Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (1)


  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. von 5 Bewertungen


    Wir beauftragten die Firma Demmel mit dem Kundendienst an unserer Brennwert-Heizung und der Beseitigung einer Störung. Kaum zu glauben, aber anstatt zu arbeiten verbrachte der Kundendienstmonteur ein paar Stunden in unserem Heizraum ohne einen Finger zu rühren, wie ich ein paar Tage später bei der Überprüfung seiner Arbeiten feststellte (siehe Fotos).

    Normalerweise ist nach einem Kundendienst, z. B. in der Neutralisations-Box einer Heizung, alles blitzblank sauber. Unsere Box hatte der Monteur jedoch nicht einmal geöffnet und so war bei meiner Überprüfung innen noch alles versottet, dicke Ablagerungen vorhanden und Leitungsanschlüsse waren völlig verstopft (s. Fotos).

    Der Monteur hatte von mir extra zwei neue Granulat/Aktivkohle-Beutel für die Box verlangt und auch bekommen. Da er jedoch nichts arbeitete, befanden sich später in der Box noch die alten ausgedienten Beutel und die neuen hatte er einfach mit nach Hause genommen und damit rechtswidrig entwendet. Später behauptete die Firma Demmel, ihr Monteur hatte die Ware „aus Versehen“ mitgenommen.

    Der Monteur hatte auch behauptet, die Ölpumpe der Heizung sei kaputt, obwohl sie völlig intakt war. Vermutlich haben solchen Vorgehensweisen bei der Firma Demmel Methode.

    Dann bekam ich von der Firma Demmel die Rechnung über die Wartungsarbeiten, von denen nicht das Geringste durchgeführt worden war. Da ich alles über Fotos beweisen konnte, zahlte mir die Firma Demmel mein Geld voll zurück, Aber anstatt der entwendeten Beutel bekam ich zwei alte Beutel, die nur noch halb gefüllt und auch schon brüchig waren - wie schäbig? Auch mit der Störung, wegen der die Heizung immer wieder aussetzte, hatte sich der Monteur überhaupt nicht befasst.

    Wie ein Heizungsfachmann einer anderen Firma später feststellte, waren die Brenner-Elektroden verschlissen. Wir haben eine Weishaupt-Heizung und die Fa. Demmel hatte sich rechtswidrig als Fachbetrieb für Weishaupt-Heizungen ausgegeben, was jedoch nicht zutrifft, wie ich von der Firma Weishaupt erfuhr. In deren Verzeichnis über Fachbetriebe existiert auch keine Fa. Demmel.


    Nachtrag

    - Wie oben berichtet, hatte der Monteur zwei neue Granulat-/Aktivkohle-Beutel entwendet. Die Fa. Demmel behauptet, ihr Monteur hatte die beiden Beutel "aus Versehen" mitgenommen. Zwei Beutel, die nebeneinanderstehend 36 cm lang und 15 cm hoch sind und zusammen 4,6 kg wiegen, wird wohl kaum jemand "aus Versehen" mitnehmen.

    - Ferner behauptete die Firma Demmel, den betr. Monteur gekündigt zu haben. Das ist jedoch nicht wahr, denn Letzterer befand sich bereits im Rentenalter und als er bei uns war erzählt er, dass dies sein letzter Auftrag sei und er am nächsten Tag in Rente gehen würde.

    - Meiner Bewertung in golocal über die Fa. Demmel gab ich zu Recht die schlechteste Note mit nur einen Stern. Die andern 3 Bewertungen hier, über die Fa. Demmel, haben jeweils 5 Sterne. Auch in der Website von „Houzz“ hat die Fa. Demmel 11 Bewertungen mit jeweils 5 Sternen. Diese insgesamt 14 Bewertungen mit Bestnoten erwecken den Eindruck, dass sie alle von der Fa. Demmel selbst geschrieben wurden.

    geschrieben für:

    Heizungen / Sanitär in Bad Aibling

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.