Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (2 von 39)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Checkin

    Foto vor Ort

    Tolles Kino für die ganze Familie...

    Von wegen "Kleinstadtkino".
    Die Hall of Fame brauch sich hinter keinem der "großen" Kinos der Mega Ketten verstecken.

    Die 7 Kinosäle bieten 750 Plätze, der größte Saal fasst 200 Besucher.
    Die Leinwände werden mit moderner Laserprokektionstechnik bespielt und der Sound kommt aus einem Dolby Atmos System.

    Eine Besonderheit die sich so schnell nicht noch einmal findet sind die Werbefreien Leinwände. In der Hall of Fame werden, bis auf 4-5 wirklich kurze Spots der Sponsoren, keine Werbefilme gezeigt (gilt für alle Säle und alle Filme). Somit entfällt die 30 Minütige Warterei auf den Filmstart. Insbesondere für Kinder natürlich perfekt.
    Der Preis für ein Ticket erhöht sich dadurch aber nicht, dank der besagten lokalen Sponsoren.

    Ein weiteres Highlight stellen die D-Motion Sets dar. Hier wird der Besucher während des Films zum teil der Szene. Alle Sessel sind aus Leder, sehr bequem und so angeordnet das auch kleinere Personen immer freie Sicht auf die Leinwand haben.

    Die Preise sowohl für Eintritt als auch für Popcorn, Nachos & Co. sind unschlagbar günstig. So kostet eine Jumbo Box Nachos mit 4 Dips 7,50 Euro (Stand: 25.07.2020)

    Die Hall of Fame kann ich jedem nur wärmstens empfehlen.

    Parkmöglichkeiten gibt es kostenfrei und in ausreichender Anzahl auf dem Parkplatz der Uni, das Kino ist von hieraus fußläufig in 2-3 Minuten barrierefrei erreichbar.

    geschrieben für:

    Kinos in Kamp Lintfort

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    Ausgeblendete 13 Kommentare anzeigen
    Knoppi Ganz und gar nicht nur "alte Schinken und Kinderprogramm". Derzeit laufen auch in den großen Kinoketten oft "alte Schinken. Im Normalprogramm laufen natürlich alle aktuellen Blockbuster. Ist halt derzeit Corona... und viele Filmstarts wurden aus Angst vor Besuchermangel von den Verleihfirmen verschoben.


  2. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Checkin

    Foto vor Ort

    Die Landesgartenschau NRW findet noch bis Oktober 2020 statt.
    Der Kern der Landesgartenschau befindet sich auf dem ehemaligen Bergwerksgelände Friedrich-Heinrich bzw. Bergwerk West, an der Friedrich-Heinrich Allee. Das Bergwerk ist in Rekordgeschwindigkeit zurückgebaut worden und eine wunderschöne Parklandschaft ist entstanden.
    Vom ehemaligen Bergwerk sind einige, Denkmalgeschützte, Gebäude erhalten, darunter auch 2 der Fördertürme, der ehemalige Schirrhof sowie ein teil der eheamligen Ausbildungsstätten. Hier kann man für einen kleinen Beitrag im Lehrstollen Bergbau hautnah erleben.

    Der weithin sichtbare Förderturm des ehemaligen Schacht 1 ist nicht nur Wahrzeichen Kamp-Lintfort´s und der Landesgartenschau2020, er kann gegen 5€ auch befahren werden. Aus über 70m Höhe bietet sich ein toller Blick über den Niederrhein und das Ruhrgebiet.

    Neben der Blumenaustellungen gibt es auch einen Streichelzoo mit Kaninchen, Meerschweinchen, Alpakas, Schafen, Hühnern, Eseln, Ponys und Erdmännchen wobei sich letztere nicht streicheln lassen.
    Für Kinder bis 12 Jahre ist ein Spielplatz mit den Highlights der Lintforter Bergbautradition erstellt worden.

    Das sogenannte Green Fab Lab bietet einen interessanten Einblick in eine umweltfreundliche High-Tech Welt.
    Die Verpflegung auf dem LAGA Gelände ist sehr teuer. Es empfiehlt sich in jedem Fall Getränke und Snacks für seinen Tag mitzunehmen, eine 0,5l. Flasche Cola schlägt mit 3,50€ zu buche. Der Eintritt für Gäste ab 17 Jahren liegt bei 18,50€ für alle jüngeren bei 2.-€ (Angaben ohne Gewähr).

    Das zweite Gelände befindet sich im sogenannten "Kamper Gartenreich" direkt am Kloster Kamp. Es besteht aus der Hochzeitswiese, dem "alten Garten" sowie dem bekannten Terassengarten. Ausserdem ist hier der Bienenzuchtverein Vierqaurtiere in seinem Bienenhaus präsent.
    Die Tageskarten sowie die Dauerkarten (je Erwachsener 45.-€ ab 01.07.2020) sind für beide Anlagen gültig. Die Anlagen sind über einen schönen Fußweg, dem sogenannten "Wandelweg" miteinander verbunden, oder per kostenfreiem Shuttlebus.
    An Wochenenden und Feiertagen fährt der VRR mit Sonderzügen (RB 31) die Haltestelle Kamp-Lintfort Süd an. Diese liegt direkt am Gelände der Landesgartenschau.

    Besucher die noch keine Tickets haben müssen zwingend über den Eingang an der Friedrich-Heinrich-Allee zum Hauptgelände bzw. über den Eingang Mittelstraße zum Kamper Gartenreich anreisen. Nur hier gibt es Kassen. Besucher mit gültigen Onlinetickets oder Dauerkarte können über alle Eingänge rein.

    geschrieben für:

    Messen und Ausstellungen / Freizeitanlagen in Kamp Lintfort

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.