Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (17 von 212)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 6 Bewertungen


    Wir hatten im LaFe leider eher schlechte Erfahrungen gemacht.

    Wir hatten einen Gutschein für All-You-Can-Eat Gambas und sind zu zweit dort aufgeschlagen. Das Restaurant macht einen netten Eindruck und wir wurden direkt freundlich Begrüßt. Nach einem echt guten Cocktail, kamen dann die ersten Gambas und leider haben diese gar nicht geschmeckt. Meiner Meinung nach handelte es sich um TK-Shrimps und die Soße dazu hat uns auch nicht geschmeckt. Leider eine mittlere Katastrophe.

    Wenn man allerdings nur Cocktails trinken will, kann ich das LaFe durchaus empfehlen. Die waren echt lecker.

    geschrieben für:

    Bars und Lounges in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.



  2. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    5. von 29 Bewertungen


    Checkin

    Meiner Meinung nach von den vier Hardrock Cafes in Deutschland das schlechteste. Der Service ist so gar nicht Hardrockig. Langsam und unaufmerksam. Bei meinem letzten Besuch mussten wir förmlich um neue Getränke betteln und diese wurden auch noch regelmäßig vergessen, so dass wir den Kellner daran erinnern mussten.

    Die Burger wurde nicht so zubereitet wie wir sie bestellt hatten und auch am Nachbartisch gingen die Steaks wieder zurück.

    Alles in allem muss ich eher abraten. Vor allem weil man bei diesem Preis doch eher etwas mehr erwartet als im Burgerimbiss um die Ecke.

    geschrieben für:

    Amerikanische Restaurants / Cafés in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.



  3. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    2. von 12 Bewertungen


    Ein relativ neuer Megamarkt in Merheim.

    Ich kann ehrlich gesagt nichts mit diesem Megaladen anfangen. Ich irre da zwischen den Gängen herum und finde gar nichts. Grausam. Er ist mir zu groß.

    Dazu kommt noch, dass die wie man hört, ihre Angestellten nicht grade gut behandeln.

    Ne, ich geh da lieber in etwas kleinere Geschäfte.

    Aber parken kann man da gut. Das muss ich zugeben.

    geschrieben für:

    Lebensmittel / Verbrauchermärkte in Merheim Stadt Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.



  4. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 3 Bewertungen


    Etwas abseits der anderen Geschäfte liegt diese Filiale im Osten Kalks an der Grenze nach Höhenberg.

    Da es sich hier um einen neueren Lidl handelt der extra "auf der grünen Wiese" gebaut wurde, ist er genau wie jeder andere seiner Art aufgebaut, eingeräumt und instand gehalten. Nix besonderes.

    Die Qualität der Waren ist so wie man es von einem Lidl erwartet und auch der Service.

    geschrieben für:

    Lebensmittel in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.



  5. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 10 Bewertungen


    Der Edeka in Vingst war neben den beiden türkischen Supermärkten lange Zeit der einzige "deutsche" Supermarkt in Vingst.

    Ein Zustand der sich anscheinend auf die Attitüde des Personals ausgewirkt hat. Der Ton hier ist meist herrisch und unfreundlich und es wird einem das Gefühl gegeben das man als Bittsteller auftritt und man als Kunden den sonstigen Aktivitäten des Personals im Wege steht.

    Die Auswahl ist groß und die Qualität stimmten allerdings meistens. Allerdings ist es hier auch etwas teurer als im neueröffneten Aldi oder Plus ein paar Häuser weiter. Jetzt lässt sich natürlich darüber streiten ob das Preisniveau oder das Verhalten des Personals gegenüber Kunden für die Abwanderung verantwortlich sind.

    Hinten ist wie in den meisten Edekas noch ein Metzger drin. Leider verkauft der nur das Standardsortiment, da sich laut seinen eigenen Aussagen in Vingst nichts anderes lohnt. Schade eigentlich.

    Vorne ist eine dieser Bäckereiketten untergebracht.

    geschrieben für:

    Lebensmittel in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Ich bin auf dem Weg zum Bahnhof an diesem Backwerk vorbeigekommen und wollte mich dort schnell mit einen kleinen Frühstück versorgen.

    Vor der Filiale saß eine Mitarbeiterin (durch ihre Uniform leicht zu erkennen) auf den Stufen. Zigarette in der einen Hand und Handy in der anderen. Tief in ein Gespräch versunken.

    Hmm, gut anscheinend nicht viel los um diese frühe Uhrzeit. Doch ein Blick ins Geschäft zeigte ein anderes Bild. Dort standen drei Kunden an der Kasse und warteten. Eine zweite Mitarbeiterin war damit beschäftigt Brote aus dem Ofen zu holen.

    Etwas verwirrt über diesen merkwürdigen Umgang mit Kunden verlies ich lieber das Geschäft und kaufte mein Frühstück bei einem anderen Bäcker ein paar Meter weiter.

    Ich weiß ja, dass die Mitarbeiter von Backwerk wegen der Dumpinglöhne (deswegen geh ich da auch so ungern rein) häufig nicht gerade motiviert an ihre Arbeit gehen aber sowas wie hier hab ich dann doch noch nicht gesehen.

    Das Sortiment war das übliche und schien auch Qualitativ auf dem Stand zu sein den man von Backwerk erwarten kann. Aber, wie gesagt, gekauft hab ich diesmal ja nichts.

    geschrieben für:

    Bäckereien in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.



  7. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 684 Bewertungen


    Der Gasthof Adler ist eine urige Kneipe im Stadtzentrum von Bad Wörishofen der es geschafft hat meiner Grußmutter gehörig den Spaß an ihrem 85 Geburtstag zu vermiesen.

    Eigentlich ist das Essen und der Service hier ganz gut aber wegen der Geburtstagsgeschichte reicht es nur für zwei Punkte.

    Die Geburtstagsgesellschaft schlug wie besprochen gegen 13 Uhr im Lokal auf. Leider waren die Tische zu diesem Zeitpunkt noch nicht eingedeckt und zur Verfügung gestellte Raum war zu klein. Wir saßen also dichtgedrängt und warteten auf die Bedienung. Wie während des Rest des Aufenthaltes lies diese uns erst einmal warten.

    Augenscheinlich war auch noch nichts vorbereitet. Die Vorspeise ließ erst einmal geschätzte 30 Minuten auf sich warten. Die Hauptspeise dann trudelte so nach und nach ein. Die Ersten bestellten sich bereits eine Nachspeise als die Letzten erst ihr Essen bekamen. Das geht so wirklich nicht. Anstatt der abgesprochenen Semmelknödeln gab es dann Kartoffelknödeln, die der Meinung meines Banknachbarn nach, von Pfanni waren.

    Alles in allem war das eine ziemlich vermurkste Veranstaltung obwohl wir bis dato eigentlich ganz gute Erfahrungen gemacht hatten. Also gerne mal wieder Abends oder Mittags zum Essen aber auf keinen Fall für Veranstaltungen.

    geschrieben für:

    Hotels / Restaurierungen in Bad Wörishofen

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.



  8. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Die Steprath-Klause ist genau das was man sich unter einer Eckkneipe vorstellt. Ein Tisch und ein Tresen, das wars. Klein, gemütlich, spießig und definitiv nichts für mich aber wer mal eine richtig urige Kölschkneipe in Kalk besuchen will der sollte sich die Klause vornehmen.

    geschrieben für:

    Bars und Lounges in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.



  9. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 13 Bewertungen


    Checkin

    Ich hatte bisher zweimal das "Vergnügen" Kunde des Evangelischen Krankenhauses in Kalk zu werden.

    Beide Besuche sind, sagen wir es freundlich, eher suboptimal verlaufen.

    Das erste Mal ist schon ein paar Jahre her. Damals kam ich mit einem umgeknickten und inzwischen auf Fußballgröße angeschwollen Knöchel in die Notaufnahme. Dort wurde ich an einem schönen Freitagabend mal eben drei Stunden irgendwo in den Katakomben liegen gelassen ohne das mich jemand über die Wartezeit aufgeklärt hat oder sonst irgendwie in Kontakt mit mir trat. Der Arzt der sich danach um mich kümmerte war in meinen Augen sichtlich übernächtigt. Naja, lange Geschichte kurzes Ende. Während der Behandlung fühlte ich mich nicht gut beraten und hatte das Gefühl schnell abgefertigt zu werden.

    Das zweite Mal war vor zwei Jahren wieder an einem Freitagnachmittag. Diesmal fuhr ich meinen Vater mit starken Bauchschmerzen ins Krankenhaus. Auch diesmal zog sich die Wartezeit bis zum ersten Kontakt mit dem Arzt hin. Mein Vater wurde nach mehreren Stunden mit einen Pankreatitis eingeliefert. Eine Krankheit bei der man, wie wir inzwischen wissen, erst einmal nichts essen soll. Das wussten wir damals leider nicht - und das Personal im Krankenhaus anscheinend auch nicht. Am Montagmorgen kam dann eine Ernährungsberaterin und eröffnete meinem Vater er könne jetzt langsam wieder mit einer Brühe anfangen. Als mein Vater etwas verwundert der Dame erklärte, dass er das ganze Wochenende normale Kost vom Personal erhalten hatte, fiel diese aus allen Wolken.

    Mein persönliches Fazit: Zumindest an einem Freitag würde ich nie wieder diese Klinik aufsuchen. Ich will gar nicht wissen wie die mit Kassenpatienten umgehen, wenn die Privatpatienten schon so behandeln.

    geschrieben für:

    Intensivmedizin / Krankenhäuser in Kalk Stadt Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.



  10. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 31 Bewertungen


    Großes Einkaufszentrum am Rande von Kalk. Gute Anbindung mit S-Bahn (Trimbornstrasse), U-Bahn (Linie 1,9), Bus (Linie 159) und Auto (eigene Autobahnausfahrt). Merkwürdigerweise gehören die meisten Geschäfte darin der Douglas Holding an.

    geschrieben für:

    Bäckereien in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.