    Nur einen Stern zu vergeben kann ich daher nicht nachvollziehen.
    Ein golocal Nutzer da muss ich dir Recht geben... hatte eigentlich bei meinen Berlin Besuch etwas mehr erwartet... vor allen dingen da die Mauer ja ein Geschichtsträchtiger Teil von Berlin ist


  5. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Nein, Leute!!!

    Da war ich aber doch schon mehrfach wütend!!!

    Dauernd haben die da das runde Weißbrot ne Zeit lang nicht gehabt am Nachmittag und dann war ich mal da und kaufte "Kuchen vom Vortag" zum halben Preis zwar, aber bei diesem Apfelkuchen waren die Äpfel schon der reinste Alkohol!!! Völlig vergoren, UNESSBAR!!!

    Der Kuchen war 5-7 Tage alt!!!! :(

    Leider ne totale Nullnummer bisher dort!!! :(

    Vielleicht habt ihr mehr Glück dort als ich???

    Erreichbar: U-Bahnlinie 6 Seestraße, bzw. Bus 120 oder Tram M13.

    War Käääse da!!! :(

    geschrieben für:

    Bäckereien / Cafés in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.

    Siri bei Thoben war ich auch ein paar mal am toben (mehrere filialem) ...

    da gehe ich nicht mehr rein.


  6. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Hallo!!!


    Also, dieser Bahnhof gehört zu den hässlichsten Berlins!!!

    Er ist in der Mitte geteilt, und hat sogenannte Richtungsbahnsteige, aber er ist beschmiert und schmutzig. Es gibt da noch nicht mal gewerbliche Infrastruktur auf diesem verödeten Bahnsteigen, und er ist auch noch düster, da er unter einer Brücke liegt!!!

    Statt Aufzügen gibt es dort düstere Rampen aus den "schönen, alten DDR-Zeiten", immerhin behinertengerecht. Spart Euch den Weg in das DDR-Museum, denn die gibt es dort auf dem Bahnhof in echt!!!

    Zurück in die Zukunft, oder wie???

    Der Bahnhof wird wohl da noch weitere 20 Jahre so bleiben???
    Immerhin, es gibt da die S-Bahn, und einen Regionalbahnanschluss.
    Fazit: Es hat sich auf und am Bahnhof seit den 90er Jahren nichts verbessert!!!

    Eure sonnenscheinstunde. :)

    geschrieben für:

    Verkehrsbetriebe in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.

    Ein golocal Nutzer Na ja, alle Bürger kann man nicht über einen Kamm scheren und das hat er auch nicht gemacht. Die krankhaft adipöse Cindy aus Marzahn kann ich auch nicht leiden.
    Ich kannte auch eine Menge aus der Grosswohnsiedlung und hatte diverse Male Kontakt zu Erich Mielke in der Grevesmühlener Strasse. Wenn eine Stasigrösse dort lebte, müssen ja nicht alle bei der Stasi gewesen sein.
    sonnenscheinstunde @grubmard: Ich habe den Passus gelöscht, habe aber dort selber in den 90ern ein vergleichbares Erlebnis gehabt!!! Ich wollte aber nicht sagen dass da alle so sind!!! Dann kam das falsch rüber!!!


  7. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Hallo!!!

    Wenn ihr dachtet "Jenseits des Vorstellbaren" wäre nur ein Buch von Viktor Farkas, dann irrt ihr, denn genau so ist auch der Bahnhof Berlin-Schöneweide, es ist kaum vorstellbar, dass es in Berlin noch so einen DDR-Mief gibt, dort ist wahrlich die Zeit stehengeblieben. Alles ist abgewrackt, da hängen noch Schilder mit TÜV-Protokollen von 1996 und die Treppen sind abgelatscht und verdreckt, an den Bahnsteigen noch die alten Bezeichnungen aus DDR-Zeiten sichtbar, alles ist düster und vergilbt und die Toiletten haben auch noch ihren original DDR-Charme erhalten!!! Weil der Bahnhof ohnehin so mies ist, hat man wohl vor 2 Jahren auch dort die Regionalbahn vom Netz genommen. Der Bahnhof dort ist ein Ärgernis für jeden, der in Treptow da unten unterwegs sein muss!!!

    Fazit: Nullnummer, null Punkte, siehe meine Fotos!!!! :(

    Nun sind also die neuen Fotos da, da ja jetzt die Fotobox auf golocal wieder funktioniert.
    Und ich halte es frei nach Erich von Däneken: "Wer nicht glauben will, soll sehen!!!" Hier meine neuen Fotos sehen, so sieht er wie gruselig der Bahnhof da wirklich ist!!!

    geschrieben für:

    Verkehrsbetriebe in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.

    grubmard Der Bahnhof Schöneweide wird seit einiger Zeit komplett umgebaut. Die Bahnbrücken werden z.Z. erneuert. Zugegebener Weise hat die Bahn den Bahnhof lange Zeit links liegen lassen, nicht zuletzt ein Resultat Mehdorn'scher Sparpolitik und seines "Ich will an die Börse"-Wahns.