Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (318 von 319)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    2. von 3 Bewertungen


    Checkin

    Einkaufen bei Onkel Robert? Ich hab nicht schlecht gestaunt als ich am Anfang meines Klinikaufenthalts diesen Tipp bekam. Wer ist denn dieser ominöse Onkel? Angeblich bekommt man dort das Wichtigste. Ist Onkel Robert sowas ähnliches wie der Laden von Tante Emma?

    Neugierig machte ich mich auf den Weg um den Onkel zu suchen. Von außen wirkt der Laden recht unscheinbar, aber ich staunte nicht schlecht. Onkel Robert Regional- und Kolonialwarenladen ist eine Edeka-Filiale mit einem recht umfangreichen Sortiment! Gleich beim Betreten fällt der Blick auf die äußerst geschmachvoll gestalte Obst- und Gemüseabteilung; weiter geht's durch allerlei Lebensmittel-Regale, Drogerieregale, Süßigkeiten, Getränkeecke bis hin zu den Kühlregalen. Ich bin fasziniert! Alles sauber und sehr ordentlich und nicht das Chaos wie ich es von vielen Läden kenne.

    Und sogar der Fortschritt ist eingezogen bei Onkel Robert: Neben der normalen mit einer Kassierin besetzten Kasse stehen den Kunden zwei Selbstbedienungskassen zu Verfügung.

    Ich bin begeistert von Onkel Robert, sehr angenehmer Laden, und kostenlose Parkplätze stehen auch zur Verfügung.

    geschrieben für:

    Lebensmittel / Verbrauchermärkte in Bad Waldsee

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    Ausgeblendete 3 Kommentare anzeigen


  2. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. von 16 Bewertungen


    Checkin

    Eines von mehreren Cafes direkt am Stadtsee, nach einem Spaziergang um den See war mir nach Kaffee und Kuchen und ich suchte mir einen Tisch auf der großen Terrasse.

    Neben Kaffee und Kuchen werden hier auch kleine Snacks angeboten.
    Die Mitarbeiterin war freundlich und gab mir Auskunft über das aktuelle Kuchenangebot, so dass ich nicht erst zur Theke drinnen gehen mußte. Umgehend wurde meine Bestellung auch serviert - der Kuchen war hervorragend!

    Mir gefiel es hier sehr gut; da ich Wasser über alles Liebe habe ich vor allem der Blick auf den See genossen.
    Einziger Nachteil: Nachmittags gibt es auf der Terrasse keine Sonne, nach einiger Zeit fand ich es trotz des schönen Wetters etwas kühl (Oktober).

    geschrieben für:

    Cafés in Bad Waldsee

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.

    Jenny-Muc Sonja, ich mach das üblicherweise auch, aber als ich hörte dass es eine Himbeersahne-Torte gibt mußte ich nicht mehr schauen (steh total auf alles mit Himbeeren)


  3. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    5. von 5 Bewertungen


    Checkin

    Großer Schuhladen in der Münchner Fußgängerzone nahe Karlsplatz.
    Gute Auswahl an günstigen Schuhen - teils Eigenmarken, übersichtliche Präsentation und genügend Platz zum Stöbern zwischen den Regalen.

    Zwischendurch wird auch freundlich nachgefragt ob man Hilfe benötigt, auf der Suche nach einem Modell in einer nicht vorrätigen Größe wurde ich auf aber an die Kasse verwiesen, dort kann man checken ob der Artikel in einer anderen Filiale vorhanden ist oder online verfügbar ist.

    Wenn man günstige Schuhe sucht ist man hier sicher richtig, für hochwertige Schuhe gibt es geeignetere Anlaufstellen.

    Leider war nur eine Kasse besetzt, durch Rückgabe-Vorgänge einiger Kunden entstanden längere Wartezeiten.

    geschrieben für:

    Schuhe in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.

    SonjaMuenchen Ist diese Filiale eigentlich immer voll von Kunden und dementsprechend chaotisch?
    Ich war noch nie drin, aber bei den Menschenmengen in der Fußgängerzone stelle ich es mir horromäßig vor.
    Jenny-Muc @SonjaMuenchen: Ich war an am Freitag Nachmittag dort, war nicht wirklich viel los. Lediglich an der Kasse gab's eine kleine Warteschlange.


  4. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Checkin

    Etwas abseits der Fußgängerzone, im 2. Innenhof der Alten Akademie, dem sog. Schmuckhof, kann man seit kurzem beim Discounter essen, hier steht das Aldi-Bistro.

    Die Location besteht aus insgesamt 6 Schiffscontainer, auf den ca. 100qm finden etwa 50 Gäste Platz. Auch einige Außensitzplätze stehen zur Verfügung, dafür sind jedoch aktuell die Temperaturen nicht ganz ideal.

    Die Innenwände des Bistros sind mit hellem Holz verkleidet, auf einfachen Bänken oder Drehhockern sitzt man relativ eng an den Tischen. Hierauf steht auch zum Selbstentnehmen ein Holzkistchen mit Besteck, Servietten, Speisekarte, Rezeptheftchen und Kräutern.

    Angeboten werden täglich drei wechselnde Hauptgerichte, eins mit Fleisch, eins mit Fisch, und ein vegetarisches zu jeweils 4,50 Euro. Dazu steht eine Vorspeise (2,50€) sowie eine Nachspeise (2,00€) auf der Karte; wer das komplette Menü bestellt zahlt 7,99€.
    Natürlich werden auch Getränke angeboten, von Wasser, Softdrinks über Wein und Bier bis Kaffee.

    Mich hat meine Neugierde hierher gelockt, dieses neue Konzept fand ich interessant. Zudem wollte ich einfch wissen, bekommt man für 8 Euro wirklich ein gutes 3-Gänge-Menü? So nutzte ich kürzlich meine Mittagspause für einen Erstbesuch.

    Ich bestellte das komplettes Menü und entschied mich bei der Hauptspeise für die Fisch-Variante, mein Menü sah wie folgt aus:
    - Herbstliches Kürbiscremesüppchen
    - Kabeljau in Senfsoße auf Reis
    - Konfekt von American Cheesecake

    Mein Urteil: Wow!
    Eigentlich bin ich kein Kürbis-Fan, aber die in einer Schale servierte Suppe war köstlich. Der erste Eindruck dass es recht wenig ist bestätigte sich absolut nicht; im Gegenteil, es war wirklich reichlich.
    Auch das Hauptgericht war erstklassig, schön angerichtet und geschmacklich toll. Und das Desert war einfach nur ein Traum!
    Ich war begeistert, das Essen war einfach nur super und ich werde sicher wieder kommen. Beim nächsten Besuch werde ich mir aber überlegen ob ich auf 2 Gänge reduziere, denn es war eigentlich fast zu viel, ich war davon abends immer noch richtig satt.

    Das Bistro ist bereits nach kurzer Zeit sehr beliebt und demzufolge immer gut besetzt, meist standen Wartende am Eingang und hofften auf bald freiwerdende Plätze. Die Bestellungen werden per iPad aufgenommen, der Service war während meines Besuchs immer flott und total freundlich.

    Die Speisekarte der aktuellen Woche ist online abrufbar (https://www.einfach-ist-mehr.de/sued/bistro), desweiteren findet man auf der Seite auch die Rezepte zu den aktuellen Gerichte.

    Die Speisen werden übrigens mit Aldi-Produkten zubereitet. Gewinnbringend dürfte dies vermutlich nicht sein, aber es geht hier vielmehr um Werbung für den Discounter und darum zu zeigen wie man aus einfachen Zutaten raffinierte Gerichte zaubern kann.
    Das Bistro stand vorher im Kölner Mediapark, steht nun für 3 Monate in München bevor es dann zum nächsten Standort geht (derzeit verrät Aldi noch nicht wohin die Reise als nächstes geht).

    Aus meiner Sicht eine willkommene Abwechslung für ein schnelles Essen zwischendurch oder in der Mittagspause. Leckeres Essen zu einem unschlagbaren Preis. Wirklich schade dass das Bistro nur befristet hier steht!

    Einziger Minuspunkt: Es gibt keine Garderobe! Gerade in der kalten Jahreszeit ist es nervig, die dicke Jacke oder den Wintermantel beim Essen auf dem Schoß liegen zu haben.

    geschrieben für:

    Schnellrestaurants / Imbiss in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.

    Ausgeblendete 13 Kommentare anzeigen
    kisto Die Preise sind ja unschlagbar günstig....und wenn es dann noch schmeckt. Toll!
    Ich gratuliere auch zum wohlverdienten grünen Daumen.
    Jenny-Muc Danke für den grünen Daumen und Eure Glückwünsche!
    @joergb: Gerne hätte ich noch ein paar aussagekräftige Innenaufnahmen gemacht, da aber voll besetzt war hab ich's bleiben lassen.
    Der für einen kurzen Moment zur Hälfte freie Tisch war die einzige Möglichkeit zumindest ein klein wenig zu zeigen.
    Puppenmama Danke für Deinen tollen Bericht und die schönen Fotos.
    Herzlichen Glückwunsch zum verdienten grünen Daumen.
    FalkdS So und nun ist es also wieder weg.
    Weiß jemand, wo es „gelandet“ ist?


  5. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Checkin

    Im Gegensatz zu den typischen U-Bahnhöfen handelt es sich hier um einen oberirdischer U-Bahnhof.

    Die U6 verläßt kurz nach dem Halt Fröttmaning das Münchner Stadtgebiet, um nach mehr als 4km Garching-Hochbrück anzufahren, dem ersten Halt außerhalb Münchens. Dieser Streckenabschnitt ist übrigens der längste des gesamten Münchner U-Bahnnetzes.

    Der Bahnhof liegt am Rande des Industriegebiets Hochbrück, mehrere Buslinien fahren vom angrenzenen Busbahnhof ab.
    Die Seitenbahnsteige werden von einer markanten Stahlkonstruktion überdacht, von der Seite schützen Gläswände die wartenden Fahrgäste. An beiden Bahnsteigenden ist eine Überquerung der Gleise über eine Fußgängerbrücke möglich.

    Die U-Bahn Haltestelle Garching-Hochbrück ist seit 1995 in Betrieb und war 11 Jahre lang die Endstation der Linie U6, seit 2006 fährt diese nach Norden weiter über Garching bis Garching-Forschungszentrum.

    Optisch finde ich diesen Bahnhof ganz nett, er war auch in einem absolut sauberen und gepflegtem Zustand. Aber als Frostbeule sind mir unterirdische Bahnhöfe wesentlich lieber!

    geschrieben für:

    Verkehrsbetriebe in Garching bei München

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Checkin

    Anfang des 15. Jahrhunderts entstanden Stadtmauern sowie 3 Tore. Diese waren bewacht, einerseits um die Stadt und deren Bewohner vor Feinden zu schützen, andrerseite um Maut von den Besuchern zu kassieren.

    Der Ort expandierte, Anfang des 19. Jahrhundert fühlte man sich durch die Stadtmauer eingeengt, man befreite sich indem man Stadtmauer sowie Ravensburger Tor und das Biberacher Tor abriss. Das dritte Tor - das Wurzacher Tor - blieb verschont.

    Heute ist dieses Tor gut sichtbares Wahrzeichen und Symbol der Stadt. Eine Besichtigung ist leider nicht möglich.

    geschrieben für:

    Freizeitanlagen in Bad Waldsee

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.



  7. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Checkin

    Während meiner Schuh-Shopping-Tour landete ich irgendwann in diesem Laden der sehr zentral in der Innenstadt liegt. Das Unternehmen Kern ist inzwischen mit ca. 30 Filialen in ganz Schwaben bis hin nach Oberbayern vertreten, mir war diese Firma bisher aber nicht bekannt.

    Von außen fand ich den Laden nicht wirklich einladend, umso mehr war ich nach dem Betreten überrascht. Die Filiale ist geräumig und bietet eine recht gute Auswahl an Schuhen und Accessoires, auch viele Angebote sind zu finden.

    Als ich ein Weilchen am Suchen und Probieren war kam eine Verkäuferin freundlich auf mich zu und bot mir Hilfe an. Unschlüssig wie ich bei sowas meist bin, war ich dankbar; die Mitarbeiterin brachte mir tapfer unterschiedliche Modelle in unterschiedlichen Größen, ließ mich aber zu angebrachter Zeit aber auch wieder alleine. So konnte ich noch zigmal anprobieren, überlegen, mit den Schuhen kleine Runden im Laden drehen ohne mich gedrängt zu fühlen .... genauso wie ich es mag.

    Letzendlich hab ich dann ein Paar hübsche Lederschuhe zu einem guten Preis gekauft. Würde hier jederzeit wieder einkaufen.

    geschrieben für:

    Schuhe / Kindermoden in Bad Waldsee

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.



  8. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. von 141 Bewertungen


    Checkin

    Die Suche nach einem Hautarzt in München als gesetzlich Versicherter ist nicht einfach, üblicherweise hat Wartezeiten von 2-4 Monate - wenn man ein akutes Anliegen hat nicht wirklich tragbar. Hier hatte ich Glück, ich mußte nur ein paar Wochen warten!

    Die Praxis liegt sehr zentral innerhalb des Altstadtrings im sog. Hackenviertel.
    Beim Betreten der Räumlichkeiten war ich etwas überrascht, sie wirkt auf den ersten Blick klein. Da die Räumlichkeiten aber ziemlich verwinkelt sind scheint die Praxis doch wesentlich großräumiger zu sein.

    Der Praxisinhaber Dr. Liebich wird unterstützt durch 4 weitere Ärzte sowie einem großen Team an medizinischen Fachangestellten.

    Das Team war sehr nett, nach kurzer Wartezeit kam ich recht pünktlich an die Reihe. Der Arzt hörte sich mein Anliegen geduldig an, es folgte eine kurze Untersuchung mit anschießender gut verständlicher Besprechung. Kompetenter Arzt, eigentlich alles bestens - und doch vermißte ich etwas: Irgendwie fand ich es ein wenig unpersönlich und kühl.

    Ich hatte dann auch noch ein weiteres Anliegen, wollte gleich noch eine Hautkrebs-Vorsorgeuntersuchung mitmachen. Leider war dies nicht direkt möglich; hierfür muss ein separater Termin vereinbart werden obwohl es eigentlich eine Sache von wenigen Minuten ist.
    8.

    KW250750 Hilfreicher Beitrag und
    wie bereits mehrmals kommentiert liebe „Jenny-Muc“,
    bin ich der Meinung, dass gerade im Gesundheitsbereich ein Erfahrungsaustausch, ganz besonders wichtig ist.


  9. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Checkin

    Foto vor Ort

    Schon seit mehreren Jahren kenne ich diesen winzigen Laden in der Münchner Innenstadt unweit vom Sendlinger Tor. Bereits vor 38 Jahren hat Ida Eppinger diesen Laden eröffnet, der Charme eines Tante-Emma-Ladens ist trotz einer Komplett-Renovierung der Räumlichkeiten vor ein paar Jahren erhalten geblieben. Auch durch die Übernahme durch den Sohn im Jahr 2016 hat sich nicht wirklich viel verändert.

    Ist man um die Mittagszeit unterwegs, sieht man meist schon von weitem die ellenlange Warteschlange, den der Laden ist vor allem bei Berufstätigen der näheren Umgebung beliebte Anlaufstelle. Der Großteil holt sich hier die Verpflegung "ToGo"; im Inneren gibt es wirklich nur einige wenige Sitzplätze, es ist eng und nicht wirklich gemütlich.

    Diverse Sandwich-Variationen, Wraps, Fleischpflanzerl, Quiche Lorraine, warmer Leberkäs und einiges mehr stehen auf der Karte. Bei Salaten werden einerseits in der Kühltheke fertig vorbereitete Salatmischungen (z.B. Chefsalat mit Lachs oder mit Putenbrust etc.) angeboten, andrerseits findet man in der Vitrine offene Salate wie Nudelsalat, Kartoffelsalat, Quinoasalat usw.
    Einen Überblick inkl. Preise findet man auf der Homepage.

    Zusätzlich werden täglich ein paar warme Hauptgerichte angeboten die preislich zwischen 4,90-7,90 Euro liegen. Was es aktuell gibt kann man dem Aushang im Fenster entnehmen oder tagesaktuell über die automatische Ansage einer extra dafür eingerichteten Telefonnummer (089-263075) abfragen.

    Auch Leckermäulchen kommen nicht zu kurz, Süßspeise wie z.B. Quark, Pannacotta, Kuchen runden das Speisenangebot ab, zudem gibt's auch Kaffee oder Tee.

    Die Mitarbeiter sind total auf Zack, auch zu den Stoßzeiten verlieren sie nie Nerven und Geduld, bedienen freundlich und flott die hungrige Meute.

    Erwähnenswert ist die wirklich gute Qualität der Speisen, eigentlich nicht verwunderlich, hier wird täglich alles frisch Vorort zubereitet und man legt großen Wert auf die Qualität der Zutaten. Leider sind die Preise in den letzten Jahren um einiges gestiegen, die Speisen sind nicht ganz günstig. Mein Lieblings-Sandwich mit Lachs liegt bei stolzen 4,90 Euro.

    Ida's Milchladen bietet auch eine Cateringservice an, Bestellungen müssen spätestens 2 Tage vorher besprochen werden. Ich persönlich habe diesen Service jedoch nie genutzt.

    Mein Tipp für Mittag:
    Wer zeitlich flexibel ist und keine warmen Gerichte wünscht, sollte bereits vormittags seinen Snack holen. Um die Mittagszeit ist Schlange stehen angesagt und es kommt schon mal vor, dass dann das eine oder andere bereits ausverkauft ist.

    geschrieben für:

    Imbiss / Catering in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.

    Ausgeblendete 15 Kommentare anzeigen
    Puppenmama Danke für Deinen schönen Bericht. Was gut schmeckt, darf acuh etwas teurer sein. Herzlichen Glückwunsch zum grünen Daumen.
    Tikae Das klingt absolut entzückend nach einer sehr gelungenen Mischung aus retro und modern .
    Schön beschrieben :-)


  10. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Checkin

    Bei meinem kürzlichen Stadtbummel hab ich mich hier wegen ein paar Schuhen umgesehen. Nach kurzer Zeit wurde ich freundlich angesprochen ob ich Hilfe benötige. Der Mitarbeiter bemühte sich Schuhe zu finden, die meinen vorstellungen entsprachen. Leider wurde er nicht wirklich fündig, bot mir aber an dass ich mich trotzdem gerne umschauen darf.

    Platzbedingt ist das Sortiment natürlich nicht riesig, aber die Schuhe werden übersichtlich präsentiert. Auch wenn ich nichts gekauft habe, habe ich mich als Kunde wohlgefühlt da man nicht versucht hat mir irgendwas aufzuschwätzen.

    geschrieben für:

    Schuhe in Bad Waldsee

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.


Wir stellen ein