Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (26)


  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. von 3 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Wanderer kommst Du nach Ihringen...
    _________________________________________________________________
    Während einer ausgedehnten Wanderung am Kaiserstuhl bekamen wir den Tipp, die Martinshöfe in Ihringen zu besuchen - mehr wurde nicht verraten.
    Nach Stunden lichtete sich der Wald, ein Tal öffnete sich und rechts von uns watschelten laut schnatternd Gänse an den Zaun, um uns zu bestaunen.
    Nur wenige Meter weiter erreichte unsere Gruppe endlich das gelobte Lokal - und wir waren schon beim Eintritt in den Hof begeistert.
    Urgemütlich! Die sehr freundlichen dienstbaren Geister nahmen unsere Getränkewünsche auf und brachten kurze Zeit später die georderten Flüssigkeiten.
    Das frei laufende Federvieh, egal ob Gänse, Enten oder Puten findet naheliegend Eingang in die vielfältige Speisekarte.
    Eine grosse Salatschüssel mit gebratenen Putenstreifen brachte ein Gruppenmitglied zum Schnurren vor lauter Glück; meine Lammbeinscheiben waren auf den Punkt gebraten, die Beilagen sehr schmackhaft und reichhaltig. Auch der Rest unserer Truppe fühlte sich nach genossener "Atzung" pudelwohl.
    Ob´s an den frischen Weinen lag, der anheimelnden Atmosphäre, dem Essen oder an allem zusammen?
    Ich werde dort nicht das letzte mal gewesen sein.

    P.S. Noch zu erwähnen sei, dass begleitende Kinder einen kleinen Spielplatz und eine verführerische Lößrutschbahn vorfinden.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Ihringen

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.



  2. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Da sich meine Schwiegermutter nach einer komplizierten Operation und anschließender Hauttransplantation nicht allein versorgen konnte, holten wir sie für einige Wochen zu uns.
    Da regelmäßiger Verbandwechsel erforderlich ist, vereinbarten wir einen Termin.
    Nach 1 Stunde Wartezeit sah Dr. R. den relativ grossen Verband und schickte meine Frau und ihre Mutter mit der Begründung wieder weg:" heute sei OP-Tag, die Praxis sei voll, dafür habe er keine Zeit, sie sollten morgen wieder kommen".
    Am nächsten Tag- das Wartezimmer war tatsächlich sehr voll, harren wir wieder auf den Doktor, auf dass er den Verband wechsle.
    Nachdem er sich diesmal die Wunde zum ersten mal angeschaut hatte, stellte er fest, dass es ja gar nicht so zeitaufwändig sei, wie er vermutet hatte.
    Mit unserem Vorschlag, einen ambulanten Pflegedienst einzuschalten, war er sehr einverstanden.
    Eine Wundmentorin empfahl einige Verbandmaterialien, die er NICHT verschrieb, da zu teuer.
    Diverse Unterlagen verschwanden, meine Frau wurde angelogen - wir hatten einen dicken Hals, mit dem wir kaum noch durch die Haustür kamen.
    Mein Hausarzt verschrieb uns dann die benötigten Utensilien ganz selbstverständlich!

    Über die handwerklichen Fähigkeiten des Arztes kann ich nichts sagen, doch die organisatorische Komponente war nach meinem Empfinden unter aller Kanone.

    ALLES ZUM WOHLE DES PATIENTEN Man muss es erlebt haben...
    2.

    Ein golocal Nutzer Danke 'wachwitzer' für die ausführliche Bewertung! Nun kann ich auch deinen Ärger über diese Praxis nachvollziehen.
    Ein golocal Nutzer man kann eben nicht immer nur tolle Erfahrungen machen wachwitzer - diese Bewertung ist real und "aus dem Leben gegriffen" Thanks for sharing!


  3. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. von 4 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Das Blaue Haus - wer kennt es nicht in Oberstaufen?
    Wer davorsteht, überlegt erst einmal, was einen darin erwarten mag.
    Acht Stufen sind zu bewältigen und dann wußte ich nicht, wo ich mich befand; in Oma´s Häuschen mit ihren Deckchen und anderem Krimskrams?
    Verstreut stehen einige Tische, umringt von gut gelaunten Menschen, welche Kaffe und Kuchen zu sich nehmen, sich unterhalten oder die verschiedenen Dinge anschauen, die auf 2 Etagen feil geboten werden.
    Selbstbedienung wird in diesen Örtlichkeiten vorausgesetzt, da auf den verschiedenen Etagen die Servicekräfte nur hin und her hetzen müßten.
    Und so holt sich jeder Gast im Erdgeschoß, was er wünscht, trägt es gemütlich an seinen Platz und läßt sich von der anheimelnden Atmosphäre inspirieren.
    Die Waren, welche hier angeboten werden sind auf eine gewisse Art außergewöhnlich, skuril und einfach charmant.
    Wenn ich wieder Oberstaufen besuche, wird das BLAUE HAUS einen meiner ersten Ziele sein.

    Dass die angebotenen Kuchen, Kaffes und Tees von exquisiter Qualität sind, sei nur am Rande vermerkt.

    geschrieben für:

    Cafés in Oberstaufen

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.

    Lumilla Kurze und knackige Bewertung, die so verfasst wurde, dass man hinter dem Blauen Haus Pipp's Villa Kunterbunt vermuten könnte - zumindest hat wachwitzer hier die Atmosphäre in seinen Worten so eingefangen. Wir vergeben dafür gerne die Trophäe "Bewertung der Woche" und bedanken uns für so ein nettes vorweihnachtliches Bewertungsgeschenk.


  4. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Die Helios-Schloßbergklinik ist eine Akut- REHA- Klinik für Krebskranke.
    Leider wurde auch bei mir vor einem Vierteljahr diese Diagnose gestellt, woraufhin ich nach der Operation diese Klinik für meine Anschlußheilbehandlung aussuchte.
    Und diese Entscheidung war ein Glückstreffer!
    1. Die Umgebung ist einfach traumhaft! (Dafür kann das Krankenhaus natürlich nichts.)

    Allein schon bei der Ankunft war ich über die freundliche und fast liebevolle Art der aufnehmenden Personen erstaunt.
    Das Einzelzimmer war sehr geräumig, wer möchte kann ein Telefon gegen Gebühr anmelden,
    das eigene Mobiltelefon hat jedoch auch hier guten Empfang.
    Es gibt nur sehr wenig Patientenparkplätze, deshalb wird von der Klinik darauf hingewiesen, möglichst mit öfftl. Verkehrsmitteln zu kommen.
    Andererseits kann man sich auf einer Warteliste eintragen, welche bei mir ziemlich schnell meinen Namen ausspuckte (d.h. ich bekam einen Platz)
    Sogenannte "Anwendungen", ich verabscheue dieses Wort, bestanden bei mir, u. a. aus leichter Gymnastik, Wirbelsäulengymnastik und Ergometerfahren.
    Begleitet wurde dieses von psychoonkologischen Einzel- und Gruppenaktivitäten, die von wirklich sehr fähigen Psychologinnen geleitet wurden.
    Außerdem stehen mannigfaltige weitere Angebote den Patienten zur Verfügung, um eventuell eigene verschüttete Potentiale wieder "auszugraben".
    "Tanz und Bewegung" z.B. ließ bei mir Gefühle aufkommen, dass die Tränen flossen; die 2 mal wöchentlich stattfindende "Themenzentrierte Gesprächsrunde" kann für Patienten, sofern man den Mut hat sich darauf einzulassen, eine immens große Hilfe sein.
    Wie gesagt, das Angebot, auch in kultureller Hinsicht ist sehr ausgewogen und breit.

    Nun zum Essen - was für viele Menschen ja von existenzieller Bedeutung ist.
    Es ist KLASSE!!!
    Das Servicepersonal ist ausgesprochen freundlich und ich habe mich sehr wohl gefühlt.

    Was jeder aus solch einem Aufenthalt heraus holt, ist natürlich sehr individuell.

    Rundum kann ich diese Klinik aus tiefer Überzeugung empfehlen.

    P.S. Falls medizinische Erfahrungen vermisst werden - zum Glück hatte ich mit den weißen Damen und Herren wenig zu tun. Man sagte mir aber, dass sie ihr Handwerk verstehen würden.

    geschrieben für:

    Krankenhäuser in Oberstaufen

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.



  5. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Wieder mal in meiner Heimatstadt zu Besuch entsann ich mich der guten sächsischen Knackwürste.
    Am Schillerplatz fiel mir die kleine Fleischerei ins Auge und ich kaufte, zuerst auf Probe, 1 Paar frische, geräucherte Knacker.
    Beim Picknick kurz vor Bautzen biß ich hinein und bereute, nicht gleich ein ganzes Kilo mitgenommen zu haben. HERVORRAGEND!!!
    Von Görlitz auf der Rückfahrt kommend bremste uns ein Megastau vor der Landeshauptstadt aus.
    Alternativen: Warten, oder einen Umweg machen und noch einmal zur Fleischerei Richter, und mich ordentlich eindecken.
    >Ich wählte die 2. Variante.
    Und bei dieser Gelegenheit entdeckte ich den "Sächsichen Saumagen"! Ein Gedicht!
    Im Winter werde ich mir von Verwandten einen mitbringen lassen. Die Würzung ist unglaublich!!!
    Ein ganz großes Kompliment.

    geschrieben für:

    Sonstige Gewerbe in Dresden

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. von 98 Bewertungen


    Der "Zufall" führte uns nach Bärenfels im Osterzgebirge.
    Da wir eine Rundreise machten und noch keine nächtliche Bleibe hatten, meldete ich mich mittags an und bekam tatsächlich noch ein Doppelzimmer.
    Den Empang empfand ich als sehr emphatisch.
    Das Hotel mit seinem schönen Restaurant begeisterte uns schon allein von seinem Äußeren.
    Das Himmelbett in unserem Zimmer sorgte für ein OOOHHHH, und auch alles weitere ist nur vom Feinsten.
    Unser Zimmer war sehr großzügig angelegt mit einer wunderbaren Aussicht auf den gegenüberliegenden Wald.
    Dem abendlichen Menue kann ich nur die Note 1 austellen.
    Das Haus wirbt mit Bio und dieses sehr glaubwürdig.
    Internetzugang ist kostenlos und das Frühstück am nächsten Morgen haben wir eine Stunde genossen.
    Noch Fragen???

    geschrieben für:

    Hotels in Kurort Bärenfels Stadt Altenberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.



  7. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    2. von 27 Bewertungen


    Wurde mir als günstige Unterkunft empfohlen - und das ist sie auch!
    Die Buchung ist über Internet oder Telefon problemlos möglich und die verantwortliche Dame empfand ich als sehr kompetent.
    Ein Abenteuer und eine Herausforderung ist es schon, die ungewohnt spartanische Austattung zum ersten mal zu erblicken.
    Ein Doppelbett und ein Hochbett für eventuell mitreisende Kinder, oder Ähnliches, fanden sich vor; wie ein kleiner Fernseher. Daß Internet über WLAN kostenlos! zu empfangen ist, finde ich schon bemerkenswert.
    Als ich einen Blick in die Klo / Duschkabine warf, konnte ich mir einen amüsierten Brüller nicht verkneifen. Etwas eng, aber SAUBER.
    Alles was ich in diesem Hotel vorfand, war gut organisiert, sauber und für einmalige Übernachtungen zu empfehlen.
    Der Luxus hält sich hier wirklich in engen Grenzen - ich fand es wirklich O.K.

    geschrieben für:

    Hotels in Crossen Stadt Zwickau

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.



  8. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Wir wollten zur Pension Henneberg und fanden nach 5 km Fahrt auf einer Forststrasse mitten im Wald ein richtiges "Hexenhäußchen". Die Begrüßung war fast familiär herzlich, uns wurde das gemütliche, aber etwas altmodische Zimmer gezeigt und anschließend genossen wir bei kalten Getränken die letzten Strahlen der untergehenden Sonne.
    Die kleine Speisekarte ist für mich ein Zeichen dafür, dass die Speisen in der Regel auch frisch zubereitet werden.
    Und so war es auch!
    Erzgebirgische und böhmische Leckereien verwöhnten uns auf´s Beste. Was besonders gefiehl, war die fröhliche Heiterkeit, welche in der urigen Gaststube herrschte.
    Einziger Wermutstropfen war der Umstand, dass sich die Toiletten im Untergeschoß befanden, und unser Zimmer im 1. Stock.
    Auch das morgendliche Frühstück ließ nichts vermissen.
    Alles fast perfekt. Wer rustikalen Charme mag und die persönlichen Ansprüche nicht zu hoch hängt, ist in dieser Wanderherberge sehr gut aufgehoben

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Johanngeorgenstadt

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.



  9. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. von 6 Bewertungen


    Ein italienisches Spezialitätenrestaurant ersten Ranges findet man im RISTORANTE ALFREDO.
    Ich hatte das Glück, an einem Freitag ein exzellentes Menue ( im Vordergrund stand Fisch) zu genießen, wobei auch die empfohlenen Weine dem ganzen Ensemble noch ein Krönchen aufsetzten.
    Die Speisenfolge war stimmig und durchweg exquisit im Geschmack.
    Den Service empfand ich als aufmerksam und unaufdringlich.

    Die Krone wurde diesem außergewöhnlichen Abend durch die wundervolle Gesangseinlage des Maestros aufgesetzt.
    Dieses Lokal, diesen Gaumenkitzel und auch diesen hervorragenden Koch mit der außergewöhnlichen Stimme werde ich nicht vergessen.
    9.



  10. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Da in Sommerhausen kein Hotelzimmer mehr zu haben war, wurde mir "Juttas Stüble" empfohlen. Und dies war ein Glücksgriff!
    Das Doppelzimmer stellte sich als sehr geräumig, sauber und ruhig vor; beinhaltete den üblichen Fernseher ,und vor dem Zimmer, einen Kühlschrank, um eventuell mitgebrachte Speisen und Getränke kalt stellen zu können.
    Im gemütlichen Biergarten werden einfache, aber gute Speisen und Getränke angeboten, die wir etliche Male mit Genuß zu uns nahmen.
    Daß das dazugehörige Frühstück keine Wünsche offen ließ, möchte ich nur am Rande erwähnen.
    Ich kann diese Pension von ganzem Herzen empfehlen.

    geschrieben für:

    Pensionen in Ochsenfurt

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.