Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (1)


  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    100. von 108 Bewertungen


    Am 11.5.2019 brach sich unser Deutscher Schäferhund beim Toben im Wald den linken Unterschenkel.Unser Haustierarzt empfahl uns die Klinik am Kaiserberg. Obwohl wir eine 2 stündige Fahrt hatten brachten wir unseren Panko dort hin. Wir waren erstaunt über die schnelle Aufnahme und Behandlung von unserem Hund. Da nach dem Röntgen feststand, dass es ohne Op nicht zu machen war, ließen wir Panko schweren Herzens zurück. Als wir dann am folgenden Tag uns nach dem Stand erkundigten, erhielten wir eine ausführliche Beschreibung der OP und den gesundheitlichen Zustand von Panko. Am nächsten Tag konnten wir Panko dann wieder abholen. Uns kam kein Häufchen Elend entgegegen sondern ein quicklebeniger Hund der nur noch laufen wollte. Es folgte ein sehr ausführliches Gespräch mit einem Arzt der uns alles genau erklärte und uns die weitere Behandlung erläuterte
    Wir sind von der Kompetenz und der Freundlichkeit des Teams sehr angetan und werden die Klinik in jedem Falle weiter empfehlen
    Natürlich ist eine Tierklinik nicht die heimische Praxis in der vielleicht alles etwas familiärer ist und man mal ein privates Schwätzchen halten kann. Dort muß alles genau durchstrukturiert sein und jeder hat dort seinen Aufgabenbereich. Dennoch hat dort jeder ausreichend Zeit für Erklärungen usw.
    Panko geht es jetzt 7 Wochen nach der OP sehr gut und er würde am liebsten frei rum laufen- aber da muß er warten bis er das ok des Arztes bekommt
    1.