Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Zwar nur kleine Buchauswahl - geschuldet dem geringen Platz, aber sensationelle Beratung und Tips der Stamm-BuchhändlerInnen. Jeder Tip ein Treffer. Freundlich, aufmerksam und hilfsbereit: alles ist in kürzester Zeit bestellt. ein wirklich tolles Team! Ideal für Berufspendler.
    1.



  2. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Seit Jahrzehnten erst bei meinen Eltern, dann bei mir und meiner Familie eine beliebte Kaffeerösterei - lange bevor die "hippen Kaffeeröster" in Mode kamen. Beratung war immer gut, die Mitarbeiter freundlich und aufmerksam, Kaffee schmeckt, Preise überaus gut, und den Espresso forte geniessen auch unsere italienischen Freunde.
    Leider hat in den letzten Jahren sich der Umgangston (eigentlich nur bei einer Mitarbeiterin) deutlich geändert: forsch, um nicht zu sagen manchmal recht anmassend, lästernd, sobald ein Kunde das Geschäft verlassen hat. Schade!
    Eine Randbemerkung noch: zu Zeiten von Corona möchte ich keine Belehrungen aus der Boulevardpresse gratis zum Kaffee bekommen. Selbige MA trägt demonstrativ ein Mini-Face-Shield im Kundenkontakt, das sei in Ordnung so. (Rechtslage ist hier ohnehin anders. Aber wer bemitleidet uns im Dienst mit Patienten, die eine FFP 2 - Maske mit gutem Grund den ganzen Tag aushalten??)

    geschrieben für:

    Kaffee in Heidelberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.



  3. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    4. von 9 Bewertungen


    Naja, nur wenn man wirklich Hunger hat und unbedingt etwas essen muß... so lala.
    Kaffee ist akzeptabel, Kuchen je nach Tagesangebot gut bis "geht so". Bedienung (meist )freundlich und aufmerksam.
    Der Backshop im Eingangsbereich ist einfach nur gruselig (Angebot, Preise, zT lasch aufgebackene Ware/ Feingebäck . Die "nackten" Brötchen sind akzeptabel.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten / Wellness, sonstige in Mingolsheim Gemeinde Bad Schönborn

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.



  4. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Alle halbe Jahr lasse ich mich zu einem erneuten Besuch verleiten - geschuldet der sehr schönen Aussicht. Was mal hoffnungsfroh begann (der Wirt sei gelernter Metzger) wird unaufhaltsam schlechter: sowohl was die Speisen, als auch was die Freundlichkeit der Bedienung und die stets zunehmende schlechte Laune des Wirts anbelangt!
    Mein "Ungarisch Gulasch" vorgestern schmeckte nach 3x ausgekochtem Suppenfleisch - zwar dadurch zart, aber auch völlig geschmacksneutral (obwohl Rind und Schwein gemischt waren).
    Die Kommentare des Wirts zu meinem angeblichen Schweinerückensteak mit einer Dicke von knapp 5mm vor 6 Monaten lauteten ua: "das Fleisch ist hier so dünn, denn die Rentner können es sonst nicht beißen und schließlich haben Sie ja 2 Stück davon bekommen". (....was ich jetzt mal unkommentiert lasse :-( )
    Also: Kaffee trinken, auf ältlichen Kuchen besser verzichten und die Aussicht genießen - dann geht.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Borkum

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.

    Wtaler Die nehmen für ihre Preise mit der Qualität nicht ernst. P.S sehr Stürmisch oben ?
    billigerK :-) Sturm hat sich gelegt, gefolgt von einem schönen sonnigen Tag (ohne Buhne 27 :-p stattdessen hatten wir mal wieder ein wirklich leckeres Essen wieder im "Strand 5" - sehr zu empfehlen)


  5. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    4. von 6 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Mein Kommentar auf den letzten Eintrag hier auch als unsere Bewertung vom Frühjahr 2019:
    es hat sich einiges in den letzten 2 Jahren zum Nachteil verändert:
    Dass Kinder hier nicht willkommen sind, (solange sie sich einer Wirtschaft angemessen verhalten), wundert uns etwas. Sollte sich das jedoch geändert haben, sind wir wirklich entsetzt! Denn grade für Kinder ist es hier eine schöne Umgebung.
    Allerdings muß ich nach meiner guten letzten Bewertung leider auch zurückrudern:
    Die Qualität der Küche ist sehr sehr wechselhaft (lauwarm gemicrowelltes Goulasch - zum Erhitzen zurück in die Küche gegeben, zT nach altem Fett schmeckende Fritten, lascher Salat etc.... Das Rumpsteak war meist gut, wenn auch statt medium sehr durch gebraten (unerfreulich!)
    Vor einiger Zeit waren wir allerdings reichtlich entgeistert, als uns -ohne Vorwarnung- der Service nach unserem Essen IM Restaurant (nicht im Garten) mitteilte, dass er keine Bestellungen (Nachtisch etc) mehr aufnehme: es lohne sich nicht, es seien zu wenig Gäste da....es war grade mal 19.40 Uhr!!! So bitte nicht!
    Der Ton des Service -mit sehr wenigen Ausnahmen- ist zT unverschämt, anmassend und genervt. Leider richtet sich auch das neue Personal (zB ein männlicher neuer Bediener) nach seinen älteren Kollegen und erklärt uns seit über 30 Jahren Stammgastzeit wie das hier so läuft.
    Wir essen hier nur noch selten, wenn überhaupt. Geht dies im Bierhelderhof so weiter, werden die Stammgäste auch im Winter nicht mehr kommen. Sie sind, neben einigen Gästen vom Speyrer Hof und den Jägern der Region, diejenigen, die dann bisher den Laden am laufen hielten - fürchte ich...

    Meine ehemals positive Bewertung von 2017:
    Nun muß ich doch mal meine Bewertung beisteuern, weil ich mich gelegentlich frage, was einige Gäste auf einem Bauernhof denn eigentlich so erwarten.
    Das Lokal -im Winter mit bollerndem Kamin unglaublich gemütlich, der Biergarten mit seinen riesigen alten Bäumen und dem Blick sensationell (abgesehen davon, dass es im Sommer mit einigen Graden kühler hier gut auszuhalten ist).
    Ambiente: rustikal, Service ebenso, aber sehr herzlich. Die (studentischen?) Aushilfen im Sommer sind manchmal noch ziemlich förderungsbedürftig, aber der Stamm ist seit vielen Jahren dort und gehört einfach so auch dazu. Wir hatten seit fast 40 Jahren wenig Gründe uns zu ärgern. Sicher, es dauert manchmal etwas länger, aber wenn ich in Eile bin oder schnellsten Service will, gehe ich unten in der Stadt in ein entsprechendes Lokal. Hier oben nehme ich mir eben die Zeit - und das genußvoll. Es ist ein kleiner Miniurlaub jedes Mal für uns.
    Es gab wohl mit der Küche vor 1 oder 2 Jahren gelegentlich Pannen- das Problem ist aber inzwischen gelöst und wir sind mit der Qualität des Fleisches sehr zufrieden. Abgesehen davon ziehen wir diese überschaubare Speisekarte, die frische Gerichte garantiert, einer riesigen Karte vor (denn hier weiß ich, dass da wohl eher dann die Microwelle bemüht wird!)
    Einziger Minuspunkt: die wenigen Kühe, die im Stall vorübergehend gehalten werden, stehen und liegen im nassen Matsch von Kot und Urin ohne jede Einstreu- das ist wirklich übel zu sehen und schreit zum Himmel!!!!

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten / Biergärten in Heidelberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.

    billigerK Der Bierhelderhof ist ganz leicht zu erreichen! Wer nicht mit dem Auto fahren mag, nimmt am Bismarckplatz den 39er Bus und in 13 Minuten ist man oben. Noch knappe 8 Minuten von der Haltestelle zum Biergarten laufen oder einen kleinen Umweg ber den Ehrenfriedhof und vorbei am Piratendorf machen, und man steht mitten im Biergarten. Der Bus fhrt alle Stunde, zu Hauptverkehrszeiten alle halbe Stunde . Nimmt man nicht den Bus zurck, kann man je nach Kondition in 20 bis 30 Minuten nach Rohrbach runter wandern (Weg ist bequem, Treppe "Himmelsleiter hat allerdings ein paar hundert Stufen) oder (in die andere Richtung) ber den Bergfriedhof (dauert lnger!) und man ist in der Weststatt. :-)
    tyro Das mssten Sie mal auf Tripadvisior schreiben. Man hat das Gefhl bei manchen Eintrgen, das die Leute nicht mehr wissen, was frische Gerichte kochen ohne Mikro (Zeit) heute bedeutet. Und eher eine Art "Mcdonald" suchen.


  6. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    9. von 12 Bewertungen


    Als absoluter IT-dummi immer meine zuverlässige Anlaufstelle.
    Ich habe die Käufe nie bereut, alle Empfehlungen von Arlt-Leuten hielten meinen Nachfragen bei Freunden (Computerfreaks) stand. Die Beraung ist an den Bedürfnissen des Käufers orientiert und sattelt nicht noch unnütze Extras drauf.
    Ganz anders läuft das bei den hiesigen "Elektro-/Medienmärkten": wittert hier der Verkäufer Ahnungslosigkeit des Käufers, wird meist (!! nicht jeder Berater ist allerdings so, aber leider die meisten) verkauft was das Zeug hält. Also Kompliment an Arlt.

    geschrieben für:

    Computer in Heidelberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.



  7. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Die Auswahl an Schmuck ist mager und nicht gerade hochwertig, die Auskünfte der Verkäuferinnen nicht kompetent
    (zB: was ist der Unterschied zwischen Naturbernstein und echtem Bernstein, welche Perlen werden verarbeitet, ist der Stein eingefärbt etc...) - es folgt die Antwort, die der Käufer wohl vermeindlich hören will. Für die gebotene Qualität sind die Preise zu hoch angesetzt.
    Hübsch sind die Handtaschen - sie entsprechen in der Auswahl allerdings jedem beliebigen Touristenladen von München bis Binz oder Föhr.
    Erstaunlich, dass mir die Verkäuferin anbietet /nahelegt hochwertigen "Familienschmuck" doch über sie im Ausland (Türkei?) umarbeiten zu lassen - ohne Angabe der Werkstatt oder einem Gespräch mit einem "echten" Juwelier /Goldschmied.
    Die Textilien sind zum Teil recht nett, aber reichlich minderwertig. Für billige Schnäppchen aber ist das Geschäft zu empfehlen.

    geschrieben für:

    Schmuck in Heidelberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.