Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (1 von 25)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    2. von 9 Bewertungen


    Vorweg sei gesagt: Ich würde dem Geschäft einen und einen halben Stern geben. Den halben aber nur für meine eigene Dummheit, den ganzen Stern für den Rest drumherum, der sich wie folgt zusammenfassen lässt:

    Aus gegebenem Anlass wollte ich Bewerbungsfotos von mir machen lassen und suchte mit meinem Partner, als Unterstützung, aufgrund eines Tipps aus dem Bekanntenkreis besagtes Fotostudio auf - mit eher mäßigem Erfolg.

    Das Studio macht beim Betreten zunächst einen postivien Eindruck. Hell, Beispielfotos als Dekoration, wie man es eben von Fotogeschäften gewöhnt ist und eine recht freundliche Begrüßung. Nach selbiger nahm das Drama aber seinen Lauf.

    Zunächst fragte ich nach dem Preis für vier Lichtbilder (man merke sich das Wort). Da der Preis in Ordnung war, ging es sogleich ans Fotografieren. Ich setzte mich auf den dafür vorgesehenem Schemel und blickte geradewegs in eine grelle Lampe, dass ich weder den Fotografen, noch die Kamera richtig sehen konnte.
    Knips, knips, knips und wir waren fertig - ich wunderte mich, dass ich keine Instruktionen für eine optimale Sitzposition erhalten hatte. Nun gut.

    Am PC durfte ich mir die Bilder mit weißem Hintergrund ansehen. Hierauf folgte die erste Verwirrung, denn es waren biometrische Ausweisbilder, woraufhin ich fragte, ob wir das nicht nochmal machen könnten und der Fotograf etwas unfreundlich reagierte, dass ich doch vier Passbilder(!) wollte. Lichtbild und Passbild waren für mich zwar etwas anderes, aber ein Missverständnis kann schon mal passieren. Dennoch hätte man, wenn man um dieses Missverständnis bei eher nicht so firmen Leuten im Bereich Fotografie weiß, vorher fragen können, was für Lichtbilder ich denn meine. Hätte ich allerdings biometrische Passbilder gewollt, hätte ich diese auch so betitelt. In diesem Fall war ich wohl eher ein Kunde von der nervigen Sorte, aber sehr guter Service seitens des Fotografen hätte das womöglich anders geregelt.

    Nach einer schulmeisterhaften Belehrung des Fotografen und sinkender Euphorie meinerseits wurde ich nochmals, diesmal mit Anweisungen, fotografiert, immer mit dem Blick in eine grelle, ungemütliche Lampe. Dabei wurde ich das Gefühl nicht los, dass der Fotograf, obwohl ich zu diesem Zeitpunkt die einzige Kundin war, schnell fertig werden wollte.
    Anschließend durfte ich mir ein Bild aussuchen. Jedoch sah keines davon vorteilhaft, geschweige denn nach mir aus - der weiße Hintergrund war mehr als unglücklich gewählt. Auch die Position des Kopfes war ungüstig, Schatten unterm Kinn, meine Brille verdeckte etwas die Augen...obwohl mir keines gefiel, nahm ich aus Anstand oder wohl eher aus eigener Dummheit, um den Fotografen nicht noch mehr zu verärgern, ein Bild in vierfacher Ausführung, bezahlte knapp 15€ und verließ frustiert mit meinem Partner das Geschäft.

    Fazit: An sich war der anfängliche Service okay, doch hätte er besser sein können und die Fotos professioneller. Ich bin so unglücklich damit, dass ich wohl keines verwenden werde. Zudem fragte ich im Familienkreis, wie die Fotos denn wirkten und Kommentare wie: "Das hätte ich als Laie besser gemacht" oder "Hat dich da der Praktikant fotografiert?" waren einige der noch freundlicheren Bemerkungen.

    Entweder habe ich einen schlechten Tag des Fotografen erwischt oder auch nicht. Aber wenn ihr professionelle Bewerbungsfotos möchte, die auch aussehen wir ihr selbst, kann ich euch das Fotostudio nicht empfehlen. Zumal die Atmosphäre beim Fotografieren selbst auch nicht optimal war, wenn man ständig in eine höhensonnen-artige Lampe glotzen muss.

    Wie sie es geschafft haben, dass ich für den Kram auch noch bezahle, ist wohl ein Mysterium und ich ärgere mich selbst immer noch maßlos darüber.

    geschrieben für:

    Fotostudios in Greifswald

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.