Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    3. von 4 Bewertungen


    Das Essen im Wienerwald grenzt zum Teil an Körperverletzung. Das von uns bestellte Essen war unhygienisch (Schmutz und kleine Fleischbeilage in Form eines Würmchens im offensichtlich lieblos gewaschenen oder ungewaschenen Salat) und war ein Fall für das Gesundheitsamt. Die angeblich kräftige Hühnersuppe mit viel Fleisch machte lauwarmem Wasser alle Ehre. Weder von DEFTIG noch vom vielen Fleisch war etwas zu bemerken. Die Wirtin fragte uns ob es recht gewesen sei. Daraufhin beschrieben wir ihr den Zustand der Speisen. Nach kurzer Rücksprache mit ihrem grimmigen Chef wurden wir aus dem Lokal geschmissen!! Lautstark beschimpfte uns die Wirtin - es sei eine Unverschämtheit das wir das Essen miserabel fanden. Sie SCHRIE uns hinterher das wir uns nie wieder bei ihr im Woenerwald Oberstdorf blicken lassen sollten. Schlimmer gehts nimmer! Wir wünschen dem Wienerwald Oberstdorf ein baldigen DEFTIGES Ende. Wer sich so unzivilisiert und garstig verhält, verdient den Bankrott! Ein herzliches Dankeschön auch nochmal an die Wirtin für ihre unverschämte Art die hoffentlich dazu führt, das sie ihren Job verliert.

    geschrieben für:

    Schnellrestaurants / Restaurants und Gaststätten in Oberstdorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.



  2. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    4. von 4 Bewertungen


    Sehr zentral gelegener Aldi-Supermarkt. Ziemlich groß mit guter Übersichtlichkeit, da alle ALDI-Supermärkte in Deutschland begebungstechnisch identisch aufgebaut sind. Wer einen Markt kennt, der kennt sie alle. Reis in der Filiale A wird an der gleichen Stelle gefunden wie Reis in der Filiale B. Schnelle Abwicklung an den Kassen. Diese kann aber auch ganz schön nervig sein. Alles muss Zak-Zak gehen und man merkt die Ungeduld die bei der Kassiererin aufkommt, wenn man nicht schnell genug die Ware wegräumt oder das Kleingeld parat hat. Dennoch findet man bei Aldi alles wa man braucht bei guten Preisen.

    geschrieben für:

    Verbrauchermärkte / Wein in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.



  3. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Große Verkaufsfläche und große Auswahl zu vernünftigen Preisen. Die Gestaltung des Baumarktes im Inneren ist sehr nüchtern und zweckmäßig. An den Kassen meist längere Wartezeiten. Parkplatz vor dem Haus. Nicht mein persönlicher Favorit aber o.k. Persönlich ziehe ich die Baumarktketten von BAUHAUS und OBI vor. Wer aber nur schnell einen Hammer oder Schraubenzieher sucht, der ist im TOOM-Baumarkt sicher gut aufgehoben.

    geschrieben für:

    Werkzeuge in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.



  4. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    12. von 12 Bewertungen


    Perfekter, moderner Umbau des OBI-Baumarktes in Köln- Marsdorf! Vorher sehr unübersichtlich und nicht mehr in die Zeit passend. Jetzt eher schon ein Ort zum Wohlfühlen (etwas übertrieben ausgedrückt). Die Sortierung des Baumarktes ist deutlich besser geworden. Es wird fast alles vertrieben, das mit Haus , Garten, Bauen, Autopflege usw. in Verbindung steht. Großer Garten/Grün-und Blühpflanzenbereich, Grillen und Gartenmöbel. Großer Parkplatz vor dem Markt. Z.zt. häufiger Warteschlangen, Einkaufswagen- und Mundschutzpflicht vor dem Eingang. Auf dem Parkplatz befindet sich auch eine empfehlenswerte Wurstbraterei der WURST-TEUFFEl Kette.

    geschrieben für:

    Baumärkte / Zoohandlungen in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.



  5. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    4. von 9 Bewertungen


    Absolut DIE perfekte Lage unmittelbar am kleinen, übersichtlichen Konrad-Adenauer-Weiher in Köln Junkersdorf/Müngersdorf im Grüngürtel von Köln. Der Club-Astoria ist der ehemalige Offiziers-Club der belgischen Armee die hier in Junkersdorf stationiert war. Ein schönes Anwesen mit einem großen Gartenareal das für die Gäste mit Sitzgelegenheiten versehen wurde um auch dort Getränke und kleinere Snacks einnehmen zu können. Die Bedienung ist sehr aufmerksam und freundlich. Das Restaurant im Inneren hat viel Atmosphäre und von fast überall hat man einen Blick auf den Stadtwald und den angrenzenden kleinen See. Die Speisekarte ist kreativ und das Essen von bester Qualität. Schmeckt alles perfekt und super! Auch der wöchentlich angebotene BRUNCH lässt keine Wünsche offen, ist aber auch nicht gerade billig! Da muss man schon tief in die Tasche greifen! Insgesamt ist der Club Astoria aber SEHR zu empfehlen.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten / Veranstaltungsräume in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Habe von MEDITRAIN über einen Kollegen erfahren dessen Tochter dort ein Vorbereitungsseminar für den Medizinertest absolviert hat, begeistert war und später über ein sehr gutes Testergebnis einen Studienplatz in Medizin erhalten hat. Das Institut ist auf Testanalysen und Testvorbereitungsseminare spezialisiert. Also habe ich Junior dort angemeldet und ihn auf den Medizinertest vorbereiten lassen. 5-Tage-Seminar, nicht ganz billig aber preislich absolut angemessen da die Qualität der Vorbereitung stimmte und nur der Erfolg zählt. Junior war begeistert von seinem Trainer, den erlernten Lösungsstrategien und der lockeren, sympathischen Art der Wissensvermittlung. Ergebnis: Testbestenleistung und ein Studienplatz! Klare Empfehlung der Seminarvorbereitung und ein Dankeschön an Meditrain.

    geschrieben für:

    Forschung / Privatschulen in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.



  7. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    3. von 3 Bewertungen


    Der REWE an der Aachener Strasse hat ein SUPER Sortiment. Es gibt fast alles was das Herz begehrt. Die Ladenöffnungszeiten bis Nachts um 22:00Uhr auch an Samstagen sind perfekt. Die Gemüsetheke ist bestens sortiert und die Ware ist frisch. Es gibt ausreichend Kassen, so daß die Wartezeit sehr begrenzt ist und Einkäufe sehr schnell erledigt sind. In der angeschlossenen Bäckerei gleich hinter den Kassen kann ich das sog. Traditionsbrot FÜRST BISMARK sehr empfehlen. Es gibt auch zwei Eingänge die gleichzeitig auch Ausgänge sind. Und natürlich nicht zu vergessen der geduldige Leergutautomat - immer freundlich und nie die Geduld verlierend.

    geschrieben für:

    Verbrauchermärkte in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.



  8. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    14. von 14 Bewertungen


    Was sollten wir Menschen ohne die Kette ALDI machen?! Ein großer Dank an die beiden Aldibrüder, falls sie noch leben. Immer best Qualität zum günstigsten Preis. Selbst Markenartikel werden aufgekauft und deutlich unter normalem Ladenpreis verkauft. Ich schwöre vor allem auf ALDI als Vertrieb von Avocados. Kistenweise zu Billigpreisen. Leider ist jede 3. Avokacado faul.
    ALDI - schön das es dich gibt!

    geschrieben für:

    Verbrauchermärkte / Wein in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.

    FalkdS Sie leben beide nicht mehr.
    Soweit ich weiß, liegt / lag die ganze Familie irgendwie im Finanzstreit.

    Theodor Paul „Theo“ Albrecht (28.03.22 bis 24.07.10)
    Karl Hans Albrecht (20.02.20 bis 16.07.14)


  9. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    4. von 235 Bewertungen


    Schönes und teures Hotel mit interessanten Zimmern und gutem Restaurant. Die Zimmer sind aussergewöhnlich und mal etwas anderes als die üblichen Businesshotels. Die Idee ein Hotel in den runden Wasserturm zu setzen ist schon eine architektonische Leistung die absolut gelungen ist. Die läge des Hotels ist perfekt. Sehr zentral und trotzdem ruhig. Bis zur Altstadt sind es nur 8 Minuten und zu den den großen Einkaufsstrassen des Zentrums (Schildergasse) gar nur 5 Minuten Fußweg. Fazit: Das Hotel ist nicht gerade preisgünstig aber dennoch ein Highlight unter den bestehenden Hotels. Wer das Geld hat und eine interessante Absteige sucht ist hier perfekt aufgehoben.

    geschrieben für:

    Hotels / Restaurants und Gaststätten in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.



  10. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    8. von 196 Bewertungen


    Sehr schönes Restaurant in der Kölner Altstadt! Gehobene Kategorie mit gesalzenen Preisen. Die Karte ist vielseitig und interessant. Das Essen kann als gut bezeichnet werden. Drinnen relativ nobel mit angenehmer, schönen Atmosphäre. Bedienung gibt es nicht zu bemeckern. Wer in der Altstadt ist, Hunger hat und das Geld locker sitzen hat, der sollte sich durchaus über einen Besuch des Restaurants zum zwölften Apostel Gedanken machen. Allerdings sollte man nicht aufgrund des Namens darauf hoffen, den zwölften Apostel (keine Ahnung wer das war) zu treffen. Vermutlich ist das der Name des Besitzers oder hier hat der zwölfte Apostel tatsächlich mal ein Bier getrunken oder zu Abend gegessen.

    geschrieben für:

    Italienische Restaurants / Pizza in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.

    Salbada Die einen sagen, Apostel Nr. 12 heißt Matthias und liegt in Trier :-)
    Andere meinen, er hieße Paulus. Kann uns aber im Endeffekt an dieser Stelle egal sein ;-)