Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (2 von 9)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    In beiden ALDI-Süd Märkten in Germering beobachte ich seit Jahren immer wieder, dass trotz langer Schlangen das Personal nur zögernd weitere Kassen öffnet. Man(n)/Frau blickt - beinahe wie einstudiert - geflissentlich weg und stellt sich teilweise taub, wenn hinten wartende Kunden nach einer weiteren Kasse rufen. Darauf angesprochen, bekommt man sogar nicht selten eine pampige und respektlose Antwort. Ein Zeichen mangelnder Führung, denn Bezirks- und Marktleitung scheinen ihren Angestellten nicht ausreichend vermittelt zu haben, dass es die Kunden sind, von deren Einkäufen ihr Gehalt bezahlt wird.

    geschrieben für:

    Verbrauchermärkte / Wein in Germering

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.



  2. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    3. von 4 Bewertungen


    Abgesehen von kleineren positiven Aspekten gibt es in dieser Filiale immer wieder Grund, sich zu ärgern: die Kassiererinnen tun sich dort traditionell schwer, "eine weitere Kasse" zu öffnen. Fordert man als Kunde dazu auf, reagieren sie beleidigt. Erst bei 10 (!) Anstehenden seien sie autorisiert, eine zusätzliche Kasse zu öffnen. Man stelle sich das vor, wenn mehr als die Hälfte der Anstehenden einen randvollen Einkaufswagen schiebt. Ein Unding, das allerdings auch bei der gelb-blauen Konkurrenz gegenüber zu häufig vorkommt.
    Noch dreister ist es, wenn der Kunde schon länger ansteht, sich vorne jemand mit einer Reklamation frivol vordrängt und… zu Lasten der Wartenden vorweg bedient wird, anstatt ihn zu bitten, sich einzureihen. Für mich unverständlich liegen die Preise für Obst und Gemüse bei ALDI meistens höher als beim nahen Mitbewerber. Während der bald ablaufende Lebensmittel mit 30% Nachlass verkauft, ist das bei ALDI Fehlanzeige. Dort „entsorgt“ man diese Produkte offenbar anders.

    geschrieben für:

    Verbrauchermärkte / Wein in Germering

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.