Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (61 von 901)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    2. von 5 Bewertungen


    Dass man samstags vielleicht schon was anderes vor hat als arbeiten kann ich ja verstehen aber dass einer von zwei Gebrauchtwagen Verkäufern uns überhaupt nicht beachtet hat, das war doch etwas krass.

    Ein weiterer Gebrauchtwagenverkäufer hat sich dann nachdem andere Kunden mit ihm das Gespräch beendet hatten etwas Zeit für uns genommen. Er ging auf unsere Wünsche ein und wollte uns auch ein paar der vorhandenen Gebrauchtwagen zeigen.

    Als wir uns aber ein Auto von innen ansehen wollten musste er den Schlüssel erst im Hauptgebäude holen. E kam nach langer Zeit erst wieder und musste uns berichten dass er den Schlüssel nicht finden könne.

    Wir haben ihm extra unsere Handynummer gegeben damit er uns anrufen konnte wenn der Schlüssel wieder vorhanden war. Dabei ist es aber leider geblieben.


    Wir hätten ja Kunde werden können beim Autohaus Tölke und Fischer aber leider scheint das Interesse der Verkäufer nicht so groß zu sein oder man verkauft die Autos ohne großen Aufwand.

    geschrieben für:

    Automobile / Autowerkstätten in Krefeld

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.



  2. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Weil wir uns gerade in der Nähe befunden haben, nutzten wir die Zeit, uns auch einmal in diesem Schuhcenter umzusehen.

    Leider aber sagte uns das Angebot dort nicht zu, so dass wir davon abgesehen haben, uns sehr lange dort aufzuhalten oder Schuhe zu erwerben.

    Die Angestellte kam nicht aktiv auf uns zu um nach unserem Bedarf zu fragen. Somit kam auch keine Kommunikation auf.

    Erreichbar ist der Schuhcenter gut mit dem PKW. Es existiert ein großer Parkplatz, der gemeinsam mit anderen Geschäften genutzt wird.

    Das Geschäft ist relativ sauber und aufgeräumt.

    geschrieben für:

    Bekleidung / Schuhe in Niederkrüchten

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.



  3. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Das Doy Doy Döner Haus ist in der Bolker Straße sehr gut gelegen und hat in der Düsseldorfer Altstadt einen recht guten Zulauf. Das macht sich dann auch bei den Preisen bemerkbar. Eine kleine Döner Tasche kostet 4 Euro.

    Der Geschmack der Döner ist ok. Leider aber bekommt man nicht so viel Fleisch und auch bei der Soße muss man schon mal nachfordern.

    Organisatorisch herrscht hier Chaos. Man muss zur Kasse kommen und schildern, was man gern hätte. Nachdem man bezahlt hat wird man aufgefordert, weiter nach vorn zu gehen. Das ist dann mal mehr freundlich und mal weniger freundlich.
    Dem Mitarbeiter dort muss man dann noch einmal erzählen, was man eigentlich haben wollte.
    Zwischendurch wird dann auch schon mal Fleisch aus der Mikrowelle dazugelegt, wenn der Spies gerade nicht genug hergibt.

    Die Sauberkeit könnte meines Erachtens einiges besser werden.

    geschrieben für:

    Lebensmittel / Restaurants und Gaststätten in Düsseldorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.

    Ausgeblendete 3 Kommentare anzeigen
    Calendula Das wäre schon mal gar nichts für mich. -
    Bin ich froh, dass wir bei unserem Stammdönerimbissladen unseren Salat und eine Portion Dönerfleisch in Windeseile eingepackt bekommen.
    joergb. Bei meinem Döner Laden hier im Wohngebiet gibt es nur Fleisch vom Spieß. Der Dönerteller liegt bei 6 Euro, mit Schafskäse 6,50 Euro. Den großen Dönerteller bekomme ich kaum alle.


  4. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    5. von 12 Bewertungen


    Checkin

    Vor einigen Jahren waren wir zum ersten Mal bei Primark gewesen.
    Das war aber nicht hier in Düsseldorf, sondern in Essen und wir waren sehr zufällig in den Laden gekommen, dessen Namen wir bis dahin nicht gehört hatten.
    Damals hatten wir sogar ein paar Kleidungsstücke gefunden, welche recht günstig waren und auch keine schlechte Qualität hatten.

    Somit sind wir dann natürlich auch in Düsseldorf zu Primark gegangen, als dort eröffnet wurde. Das war dann aber nicht in den ersten Tagen, als sich hier viele Menschen die Füße plattgetreten haben und in langen Schlangen vor der Tür standen.

    Zu einem späteren Zeitpunkt, als man wieder in den Laden gelangen konnte, ohne dass man inn einer Menschenschlange stehen musste, haben wir dann auch Primark besucht. Wir sind schon ein paar Mal dort gewesen, weil meine Frau ab und zu nach Kleinigkeiten sieht.

    Für mich ist das fast immer eine Zumutung. Wenn ich sehe, wie hier "Kunden" Kleidungsstücke auf den Boden fallen lassen und auch nicht mehr aufheben, dann bin ich schon genervt. An den Kassen ist häufig eine lange Schlange, obwohl es einige Kassen gibt.

    Zwischen den angebotenen Waren ist häufig sehr wenig Platz, so dass immer wieder etwas auf den Boden fällt, wenn Menschen dorther gehen.

    Die Preise sind hier meist "günstig". Oder sind diese eigentlich doch nur billig?

    Jeder sollte sich selbst ein Bild darüber machen, was er hier kaufen kann und ob ihm die Waren gefallen. Man kann ja auch einfach wieder das Geschäft verlassen, ohne etwas zu kaufen.

    geschrieben für:

    Bekleidung in Düsseldorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.

    Kulturbeauftragte Bestätigt auch meine Erfahrungen, so wie ich es vor über 5 Jahren hier (kurz nach der Neueröffnung) veröffentlicht habe! So wie ich gesehen habe, dir gar nicht bekannt sein dürfte... Zum Glück gibt es genug Alternativen!

  5. via Android
    Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Checkin

    Eine Bus bucht mit einem Unterstand für 4 Personen und ein Abfahrtsplan der Busse, das ist die karge Fernbushaltestelle von Flixbus in Passau.

    Keiner der Busse kam pünktlich laut Abfahrtsplan.

    Gut, dass es nicht regnete!
    Bei 40 Minuten Verspätung wäre es an der Haltestelle ungemütlich geworden.

    Leider informiert Flixbus nicht wie versprochen über die Verspätung, so dass man lange rumsteht.

    Hier hat der Monopolist noch Optimierungsbedarf.

    geschrieben für:

    Busreisen / Busbetriebe in Passau

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    4. von 8 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Die Werbung dieses Vergleichsportals war einige Zeit lang zumindest bei den privaten Fernsehsendern so intensiv, dass man den Inhalt der Werbung schon locker auswendig gelernt hatte.

    In der Werbung wird dargestellt, dass man eigentlich bei keinem Preisvergleich an dem Portal vorbeikommt und nur hier wirklich einen günstig gen Preis ermitteln kann.

    Nachdem ich schon vor längerem von einem anderen Vergleichsportal nicht überzeugt worden war, wollte ich mich mit dem Portal eigentlich überhaupt nicht befassen. Doch als ich dann doch einmal nach einem günstigen Tarif für ein Smartphone suchen wollte, habe ich das Portal einmal getestet.

    Hat man sich erst einmal mit den verschiedenen Filtermöglichkeiten befasst, so dass man in der Lage ist, die Ergebnisse annähernd auf die eigenen Belange einzugrenzen, bekommt man leider trotzdem nicht die günstigsten Ergebnisse zuerst angezeigt.

    Mindestens die ersten beiden Ergebnisse sind dann nach Empfinden Check24 „Top Preis Leistung“ und „Top Leistung“. Beleuchtet man diese Ergebnisse aber einmal genauer, dann gibt es Fallstricke welche weitere Kosten erzeugen können und im Durchschnittspreis sind Bonuszahlungen eingerechnet, welche der potentielle Kunde in Wirklichkeit an den bisherigen Anbieter weitergeben müsste und wenn es diesen nicht gibt überhaupt nicht bekommen kann.

    Nachdem dann zwei Anbieter ermittelt waren, bei denen dann auch das Ergebnis der eigentlichen Filterung entsprach, wurden die Angebote noch einmal geprüft. Während auf dem Portal geworben wird, dass es nur dort gewisse Vergünstigungen gibt, musste ich aber herausfinden, dass z.B. eine Anschlussgebühr berechnet wurde, die aber im Angebot des Anbieters selbst auf dessen Seite gestrichen wurde.

    Somit war es mir nicht vergönnt, dass günstigste Angebot auf dem Vergleichsportal zu finden.

    Generell kann man sich hier aber einfach einmal schlau machen, sollte halt aber auch andere Vergleichsportale und Anbieterseiten mit einbinden.

    geschrieben für:

    Versandhandel / Internet in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.

    Ausgeblendete 11 Kommentare anzeigen
    Puppenmama Ich nutzte Check24 seit vielen Jahren (ohne Werbung) und bin sehr zufrieden.
    Herzlichen Glückwunsch zum grünen Daumen.


  7. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Checkin

    Diese Disco habe ich einmal besucht, weil Freunde aus Hilchenbach einen schönen Abend in einer dortigen Gaststätte noch in dieser Disco abschliessen wollten.

    Leider konnte die Zeit in der Disco absolut nicht das Niveau des restlichen Abends erreichen.

    Das Personal war lediglich verhalten freundlich.

    Die Musik war ganz ok, aber nicht so gut, dass ich dafür hätte extra Eintritt bezahlen müssen.

    Die Getränke waren nicht unbedingt kalt genug, was evtl. damit zu tun hatte, dass es recht lange dauerte, dass man ein solches bekam.

    Das Ammbiente hatte für mich nicht den besonderen Kick, dass ich angeleitet worden wäre weitere Besuche zu planen.

    geschrieben für:

    Diskotheken in Kreuztal

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.



  8. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Der lustige Lukas wird wie folgt vom Anbieter beschrieben:

    Unsere Bummel-Bahn ist inmitten des Rottaler Bäderdreiecks im Kurort Bad Füssing unterwegs. Erleben Sie historische und kulturelle Höhepunkte des Bäderdreiecks auf eine ganz neue Art und Weise. Der Lustige Lukas informiert Sie kompetent über Landschaft, Architektur und Geschichte im gemütlichen Ambiente einer italienischen Bummelbahn.

    Unser erster Kontakt mit dem lustigen Lukas und seinem Fahrer wurde aber nicht wirklich lustig empfunden. Ausgestattet mit der Kurkarte von Bad Füssing, die zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV berechtigt, wollten wir diesen Bummelzug nutzen und erhielten vom Fahrer eine Aussage, welche er wohl lustig fand: „Nur Bares ist Wares!“ Er wollte für eine Fahrt 3,50 Euro abkassieren, was uns dann nicht animierte, den Zug zu nutzen.

    Nachdem wir am Tag später dann noch mit der „Passau Card“ ausgestattet wurden, welche zu einer kostenlosen Fahrt mit dem „Lustigen Lukas“ berechtigt, mussten wir leider feststellen, dass der Zug die nächsten zwei Tage nicht fahren wird.
    Als wir dann mit der Passau Card kostenlos eine Fahrt machen wollten, war der Fahrer nicht in der Lage, uns die Konditionen vernünftig zu erklären. Das stellte sich hinterher noch heraus als eine Masche um mehrfach kassieren zu können.

    Bei der Fahrt mit dem Lukas ist bezüglich der Bezahlung Vorsicht geboten.
    eine Fahrt € 3,50
    zwei Fahrten € 4,50
    Tageskarte € 5,50
    Kindertageskarte € 2,50

    Wenn man den Zug an einer der Haltestellen verlassen möchte, dann kann man später nicht erneut einsteigen um den Rest der Rundstrecke zu fahren ohne erneut zu bezahlen. Dass man hier am besten direkt eine Tageskarte nutzen sollte, wird nicht erklärt.
    Wir haben persönlich miterlebt, wie der Fahrer eine ganze Gruppe schlecht informierter Frauen nach der Besichtigung des Haslinger Hof mit einem schelmischen Lachen noch einmal abkassierte.

    Wir haben eine längere Strecke genutzt und nicht doppelt bezahlt. Das aber nur, weil ich vor Fahrtantritt intensiv nachgefragt habe und so ein paar Worte aus dem Fahrer rauslocken konnte.

    Das Band mit den Informationen über die Historie von Bad Füssing hört man bei einer solchen Fahrt öfters, so dass man einige Punkte schon auswendig kennt.

    Die Wagen der Bahn sind nicht sehr komfortabel, aber die Sitzbereiche sind akzeptabel.

    geschrieben für:

    Verkehrsbetriebe in Bad Füssing

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.

    Ausgeblendete 11 Kommentare anzeigen
    Ben Du hast es geschafft und mit deiner Bewertung den grünen Daumen verdient.
    Herzlichen Glückwunsch
    Kulturbeauftragte Hört sich "abenteuerlich" an! Bei keiner anderen vergleichbaren Bahn in Deutschland habe ich je davon gehört, dass für jedes Teilstück eine neue Fahrkarte fällig ist! Im Ausland (Budapest und Paris) schon eher, da habe ich Mehrtageskarten genutzt!

    Danke für die sachliche Darstellung und GzgD!


  9. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Shortnews habe ich kennengelernt, als ich nach Zeitungsberichten zu einem Ereignis gesucht hatte, von dem ich persönlich beroffen war.

    Hier schreiben User bestehende Artikel anderer Medien in Kurzform und erhalten dafür Punkte.

    Die Schilderungen in der "Shortnews" und die zugehörigen Komentare hatten große Abweichungen zum wahren Geschehen. Somit sah ich mich genötigt, mich zu registrieren und zu kommentieren.

    Später habe ich dann auch eigene Artikel verfasst. Leider benötigt man als User viel Zeit, die man für andere Tätigkeiten wohl besser nutzen kann. Als ich dann auch noch bemerkte wie es zu erheblichen Unstimmigkeiten von Usern und Admins kam und es mir zumindest so vorkam, dass hier nicht alle mit gleichem Maß behandelt wurden, habe ich meine Mitgliedschaft beendet.

    Grundsätzlich finde ich diese Plattform nicht schlecht, aber man muss hier doch die verbreiteten News genau prüfen, welchen Wahrheitsgehalt der ein oder andere User einbaut.

    geschrieben für:

    Internet / Journalisten in Regensburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.

    Ausgeblendete 2 Kommentare anzeigen
    Reisender68 Das Unwort trift auf den ein oder anderen Bericht zu.
    Natürlich sind viele User bemüht, so nah wie möglich veim wahren Geschehen zu bleiben im Bericht. Wenn man aber nicht nur einmal erlebt hat, dass der Bericht nicht dem Ereignis entsprcht, welches man selbst oder jemand aus der Familie erlebt hat, dann hegt man auch bei anderen Berichten Zweifel.
    Reisender68 Das war Zufall.
    Wie ich in der Bewertung beschrieben habe, suchte ich zu einem Ereignis einen Bericht. Eigentlich hatte ich gedacht, die Lokalzeitung online zu finden und plötzlich war es diese Plattform.


  10. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    elent Gartenbau hatte in der kompletten Umgebung Plakate aufgehangen, dass man in Düsseldorf Unterrath in auf dem Gelände einer Baufirma Wweihnachtsbäume zum Preis von 20 Euro verkaufen würde.

    Laut Plakat sollte der Verkauf bis zum 23.12.217 durchgehend erfolgen.

    Als ich dann aber in der Woche vvor Weihnachten den Weg zu der angegebenen Adresse angetreten bin, konnte ich dort nirgens auch nur einen einzigen Weihnachtsbaum entdecken.

    Somit war ich froh, dass ich im Verwaltungsgebäude der Baufirma jemanden erspähen konnte. Bezüglich meiner Anfrage, wo denn der Weihnachtsbaumverkauf statfinden würde, erhielt ich die Auskunft, dass der Verkauf schon vor einigen Tagen abgebrochen worden wäre, weil zu wenig Bäume verkauft worden wären.

    Schade, dass hier so verfahren wurde. Die Plakate hängen auch heute noch an jeder Ecke an Bäumen und Straßenlaternen.

    Gut, dass andere Verkäufer solider arbeiten! Einen schönen Weihnachtsbaum habe ich noch erstehen können bei der Konkurenz!

    geschrieben für:

    Gartenbau in Homberg Stadt Ratingen

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.

    Kulturbeauftragte Warum erst jetzt geschrieben?! Meistens (aus meiner Sicht) ist es besser abwarten, vor allem wenn die Erfahrung so schlecht ausfällt! Danke für die Warnung!
    Reisender68 In der Weihnachtszeit habe ich mich mit Bewertungen zurückgehalten.

    Jetzt schreibe ich nach und nach.

    Mir ist aber auch aufgefallen, dass die Webseite, welche auf den Plaketen und auch im Örtlichen propagiert wird, nicht aktiv ist.

    Wenn man ja wenigstens die Plakate entfernt hätte, dann würde ich die frühzeitige Beendigung des Verkaufs akzeptieren. So aber wäre ich beinahe ggenötigt gewesen, einen größeren Baum bei einem anderen Anbieter zu erwerben und diesen zu kürzen.
    Glücklicherweise gab es aber noch eine Alternative.