Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (38 von 152)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. von 0 Bewertungen


    Hallo liebe Leser!!!

    Es war müßig im Internet viel zu finden über diese Kirche. Dennoch ist sie eigentlich sehr sehenswert, denn sie ist eine echte von Schinkel, dem großen Baumeister erbaute Kirche. Sie ist von 1832 bis 1835 am damaligen Luisenbad Gesundbrunnen erbaut worden und steht da noch heute in ihrem sehr schönen antiken Baustil mit dem seperatem Turme, auch Apsis genannt. Der Stil erinnert sehr an die Kirchen, die man in den Parks rund um Potsdam, wie Glienicke und Sanssouci findet!!!

    Früher war dort ein Kurbad mit einer Heilquelle im Kiez, heute ist der Kiez dort überwiegend islamisch geprägt!!! Die Kirche dort jedoch ist ein wertvolles christliches Kulturdenkmal da am U-Bahnhof Pankstraße. Das ist eine Gegend wo Frauen nach 22 Uhr nicht alleine rumlaufen sollten, denn dort im Umfeld sind ein paar der verrufendsten Straßen des ganzen Weddings!!!

    Ich habe meine Fotos da etwa gegen 18 Uhr im Winter 2014/2015 gemacht.
    Da waren noch alle Läden offen und die Straßen gut besucht. Gerade bei Nacht ist die Kirche da sehenswert im Lichte der Scheinwerfer!!! Ja, Siri, Kirchen bei Nacht, das kann ich auch!!! :)

    Eure sss:)

    (5 Sterne, wegen der besonderen Bedeutung des Bauwerkes!!!! :) )

    geschrieben für:

    unbekannte Branche

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    sonnenscheinstunde Danke für die Likes. Die Fotos von Höffner (siehe meine dortige Bewertung), dem Amtsgericht Wedding und der Kirche hier habe ich alle am selben Abend gemacht!!!! ;) :)


  2. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Hallo liebe Kirchenfreunde und Gläubige!!!

    Im Nordosten Berlins am äußersten Ende der Stadt hier gibt es dann doch noch eine herausragende und schöne Sehenswürdigkeit, die Schlosskirche Berlin-Buch. Diese Kirche wurde von 1731 bis 1736 nach Plänen des Architekten Friedrich Wilhelm Diterichs erbaut. Sie hat die Form eines griechischen Kreuzes und besaß bis in die 1940er Jahre auch einen heute nicht mehr vorhandenen Kirchturm, der im Zweiten Weltkrieg durch Bomben zerstört wurde!!!!

    Krieg tötet nicht nur Menschen, sondern zerstört auch Kultur und Geschichte. Daher setzt Euch immer für den Frieden ein, wenn es eines Tages auch in Deutschland wieder zu einem Krieg kommen sollte!!!!

    Die Kirche wurde in den späten 90er-Jahren umfassend saniert, doch der Kirchturm fehlt noch. Er soll aber in den nächsten Jahren mit Hilfe von Lottogeldern wieder errichtet werden, das Infoschild ist da schon seit ein paar Jahren vor Ort zu sehen. Nebenan wurde gerade aktuell das historische Tor zum Schlosspark Buch neu erbaut, anch altem Vorbild, nur das schmiedeeiserne Torgitter fehlt dort noch, mit Stand vom Februar 2015. Nebenan ist der Gutshof Buch dort, das Stadtgut wieder im alten Glanze neu belebt worden, mit Gewerben und Restaurant darinnen. Auch der ist sehenswert. Ihr erkennt ihn auch an der roten Telefonzelle aus England auf dem Hof da.

    Zur Schlosskirche gehört ein Park, der aufgehübscht werden soll und an dessen Westseite die Panke fließt. Mittelfristig, so erfuhr ich vor Ort aus sicherer Quelle, soll auch das Schloss Buch wieder aufgebaut werden!!!!

    Ihr erricht diese Kirche, in der es auch, wie die süße Biscuitty berichtete, Veranstaltungen gibt, mit der S-Bahnlinie S2 bis Bahnhof Berlin-Buch oder einem der Busse, wie dem 150er Bus, der ab Osloer Straße aus Berlin-Wedding da hinfährt.

    Kirche und Friedhof sind so schön, das ich 5 Sterne geben muss dafür!!!!

    Eure sonnenscheinstunde - mal in Buch:)

    (Berlins äußerster Nordostzipfel) :) !!!!

    Noch was:

    Kleine Shoppingstraße ist da auch in der Nähe anbei, da sind ein paar Läden und eine Mini-Fußgängerzone in Buch dort!!!! :)

    geschrieben für:

    evangelische Kirche in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.

    Ausgeblendete 2 Kommentare anzeigen
    Biscuitty Die süße Biscuitty dankt für die Ausführungen und freut sich über die gute Nachricht, dass auch der Park aufgehübscht werden soll. Wenn dann noch das Schloss dazu kommt, wird es bestimmt ein tolles Ausflugsziel für den Stadt-Berliner. Wir machen weiter Reklame für den Norden!


  3. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Hallo Kirchenfreunde!!!

    Die Friedenskirche in Berlin-Niederschönhausen ist von außen besonders sehenswert. Sie wurde im Jahre 1871 fertiggestellt und heißt Friedenskirche, da sie anlässlich des Friedens nach dem Deutsch-Französischen Krieg, der 1871 endete eingeweiht wurde. Sie ist markant und das schöne an ihr ist vor allem ihr ungewöhnlicher Baustil, der sehr an Alt-Griechische und Byzantinische Kirchen erinnert.

    Die Kirche gehört heute der Taize-Gemeinschaft. Sie liegt am Ossietzkyplatz in unmittelbarer Nähe des Schlosses Niederschönhausen. Gegenüber der Kirche direkt mit Blick auf sie baut die Wohnungsbaugesellschaft GESOBAU zur Zeit gerade Mietwohnungen. Sie werden wohl noch bis 2016 fertig werden. Tramlininen wie die M1 und Busse halten direkt in der Nähe dort.

    Die Kirche ist sehr schön, ich muss 5 Sterne geben.

    Eure sonnenscheinstunde.:)

    geschrieben für:

    evangelische Kirche in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.



  4. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Ich widme das Foto hier der Userin Schalotte !!! :)

    Wertung mal dann später noch.:)

    geschrieben für:

    Theater / Cafés in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.



  5. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    7. von 17 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Der Britzer Garten:

    Hallo liebe Leser!!!

    Der Britzer Garten ist für mich ein ganz besonderer Ort, denn die Bundesgartenschau 1985, aus der der Garten dann hervorging, war das erste Großereignis in Berlin, dass ich als Kind in meinem Leben bewusst miterlebt habe!!! :)

    Ich habe heute noch den offiziellen Ausstellungskatalog zur BUGA 85 dort zuhause!!! Damals bertug der Eintritt zur BUGA hier 9 D-Mark, ermäßigt 4 D-Mark. 9 D-Mark sind rund 4,60 Euro, heutige BUGA-Besuche kosten gerne mal 18 Euro und mehr!!! Das wären dann 36 D-Mark, also 4 mal so teuer wie vor knapp 30 Jahren, es ist eine Extrem-Inflation!!! :( Heute: Britzer Garten dort: 4 Euro. :)

    Damals gab es zum Gelände 3 Busshuttles, vom S-Bahnhof Marienfelde, vom U-Bahnhof Mariendorf, und vom U-Bahnhof Johanisstaler Chaussee. Es gab damals westlich des großen Sees einen mobilen 75 Meter hohen Aussichtsturm, mit einer drehbaren Gondel, die dort rauffuhr. Ich war als Kind da mit meiner Mama oben, und hatte wahnsinnige Höhenangst auf dem klapprigen Teil da!!! :o

    Als wir damals da waren, war der Sommer schwül und oft regnerisch, so hatten wir dort vor einem Gewitter an der Imkerei dort Unterschlupf gesucht, und alles war voller Wespen in jenem Sommer 1985. Am Buckower Damm war eine sehr hohe metallene Säule in der Mitte vor dem Eingang, an der oben 3 riesige rosa-weiß-gestreifte Ballons hingen, direkt vor dem BUGA-Eingang!!!

    Nach Jahren der Stagnation und der zurückgehenden Besucherzahlen, nannte man den Park seit 1989 dann Britzer Garten; und vor etwa 18 Jahren fing man dann dort an, Blumenschauen zu pflanzen, in Höhe des Massiner Weges auf dem Gelände dort. So konnte man dann bis heute wieder gute Besucherzahlen erreichen, die weiter steigen. Im Frühling ist dort die Tulpenschau und von August bis Oktober die Dahlienschau, beide sehr sehenwert. Ich war nun jüngst zur Dahlienschau hier. Fotos folgen. :)

    Es gibt im Park Veranstaltungen, einen Rosengarten, eine Parkeisenbahn, jetzt mit neuem Zug seit 2014, deren Runde durch den Park ca. eine Stunde dauert und sich lohnt, mit 5 Euro je Runde seit ihr dabei, ein Platz an der Sonne (bei schönem Wetter)!!!

    Im Park sind auch Tiere wie Ziegen und Schafe und Spielplätze, dann die Pylonenbrücke, die Sonnenuhr am Kalenderplatz, und der Große See mit dem avangardistischen Cafe am See, das architketonisch ein Zwilling des Gebäudes des Abenteuerspielplatzes im Märkischen Viertel, am Senfteberger Ring, ist!!!

    Es gibt noch einen Rhododendrongarten dort, und neue Tiergehege dort in der Nähe. Der Park wurde vor ein paar Jahren auf der Südseite um einige Teile erweitert. Im Winter kann man da gut rodeln bei Schnee wegen der vielen Berge im Park, und im Herbst ist das ein Eldorado für Drachenfreunde bei genung Wind!!!

    Der Park ist für mich ein sehr emotionaler Ort mit viel persönlichen Erinerungen, ich war dort öfter mit einem bereits verstorbenen Familienmitglied von mir, und hatte auch mal ein schönes Date da, da waren wir auf den Plateaus an der Pylonenbrücke, ein echt romantischer Ort, nach der Hauptsaison im Hochsommer.:)

    Ihr kommt da per Auto hin, oder mit U6 bis Mariendorf und dem 181er Bus. Bei den Blumenschauen hat auch der Eingang Massiner Weg offen, den nehme ich dann immer, dann bin ich sofort in der Blumenschau!!! :)

    Ein Ort voller Emotionen für mich, und dennoch schön: 5 Sterne von:

    sonnenscheinstunde:)

    geschrieben für:

    Botanischer Garten / Freizeitanlagen in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.

    sonnenscheinstunde Danke an Euch alle für die schöne und schnelle Resonanz zu einem der für mich hier emotionalsten Orte Berlins, den Britzer Garten, in der Kernheimat von unserer konniebritz!!!

    GD-Danke!!! :)

    Als Kind war ich da am Wildwasser im Garten und tollte da rum, heute ist das alles etwas zugewachsen. Nächstes Jahr ist dann das Jubiläum, dann ist der Park da 30 Jahre alt, so jetzt wisst ihr dass ich auch schon weit über 30 bin!!! Oh weia!!!

    Der Park ist heutzutage noch viel schöner und grüner als damals, und sogar das Wetter ist besser geworden insgesamt, wobei ich für die Fotos hier sehr lange auf Sonne warten musste, ihr seht ja auf den Bildern hinten teils noch die dunklen Wolken, und dann musste ich im Eiltempo schnell die Dahlienschau fotografieren, denn nach knapp 30 Minuten verschwand die Sonne auch schon wieder.

    Wer hier sonnenscheinstunde heisst, fühlt sich schließlich auch seinem Namen verpflichtet!!! Eure sss:)


  6. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    46. von 77 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Hallo an alle Tier- und Menschenfreunde unter Euch!!!!

    Den Zoo Berlin kann ich immer empfehlen, und zwar egal ob Sommer oder Winter, ob Sonne oder im Schnee, der Zoo ist einfach cool!!! Der Zoo ist sogar der artenreichste Zoo der Welt!!! Es gibt ihn dort schon seit 1844 und davor war da schon eine Fasanerie an dem Ort dort.

    Der Zoo hat einfach alles was ein Zoo so braucht, es gibt viele Tiere unteschiedlichster Arten und Gattungen. Eisbären, wie der berühmte Eisbär Knut damals, dessen Geschichte um die Welt ging. Es gibt Braunbären, im Nebengehege die Wölfe, es gibt ein Raubtierhaus mit Tiger und Löwen, es gibt eine Seehundevorführung nachmittags um 15.30 Uhr, es gibt eine erfolgreiche Flußpferdezucht dort im Flußpferdhaus, es gibt Giraffen, Elefanten, Nashörner, aber auch Wildschweine und böcke, denn der Zoo hat voll Bock!!! Und so habe ich sogar schon Nashörner dort bei der Paarung gesehen!!!

    Es gibt einen Tierkinderzoo, es gibt ein modernes Vogelarium, das 2013 eingeweiht wurde, es gibt noch einen Erweiterungszoo, wenn man über die Brücke über den Landwehrkanal geht, mit Straußen und Känguhrus, aber keine Koalas, die gibt es nur "Down Under" zu sehen, dann sind da noch Zebras und Marabus, und noch so unendlich viel mehr Tiere. :)

    Der Zoo ist nicht so übermäßig riesig, so dass man das wichtigste in zwei Stunden abarbeiten kann, falls man nur wenig Zeit hat. Auch idyllische Seen sind da im Zoo. Der schönste Platz in der Berliner Westinnenstadt ist eindeutig unser Zoo!!! Und von der Bar im "25-Stunden-Hotel" (25 Hours) im Bikini-Haus im 10. Stock könnt ihr den Zoo von oben sehen!!! Eine völlig neue Erfahrung seit 2014 nun.:)

    Am schönsten ist es abends vor der Schließung im Zoo, man darf noch bis kurz vor Sonnenuntergang dort rumlaufen, dann ist es ruhig und man hat die Tiere für sich, ohne Mega-Touri-Rummel, und dann kann man tolle Fotos machen dort!!! :)

    Im zweiten Weltkrieg ist der Zoo stark zerbombt worden, und viele Tiere starben, denn auf dem Gelände stand der "Zoo-Hochbunker" von 1941-1945, dort wo heute sich der Tierkinderzoo befindet, im der Nordwestecke des Zoo Berlin. Nur 51 Tiere haben den 2. Weltkrieg dort überhaupt überlebt!!! Darunter eines der Flußpferde. Es war wohl entweder "Knautschke" oder "Boulette", bin mir da nicht ganz sicher!!!

    Es gibt im Zoo ein Spielplatz, ein Souvenirshop, ein Restaurant, ein Imbiss im Vogelarium, und neben dem Zoo noch das Zoo-Aquarium, das steht dort seit 1913. Auch sehr sehenswert!!!

    Fazit: Wenn ihr Berliner seid und tierlieb, kauft Euch die Jahreskarte vom Zoo, 60 Euro, ermässigt 30, und ihr könnt ein Jahr lang jeden Tag rein!!! :)

    Sonst kostets wohl so 13 Euro ja Besuch, ohne Aquarium, es gibt auch Kombitickets. Und ist die Schlange am Hardenbergplatz vorne zu lang, geht hinten am Elefantentor, in der Budapester Straße rein!!!

    Tickets für den Zoo gibt es im VVK auch an allen Fahrscheinautomaten der BVG Berlin!!!! Dann spart ihr Euch das Anstehen!!!! :)

    Eure sonnen-zoo-stunde!!! :)

    geschrieben für:

    Zoologische Gärten in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.

    eknarf49 Eine klasse Bewertung mit tollen Tipps (Eingang). Leider war ich erst einmal im Berliner Zoo. Danke für den Bericht.
    Ausgeblendete 11 Kommentare anzeigen
    Biscuitty Noch ein Tipp: Für das Feiern von runden Geburtstagen eine Spezialführung mit dem Reviertierpfleger verschenken, Füttern inclusive. Das Lieblingstier des Jubilars lässt sich doch sicher unauffällig herausfinden...
    sonnenscheinstunde Ich muss mich bei allen 13 Leuten bedanken die das hier geliket haben für die großartige Unterstützung für meinen Zoo-am-Abend-Beitrag hier!!! Das hat sich gelohnt und Danke für den Grünen Daumen!!! :)


  7. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. von 7 Bewertungen


    Hallo Leute!!!

    Ich will Euch nicht lange quälen mit technischen Details wie man sie seitenlang auf wikipedia über den Funkturm findet, daher kurz und kanpp: Der Turm wurde 1924-1926 gebaut, und somit war Baubeginn vor 90 Jahren bereits. Er war eine der großen Sehenwürdigkeiten zu alten Westberliner Zeiten in Berlin-West, und auch ich war als Kind in den frühen 80ern schon dort oben. :)

    Es gibt ein Restaurant in 51 Metern Höhe auf der Plattform 1, und dann gibt es die doppelstöckige Plattform 2, mit der großen Aussicht in etwas über 120 Metern Höhe; und besser als beim Fernsehturm, kann man beim Funkturm auch raus an die frische Luft gehen!!! :) Cool!!!:)

    Die Aussicht geht über Berlin, und besonders Berlin-West mit dem Messegelände dort, und dem Grunewald, sowie der City-West (KuDamm und Charlottenburg) und unter Euch dann direkt der schöne Lietzensee!!! :)

    Ihr müsst wissen, dass Jährlich von Juli bis Ende August zu ist, wegen Wartungsarbeiten, also aktuell nicht hinfahren!!! Sonst aber schön.

    Als ich 2012 da mal war, lag der Eintritt bei 5 Euro, kann aber daweile schon teurer sein, aber immer noch weit billiger als der DDR-Fernsehturm da in "Berlin-Ost, Hauptstadt der DDR" (Trademark).

    Fazit: 5 Sterne, weil Berliner Urgestein!!!!

    Eure sss:)

    geschrieben für:

    Freizeitanlagen in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.

    Biscuitty Die verschiedenen Farben, in denen der Turm beleuchtet wird, gefallen mir immer gut. Das Grün bei der Grünen Woche und Magenta zur Funkausstellung sind hübsch, das Weiß gefällt mir am besten, vor allem, wenn es blinkt.
    Ich mag den alten Funkturm, er ist auch das erste, was einen bei der Rückkehr aus dem Urlaub auf der Avus begrüßt!


  8. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    11. von 15 Bewertungen


    Hallo!!!

    Ja ich begehe als Berliner und Hertha-Fan jetzt Hochverrat und gebe dem FCB fünf Sterne!!!! Warum???

    Weil wir ohne die Spieler aus Bayern von Bayern München wohl kaum FUSSBALL-WELTMEISTER 2014 geworden wären!!!!

    Respekt, und so vergibt der HERTHANER hier grummelnd 5 Sterne an die Bayern!!! :)

    sss:)

    geschrieben für:

    Einzelhandel in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.

    sonnenscheinstunde Ja, JOGI LÖW stand gestern mit dem Pokal und den Spielern auf dem Truck direkt vor mir, da muss ich auch den Leuten mal Respekt zollen, auch als Berliner!!! :)
    Tikae Sunny, ich bin einen Millimeter davor diesmal dir einen Antrag zu machen :-))))
    So was nenne ich echte Überwindung und Respekt.
    ubier Ich will in der allgemeinen Euphorie ja nicht den Gaucho spielen, aber was hat der Fanartikelstore des FCB damit zu tun?


  9. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Hallo liebe Leute!!!

    Ihr wollt top-aktuelle Nachrichten, also NEWS die schnell und direkt sind, wo es auch Live-Reporter vor Ort gibt und das auch mitten in der Nacht und am Wochenende??? Dann kommt ihr nicht an CNN bzw. CNN Germany vorbei!!!

    Da war doch neulich Montag nach der Feier in Rio de Janeiro, nachdem der WM-Pokal von der Deutschen Nationalmannschaft gewonnen wurde wieder mal CNN der einzige Nachrichtensender, der live und direkt noch um 0.30 Uhr die Feier von der Fanmeile in Berlin übertragen hatte!!! Die anderen Sender wie n-tv oder N24 lieferten zur dieser Zeit nur Dokus aus der Konserve!!! Wie beschämend für diese Newssender!!! Das ist ein historischer Moment und CNN war wieder mal live vor Ort!!!

    Schon damals als der Amoklauf in Winnenden stattfand, war CNN der Sender der mit Abstand als erster davon berichtete, denn ich sah den Sender an jenem Morgen zufällig, da hieß es schon German Shooting und es gab ne Standleitung nach Winnenden und erste Bilder dort, als n-tv und alle anderen noch "geschlafen" haben, bzw. diese Nachricht ignorierten!!!

    NEWS-FLASH!!! Eure sss:)
    9.



  10. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Hallo liebe Leser!!!

    In Berlin, Unter den Linden, befindet sich seit dem 7.Oktober 1952 die Botschaft der Russichsen Föderation, zu DDR-Zeiten die Botschaft der Sowjetunion. Doch bereits zuvor befand sich seit 1841 an jener Stelle ein Haus, dass dem politischen Austausch zwischen Deutschland und Russland diente, und in dem es eine Wohnung gab, die die Zaren zu jener Zeit bei Beuschen in Deutschland bewohnten.

    Das Gebäude, dass dort davor stand, war ein Palais, dass schon in den 1730ern für Prinzessin "Amalie von Preussen" gebaut wurde. In den 1840ern wurde es nochmals erweitert, und im Zweiten Weltkrieg durch Bomben der Alliierten zerstört.

    Seit 1952 steht dort das heute noch vorhandene Gebäude, dass flächenmäßig die größte Botschaft in Deutschland ist.

    Das passt ja auch, denn Russland ist ja mit über 22 Millionen km² das größte Land der Erde, das sich von Europa und Sankt Petersburg im Westen, bis nach Wladiwostok im Osten erstreckt!!!
    Über 11 Zeitzonen glaube ich und mehr als 9000 Kilometer. :)

    Große Teile des Landes sind nördlich des Polarkreises, und die Temperaturen im Land können im Sommer bis zu 45 Grad erreichen, wie vor wenigen Jahren erst, und im Winter kann es im Gebiet zwischen Werjochansk und Omijakron bis zu Minus 70 Grad werden!!!

    Russland verfügt über mehr als 8000 lenkbare Atomsprengköpfe, bzw. Atomwaffen. Die Einwohnerzahl müsste in etwa knapp um die 300 Millionen betragen.

    Die Botschaft dort ist in jedem Fall sehenswert, auch wenn die Sonne nur an Sommerabenden dort richtig ranscheint, denn die Hauptseite ist nach Norden ausgerichtet dort.

    Aber auch als enger Freund Russlands muss ich zugeben, dass ich da bisher noch nie DRINNEN war, aber ich weiß aus dem Fernsehen, dass auch die Inneneinrichtung sehr sehenswert ist. Und ich werde mal nun sehen, ob es mal sowas wie einen Tag der offenen Tür da gibt!!!???

    Eure sonnenscheinstunde:)

    Ka-linka, ka-linka, ka-linka, madja...:) ;)

    geschrieben für:

    Botschaften in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.

    Ausgeblendete 24 Kommentare anzeigen
    Nike Mein Gott , seid ihr heute wieder pingelig .... das muss man halt großzügig auslegen ... in diesem Sinne ... "alles Banane du Pflaume" .... ;-))))
    grubmard Deutschland ist NICHT Preußen!! Sondern ab 1871 ein selbstständiges Königreich, ab 1918 ein Freistaat im Deutschen Reich und wurde 1947 durch Alliierten Kontrollratsbeschhluß aufgelöst.

    @heike.schon.alt: Sie wurde deshalb am Gründungstag der DDR eröffnet weil es vor dem Gründungstag der DDR keine DDR gab und die damalige UdSSR der erste Staat war, der mit der DDR diplomatische Beziehungen aufnahm.
    grubmard Historische Ungenauigkeiten sind das Ende der Wahrheit.
    Man mag mich in der Beziehung pingelig nennen. Ist mir aber in dem Fall schnurz.
    sonnenscheinstunde Das mit dem 7. Oktober hängt da mit zusamme, desch dass da der Jahrestag der Oktoberrevolution von damals in Russland war!!! Als der Mob der Straße auf grausame Weise das Zarenreich beendete und den Weg für die spätere blutrünstige Stalin-Diktatur ebnete!!!
    Nike Pingelingeling ... das war' n Witz. grubmard. Ich bin auch für Exaktheit.

    Wenn schon, denn schon : " Quatsch mit Soße" , so viel Förmlichkeit mus sein, opavati.

    Tzäs, der Streit um des Kaisers Bana ... ähh ... Bart ..... ;-)))
    sonnenscheinstunde Jetzt habe ich den Überblick verloren und sehe nicht mehr welcher Kommentar sich hier auf welchen davor bezihet!!!
    Nun ist hier alles durcheinandergekommen!!!
    grubmard Der 7.Oktober ist der Gründungstag der DDR. Als Jahrestag der Oktoberrevolution gilt der Sturm auf das Petersburger Winterpalais am 7.11.1917 (gregorianischer Kalender) bzw. 25. 10. 1917 (julianischer Kalender), ausgelöst durch einen Blindschuß des Kreuzers Aurora

    http://de.wikipedia.org/wiki/Oktoberrevolution
    grubmard PS: Das Zarenreich wurde nicht durch die Oktoberrevolution gestürzt, sondern durch die Februarrevoltuon von 1917.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Februarrevolution_1917
    sonnenscheinstunde Ich bin der erste, der hier gebildet genug war, diese Botschaft, die ein kulturell beduetender Ort Berlins ist, überhaupt mal textlich auf diesem Portal hier zu erfassen!!! :)
    Nike Husch ... um die Ecke gucke .... hat jemand meine Bildung gesehen ? ... Ich muss sie hier auf golocal irgendwo verloren haben .... husch .. ;-)
    Der Beitrag von sonnenscheinstunde
    wurde gelöscht, weil er gegen die golocal Nettiquette verstieß.