Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Freundlich und zuvorkommend, leider nicht besonders kompetent. Eigentümer der Praxis ist auch Eigentümer des St. Vinzenz-Krankenhauses in Dinslaken. Die Ärzte sorgen dafür dass das Krankenhaus gut zu tun hat und unnötige und teure Operationen vorschlägt und macht. Nie wieder MVZ Duisburg-Walsum

    geschrieben für:

    Fachärzte für Orthopädie in Duisburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    walkingwomen Das sind recht schwere Anschuldigungen. Hoffentlich ist die fachliche Kompetenz vorhanden, nicht dass so eine Aussage zum Eigentor wird.
    Kucki48 Arzte antworten nicht auf konkrete Fragen. Der Arzt einer anderen Fachklinik hat nur den Kopf geschüttelt über das was das MVZ und das Kath. Krankenhaus in Dinslaken diagnostiziert und vorgeschlagen haben. Ich kann hier nur alle warnen vorsichtig zu sein. Eine Fachklinik mit bundesweit anerkannter, fachlicher Kompetenz hat sich der Sache angenommen, alles ging anders, einfacher und kostengünstiger.


  2. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Die Klinik achtet auf hohe Gewinne zu Gunsten der Eigentümer, zu Lasten der Patienten. Immer eine zweite Meinung holen zu dem was die Ärzte sagen. Unterbringung in den Zimmern und Betreuung; absolut mangelhaft, Beschwerden bei der Direktorin: ist dem Aufwand nicht Wert.

    geschrieben für:

    Krankenhäuser in Dinslaken

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.

    Ausgeblendete 2 Kommentare anzeigen
    Laura-schöllgen Ich habe in Limburg an der Lahn sogar den Verdacht, das man Untersuchungen macht, um den Patienten krank zu machen. z.B. Bekommt man Metformin verabreicht, obwohl man früh genug weiß, dass man mit Kontrastmittel röntgen will. Folge: wenn der Patient nicht die Röntgenuntersuchung verweigert, kann er Nierenversagen bekommen.
    Kucki48 walkingwoman, wieso sollen alle Krankenhäuser in der Umgebung schlecht sein? Hast Du auch negative Erfahrungen gemacht? Meine Erfahrung: Viele Ärzte und Krankenhäuser arbeiten mittlerweile wie in einem Industriebetrieb und denken leider auch so. Zuerst wirtschaftlich, danach kommt der Patient. Leider! Gute Ärzte und Krankenhäuser gehen auf die Sorgen Ihrer Patienten ein.
    Industriebetriebe arbeiten mit Fließband. Die Rendite muss stimmen.
    Blattlaus Ganz so schlimm ist das nicht@Laura. Vor einer Kontrastmitteluntersuchung werden sowieso vorher die Nierenwerte geprüft. Und wenn man danach ausreichend trinkt, wird das Mittel ganz schnell wieder ausgespült.
    Nur vor Op´s muss manches Diabetesmedikament einige Tage vorher abgesetzt werden.
    Kucki48 Blattlaus, ich bin kein Stück Auto der Maschine. Dies entsorgst Du wenn sich eine Reparatur nicht mehr lohnt.


  3. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Habe eine Wohnlandschaft bestellt, Lieferzeit sollte ca. 6 Wochen sein. Kam dann dann nach ca. 6 Monaten, ich packe aus und finde eine schöne Couch, leider nicht das was ich bezahlt habe. Nach endlosem Streit holt Roller dies bei mir ab, erstattet den Kaufpreis aber nicht meine Transportkosten und behauptet ich habe falsch bestellt.Nie wieder Roller!

    geschrieben für:

    Möbel / Wohnaccessoires in Dinslaken

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.



  4. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Sehr nett und freundlich, leider wenig kompetent und zuverlässig
    4.



  5. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    13. von 15 Bewertungen


    Ich dachte, 2 Liter Bier für zu Hause in Bügelflasche für 5,- € zzgl. 15,- € Flaschenpfand ist zwar nicht preiswert, aber probiere es mal.
    Bier zu Hause getrunken war zwar nicht schlecht, aber für 5,- € bekomme ich im Laden die doppelte Menge. Also dachte ich, leere Flasche zurück ans Walsumer Brauhaus und 15,- € Flaschenpfand zurück holen.
    Ich dachte falsch!! Eine freundliche Kellnerin machte mich darauf aufmerksam, dass ich die Flasche gekauft habe und keine eine Mehrwegflasche ist. 15 ,- € also für den Müll.
    Also, über 20,- € für 2 Liter Bier ausgeben ist schlichtweg Wucher und passiert mir mit Sicherheit nur einmal. Die Gaststätte hat jedenfalls mind. 4 Gäste und deren weitere Bekannte verloren. Glückwunsch dem Geschäftsführer zu so viel Unvermögen.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten / Brauereiausschank in Duisburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.

    Ausgeblendete 3 Kommentare anzeigen
    ps.schulz auch ich hatte schon Magnum-Flaschen Bier und bin sie nicht los geworden - für den Müll sind die wirklich zu schade. Hier wird der Mehrweg-Gedanke mit Füßen getreten!
    ubier Bei den hiesigen Brauhäusern kann man die bügelverschlossenen Flaschen wieder auffüllen - Brauerei-Henkelmann!

Wir stellen ein