Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Bin dort nach 1,5 Jahren weg. Die Ärztin hat mich damals nicht wirklich ernst genommen und für jede Kleinigkeit eine Überweisung ausgestellt, anstatt mal eben selbst kurz zu untersuchen.
    Selbst für eine Einweisung ins Krankenhaus für eine Gallenblasenresektion hat sie mich erst zum Gastroenterologen überwiesen, obwohl fest stand, dass ich Gallensteine hatte und die Blase raus musste. Aber für Überweisungen bekommen Ärzte ja zusätzlich Geld.
    Meine Panikattacke fand sie sogar belustigend, was für mich der letzte Beweis war, dass ich einen anderen Arzt brauche.

    geschrieben für:

    Fachärzte für Allgemeinmedizin / Naturheilverfahren in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.



  2. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    3. von 4 Bewertungen


    Ich bin der Meinung, man sollte den Laden lieber meiden. In der Vergangenheit war es dort noch akzeptabel, aber nach einigen Wechsel dort, ist das eher eine Zumutung.
    Mir wurde jede einzelne Tablette meines Bedarfsmedikaments vorgerechnet (und das aufgrund eines Computerfehlers auch noch falsch) und dann darf man dem noch hinterher betteln. Ich fühlte mich dort nur noch wie eine Nummer und ganz schlecht behandelt und nicht ernst genommen.
    Zusätzlich habe ich eine Suchtdiagnose bekommen, nur weil ich in Krisensituationen zu Recht meine Bedarfsmedikation nehme. Der Psychiater gibt sich überheblich und fühlt sich persönlich gekränkt, wenn man sich in einer Notsituation an jemand anderes wendet, als an Ihn.
    Das gehört sich in diesem Beruf nicht.

    geschrieben für:

    Gesundheitswesen in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.



  3. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    6. von 6 Bewertungen


    Vor einigen Jahren konnte man dort hin und wieder ein Schnäppchen ergattern und besonders der Bruch hat sich oft gelohnt, aber der Laden hat leider abgebaut. Nun ist eigentlich nur noch der Bruch ein wirkliches Angebot und davon haben sie leider nicht viel Auswahl. Zum größten Teil sind die Sachen in normalen Geschäften günstiger, wenn man sie im Angebot kauft. Ich habe keine Ahnung, was daran noch Outlet sein soll.
    Wenn man etwas länger dort hin braucht, rate ich davon eher ab, denn das ist die Mühe und Zeit nicht (mehr) wert. Sollte sich das jemals ändern, werde ich diese Bewertung korrigieren

    geschrieben für:

    unbekannte Branche

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.



  4. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Ein schöner Laden. Es ist stets sauber und ich habe dort noch nie gammeliges Obst oder Gemüse gesehen. Das Personal ist immer freundlich und hilft gerne, wenn man eine Ware nicht findet oder wenn mal an etwas nicht ran kommt.
    Nur das Angebot an Brot und Brötchen finde ich noch ausbaufähig.

    geschrieben für:

    Lebensmittel in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.



  5. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Früher war der Laden echt gut. Freundliche Menschen, immer ein nettes Wort, man fühlte sich willkommen. Seit der der Renovierung vor einigen Jahren hat sich einiges geändert. Es ist inzwischen so unpersönlich geworden und die Preise sind auch so hoch, dass sich dort ein Besuch einfach nicht mehr lohnt für diese doch eher mittelmäßige Qualität. Sehr schade.

    geschrieben für:

    Imbiss in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Ich bin schon seit einigen Jahren dort Stammkunde. Das Personal dort ist freundlich und bestellt mir alles, was mein Herz begehrt in kurzer Zeit. Ich brauch dafür nicht mal dort hingehen. Ein Anruf reicht und meine Medikamente werden bestellt, sofern sie nicht vorrätig sind. Egal wie blöd einem eine Frage erscheinen mag, sie beantworten diese immer mit einem Lächeln.

    Spezialfelder der Apotheke sind MS,Diabetes, Rheuma und Wachstumsstörung.

    geschrieben für:

    Apotheken / Versandhandel in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.



  7. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Ich war vor einer Weile dort, weil ein Stück Zahn abgebrochen war. Ich gab gleich am Telefon an, dass ich Angstpatientin bin. Die erste Behandlung war gut, hat aber nichts gebracht, da das nach 2 Tagen wieder abgebrochen war. Beim 2. Termin, hat man mich ewig warten lassen. Mehrfach fragte ich, on es noch lange dauern würde, weil ich sonst raus gehen würde. Jedes Mal hieß es, ich sei "bald" dran. Eine Stunde musste ich warten. Für einen Angstpatienten wie mich ein NO GO! Ich hatte zwichenzeitlich eine Panikattacke, was niemanden kümmerte, also ging ich raus und erholte mich etwas. Als ich jedenfalls dran war, merkte ich, dass diese Ärztin nicht mit Angstpatienten umgehen kann. Der Zahn müsse überbrückt werden und weil ich leider arbeitsunfähig bin, läuft soetwas auf eine Härtefallentscheidung aus. Ich bekam schon mal einen Termin für das Prozedere. Leider hat die Ärztin zum einen eine ganz andere Rechnung aufgestellt, als das, was sie mir sagte, und dann hat sie vergessen, es als Härtefall anzugeben, so dass meine KK das nicht übernehmen wollte. Zudem haben die es so spät fertig gestellt, dass ich den Termin absagen musste und den Heilkostenplan erst 2 Monate später bekam.

    Nein, nicht zu empfehlen, besonders nicht für Angstpatienten

    geschrieben für:

    Zahnärzte in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.



  8. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Hallo;

    Ich war zum Glück nur 11 Monate dort, aber das war alles andere als gut.

    Zu Beginn bekam ich eine Fallpauschale 2 (Intensivbetreuung). Leider hat mein Betreuer es nicht für nötig befunden, diese zu verlängern, weil es einen Bericht bedurfte. Geberell hat es sich mein Betreuer sehr einfach gemacht. Wenn ich um Hilfe bat, wurden mir lediglich Anweisungen gegeben oder Links zugesendet. Ich meine, wenn ich fähig wäre, alles alleine zu regeln, dann bräuchte ich keine ASP. Auf Bitten, mich bei meiner Post zu unterstützen, in dem in Krisenzeiten danach gefragt werde, wurde mir gesagt, ich solle doch mal selbstständig werden.

    Viele Kontaktaufnahmen wurden nicht über ein Anruf gemanaged, sondern mir wurden Sprachnachrichten geschickt. Auch auf Ansage, dass ich das nicht möchte, wurde das nicht unterlassen.

    Als mein Betreuer Aufgrund einer Mail, die etwas unglücklich geschrieben wurde, mich für suizidal hielt, hat er die Polizei informiert, anstatt sich auch nur einmal bei mir persönlich zu erkundigen.

    Ich hatte hauptsächlich mit 2 Betreuern Kontakt, aber kritikfähig war keiner von denen. Bei allem was war, war es immer meine Schuld. Bei psychisch kranken Menschen ein NO GO!!!

    Selbst meine Therapeutin, die mal mit meinem Betreuer telefoniert hatte, kam zu dem Schluss, dass der Mensch ein massives Problem habe und ich unbedingt wechseln müsse, was ich auch tat.

    Meine Befürchtung ist, dass es eine Einstellungspolitik von diesem Träger ist. Also, lieber Finger weg.

    geschrieben für:

    soziale Hilfsdienste / Vereine in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.