Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (10 von 867)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Hallo liebe Kinder und liebe Awaxxönö!!!!

    Heute erzähle ich Euch mal die Geschichte vom Prinzen, der auszog, um einen Fahrschein zu kaufen!!! ;)

    Vor langer, langer Zeit, in einem fernen, fernen Land, irgendwo zwischen dem Nordpol und dem Morgenland, begab es sich aber, dass ein kleiner Prinz auszog, um sich einen neune Monatsfahrschein zu kaufen, für jene pferdelosen Wagen, die die Menschen in der Stadt des Bären meist nur als Busse oder Bahnen benannten!!!

    Und so fuhr der Prinz wieder zum BVG Kundenzentrum in Tegel, in der Stadt des Bären. Doch als er dort ankam, nicht Anklam (!!!), waren die Tore verriegelt!!! Da war weder eine Prinzessin, noch einer ihrer Knechte!!! Nur stand dort geschrieben, dass bis Ende jenes Augustos a. d. 2019 n. Chr. geschlossen sei, und zwar aus "burginternen Gründen" !!! :o

    So zog der Prinz also unverrichteter Dinge von Dannen, nicht nach Dannenwalde (!!!), und musste dann tief hinein in die Höhle des Bären, die sich U-Bahnhof Alt-Tegel nannte, um dort seinen Monatsfahrschein zu erwerben!!!

    Dem grollenden und sehr hungrigen Bären nur knapp entkommen, hatte der Prinz nun seinen Fahrschein und fuhr dann mit dem pferdelosen Wagen, für den der Fahrschein galt, davon!!!

    Einen Mondumlauf später, am Ende des Augustos, war es wieder soweit, dass der Prinz dort hin fuhr, um den neuen Fahrschein für den Septemberius zu erwerben!!! Doch wieder war dort die "Burg" und das "Burgtor" verschlossen. Wieder sah der Prinz weder die Prinzessin, noch deren Knechte!!! Und seinen Fahrschein bekam er dort auch wieder nicht!!! :(

    Seither musst der Prinz nach jedem Mondumlauf in die Bärenhöhle, sieh im Text oben, um seinen Fahrschein zu erwerben, denn die "Burg" namens BVG Kundenzentrum bleibt für die Kunden bis Ende 2019 unbezwingbar verschlossen!!!

    Seinen letzten noch übriggebliebenen Stern vergibt der arme kleine Prinz, genannt spreesurfer I. um Burg und Prinzessin im Jahre a.d. 2020 (MMXX) wieder sehen zu dürfen!!! Die Hoffnung stirbt zuletzt!!!

    Euer "Prinz" spreesurfer I. :)

    geschrieben für:

    Verkehrsbetriebe in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    Tikae Der kleine Prinz könnte zwischenzeitlich ein Pferd erwerben.
    Dann brauchst keinen Schein und machst buchstäblich tierisch Eindruck auf die Prinzessin:-))))
    Ausgeblendete 3 Kommentare anzeigen
    Exempel Nett erzählt - Märchenprinz! Die Hoffnung stirbt zuletzt - kennen wir doch. Nur manchmal stirbt sie doch.
    spreesurfer Und da sprach der kleine Prinz nochmals:

    Für ein Pferd bräuchte er heutzutage einen Pferdeführerschein und den hat er nicht und die vielen Goldtaler um einen zu machen hat er auch nicht, denn der Adel von heute ist meist sehr klamm!!!

    Und der Prinz hat einen "Prinzenpass" und braucht den Spezial-Prinzen-Fahrschein und den gibt es am "Automaten" nicht. Eine Prinzessin will ja auch keinen Automaten oder Robonauten heiraten, sondern einen echten Prinzen aus Fleisch und Blut!!! :)
    ubier Prinzen haben’s heuer schwer. Sich kutschen zu lassen, hat ja durchaus Tradition. Aber von einem Prinzenbillett hab ich noch nie gehört. So wird das eher nix mit der Prinzessin ...


  2. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    8. von 9 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Hallo liebe Leser!!!

    Hier gibt es aus Wut und Ärger nur wenig Text von mir, denn ihr seht ja die Misere vor Ort auf meinen Fotos sowieso besser!!!

    In meinem Heimat-Mäccies nur 10 Minuten zu Fuß von zuhause weg, sind grausige Zustände.

    Als ich Ende 2018 dort war, war fast jeder Tisch entweder oben vermüllt oder darunter lag Müll!!!

    Die Tablettrückgaben quollen über, es war laut und kalt dort und meine Burger waren nur fies lauwarm und mamfig!!!

    Es gibt dort kein McCafe-Schalter extra und sonst ist der Laden auch sehr altmodisch!!! Von ganz frischen Burgern, die auf Wartenummer zubereitet werden, wie anderswo bei den neueren Mäccies kann man da nur träumen!!!

    Auch die Auswahl ist entsprechend kleiner da.

    Meine ehem. Klassenkameradin hat da mal gearbeitet und ist nach ein paar Wochen weggegangen!!! Na, warum wohl???

    Liebder Mäccies hier.

    "Es fällt schwer Dich zu beschreiben,
    die Wörter zu vermeiden,
    die ich hier nicht sagen will,
    doch was zu viel ist, ist zu viel:

    Ich find´ Dich ***!!!" (Song der Band: TicTacToe)

    1 Stern, maximal!!! :(

    Euer spreesurfer. Ein No-Go dort, absolut!!! :( Einfach bäääh!!!! :(

    geschrieben für:

    Schnellrestaurants in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.

    Ausgeblendete 9 Kommentare anzeigen
    spreesurfer Danke an Euch für den gD!!! Ich habe nun noch mal nachgeschaut und das Schlimme hier ist, dass der Mäccies schon seit 2008 hier bei golocal negativ aufgefallen ist, siehe die Bewertungen bei der Location meiner Vorbewerter!!! 11 Jahre lang die Mißstände nicht in den Griff zu bekommen könnte sich kein kleiner Gastronom auf der Welt, der nur 1 Restaurant hat, erlauben, aber bei Mäccies dort werden die Kundenwünsche und Kritiken offenbar solange ignoriert wie der Gesamtkonzern noch lukrativ arbeitet, bezogen auf alle Filialen!!! Schlimm!!! :( Kann sich eines Tages mal rächen!!!
    Reisender68 @speesurfer:

    Deine Anmerkung, dass kein kleiner Gastronom sich leisten kann, 11 Jahre lang schlechte Bewertungen zu bekommen, bzw. 11 Jahre lang keine Besserun zu erwirken, sehe ich auch so.

    Dass sich MCD so etwas bezogen auf alle Fillialen leisten könne, sehe ich aber etwas anders. Wie ubier erwähnt ist MCD ja Franchise. Die "Filiale" bei Dir in der Nähe hat mit der "Filiale" bei mir in der Nähe wohl keine großen Gemeinsamkeiten ausser dem Verpackungsmaterial und dem namen für die produkte.

    Das Personal in Berlin und das Personal in Düsseldorf sind bestimmt keine Kollegen, wei der Franchisenehmer nict der gleiche ist.

    Es ist aber wirklich extrem, dass trotz der von Dir geschilderten Zustände auch heute noch so viele "Kunden" erscheinen und kaufen.

    Dieser Umstand könnte daraus resultieren, dass es in der heutigen Zeit viel Menschen gibt, die sich absolut nichts daraus machen.

    Mir geht es ganau wie Dir. Auch bei nur wenig Müll und Unsaberkeit vergehtmir die Lust dort zu essen.


  3. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    40. von 113 Bewertungen


    Hallo liebe Leser!!!

    Wir halten fest:

    1. Diese Gebühr hat nichts damit zu tun, ob man tatsächlich ein TV-Gerät hat oder nicht!!!! Ich habe nur ein Radio, denn TV schaue ich bei und mit meinem Papa, dennoch muss ich für ALLES zahlen!!! Unfair!!!

    2. Ich habe nur wenig Einkommen und liege durch Wohngeld nur wenig über dem Existenzminimum, muss aber dennoch voll zahlen, und zwar genauso viel wie ein Einkommensmillionär!!! Fazit: Diese Gebühr ist eine unsoziale Kopfpauschale!!!

    Alles Geschwafel von sozialer Gerechtigkeit ist Nonsens, solange die Politik diese Gebühr nicht abschafft!!!!

    3. Dies ist kein "Service", denn ein Service ist immer eine leistung die ein Mensch FREIWILLIG in Anspruch nehmen kann, oder auch nicht, da hier das nicht gegeben ist, ist es ein "Zwangsgeld" wenn man so will!!!

    4. Schon seltsam, dass der Bruder der "Erfinders" der neuen Rundfunkgebühr, vor dem Verfassungsgericht der BRD über genau jene Gebühr urteilen darf, findet ihr nicht auch???

    Siehe hier: https://www.journalistenwatch.com/2018/07/19/gez-urteil-verfassungsrichter/

    Fazit: Unsozial, ungerecht, und Dank Rekord-Steuereinnahmen unnötig!!!!

    1 Stern, weil diese Gebühr gehört ABGESCHAFFT!!! :(

    spreesurfer.:(

    geschrieben für:

    Kundendienste / Abrechnungsstellen in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.

    Ausgeblendete 26 Kommentare anzeigen
    ubier Mal kurz Klugscheiss: das heißt „Beitragsservice“, GEZ ist Geschichte.

    Das Urteil ist aus mehreren Gründen unbefriedigend und erkennbar politisch motiviert. Die Mehrheit profitiert allerdings von der Regelung, es sind Randgruppen, die tatsächlich benachteiligt werden.

    Objektiv bleibt die Abgabe allerdings verfassungswidrig.
    carlossa Der Bewertung kann ich großteils zustimmen. Ich gehöre auch zu der von ubier beschriebenen Randgruppe, deren Beitrag sich mit der Einführung mehr als verdreifacht hat, sozial gerecht geht anders ... meine Begeisterung über dieses Urteil hält sich daher sehr in Grenzen ....
    Schroeder "Objektiv bleibt die Abgabe allerdings verfassungswidrig."
    Der Satz ist natürlich nach dem Entscheid BVerG systemimanenter Unsinn.
    Papa Uhu + Theo ich meine damit nicht, das ich dies Gut heisse... meine Frage ist, wenn etwas verfassungswidrig ist, kann mich doch niemand zwingen, dies zu bezahlen...
    carlossa @ubier: "Beitragsservice" ist nur ein Euphemismus, es klingt schöner ... tatsächlich ist dieser Verein mehr GEZ denn je ...
    Ein golocal Nutzer 1. möchte ich wissen, wer sich in den Randgruppen versteckt.

    2. das Gericht sagt, dass du dafür zahlst, weil du die "Möglichkeit" hast in allen deinen Räumen TV zu sehen und Radio zu hören.

    3. sei froh darüber, dass du keine ÖPNV Pauschale zahlen musst, denn du hast ja die Möglichkeit alle öffentlichen Verkehrseinrichtungen zu nutzen.

    .
    Papa Uhu + Theo es ist sehr bildlich, fast poetisch geschrieben und nicht unrecht @Schroeder, ein System, welches von vorn herrein die Gesellschaft in zufriedene und unzufriedene Mitglieder spaltet - somit Randgruppen erzeugt, hier verstanden als Menschen, welche in unteren Einkommensgruppen arbeiten (müssen und mussten).... diese Probleme hat ein Bediensteter des Staates nicht wirklich...
    die Ungerechtigkeiten gehen weiter, eine Pauschaliesierung und Gleichstellung von Menschen, die ihr ganzes Leben für wenig Geld geschufftet haben, sich die Gesundheit ruiniert und denen, die einfach keinen Bock hatten finanziell gleichzustellen. Ausdrücklich meine ich nicht die Menschen, welche es aus gesundheitlichen Gründen oder der wundervollen, staatlichen Organisation von Arbeitsbeschaffungs-unterstützung nicht schafften. Insofern kann ich die Löschung von @Schroeders Kommentar nicht verstehen - auch Wahrheit tut manchmal weh..
    Schroeder Eine Demokratie funktioniert ganz einfach - auch wenn mancher das nicht (mehr) glauben will. Wer die Mehrheit bildet bestimmt, wer die Minderheit ist, muss sich einpassen oder versuchen die Mehrheit zu werden.
    Zum Glück ist in unserem Staat das nicht ganz so hart definiert und für Zweifelsfälle gibt es juristische Instanzen, die noch mal (im Sinne der Minderheiten oder der Schwächeren) nachschauen... und oft korrigierend eingreifen... Wer dann noch nicht zufrieden ist, darf legal laut meckern (Meinungsfreiheit) und sich aufregen.... aber irgendwann ist dann gut.
    Sonst möchte man einen anderen Staat...
    Papa Uhu + Theo *Danke* @Schroeder, jetzt hab ick keene Bauchschmerzen mehr...

    ich fürchte, das Demokratieverständnis ist mit der Abkehr der Allgemeinheit von Luxemburgs Spruch leider etwas in die Hose gegangen...
    ubier OBJEKTIV verfassungswidrig - egal, was der Politproporz in Karlsruhe da hingedreht hat.

    Mir als Zweitwohnungs-Randgruppe paßt das Urteil zwar, die Begründung im übrigen ist jedoch rein politisch motiviert. Mit Verfassungsrecht hat das nichts mehr zu tun. Wäre interessant zu erfahren, was Europa als nächstmögliche Instanz dazu sagen würde...
    Papa Uhu + Theo Profilbild... Provokant - sicher, ist Schicksal und Kunst immer schön und leicht verdaulich? Wie weit sind wir davon entfernt, das Bild der Welt in bunten Farben zu malen?
    Nun gut, oder auch nicht - Ich glaube nicht an Urheberrechte - wohl eher, dass irgend jemand etwas weniger nachgedacht hat, als bitter nötig....
    bei solchen Aktionen merke ich immer wieder, wie NEU ich hier bin....
    @Schroeder, mach kein Scheiss, bleib am Ball...


  4. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Hallo liebe Leser!!!

    Ich muss hier mal etwas loswerden und liefere Euch dazu gleich noch aktuelle Beweisfotos mit vom April 2018, die ich dort am Bahnhof machte:

    Nur soviel, der Bahnhof und das Umfeld sind eine einzige Katastrophe und sehr beschämend für eine so schöne Stadt wie Bautzen, dass sie ihre Touristen dort so "gruselig empfängt!!!

    Leider sind die Bewertungen anderer Internetuser hier nicht mehr aktuell!!!

    Erstmal kurz was zur Geschichte dort (von wikipedia):

    "Am 23. Juni 1846 wurde Bautzen mit der Fertigstellung der Teilstrecke Bischofswerda–Bautzen an die Bahnstrecke Görlitz–Dresden der Sächsisch-Schlesischen Eisenbahngesellschaft angeschlossen. Am 1. September 1847 wurde die Verbindung durchgehend bis nach Görlitz eröffnet."

    "1921 erhielt der Bahnhofsbau in etwa seine heutige Gestalt. 1945 brannte das Gebäude im Zuge der Schlacht um Bautzen aus."

    Interessant und bemerkenswert ist aber das hier Folgende:

    "Im Februar 2014 wurde das Empfangsgebäude aufgrund herabfallender Deckenteile geschlossen."

    Schon das alleine rechtfertigt die Ein-Stern-Bewertung, aber es wird nicht besser!!! Der Bahnhof hat keine digitalen Anzeiger, die anzeigen, wann der nächste Zug kommt!!! Und das in einer 42.000-Einwohner-Stadt!!!

    Die Bahnsteige sind zwar saniert, aber wenn man aus dem Bahnhof rauskommt ist da fast nix. Nur ein Penny-Markt, und man muss durch Sand und Schutt laufen und über den Supermarktparkplatz, um zur Stadt zu kommen!!! Eine Wegeausschilderung für Besucher gibt es dort nicht!!! Und die Bushaltestelle ist nur per Zufall zu finden!!!

    Das ist ein Festival aus Bauschutt, Staub und Ödnis dort, es gibt da noch nicht mal einen Kiosk. Von einer Touristeninformation will ich gar nicht erst reden, denn außer dem Penny-Markt ist da wirklich Null-Komma-Null-Nix!!!

    Und der Weg zu Fuß zur Altstadt dauert nicht wie angegeben 5 Minuten, sondern 15 Minuten, es sei denn man ist "Usain Bolt", dann schafft man es unter Berücksichtigung roter Fußgängerampeln, und der Stopps dort, tatsächlich in 5 Minuten zum Lauenturm!!! :)

    Fazit: Schlimmer Bahnhof, eine Zumutung für alle Pendler und Reisende!!!

    "Staziono Catastrophico"!!! :(

    1 Stern und Ende!!!

    Euer wütender spreesurfer!!! :(

    geschrieben für:

    Verkehrsbetriebe in Bautzen

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.

    Papa Uhu + Theo Hallo spreesurfer, das Umbau- und Sanierungsarbeiten von Bahnhöfen immer unangenehm für die Reisenden sind und oft zu vielen Einschränkungen führen, solltest Du aus Bärlin gewohnt sein - von daher finde ich die Bewertung, sagen wir....
    etwas unglücklich.

    Der Bahnhof selbst ist wunderschön, aber das ist und bleibt nun mal Ansichtssache. Hättest Du die vielen tollen Locationen, welche Du besuchtest, während ihrer notwendigen Sanierung auch so negativ betrachtet? Ich glaube nicht...

    Nach langem hin und her konnte dieses Jahr nun mit der Sanierung/Umbau endlich begonnen werden, zeitlich geplant überschaubar - Abschluss Ende 2019. Es gibt schlimmere Projekte im deutschen Lande - das peinlichste ganz in unserer Nähe......

    Ich hab'n interessanten Link gefunden:

    https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/baustart-bahnhof-bautzen-100.html

    lies Dich mal rein und viele Grüsse von umme Ecke.
    Ausgeblendete 3 Kommentare anzeigen
    spreesurfer Natürlich fahre ich NOCHMAL nach Bautzen, denn ich will noch dann mal in die Museen und in ein paar Läden und in das Eiscafé in der Reichenstraße da am Turm!!! Und in den Senfladen!!!


  5. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Hallo liebe Leser!!!

    Das Leopold-Center in Berlin-Wedding, wo sich das Center selber befindet, ist kein Center im klassischen Sinne, sondern nur ein Büro und Ärztehaus mit U-Bahn-Eingnag vom U-Bahnhof Leopoldplatz dort.

    Der Zustand dort ist grauenvoll und unbeschreiblich!!!

    Der Ort ist ein Treff der Alkoholikerszene und negativer Hähepunkt war, dass man dort einens Wochenendes im Treppenhaus die Leiche eines verschiedenen Obdachlosen fand!!!

    Die noch vorhandenen Aufzüge sind teils defekt und das Treppenhaus an der Müllerstraße wurde wohl seit über 6 Monaten nicht mehr gesäubert, am bleibt mit den Füßen am Boden kleben dort!!! Bääähh!!!

    Zur zeit wird außen renoviert, wie auch das Nachbarhaus mit dm und Woolworth drinnen!!!
    Daher ist vor dem Gebäude ein Baugerüst, darunter ein Obst- und Gemüsestand (Obst mit Baustaub!!!) und innen Kaplan-Döner. Sowie Burger King.

    Das Gebäude ist zwar erst 1985 erbaut, ich war damals dabei, als es gebaut wurde, ist aber so desolat, als sei es 100 Jahre alt!!!

    Hinpinkelnde Hunde, sich übergebende Alkis und Kiffer sowie ständig Aggro-Typen, die auf Stress aus sind, sind da Alltag am und im Haus!!! :O

    Oben sind eine Sprachschule, Arztpraxen und wohl noch immer (???) die Anwältin und Autorin Seyran Ates. Ihr Schild hängt da jedenfalls noch!!!

    Mieseter Schandfleck rund um den Leo im Wedding!!!

    Euer Spreesurfer. Fotos folgen bald noch!!! :(

    So wie hier sah das Center noch vor 10 Jahren aus, als da noch Quelle-Küchen war usw.: Siehe Link hier:

    https://www.google.de/search?q=leopold+center+berlin&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiNuvucrY7XAhWL6xoKHa1UBxYQ_AUICygC&biw=1920&bih=1094#imgrc=fj3KzbbfbSNuDM:

    Heute 2017 ist es deutlich schlimmer da!!! :o

    Jetzt mit den Beweisfotos von Oktober 2017.

    geschrieben für:

    Immobilien in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    13. von 16 Bewertungen


    Hallo liebe Leser!!!

    Schaut Euch den furchtbaren Zustand unserer U-Bahnhöfe an, wie den Bahnhof Weinmeisterstraße, siehe Foto von mir!!! Wollt ihr da noch U-Bahn fahren???? Ausführliche Bewertung zu BVG noch später von mir!!!

    Erstmal das Foto hier von mir vom März 2017, Weinmeisterstraße, direkt am Touri-Hotspot Hackescher Markt!!!

    Ooooooo!!! :(

    Spreesurfer grüßt!!! .o

    Es rieselt der putzt und es stinkt nach Alk im Bahnhof....!!!! :o

    geschrieben für:

    Verkehrsbetriebe in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.

    rolandvitzthum3 Ich hoffe, bei den S-Bahn-Stationen und Bushaltestellen ist es besser. In Nürnberg sieht es besser aus. Einzelne Verunstaltungen, z. B. durch Graffitis, sind aber auch dort zu finden.
    Papa Uhu + Theo nimm's mir nicht übel, aber wer ist, abgesehen vom mancherorts baulichen zustand, für den schmutz, schmierereien, dreck, fäckalien u.d.g.l. verantwortlich - schau doch mal richtig hin - das kommt nicht von allein 
    Papa Uhu + Theo ... übrigens, habe ich heute Nacht gesehen, ist auf Deinem Problem-Bahnhof damit begonnen worden, die Decke zu sanieren - wird natürlich 'ne zeit lang dauern, weil viele der Arbeiten nur während der kurzen nächtlichen Betriebsruhe stattfinden können - aber das ist doch schon mal 'n Anfang - oder??? Vielleicht wird sich ja der Bahnhof dem Stile der U-Bahnhöfe Voltastraße oder Bernauer Straße anpassen....


  7. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Hallo liebe Leser!!!

    Ich bin geschockt!!! - Und zwar hoch 79.993!!!!

    Als jemand der politisch interessiert ist, habe ich in der Vergangenheit an zahlreichen tagen der offenen Tür und an politischen Diskussionen unterschiedlicher Parteien, auch der Piraten, teilgenommen!!!

    Mein erstes Kennenlernen der Partei hier war so ca. 2009 glaube ich. Da standen die Mitglieder dieser damals neuen Partei mit orangem Schirm an einem Wahlstand in Tegel vor den Hallen am Borsigturm am U-Bahn-Ausgang und jeder sollte da äußern was er sich wünscht für Berlin!!!

    Später sprach ich dann im Abgeordnetenhaus bei Tagen der offenen Tür mit Politikern der Fraktion, die ja 2011 in das AGH Berlin mit rund 9% einzogen!!!

    Nun aber liegt mir alles übelst schwer im Magen, denn ich sprach, leider, auch mit einem späteren Mörder und Stalker!!! Damit meine ich den bekanntesten Piraten-Politiker Claus-Gewald Brunner!!! Ihr habt ja diese Schlagzeilen der Medien sicher entnommen!!! Ich muss zugeben, dass mich meine Menschenkenntnisse in diesem nett wirkenden Menschen schwer getrügt haben!!!

    Es ist völlig außer Frage, dass eine Partei, deren bekanntester Abgeordneter zum Mörder und Selbstmörder wurde, für viele, inklusive mich, nie mehr wählbar sein wird!!!

    So ein Vorgang ist ein Unikum in der Geschichte des AGH Berlins!!!

    Laut B. Z. Berlin hingen gestern sogar noch Wahlplakate mit dem Konterfei des Mörders in Berlin-Steglitz herum!!!

    Ich will eigentlich Null Sterne geben, aber das kann ich hier nicht!!!

    Ein geschockter Spreesurfer!!! :o

    In Gedenken an den Menschen, der dort ermordet wurde!!!! R.I.P. .

    geschrieben für:

    Parteien in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.

    Tikae Surfer , ich verstehe deinen Schock .....das war ein echt übles Ding .
    Aber eine ganze Partei für einen abstrafen ????


  8. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Hallo liebe Leser!!!

    Nein, hier gebe ich echt nur einen Stern, denn so oft klappte da der Einakuf nicht vernünftig!!! Der Laden sieht ja eigentlich schick aus und ist unten im CLOU mit seperater Getränkeabteilung!!! Aber es gibt immer wieder Probleme. Oft genug gibt es technische Probleme an der Kassen. Dann wird jeder Kunde aufgefordert seine Taschen hochzuheben und es wird gaaanz tief in den Einkaufswagen geschaut, denn jeder Kunde ist ja sofort ein Verdächtiger in Bezug auf Diebstahl!!!

    Dazu kommt langsames und oft überfordertes Kassenpersonal und Touristen, die da beim Umstieg vom 128er vom Flugplatz Tegel kommend, zur U-Bahn U6 schnell was kaufen, laufen auch mit guten Englischkenntnissen da manchmal völlig ins Leere!!! Und die Brötchen dort, die ich da kürzlich aus der SB-Back-Theke kaufte, waren hart wie Stein!!!

    Nein, Danke!!! REWE ja, aber nicht mehr dieser dort!!!

    Euer Spreesurfer.:( (PLZ ist 13405)

    geschrieben für:

    Lebensmittel / Verbrauchermärkte in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.

    mikev8 Tasche hoch heben und rein schauen ist doch Standard.
    Warum regt dich das so auf?

    Bei uns im Kaufland schauen die Mitarbeiter,
    so tief in den Wagen, dass sie unten am Wagen die Identifikationsnummer (des Wagens) sehen können.
    Diese muss vor dem Scannen eingegeben werden.


  9. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. von 112 Bewertungen


    Hallo liebe Leser!!!

    ACHTUNG ACHTUNG: Lest Euch diese Zeitungsmeldung von heute durch:

    http://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/17-personen-klagen-ueber-uebelkeit-polizei-beschlagnahmt-doenerspiess

    Das ist GENAU dort im Laden passiert!!! Das ist der Laden "Schöner Döner " da!!!! Erschreckend!!! :o

    Wie es nun mal so ist bin ich oft in der City von Berlin unterwegs und habe Dinge zu erledigen!!! Also Geschäfte machen, Frauen abchecken und klar machen. Geld und anderes organisieren und den schönen Engländerinnen meine Stadt zeigen, denn Girls from Great Britain have very great... !!! :)

    Und natürlich bekomme ich da auch mal Hunger und so esse ich da gerne bei Schöner Döner den Chicken Döner mit doppelt Fleisch. Dazu schön Zwiebeln und Salat und Kräutersoße, und gerne auch noch geraspelten Schafskäse drinnen!!! Dann stimmt alles. Ich kann da dann auf dem Hoch-Sofa sitzen und den Döner, der allerdings nicht ganz billig ist, runtermampfen!!! Denn ich mapfe halb und halb!!! ;) Halb Salat und halb Fleisch da im Brot!!! :)

    Man kann da auch vegetarisch und vegan essen so mit Couscous und Halloumi oder anderem und Getränke gibt es auch da. Nur den Türkischen Tee habe ich vermisst!!! Das Fleisch da kommt aus kontrollierter Landwirtschaft aus Bayern, laut Angabe des Inhabers!!!

    Ihr findet den Laden unten im Keller der Potsdamer Platz Arkaden.
    Dort wo auch die anderen Essläden sind. Zugang zu S- und Regionalbahn dort ist direkt in der Nähe!!!

    Nur eins noch: Döner muss mehr Soße noch haben!!!

    Gruß an Tim Toupet und dem Song "Ich bin ein Döner"!!! Bald ist wieder Ballermannzeit auf Malle!!! :o

    Gruß Spreesurfer.:)

    Und Erkan und Stefan zeigen euch wo der Döner herkommt, nämlich vom "Dönertier"!!! ;) Voll krass, Alda!!!! :)

    Schlechte Nachrichten von mir:

    Bei meinem letzten Besuch war in meinem Döner da ein Fleischfetzen, der stank und schmeckte, und den ich sofort wieder ausspucken musste. Ich ließ den ganzen Rest-Döner stehen und nahm zur Vorsicht ne Kohletablette aus der Apotheke!!!!

    DA STIMMTE WAS NICHT DIESMAL!!!!

    Von 5 Besuchen da war 4 mal alles gut, doch einmal schlecht!!!!

    Ich muss daher leider auf zwei Sterne runtergehen!!!! Denn ich will IMMER gute Qualität haben!!!

    Spreesurfer.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten / Schnellrestaurants in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.

    Nike Ah, jetzt weiß ich woran man dich erkennt. Du hat ne Zwiebel auf dem Kopf, denn Döner macht schöner .... ;-)
    Ausgeblendete 3 Kommentare anzeigen


  10. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Hallo liebe Leser!!!

    Findet ihr den Bahnhof da innen schön????

    Wollt ihr Euch gerne in dieser Bahnhofshalle da unten ohne Läden, ohne Sauberkeit und voller Graffiti aufhalten????

    Steigt ihr da GERNE ein und aus???

    ICH NICHT!!!!

    Der Bahnhof Berlin-Karow ist eine Katastrophe!!!!

    Mehr noch später, siehe einfach meine Fotos!!!!

    Euer Spreesurfer.:!!! Grr...!!! ;o :(

    Noch zur Historie: Der Bahnhof dort, also das alte Bahnhofsgebäude wurde 1882 erbaut!!!

    Heute fährt dort die S2 nach Buch, Bernau und Blankenfelde in Südrichtung, dann über Freidrichstraße und Potsdamer Platz. Und es fährt von dort die Regionalbahn nach Basdorf, Wensickendorf und Groß Schönebeck. In Wensickendorf hatten meine Vorfahren ein Haus!!!

    Es ist schlimm, dass die Deutsche Bahn AG da ihr Eigentum so verwahrlosen lässt. Der Teil des Bahnhofes in privater Hand, das alte Bahnhofsgebäude sieht gut aus, nur das was die Bahn und der Fahrgast da nutzen ist unter aller Kanone!!! Der schlimmst-aussehende Bahnhof Berlins innen!!! Daher nur 1 Stern!!!!

    Und den Fahrstuhl der da sein soll, fand ich wegen fehlender Beschilderung auch NICHT!!!

    Euer Spreesurfer, braucht jetzt erstmal einen Karow-Kaffee!!!! :o ;)

    geschrieben für:

    Verkehrsbetriebe in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.

    spreesurfer Ja, Local Stranger: Sehenswert dort. Denn dort findet man einige der Schlechtesten Tags der Welt an ein und dem selben Ort, liebe Sprayer!!!!

    Tele 6 und die SCHLETAGS, die Schlechtesten Tags aller Zeiten!!!
    Kulturbeauftragte Mir hat der Bahnhof in den 90-er Jahren recht gut gefallen, da wäre ich höchstwahrscheinlich noch heute bei der Bewertung "gnädiger" als du gewesen. Bei mir sind jegliche menschliche Ausscheidungen / Flüssigkeiten ein no-go! Ein anderer Punkt ist die Sicherheit. Wenn ich an bestimmte Hauptbahnhöfe bei mir in der Region denke, dann läuft mir ein kalter Schauer über den Rücken! Bei etlichen sind die Stufen völlig ramponiert, sodass ich mehrmals böse gestürzt wäre, (wenn ich nicht von fremden festgehalten worden wäre)und es zum Schlimmeren gekommen wäre!

    Schmierereien alleine hätten bei mir zwar für eine Abwertung geführt, doch keinesfalls so einen "extremen". Zum Glück kann jeder anders sehen!

Wir stellen ein