Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    2. von 4 Bewertungen


    Das geht doch gar nicht!!..

    Am 15.03.2018 besuchte ich nach Feierabend gegen 20:30 Uhr Ihre
    Kaufland Filiale am Moosfenn 1 in Potsdam Waldstadt II.

    Ich benutzte einen öffentlichen Zugang dieser Filiale im Kassenbereich.

    Eine Mitarbeiterin stellte sich mir bedrohlich in den Weg und forderte
    mich auf den "Eingangsbereich" zu benutzen. Darauf erwiderte ich,
    es seien keine Hinweisschilder im Eingangs- oder Ausgangsbereich sichtbar.

    Ich setzte meinen geplanten Einkauf danach mit mehrfachen lauten öffentlichen emotionalen Äußerungen Ihrer Mitarbeiterin in meinem Rücken fort.

    Nicht genug wurde ich an der Kasse von einer weiteren Mitarbeiterin, Frau Simon anschließend zur Sache angesprochen und im "Stasi" Jargon öffentlich abgemahnt.

    Die Mitarbeiterin Frau Simon äußerte in einer emotionalen Art und Weise unter anderem mir als Kunde gegenüber "es gäbe Gesetze an welche ich mich doch zu halten habe" und nicht genug "ich könne doch froh sein, dass sie mich überhaupt abkassiere".

    Eine Frage zum Vorgang möchte ich an dieser Stelle an die Unternehmensführung richten.

    Wird das emotionale Verhalten der MitarbeiterInnen in Ihrer betreffenden Kaufland Filiale allgemein toleriert?

    Das Verhalten Ihrer MitarbeiterInnen ist mir völlig unverständlich und unangemessen.

    geschrieben für:

    Lebensmittel / Verbrauchermärkte in Potsdam

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.



  2. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Einfach perfekt
    2.