Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (38 von 748)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 5 Bewertungen


    Der Penny Markt auf der Herner Str. ist für mich ein Alptraum, nicht, dass ich dort nie Parkplätze finde, auch das neue Zigaretten System macht mich strubbelig.

    Der Markt selbst ist verglichen mit den neuen Pennys relativ klein und ich gehe auch nur hin, wenn ich meine Zigaretten kaufen möchte, die es nur bei Penny gibt, und ich eh gerade in Bochum bin, denn er liegt fast auf dem Weg. KURZ einkaufen gibt es für mich nu hierr, da ich meist mitten in der Wallachei parke und das Knöllchen bei längerem Aufenthalt schon vorprogrammiert ist.

    Aber kurz mal Zigaretten kaufen geht hier eigentlich auch nicht denn es gibt eine neues Ausgabe System, (in denke durch erhöhten Diebstahl der selbigen). Vor der Kasse Kärtchen mit der entsprechenden Marke nehmen (Bei einer Stange 10 Kärtchen) Jede Karte wird einzeln durchgescannt, dann bezahlen und man bekommt die frei geschalteten Kärtchen wieder und geht mit ihnen an einen Automat, um sie einzeln einlesen zu lassen, dann kommt die Schachtel unten raus. Das 10-mal und nach dem achten mal versagt der Automat. Das Personal ist dann zwar sehr freundlich und kommt gleich mit einem Schlüssel und reicht einem die 2 fehlenden Schachteln heraus ABER 15m Minuten für eine Stange Zigaretten ohne die Schlange an der Kasse eingerechnet, das ist schon eine Zumutung.

    Vorher natürlich noch schnell mal die Angebote peilen, da finden sich immer super Angebote.

    Summa Summarum: Für Fußgänger und Nichtraucher ein prima Penny, zwar etwas klein aber übersichtlich mit freundlichem Personal. Raucher und Autofahrer sollten sich eher einen anderen Markt suchen

    geschrieben für:

    Lebensmittel / Verbrauchermärkte in Bochum

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    Tikae Was ist das denn für eine Umstandskramerei ? Bis du an die Kippen gelangt bist, bist du ja Nichtraucher :)
    Was ist das überhaupt für ne Marke ,die es nur dort gibt ????
    Ausgeblendete 3 Kommentare anzeigen
    Ein golocal Nutzer Das ist ja fast wie bei einer Methadon-Abgabe.... Ihr habt aber lustige Rauchersitten!
    Gruß Schroeder
    barthmun Smart heißt das Zeug, ich denke, die kommen aus Österreich. Dort habe ich sie nämlich immer geraucht. 19 Stück 3,05 €
    Ein golocal Nutzer ICH rauche nicht! Also... ähm... fast gar nicht.... nur und überhaupt...
    kein bißchen! Gruß Schroeder


  2. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Die international ausgerichtete Baywa AG selbst kenne ich aus München. Sie entstand 1923 als Absplitterung der Bayerischen Zentral-Darlehenskasse als reiner Agrarhändler. Bis heute kamen die Bereiche Bau und Energie hinzu und der Bereich des Franchise Gebers.

    Einer dieser Franchise Nehmer sitzt in Herne mit der Produktpalette „Bau“. Da hier überwiegend Gewerbekunden einkaufen und hier auch Fachhandelsmarken zu finden sind, die es im Baumarkt nicht gibt, führte unser Weg natürlich auch zur Baywa, denn wir wollen Teile unseres Gartens pflastern, den der Hund inzwischen in eine Mondlandschaft verwandelt hat.

    Die Auswahl war – im Gegensatz zu den Baumärkten - sehr groß und versprach Qualität, z.B. von den Firmen Metten und Bartels. Leider waren nirgendwo Preise zu sehen. So gingen wir dann ins Büro, wo man uns sagte, man benötige schon die genauen Angaben zu den Gehwegplatten, für die wir uns interessieren. Mit Zettel und Kuli bewaffnet machten wir uns wieder auf den Weg zur Ausstellung im Hof. Die Platten waren wirklich schön und wir suchten uns einige aus, schrieben Hersteller, Name und Farbe auf den Zettel und gingen zurück ins Büro. Einige Angaben fehlten immer noch. Diese mal bequemte sich aber der Herr selbst und ließ sich von uns die Platten zeigen und rechnete die Preise im Büro dann für unsere läppischen 17 m² aus. Die Gewerbekunden, bestellten derweil Großmengen neben uns. Strahlten im Baumarkt bei 17 m² schon die Augen der Verkäufer und der Nachlass wurde schon berechnet, hatte ich hier das Gefühl, eher lästig zu sein.

    Auf einem handgeschriebenem Zettel bekamen wir dann unsere Preise. Einen Katalog der Steine zu bekommen bedurfte einiges an Überredungskunst meiner Schwägerin.

    Im Auto schauten wir uns dann den Zettel mit den Preisen an…..Hatten wir im Baumarkt ein Angebot über 22 € pro m² vorliegen, tat sich hier nichts unter 50 €, die Platten mögen hochwertiger sein, sehen aber den Baumarkt Platten sehr ähnlich und die sollen ja auch „nur“ in den Garten und nicht der Eingangsbereich eines Luxus Bürogebäudes werden.

    Fazit: Für Otto Normal Kunde absolut ungeeignet und freundlicher geht es sicherlich auch.

    geschrieben für:

    Baustoffe in Herne

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.

    Ein golocal Nutzer BayWa (aber nicht der in Herne) war eine laaaaange Zeit einer unserer Stammlieferanten. Ist eben auch kein Hersteller (wie beispielsweise Bisotherm oder EHL), sondern reiner BaustoffHÄNDLER. Wie du schon sagtest, meist kaufen Gewerbetreibende hier ein. Holt Euch doch noch zusätzlich ein Angebot von der Firma EHL ein - die haben sehr scöne Pflaster!!!!
    wollt Ihr eigentlich selbst pflastern? Das ist (auch bei "läppischen" 17m²) eine nicht ganz günstige Geschichte.....
    barthmun ein Bekannter pflastert uns den "Rasen", wir müssen nur die Steine, Kies oder Sand kaufen. Bisher liegen wir im Baumarkt bei 500 € nur für das Material (Da ist Personalrabatt schon abgezogen :-)
    Ein golocal Nutzer also, wenn das inkl. der Steine, dem Kies und dem Sand ist, dann schlag zu - das ist ein TOP Preis!!!! Der Bekannte kriegt als Entlohnung nen Katen Bier und gut ist. Günstiger kommt Ihr nicht dran. Ich hab mein Herzblatt mal gefragt, was er denn so nehmen würde, wenn ich die kleine Rasenfläche neben der Doppelgarage pflastern lassen würde (du erinnerst dich? Da haste dein Autochen stehen gehabt). Wir reden hier von weit über 1.000 € - und ich gehe mal davon aus, dass er einen Sonderpreis kalkuliert hat ;-)


  3. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Dieser Netto war früher ein Plus und zu der Zeit habe ich auch gerne dort eingekauft. Inzwischen meide ich den Laden, er ist immer noch klein aber nun auch noch total voll gestellt, man fühlt sich nicht mehr wohl. Das Personal hat inzwischen auch gewechselt und ist nicht mehr so freundlich wie früher.

    Wer in der Nähe wohnt, für den ist es okay, denn Fuß läufig ist kein anderer Discounter in der Nähe, aber für mich mit Auto ein absolutes No go (eigene Parkplätze sind nicht vorhanden), selbst wenn ich gegenüber bei Edeka eingekauft habe, fahre ich lieber zu Netto auf der Wilhelmstr. oder am Bahnhof.

    geschrieben für:

    Lebensmittel / Verbrauchermärkte in Herne

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.



  4. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 5 Bewertungen


    Aus Karlsfeld kannte ich einen Normal Markt, der sauber und aufgeräumt war und wo ich gerne eingekauft habe. So habe ich mich gefreut, als bei uns auch ein Norma eröffnete.

    Das Parkplatzangebot ist mehr als ausreichend aber....irgendwie wirkte der ganze Laden auf mich unaufgeräumt und schmuddelig. Bei Non Food war kaum etwas sortiert, alles flog wie Kraut und Rüben durcheinander. Die Angebote waren entweder ausverkauft oder lagen woanders. Irgendwie wirkte der Laden auf mich wie eine große Krabbelkiste.An der Kasse war auch niemand vor mir und auch sonst wenige Kunden im Geschäft, obwohl es ein Samstag war.

    Man kann hier sicherlich einkaufen, ich bleibe in Wanne aber bei meinen „alten“ Geschäften

    geschrieben für:

    Lebensmittel / Verbrauchermärkte in Herne

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.



  5. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Eigentlich wollten ich ja zu Dr. Wilk, dem Orthopäden, der um 8 Uhr öffnet aber um 6:40 Uhr waren schon 7 Patienten vor mir und ich musste noch arbeiten. So habe ich den Arztbesuch verschoben und bin lieber im Nachbarhaus frühstücken gegangen.

    Das Orchidee nennt sich Frühstückscafe und macht um 7 Uhr auf. 10 Minuten vorher wurde schon die Tür geöffnet, so dass ich nicht lange warten musste. Ein Raucherraum war natürlich was für mich :-) Der Kellner war sehr Wortkarg und auch nicht im klassischen Sinn freundlich, ich bekam keine Karte sondern wurden nach meinen Wünschen gefragt und sagten „Frühstück“. Er drehte sich um und ging. Keine Frage, ob ich Rührei oder ähnliches haben möchte, wie an der Tür angeschlagen.

    Das Frühstück bestand aus 2 warmen Brötchen, Käse, Wurst, Marmelade, einem Ei und einen Pott Kaffee und war recht schmackhaft. Der Preis war angemessen, ich denke 4,50 € bin mir aber nicht mehr ganz sicher.

    Da es direkt neben dem Gymnasium Wanne liegt gehe ich davon aus, dass das Orchidee den Hauptumsatz mit den Schülern macht. Ich würde nur wieder hin gehen, wenn ich den „Dr. Wilk Besuch“ mal wieder abbrechen muß

    geschrieben für:

    Küchen in Wanne Eickel Stadt Herne

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 4 Bewertungen


    Unser City Center war vor knapp 40 Jahren das erste überdachte Einkaufszentrum in Deutschland. Damals war es schon fast eine Sensation 34 Fachgeschäfte unter einem Dach zu haben.

    Doch wie sieht es heute aus? Trist und leer, besonders die erste Etage. War bis vor kurzem hier wenigstens noch Baby Walz, den man in Herne wirklich nötig hatte, denn wo sonst hat man eine große Auswahl an Babyausstattung, so ist auch dieses Geschäft nach einem Jahr sang- und klanglos wieder ausgezogen.

    Der englische Investor Charles Money-Kyrle wurde vor 5 Jahren neuer Eigentümer des City Centers. Seitdem versucht er, das Center attraktiver zu machen, doch aus attraktiver wurde bisher leerer. Die erste Etage macht einen erschütternden Eindruck, hier findet man nur noch eine Art „Ausstellungsfläche“ hinter Scheiben einzelner Motorrad und Autohändler.

    Natürlich finde ich es sehr interessant alte Opel Fahrzeuge zu sehen, auch Opel Nähmaschinen und Kinderwagen, wusste ich bis dato nicht einmal, dass Opel einst sowas überhaupt hergestellt hat.

    Beim Center-Management herrscht Ratlosigkeit und ich sehe aus dem City Center langsam ein WEZ werden (Wanner Einkaufszentrum), das vor einigen Jahre die Tore geschlossen hat, umgebaut wurde und nun noch KIK und DM beherbergt, ein Sonnenstudio, einen Friseur und Büros der Stadtverwaltung.

    Die lang versprochenen Umbauten, um das Ganze attraktiver zu gestalten, blieben bisher aus. Da hilft auch kein Weihnachtsmarkt, Herbstmarkt, Kunstausstellungen oder Modenschau. Nicht, das nicht versucht wird neue Mieter zu bekommen, aber nach außen wirkt es eher halbherzig.

    Hier beißt sich aber auch wieder die Maus in den Schwanz: Sagt unsere liebe Stadt doch, wir sollen mehr in Herne einkaufen, dann bleiben auch die Geschäfte. Und ich sage: Solange das Angebot so unattraktiv ist, fahre ich lieber weiter in den Ruhrpark oder ins CentrO, da hilft die neu eingezogene Woolworth sicherlich auch nicht.

    geschrieben für:

    Hausverwaltung und Grundstücksverwaltung in Herne

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.



  7. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    8. von 12 Bewertungen


    Checkin

    Direkt auf der anderen Seite vom Ruhrpark gelegen, getrennt nur durch die A40, liegt das relativ neue Augsburg Gartencenter.

    Ich war im Sommer mit der Schwägerin schon einmal da und war damals schon nicht sehr angetan, im Gegensatz zu ihr. Das Einzige was mich begeistert, ist die helle und von Licht durchflutete Architektur.

    Nun sollte ich für meine Mutter Balkonpflanzen kaufen und da ich eh zum Ruhrpark wollte, bin ich noch einmal nach Augsburg gefahren.

    Zuerst einmal fielen mir die Gewächshäuser auf, die direkt am Parkplatz aufgebaut sind, sehr schön und sehr teuer, kommt also doch nicht in Frage, schnief

    Dann weiter ins Gartenzentrum. Der Eingangsbereich war schon hübsch weihnachtlich geschmückt und daneben gab es direkt gut duftende Bratwurst, die mich aber weniger interessierte.

    Eigentlich begann alles sehr gut. Direkt hinter dem Eingang befanden sich die Winterharten Pflanzen für Balkonkästen, in erster Linie Heide. Kleine Tännchen und Silberblatt packte ich auch noch gleich mit ein, Tannengrün für den Adventskranz und ein schöner Christstern samt Übertopf landeten in meinem Wagen. Doch Astern oder dergl. gab es nicht, Kaum was Blühendes war zu sehen, einigen Alpenveilchen und Orchideen, das war’s. Dafür aber Weihnachtsdeko ohne Ende. Wo man hin schaute Deko, Deko, Deko. Ob groß oder klein, ob Christbaumkugeln oder das Reh für den Vorgarten, alles Mögliche nur keine Blumen mehr, dafür aber Kir Royal – na dann mal prost.

    Also mal ehrlich, wenn ich meine Weihnachtsdeko kaufen möchte, fahre ich sicherlich nicht in einen Gartenmarkt. Ich kaufe auch keine Blumen bei Karstadt und Co. Für Tanne, geschmückt oder als Adventkränze habe ich sicherlich hier Verständnis, aber das war definitiv zu viel.

    Ich fahre doch demnächst lieber wieder zu Risse nach Recklinghausen, dort gibt es zwar auch Deko, aber die Blumen und Pflanzen überwiegen bei Weitem!

    Das einzig Positive sind die Öffnungszeiten:

    Mo bis Fr 08:00 bis 20:00 Uhr
    Sa 08:00 bis 18:00 Uhr
    So 12:00 bis 17:00 Uhr

    geschrieben für:

    Blumen in Bochum

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.

    Tikae Wow, das sind ja echt tolle Öffnungszeiten! Hab mich schon gewundert wie du am Sonntag in ein Gartencenter kommst.
    Ich liebe das bummeln da auch heiß und innig, aber jage eher Raritäten.
    Buchsbaum und Ahorn.Und da was zu finden ist fast unmöglich, fast nur was Müller und schulze auch im Garten hart.
    Pflanzen im Netz bestellen liegt mir nicht, ich will sie sehen und anfassen.
    Vielleicht sollte ich da mal ne Diskussion anstossen im Forum :)


  8. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Dies ist einer der Aldi Märkte, die ich eigentlich meide, obwohl er mitten im Hannibal Einkaufszentrum liegt und sich den selben Eingang mit dem ProMarkt teilt und genau da ist das Problem: Kein eigenes Aldi Gebäude sondern ein angemieteter Raum, der viiiiiel zu klein ist. Selbst wenn ich vorher bei Real einkaufen war und noch etwas von Aldi benötige, fahre ich lieber woanders hin.

    Der Aldi ist sehr beengt. Wenn gepackt wird, und das wird es bei Aldi ja irgendwie immer, hat man Probleme mit dem Einkaufswagen. Ohne Wagen nur 1-2 Teile ist okay, denn das Standard Sortiment ist natürlich vorhanden- aber Großeinkauf? Nein Danke

    geschrieben für:

    Verbrauchermärkte / Lebensmittel in Bochum

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.



  9. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Das Eiscafé Riva könnte eine Goldgrube sein, denn direkt am Landungssteg in Herrsching gelegen, hätte es alle Voraussetzungen dazu. Der Kaffee mag auch gut sein, aber das Eis geht überhaupt nicht.

    Die Eiskarte hatte mich recht fasziniert, gab es doch ein Fondue Eis. Neugierig wie ich bin, hab ich es sofort bestellt. 4 verschiedene Eissorten, hübsch auf einem unterteilten Teller angerichtet, mit 4 verschiedenen Soßen – auch in Extra Bereichen des Fondue Tellers. Es sah wirklich toll aus. Das Geschmackserlebnis war dann aber leider total daneben. Das Vanille Eis schmeckte irgendwie mehlig und die Fruchteissorten schwer nach Chemie. Mein Mann hat sein Eis stehen lassen, was sehr selten geschieht.

    Das Café ist sicherlich ausbaufähig, nur sollte man am Eis auf die künstlichen Aromastoffe verzichten. Die super freundliche Bedienung rette dann auch nur noch einen Stern mehr

    geschrieben für:

    Cafés / Eiscafés in Herrsching am Ammersee

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.



  10. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 3 Bewertungen


    Checkin

    Der Wanne-Eickel Hauptbahnhof ist eigentlich der Hauptbahnhof von Herne, denn 1975 kam es zum Zusammenschluss von Wanne-Eickel und Herne zur Stadt Herne. 2003 sollte er umbenannt werden, doch aus dem ehemaligem Stadtgebiet von Wanne-Eickel kamen so viele Vetos, dass die Kommunal Politiker ein Veto gegen die Pläne der Bahn einlegen mussten und so behielt er seinen Namen.

    Vor wenigen Jahren wurde er für mehrere Millionen renoviert, schöner ist er dadurch nicht geworden, ganz im Gegenteil. Die schöne Backstein Fassade ist nun verputzt und davor wurde noch eine Stahl-Glas-Fassade gepappt, der so überhaupt nicht dazu passt.Im Inneren sind die Kacheln teilweise immer noch beschädigt, die Wartehäuschen sind schmutzig und von den angedachten Aufzügen habe ich bisher noch nichts mitbekommen. Da hilft auch die kleine Rampe nicht, die neben der Treppe zu den 8 Gleisen führt. Das die Bäckerei Geiping nun im Eingang liegt, ist ein kleiner Lichtblick, denn jetzt kann man sich für die Reise mit leckeren belegten Brötchen eindecken. Der neue McDonald's daneben ist dermaßen klein, dass man schon Platzangst bekommt, wenn mehr als 5 Personen dort etwas bestellen wollen.

    Der Vorplatz ist aber gut gelungen, die Straßenbahn- und Bushaltestellen wurden modernisiert und die Wahrzeichen der Stadt Wanne Eickel sind nun dort zu finden: Eine große runde Tafel mit dem Abbild des Mondes (Der Mond von Wanne-Eickel ist sehr bekannt) und den 3 Herren vom Drei-Männer-Eck, Kopien der Skulpturen die Wilhelm Braun 1927 erbaut hat als Zeichen wofür Wanne-Eickel zu dieser Zeit stand: ein Eisenbahner, ein Bergmann und ein Binnenschiffer, gestiftet der Stadt Herne von der weltbekannten Firma Schwing, die ihren Sitz auch in Wanne hat.


    Und was war das früher ein traditionsreicher Bahnhof....in der "Stadt der tausend Züge"

    Dieser Durchgangsbahnhof stammt aus dem Jahr 1856, zunächst als reiner Güterbahnhof, ab 1864 auch für den Personenverkehr. 1880 kam ein großer Rangierbahnhof hinzu. Vor ca. 100 Jahren wurde der Bahnhof umgebaut und war damals eine der modernsten Eisenbahnanlagen der Welt und einer der größten Arbeitgeber in Wanne, der meist genutzte Eisenbahnknoten Europas

    1926 wurde die Stadt Wanne-Eickel gegründet und seitdem ist er Hauptbahnhof. Der neue Verschiebebahnhof hatte über 70 Gleise und zählte mit seiner Länge von 4 km zu den größten im Ruhrgebiet. 123 Loks waren hier beheimatet, in der Stückguthalle konnten 352 Wagons gleichzeitig beladen werden. Bis in die sechziger Jahre war Wanne-Eickel Hbf einer der größten Rangierbahnhöfe in Europa.

    Doch dann kam das Zechensterben und auch die Bevölkerung kaufte sich Autos und fuhr weniger Zug. So wurde der Rangierbahnhof nach und nach geschlossen

    Eine kleine Anekdote am Rande: Die Eltern von Heinz Rühmann Hermann Rühmann, seine Frau und die Kinder Herrmann und Heinz (nach dem der Platz benannt ist, auf dem sich der Bahnhof befindet) betrieben bis 1916 die Bahnhofsgaststätte. Es war damals absolut „in“ am Wochenende dort essen zu gehen und die Gaststätte war damals wohl eine Goldgrube. Als ich gestern im Bahnhof war und mir nur die Tür zur Gaststätte angesehen habe dachte ich bei mir „die müssen sich im Grabe umdrehen, könnten die das sehen“.

    ICEs halten hier nicht, aber ICs, mehrer Regionalbahnen und die S-Bahn. Die Strecken verlaufen von Duisburg nach Dortmund und von Münster nach Bochum, also Nord-Süd und Ost-West Achse. Man kommt also recht einfach überall hin. Will man einen ICE nutzen, muss man nach Dortmund oder Essen fahren.

    Parkmöglichkeiten sind vorhanden, ob ausreichend liegt an der Uhrzeit :-) Direkt vor dem Bahnhof befindet sich ein Parkplatz, wo man eine Stunde mit Parkuhr parken darf, ideal für Brötchen von Geipling. Direkt daneben ist auch der Taxistand.

    geschrieben für:

    Verkehrsbetriebe in Herne

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.


Wir stellen ein