Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (1)


  1. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    3. von 3 Bewertungen


    Ich möchte hier auf verschiedene Dinge aufmerksam machen. Ich war gestern im Tierheim. Ein Bauernhof, ruhig gelegen, tiere sind in Freiläufen als kleines Rudel untergebracht. Die noch nicht zu vermittelnden Hunde sind woanders untergebracht. Angsthunde mit schlechten Erfahrungen oder zu junge Hunde werden erst täglich fürsorglich an den guten Menschen gewöhnt. Das kennen ganz viele Hunde nicht.
    Ja die Erreichbarkeit per Telefon und Email ist schwierig. Die Erklärung zu den einzelnen Hunden passt so meist nicht.
    Es würde niemand sich für einen Hund interessieren wo von Anfang an steht das er Angst hat. Ich würde vorschlagen das man sich einen Hund aussucht und dann mit Geduld per Telefon oder email genau angefragt was für Charakter Eigenschaften er hat.
    2 mal fahren ist bei jd tierheim normal. Bringen sie Geduld mit, die Familie ist freundlich aber weil sehr viel zu tun kurz angebunden. 10 Personen die einen hund sofort sehen wollen gegenüber 1 Frau die die hunde alleine holt und gegen Pfand zum ersten Gassi gehen rausgibt.
    Haben sie Geduld und erwarten sie eher zurückhaltende hunde wenn eine Familie mit Kind den Hund umzingelt und von allen Seiten bedrängt. Langsames und vorsichtiges kennen lernen mit Geduld bei Telefon und Email Kontakt. Wer wirklich Interesse am Hund hat kann warten und dann ist alles ok. Ich finde die Aufopferung bemerkenswert und verstehe warum manche Sachen nicht perfekt laufen. An alle Zweifler: die hunde haben es verdient ein Zuhause zu finden.

    geschrieben für:

    Vereine in Lohra

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.


Wir stellen ein